Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Tagung

8. Essener Gefahrstofftage

8. Essener Gefahrstofftage
Jetzt buchen
Bei den Essener Gefahrstofftagen mit fachbegleitender Ausstellung werden neue rechtliche... mehr

Produktinformationen "8. Essener Gefahrstofftage"

Bei den Essener Gefahrstofftagen mit fachbegleitender Ausstellung werden neue rechtliche Grundlagen komprimiert erläutert. In 13 Fachvorträgen wird aktuelles Wissen präsentiert und Hilfestellungen für die betriebliche Umsetzung gegeben.


Inhalt
  • Einführung, Rechtliche Neuerungen (Dipl.-Ing. Jens-Christian VOSS, Friedberg, Bayern)
  • Gefahrstoffunterweisungen: Adressatengerecht planen und durchführen – ein Praxisleitfaden (Jürgen ORTLEPP, Infraserv Logistics GmbH, Frankfurt am Main)
  • Von allem etwas
    • Arbeits- und Umweltschutz: zwei Seiten einer Medaille
    • Dargestellt an einem Fallbeispiel aus der betrieblichen Praxis
    • Gefahrstoff-, Gefahrgut-, Wasser- und Baurecht
    • Anforderungen an die Qualifikation (Prof. Dr. Norbert MÜLLER, Schenker AG, Essen)
  • Notfall- und Krisenmanagement am Beispiel des Industriepark Höchst (Jürgen Kalisch, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, Frankfurt am Main)
  • Betriebliche Notfallplanung aus Sicht des abwehrenden Brandschutzes - Empfehlungen für die Betriebe ( Dipl.-Chem. Oliver Nestler, Feuerwehr Dortmund)
  • Regelungen krebserzeugender und keimzellmutagener Stoffe - europäische versus deutsche Vorschriften (Prof. Herbert BENDER, Gefahrstoff Consulting Compliance, Böhl-Iggelheim)
  • Die persönliche Verantwortung des Gefahrstoffbeauftragten (Dr. Michael NEUPERT, Kümmerlein Rechtsanwälte & Notare, Essen)
  • Artikel 45 CLP-VO – Meldungen an Giftinformationszentren – und weitere Änderungen der CLP-VO (Karin MERKL, Merck KGaA, Darmstadt)
  • Schadensfall Hafen Oktober 2016 auf dem Werksgelände der BASF
    • Was im Gefahrstoffmanagement alles schief laufen kann….( Gert VAN BORTEL, BASF SE, Ludwigshafen)
  • Praktische Beispiele zur Gefährdungsbeurteilung nach TRGS 400 mit dem GESTIS-Stoffenmanager (Dr. Dorothea Koppisch, Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA), Sankt Augustin)
  • Praxisvortrag: Gefahrstoffe und seine Gefahren besser verstehen (Frank SCHARF, BESUS)
  • Gefahrstoffmanagement mit GisChem – Möglichkeiten und Grenzen (Dr. Thomas MARTIN
    Leiter GisChem, Gefahrstoffinformationssystem Chemikalien der BG Rohstoffe und chemische Industrie und der BG Holz und Metall Heidelberg)
  • Gefahrstoffrisiken erkennen und vermeiden (Dipl.-Ing. Jens-Christian VOSS, Friedberg, Bayern)
  • Notfallplanung und Gefahrenabwehr in der Industrie - unter besonderer Berücksichtigung von Gefahrstoffen (Prof. Dr. Peter Schmiedtchen, Dräger Safety AG & Co. KGaA, Lübeck


Zum Thema

Zum 8. Mal wird die Gefahrstofftagung vom Haus der Technik in Kooperation mit namhaften Partnern und renommierten Referenten durchgeführt.
Auf zwei Tage konzipiert ist das Ziel, zu den derzeit wichtigen Themen im Gefahrstoffwesen umfassende Informationen und Anregungen für Fachleute und Interessenten anzubieten: im Rahmen der Fachtagung mit den Schwerpunkten Praktische Erfahrungen und Umsetzung sind 13 Fachvorträge für Sie vorgesehen – dabei kommen namhafte Unternehmen ebenso zu Wort wie einzelne Ministerien und Institute. Auch ist ergänzend eine anschauliche Praxisdemonstration zum Gefahrstoffwesen eingeplant.
Im Anschluss zu jedem Vortrag ist eine kurze Diskussion eingeplant, am Ende jedes Tages eine kleine Podiumsdiskussion zwischen den Referenten und den Teilnehmern.
Am ersten Abend findet ein „Come Together“ mit Abendessen statt, bei dem Sie Ihre Erfahrungen mit den Referenten und den anderen Teilnehmern in angenehmem Ambiente austauschen können.


