Seminar zu Einblicken in die unterschiedlichen Ebenen des 3D-Druckens und wirtschaftlichen Nutzungsmöglichkeiten

Historie und Grundlagen des 3D-Drucks, Vertiefung, Technologien, Paradigmenwechsel in der Fertigung - „Form follows Function“ - FabLabs - Maker Communities - professioneller 3D-Druck - personeller 3D-Druck

Veranstaltungstyp: Seminar

Forschung und Entwicklung hdt.de@ Patric Günther
Sie erfahren alles Wesentliche zur Weiterentwicklung der direkten additiven Fertigung. mehr
Informationen "3D-Drucken"
Sie erfahren alles Wesentliche zur Weiterentwicklung der direkten additiven Fertigung.

Zielsetzung

Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die Entwicklungen im 3D-Drucken und Vertiefung im Detail. Sie erfahren neben den Technologien Einblicke in die unterschiedlichen Ebenen des 3D-Druckens und die wirtschaftlichen Nutzungsmöglichkeiten. Viele Praxisbeispiele unterstützen die theoretischen Erkenntnisse.

Inhalt
  • Historie und Grundlagen des 3D-Drucks
  • Technologien des 3D-Druckens: Technik, Eignung, und Voraussetzungen
  • Was ist möglich, was nicht
  • Der Paradigmenwechsel in der Fertigung – das bereits bekannte „Form follows Function“ kann jetzt umgesetzt werden
  • Professioneller 3D-Druck: Einsatz und Stand der Techniken, die möglichen neuen Prozessketten
  • Personeller 3D-Druck: Grundgedanken, Motivationen und Ethik
  • FabLabs, Maker Communities: Hintergründe, Treiber und Ausblick
  • Was bringt die Zukunft: Forschung, Entwicklung und Geschäftsfelder


Zum Thema

3D-Druck steht heute als Synonym für die additive oder generative Fertigung, die ihren Anfang vor 30 Jahren mit der Erfindung der Stereolithographie nahm. Seitdem wurden weitere Technologien entwickelt, wie Lasersintern und Laserschmelzen, Fused LayerManufacturing oder Polyjet Manufacturing.
Längst werden diese Technologien nicht mehr nur zum Rapid Prototyping genutzt und die Zielsetzung der Weiterentwicklung lautet direkte additive Fertigung.


Die Automobilindustrie, die Luft- und Raumfahrt und die Medizintechnik haben das industrielle 3D-Drucken auf einen gut etablierten Stand gebracht. Was seit ein paar Jahren hinzukommt und für eine Art Medienhype sorgt, ist das personelle 3D-Drucken (auch für Heimanwendungen), das eine Demokratisierung und Individualisierung der Produktion befördert. In diesem Seminar soll sowohl die professionell industrielle Seite der additiven Fertigung bis zum direkten Herstellen von Endprodukten als auch die personelle Facette des 3D-Druckens mit den erwarteten weitreichenden Veränderungen in dem Produktentstehungsprozessen und daraus resultierend auch in den Lieferketten, incl. den damit veränderten Rollen von Produzenten und Verbrauchern beleuchtet werden.

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte aus den Unternehmensbereichen: strategische Produktplanung, Geschäftsmodellentwicklung, Forschung, Entwicklung und Konstruktion, Musterbau, Einkauf, Fertigungsplanung, Fertigung und Vertrieb. Außerdem alle an dem Thema Interessierte, insbesondere auch „Macher“

Leiter
Prof. Dr.-Ing. Franz-Josef Villmer
Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Lemgo
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Ort & Termin
Berlin (Haus der Technik)
16.05.2018 10:00 - 17.05.2018 13:00
Seminar zu Einblicken in die unterschiedlichen Ebenen des 3D-Druckens und wirtschaftlichen Nutzungsmöglichkeiten Seminar 3D - Drucken - im Haus der Technik - hier buchen! Berlin (Haus der Technik) Seydelstr. 15 Berlin 10117 DE
1.150,00 € *1.300,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H110051538
Ihre Vorteile
  • umfassend erläutert
  • aktuelle Erkenntnisse und Vorhaben 
Kontakt
Dipl.- Ing.- Päd. Heike Cramer-Jekosch

Dipl.- Ing.- Päd. Heike Cramer-Jekosch berät Sie gerne.

Zuletzt angesehen