Programm

09:00 Uhr
Begrüßung
Dipl.-Ing. Kai BROMMANN, Haus der Technik
Erläuterungen zum Ablauf,
Kurzvorstellung der Aussteller

Dipl.-Ing. Jens-Christian VOSS,
Ingenieurbüro Voss, Friedberg (Bayern)
 

09:15 Uhr
Einführung, Aktuelle rechtliche Neuerungen und Schadensereignisse 

Dipl.-Ing. Jens-Christian VOSS,
Ingenieurbüro Voss, Friedberg (Bayern)
 

10:00 Uhr
Gefahrstoffunterweisungen: Adressatengerecht planen und durchführen – ein Praxisleitfaden

Jürgen ORTLEPP, Infraserv Logistics GmbH, Frankfurt am Main

10:50 Uhr
Kaffeepause



11:15 Uhr
Gefahrstoffmanagement mit GisChem – Möglichkeiten und Grenzen

Dr. Thomas MARTIN
Leiter GisChem, Gefahrstoffinformationssystem Chemikalien der BG Rohstoffe und chemische Industrie und der BG Holz und Metall Heidelberg
 

12:10 Uhr
Praktische Beispiele zur Gefährdungsbeurteilung nach TRGS 400 mit dem GESTIS-Stoffenmanager

Dr. Dorothea Koppisch, Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA), Sankt Augustin 

13:00 Uhr
Mittagspause



14:00 Uhr
Gefahrstoffe und seine Gefahren besser verstehen (Experimentalvortrag)

Frank SCHARF, BESUS Betriebliche Sicherheitsunterweisungen Scharf, Gränna (Schweden) 

14:50 Uhr
Betriebliche Notfallplanung aus Sicht des abwehrenden Brandschutzes - Empfehlungen für die Betriebe

Dipl.-Chem. Oliver Nestler, Feuerwehr Dortmund 

15:40 Uhr
Kaffeepause



16:00 Uhr
Von allem etwas

Arbeits- und Umweltschutz: zwei Seiten einer Medaille, Dargestellt an einem Fallbeispiel aus der betrieblichen Praxis Gefahrstoff-, Gefahrgut-, Wasser- und Baurecht
Anforderungen an die Qualifikation 

Prof. Dr. Norbert MÜLLER, Schenker AG, Essen




16:45 Uhr
Die persönliche Verantwortung des Gefahrstoffbeauftragten

Dr. Michael NEUPERT, Kümmerlein Rechtsanwälte & Notare, Essen

17:45 Uhr
Podiumsdiskussion
Zusammenfassung des Tages
 
Leitung: Dipl.-Ing. Jens-Christian Voss,  

18:00 Uhr
Ende des 1. Tages
gemütliches Zusammensein
Nutzen Sie die Gelegenheit zu Fachgesprächen mit den Referenten, Ausstellern und Tagungsteilnehmern in angenehmem Ambiente und lassen Sie den Tag interessant ausklingen. 

08:45 Uhr
Begrüßung, Erläuterungen zum Ablauf 

Dipl.-Ing. Jens-Christian VOSS 

08:50 Uhr
Regelungen krebserzeugender und keimzellmutagener Stoffe
europäische versus deutsche Vorschriften

Prof. Herbert BENDER, Gefahrstoff Consulting Compliance, Böhl-Iggelheim

10:00 Uhr
Artikel 45 CLP-VO – Meldungen an Giftinformationszentren – und weitere Änderungen der CLP-VO

Karin MERKL, Merck KGaA, Darmstadt 

11:00 Uhr
Kaffeepause



11:25 Uhr
Notfallplanung und Gefahrenabwehr in der Industrie – unter besonderer Berücksichtigung von Gefahrstoffen

Prof. Dr. Peter SCHMIEDTCHEN, Dräger Safety AG & Co. KGaA, Lübeck 

12:30 Uhr
Mittagspause



13:30 Uhr
Schadensfall Hafen Oktober 2016 auf dem Werksgelände der BASF


Was im Gefahrstoffmanagement alles schief laufen kann….

Gert VAN BORTEL, BASF SE, Ludwigshafen


14:25 Uhr
Notfall- und Krisenmanagement am Beispiel des Industriepark Höchst

Jürgen KALISCH, Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, Frankfurt am Main 

15:20 Uhr
Kaffeepause



15:40 Uhr
Risiken am Arbeitsplatz und im täglichen Leben
- Nicht nur Gefahrstoffe bringen uns Risiken

Prof. Herbert BENDER, Gefahrstoff Consulting Compliance, Böhl-Iggelheim 

16:25 Uhr
Gefahrstoffrisiken erkennen und vermeiden

Dipl.-Ing. Jens-Christian VOSS, Friedberg (Bayern)

16:50 Uhr
Zusammenfassung, Verabschiedung

Dipl.-Ing. Jens-Christian VOSS

Zielsetzung

Bei den Essener Gefahrstofftagen wird aktuelles Wissen im Gefahrstoffwesen praxisnah dargestellt. Neue rechtliche Grundlagen werden komprimiert erläutert, es werden Hilfestellungen für die Umsetzung im betrieblichen Gefahrstoffmanagement gegeben. Der Erfahrungsaustausch mit Berufskollegen, bekannten Referenten, Ausstellern und Teilnehmern erleichtert das Netzwerken rund um das Thema Gefahrstoffe.

Weiterführende Links zu "8. Essener Gefahrstofftage"

Referenten

Prof. Dr. Herbert Bender

Gefahrstoff Consulting Compliance, Böhl-Iggelheim

Gert van Bortel

BASF SE, Ludwigshafen

Jürgen Kalisch

Infraserv GmbH & Co. Höchst KG, Frankfurt am Main

Dr. Dorothea Koppisch

Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung, Sankt Augustin

Dr. Thomas Martin

Leiter GISChem, Gefahrstoffinformationssystem Chemikalien der BG Rohstoffe und chemische Industrie und der BG Holz und Metall Heidelberg

Karin Merkl

Merck KGaA, Darmstadt

Prof. Dr. Norbert Müller

Schenker AG, Global Dangerous Goods Safety Adviser, Essen

Dipl.-Chem. Oliver Nestler

Feuerwehr Dortmund

Rechtsanwalt Dr. Michael Neupert

Kümmerlein Rechtsanwälte & Notare, Essen

Dipl.-Ing. Jürgen Ortlepp

Infraserv Logistics GmbH, Leiter Qualität - Sicherheit - Gefahrgut/GMP, Frankfurt am Main

Frank Scharf

Betriebliche Sicherheitsunterweisungen Scharf, Visingsö/Schweden

Prof. Dr. Peter Schmiedtchen

Dräger Safety AG & Co. KGaA, Lübeck

Dipl.-Ing. Jens-Christian Voss

Ingenieurbüro Voss - Partner für Arbeitssicherheit, Brand-, Strahlen- und Umweltschutz, Friedberg (Bayern)

Hinweise

Hinweise
Ausstellung:
 
Nutzen Sie die Fachveranstaltung, um Ihre Innovationen, Produkte und Lösungen zu präsentieren. Ansprechpartner ist Herr Kai Brommann (kai.brommann@hdt-essen.de).
Das Haus der Technik ist Teil der Pilotphase von ConferenceConnect – einer App, die von Sennheiser entwickelt wurde, um Sie bei Ihrer Kongressplanung und Organisation zu unterstützen.

Sponsoren / Partner

Sponsoren / Partner
Schließen
Nur noch auf Anfrage buchbar

Orte & Termine

Ort:

Datum:

Teilnahmegebühr

890,00 € *
820,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Fügen Sie erst einen Teilnehmer hinzu

Auf die Wunschliste
Veranstaltungsnummer: H050054161
H050054161

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" - Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar:

Jetzt anfragen

NRW-Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW.

NRW-Bildungsscheck

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Kai Brommann
+49 (0) 201 1803-251
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Die neue Gefahrstoffverordnung 2016 und deren Umsetzung in die Praxis

Die neue Gefahrstoffverordnung 2016 und deren...

GefStoffV als Chance für Unternehmen, erforderliche Maßnahmen verhältnismäßig umzusetzen. Explosionsschutzdokument und Explosionsschutzkonzept als Aspekt der GefStoffV, welche Dokumentation?, seit 2009 EG-CLP-Verordnung und GHS
Ertüchtigung von Flachbodentanks und Tanktassen

Ertüchtigung von Flachbodentanks und Tanktassen

Die Tagung „Ertüchtigung von Flachbodentanks und Tanktassen“ zeigt die Möglichkeiten der Unterhaltung und Sanierung von bestehenden Öl- und Treibstofflagern in praktischen Anwendungen auf
Lagerung von Gefahrstoffen

Lagerung von Gefahrstoffen

13.11.2018 bis 14.11.2018 in Bad Oeynhausen
Seminar für Planer, Betreiber und Überwacher von Gefahrstofflageranlagen: welche Regelungen zur Lagerung von Gefahrstoffen in Versandstücken, formale (Anzeige, Erlaubnis, Genehmigung) und materielle Anforderungen (Errichtung, Betrieb)....
Gefährdungsbeurteilung und Dokumentation nach der neuen Gefahrstoffverordnung 2016

Gefährdungsbeurteilung und Dokumentation nach...

Neben den zuletzt Juni 2015 geänderten rechtlichen Grundlagen werden zu beurteilende Faktoren mit Fallbeispielen erläutert sowie deren effektive Dokumentation. Sie erhalten einen roten Faden zur Gefährdungsbeurteilung und hilfreiche...
Mobile Kommunikations- und Informationstechnik im Einsatz – 11. Essener Tagung

Mobile Kommunikations- und Informationstechnik...

Einsatzunterstützungs- und -informationstechniken werden vorgestellt und ein Überblick über Kombifunkgeräte bis hin zur Nutzung von Car-PC zur Unterstützung von Migrationskonzepten sowie zum Betrieb des digitalen BOS-Funks wird vermittelt
Arbeitssicherheit beim Betrieb von Krananlagen

Arbeitssicherheit beim Betrieb von Krananlagen

15.10.2018 bis 15.10.2018 in München
Erfahrungsaustausch der Kransachverständigen zur Arbeitssicherheit beim Betrieb von Krananlagen in der Praxis, zur Prüfung und Vorschriftenentwicklung, Unterstützung durch fachliche Beratung bei Auslegung der immer komplexeren...
Fremdfirmenkoordinator Ausbildung

Fremdfirmenkoordinator Ausbildung

09.07.2018 bis 10.07.2018 in St. Goar
Der Auftraggeber ist verpflichtet, Fremdfirmen in Gegebenheiten und Unfallgefahren einzuweisen. Sensisbilisierung und Schulung präventiver Maßnahmen für betriebliche Führungskräfte, Haftung und roter Faden zum konkreten Vorgehen.
Expertennetzwerk für Verantwortliche im Elektrobereich

Expertennetzwerk für Verantwortliche im...

14.05.2019 bis 15.05.2019 in Essen
Branchentreff für Elektrofachkräfte, verantwortliche Elektrofachkräfte bzw. Anlagenbetreiber Elektrotechnik! Aktuelle Themen aus der Betriebspraxis sowie der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer stehen im Vordergrund der...
12. Essener Explosionsschutztage

12. Essener Explosionsschutztage

26.09.2018 bis 27.09.2018 in Essen
Jährliche Tagung zum umfassenden Erfahrungsaustausch, topaktuelle Praxisbeiträge von Brandversicherern, Feuerwehren, Universitäten und Herstellern - mit namhaften Partnern, Produktausstellung und renommierten Referenten.
Industriereinigung in der Verfahrens- und Anlagentechnik

Industriereinigung in der Verfahrens- und...

27.11.2018 bis 27.11.2018 in Essen
Produktidentifikation, Entfernen von Stoffen von Oberflächen, Behandlungsverfahren, Entsorgung, Arbeitssicherheit, Explosionsschutz, Gefahrstoff, Gefährdungsbeurteilung, Hygiene, Qualitätssicherung, Genehmigungen, Gefahrenabwehr,...
Weiterbildung Brandschutzbeauftragter Bingen

Weiterbildung Brandschutzbeauftragter Bingen

07.05.2019 bis 08.05.2019 in Bingen am Rhein
Der maximal erlaubte Zeitabstand zwischen zwei Fortbildungen für Brandschutzbeauftragte ist 3 Jahre: neueste Entwicklungen in Technik und Recht, systematische Vorgehensweise, Dokumentationspflichten.
Weiterbildung Brandschutzbeauftragter Wolfsburg

Weiterbildung Brandschutzbeauftragter Wolfsburg

07.03.2019 bis 08.03.2019 in Wolfsburg
Das HDT bietet die Aus- und Weiterbildung zum Brandschutzbeauftragten an und richtet sich bei dieser Schulung nach den Vorgaben von BG und vfdb-Richtlinie 12-09/01.
Brandgefahren bei PV-Anlagen

Brandgefahren bei PV-Anlagen

27.11.2018 bis 27.11.2018 in Essen
Sie erhalten Informationen zu den spezifischen Gefahren, die von Photovoltaikanlagen ausgehen können. Die wichtigsten Fragen zur Gefahrenabwehr und zur Notwendigkeit des Versicherungsschutzes für PV-Anlagen werden ausführlich diskutiert....
Brandschutzprobleme bei Gebäuden mit Wärmedämmverbundsystemfassaden

Brandschutzprobleme bei Gebäuden mit...

28.11.2018 bis 28.11.2018 in Essen
Eine der Folgen der neuen Energieeinsparverordnung ist u.a. die notwendige höhere Dämmstoffdicken und demzufolge u.U. auch eine erhöhte Brandlast an den Fassaden. Verschiedene aktuelle Brandereignisse im Zusammenhang mit WDVS werden...
Prozessorientierte, statistische Tolerierung

Prozessorientierte, statistische Tolerierung

30.01.2019 bis 31.01.2019 in Essen
Vermittlung von notwendigen Grundlagen und Fertigkeiten, so dass Sie befähigt werden, Serienprodukte im Automobilbereich bzw. Maschinenbau richtig zu tolerieren.
Prozesssimulation in der Verfahrenstechnik

Prozesssimulation in der Verfahrenstechnik

26.02.2019 bis 27.02.2019 in Essen
Seminarteilnehmer lernen die softwareunabhängige Bilanzierung, Modellierung und Auslegung und erarbeiten anhand von Übungsaufgaben die Simulation der wichtigsten verfahrenstechnischen Grundoperationen.
Weiterbildung Brandschutzbeauftragter Garmisch-Partenkirchen

Weiterbildung Brandschutzbeauftragter...

24.01.2019 bis 25.01.2019 in Garmisch-Partenkirchen
Der maximal erlaubte Zeitabstand zwischen zwei Fortbildungen für Brandschutzbeauftragte ist 3 Jahre: neueste Entwicklungen in Technik und Recht, systematische Vorgehensweise, Dokumentationspflichten.
Profiltoleranzen als Ersatz für Toleranzen und Anwendung der Maximum-Material-Bedingung

Profiltoleranzen als Ersatz für Toleranzen und...

22.03.2019 bis 22.03.2019 in Essen
Know-how über die Anwendung von Maß-, Form- und Lagetoleranzen nach heutigem Stand der Technik, um eindeutige und funktionsgerechte Tolerierungen nach den internationalen ISO-GPS-Normen zu erzielen und Fehlerkosten zu vermeiden.
Fachkraft für Feststellanlagen gemäß DIN 14677 / Zur Prüfung befähigte Person von Brandschutztüren

Fachkraft für Feststellanlagen gemäß DIN 14677...

05.12.2018 bis 06.12.2018 in Essen
Eine Feststellanlage muss vom Anlagenbetreiber jederzeit funktionsfähig gehalten werden und ist regelmäßig zu prüfen. Das Seminar qualifiziert zur Fachkraft für Feststellanlagen und Befähigten Person zur Prüfung von Brandschutztüren.
Zündgefahrenbewertung nach ATEX-Richtlinie 2014/34/EU

Zündgefahrenbewertung nach ATEX-Richtlinie...

11.10.2018 bis 11.10.2018 in Essen
Die Zündgefahrenbewertung ist Voraussetzung für Verkauf, Selbstbau oder Umbau von ATEX-Produkten, sie dient auch als Entscheidungsgrundlage, ob für ein Produkt nach Veränderungen z.B. Umbau eine neue CE-Kennzeichnung durchgeführt werden...
ATEX-Richtlinie 2014/34/EU

ATEX-Richtlinie 2014/34/EU

18.09.2018 bis 18.09.2018 in Essen
Geltungsbereich und Inhalte der beiden ATEX-Richtlinien, Konformitätsbewertungsverfahren und Dokumentation, Bedeutung von ATEX-Normen, Reparatur, Instandhaltung, Alt- und Selbstbauprodukte, CE-Kennzeichnung, Beispiel Zündquellenanalyse
Kristallisationen in der chemischen und pharmazeutischen Industrie

Kristallisationen in der chemischen und...

11.10.2018 bis 12.10.2018 in Berlin
Im Seminar Grundlagen und Auslegung von Kristallisationen werden theoretische Grundlagen und Modellvorstellungen zur Kristallisation sowie Basisdaten und notwendige Arbeiten zur Entwicklung von Kritallisationsverfahren vorgestellt.
Basic Principles and Design Criteria of Crystallizations in the Chemical and life-science Industry

Basic Principles and Design Criteria of...

10.10.2018 bis 11.10.2018 in Berlin
The course Basic Principles and Design Criteria of Crystallizations discuss operate crystallization processes and different techniques for the successful development and optimization of any crystallization process
Rektifikation in Theorie und Praxis

Rektifikation in Theorie und Praxis

08.10.2018 bis 09.10.2018 in Essen
Das Seminar erklärt die Rektifikation (Gegenstromdestillation), ein thermisches Trennverfahren zum Auftrennen einer homogenen Lösung aus zwei oder mehr Stoffen sowie die verfahrenstechnischen Prinzipien zur Stofftrennung
Arbeitsschutztagung

Arbeitsschutztagung

31.01.2019 bis 31.01.2019 in Essen
Anregungen und Entscheidungshilfen für technische und organisatorische Maßnahmen im Bereich Sicherheitstechnik, Rechtliche Neuerungen, Brandschutz, Motivation, Industrie 4.0, psychische Belastungen, Unternehmerpflichten und Haftungsfragen
HPLC-Anlagen Wartung und Pflege

HPLC-Anlagen Wartung und Pflege

29.11.2018 bis 29.11.2018 in Essen
Das Seminar beleuchtet Wartung und Pflege von HPLC Anlagen zur Sicherstellung gleichbleibender, zuverlässiger sowie gerichtsverwertbarer Analyse-Ergebnisse.
HPLC Trenntechnik in der Praxis – Vorteile und Limitierungen

HPLC Trenntechnik in der Praxis – Vorteile und...

28.11.2018 bis 28.11.2018 in Essen
Das Seminar erklärt die Vorteile und Limitierungen der Hochleistungs-Flüssigkeits-Chromatographie (HPLC) Trenntechnik in der Praxis
Ausbildung zum Informationssicherheitsmanagementbeauftragten (ISMS Beauftragten)

Ausbildung zum...

27.06.2018 bis 29.06.2018 in Berlin
In dieser 3-tägigen Schulung mit Abschlussprüfung führen wir sie in Vorträgen und Übungen an die Anforderungen an ein Informationssicherheitsmanagementsystem (ISO 27001) und die des Beauftragten heran.
Grundlagen und Anwendungen der Prozessleittechnik

Grundlagen und Anwendungen der Prozessleittechnik

09.10.2018 bis 10.10.2018 in Essen
Das Seminar vermittelt einführende Grundlagen in der Prozessleittechnik und ist daher für Einsteiger geeignet. Da die Prozessleittechnik ständigen Änderungen und Neuerungen unterliegt, profitiert auch Fachpersonal von diesem Seminar.
Ausbildung zum Brandschutz-Manager

Ausbildung zum Brandschutz-Manager

23.01.2019 bis 25.01.2019 in Essen
Seminar erklärt die gesetzlichen und feuerversicherungsrechtlichen Auflagen im Brandschutz. Der Aufbau einer betrieblichen Brandschutz-Organisation mit korrektem Brandschutzkonzept ist Bestandteil der Ausbildung zum Brandschutz-Manager.
Unbekannte Strukturen mit EI-Massenspektren identifizieren

Unbekannte Strukturen mit EI-Massenspektren...

08.11.2018 bis 08.11.2018 in Essen
Seminar erläutert die Strukturidentifizierung von in Datenbanken fehlenden EI-Massenspektren mit dem Suchprogramm der NIST-Datenbank („NIST-Browser“)
Interpretation von Massenspektren

Interpretation von Massenspektren

06.11.2018 bis 07.11.2018 in Essen
Seminar "Interpretation von Massenspektren“ vermittelt Grundkenntnisse der Spektreninterpretation, um die Resultate einer Spektrensuche zu evaluieren oder einfachere Spektren unbekannter Substanzen selbst zu interpretieren.
Usability und User Experience (UX) – Produkte nutzerzentriert gestalten

Usability und User Experience (UX) – Produkte...

05.11.2018 bis 06.11.2018 in Nürnberg
Die Teilnehmer erfahren, was bei einem User Experience (UX)-Design oder „User Centered Design (USD)“ zu beachten ist, wo die Vorteile für die Produktentwicklung liegen und wie ein USD in ihrem Unternehmen eingeführt und gelebt werden...
Design to Cost in der angewandten Produktentwicklung

Design to Cost in der angewandten...

27.11.2018 bis 27.11.2018 in München
Die Teilnehmer werden für die Anforderungen der marktgerechten Produktentwicklung sensibilisiert. Einführung der Methoden Lean Developments und Design to Cost, mit dessen Unterstützung Sie für den stärker werdenden, globalen Wettbewerb...
ATEX QMS Norm DIN EN ISO/IEC 80079-34

ATEX QMS Norm DIN EN ISO/IEC 80079-34

09.10.2018 bis 09.10.2018 in Essen
Das Seminar bietet Anfängern und Erfahrenen neue Sichtweisen, praxisnahe Umsetzungen und einen informativen Austausch zu der ATEX QMS Norm DIN EN ISO/IEC 80079-34 für Produkte zur bestimmungsgemäßen Verwendung in explosionsgefährdeten...
Grundlagen des internationalen Explosionsschutzes - IECEx Scheme

Grundlagen des internationalen...

10.10.2018 bis 10.10.2018 in Essen
Einfacher und umfassender Einblick in das internationale IECEx Zulassungsschema. für Hersteller ex-geschützter Betriebsmittel, Projekt- und Produktmanager, Elektronik/Mechanik-Entwickler, Konstrukteure, Betriebliche Führungskräfte.
Rohrleitungen nach EN 13480 - Teil 3: Konstruktion und Berechnung mit Praxisbeispielen

Rohrleitungen nach EN 13480 - Teil 3:...

05.12.2018 bis 06.12.2018 in Essen
Mit diesem Seminar werden Hersteller und Betreiber in die Lage versetzt, Rohrleitungen innerhalb ihrer Anlagen aus konstruktiver Sicht zu bewerten.
Große PV-Anlagen

Große PV-Anlagen

11.10.2018 bis 12.10.2018 in Berlin
Sie erlernen die planerischen und technischen Anforderungen an große PV Anlagen und diskutieren die wirtschaftliche Auslegung.
Pumpenauswahl und Antriebsvarianten- Energiesparpotenziale

Pumpenauswahl und Antriebsvarianten-...

09.10.2018 bis 10.10.2018 in Essen
Möglichkeiten zur Energieeinsparung stehen im Vordergrund: Informationen und Planungshilfen um ggf. Verbesserungsmaßnahmen an Pumpenanlagen vorzusehen bzw. bei Neuanlagen zu berücksichtigen.
Behälterauslegung und Konstruktion nach EN 13445 Teil 3

Behälterauslegung und Konstruktion nach EN...

09.10.2018 bis 09.10.2018 in Essen
Das Seminar gibt einen Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten bei der Auslegung von Druckbehältern und Komponenten nach EN 13445-3 und die Voraussetzungen, die dabei erfüllt werden müssen.

Zuletzt angesehen