9. berufsbegleitende Ausbildung Baumediation 2018 in 7 Modulen / 17 Tagen

Veranstaltungstyp: Berufsbegl. Ausbildung

Nutzen Sie den Download für das ausführliche Programm mit allen Details
Baumediator-Ausbildung hdt.de©endostock-Fotolia.com
9. Ausbildung Baumediation im HDT - eine Ausbildung in Bau-Mediation kann bereits in... mehr
Informationen "9. Ausbildung Baumediator HDT"
9. Ausbildung Baumediation im HDT - eine Ausbildung in Bau-Mediation kann bereits in Vertragsverhandlungen oder projektbegleitend zur Eingrenzung von Streit sowie in Baukonflikten produktiv und zeitsparend zur Konfliktlösung eingesetzt werden.

Zielsetzung

Als BauleiterIn und ProjektmanagerIn qualifizieren Sie sich, Bau-Mediationsprozesse zu leiten und lösungsorientierte Kommunikation im eigenen Arbeitsfeld einzusetzen. Damit können Sie rascher konstruktiv arbeiten, indem Sie Baukonflikte schon ab der Planungsphase oder in Vertragsverhandlungen projektbegleitend verhindern und/oder entstandene Konflikte durch lösungsorientierte Kommunikation moderieren und klären. Als Selbständige und Sachverständige schaffen Sie sich mit der Ausbildung in Konfliktlösung ein weiteres berufliches Standbein.
 
Der Vorteil für Ihr Unternehmen
• Durch frühzeitige Moderation verlaufen die Bau(planungs)Prozesse mit weniger Störfeldern durch Konflikte.
 
Ihr persönlicher Vorteil
• Als BauleiterIn und ProjektmanagerIn der Bau- und Immobilienbranche, die permanent in Verhandlungen stehen, profitieren Sie vom Wissen um Konfliktentstehung und durch das Training von Konfliktsituationen: Ihre Fähigkeiten der Konfliktprävention und -moderation steigen, Ihr Stresslevel sinkt.

Grundausbildung zum gesetzlich zertifizierten Mediator
Gemäß § 2 Abs. 4 des ZMediatAusbV ist zur Erlangung des gesetzlich zertifizierten Mediators eine Grundausbildung notwendig, die mindestens 120 Präsenzstunden umfasst. Gemäß § 2 Abs. 2 ZMediatAusbV ist zur Erlangung des zertifizierten Mediators neben dem Ausbildungslehrgang eine Einzelsupervision im Anschluss an eine als MediatorIn oder Co-MediatorIn geführten Mediation notwendig. Diese Einzelsupervision wird ebenfalls vom Dozenten durchgeführt.

Die Ausbildung im HdT entspricht den Anforderungen der Rechtsverordnung. Nach einer theoretischen und praktischen Prüfung erhalten die Teilnehmenden ein Zertifikat, das sie als Bau-MediatorIn (HdT) ausweist. In diesem Zertifikat sind neben den 120 Zeitstunden in 7 Modulen/17 Tagen inkludierte Supervisionen zuzüglich selbst organisierte Gruppenarbeit (Intervision) bescheinigt.

Inhalt
  • Modul 1 (2 Tage) - 19.-20.01.2018 Grundlagen der Bau-Mediation

Grundlagen und Prinzipien der Mediation

Methoden und Phasen der Mediation

Leitbilder und Ziele der Mediation

Konfliktverhalten

Rolle der Beteiligten des Verfahrens

Abgrenzung gegenüber anderen

Konfiktregelungsverfahren

Anwendungsbereiche der Bau-Mediation

Arten der Bau-Mediation

 

  • Modul 2 (3 Tage) - 22.–24.02.2018 Themen und Interessenklärung

Konflikttheoretische Grundlagen

Vorbereitung der Bau-Mediation

Erforschung der Streitthemen

Abgrenzung von Positionen zu Interessen der Baubeteiligten

Die Bedürfnispyramide

Fragetechniken

Mediatorische Übungen in Konfliktsituationen

 

  • Modul 3 (2 Tage) - 16.-17.03.2018 Grundlagen der Kommunikation

Probleme in der Kommunikation und Folgen für die Praxis

Kommunikationsmodelle

Vier Seiten einer Nachricht nach Schulz von Thun

Werte- und Entwicklungsquadrat

Gewaltfreie Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg

Doppeln

Anwendungsbeispiele aus der Baubranche

 

  • Modul 4 (3 Tage) - 19.–21.04.2018 Verhandlungen I

Bedeutung von Verhandlungen

Verschiedene Verhandlungsstile

Verschiedene Verhandlungsmodelle

Erfolgreich Verhandeln nach dem Harvard-Konzept

Besonderheiten der Verhandlungspartner in der Baubranche

Vorstellung Theorie und Übung konkreter Fälle

Umgang mit schwierigen Gesprächssituationen in Baukon ikten

Theorie-Input, z.B. Verstrickungssituationen, Nachforderungen in letzter Minute, mangelnde Legitimation eines Medianten

Übung konkreter Fallkonstellationen,

z.B. Leistungen Vergütung, Terminprobleme, Mängel und Haftung etc.

 

  • Modul 5 (2 Tage) - 04.-05.05.2018 Verhandlungen II

Optionsbildung, kreative Ideen

Bewertung von Optionen

Weitere Kreativtechniken

Verhandlungstechniken für Bau-Mediation • Co-Mediation / Team-Mediation

Mediatorische Übungen

 

  • Modul 6 (3 Tage) - 07.-09.06.2018 Rechtsgrundlagen für Bau-Mediatoren und Supervision

Rechtliches Basiswissen

Mediationsvertrag und –vereinbarung

Haftung und Verjährung

Rechtsdienstleistungsgesetz

– Was darf der Nicht-Anwaltsmediator (nicht)?

Umgang mit Dritten in der Mediation

Probleme bei Abschlussvereinbarungen

Mediationsgesetz: Rechte und Pflichten des Mediators, Aus- und Fortbildung

Bedeutung von Kenntnissen zu HOAI, VOB, Werkvertrag

Vergaberecht und Mediation?

Feedback, Supervision

Das Innere Team

 

Modul 7 (2 Tage) - 29.-30.06.2018 Rolle und Selbstverständnis des Bau-Mediators/-in / Abschlussprüfung • Mediation als Haltung

Empathie des Mediators

Ethik der Mediation

Vorbereitung der Prüfung

Rückblick und Ausblick

Theoretische und praktische Prüfung

Zum Thema

Verfahren der Bau-Mediation dienen der Erarbeitung einer win-win Lösung sowie dem Erhalt von Geschäftsbeziehungen und gegenseitigem Respekt. Aus der Baubranche kommend, erfahren Sie, dass die Bau-Mediation bereits in Vertragsverhandlungen oder projektbegleitend zur Verhinderung oder Eingrenzung eines Streits sowie in bestehenden, unter Umständen hocheskalierten, Baukonflikten eingesetzt werden kann.

In der speziell auf die Bauwirtschaft zugeschnittenen Mediationsausbildung sind alle Modelle, Techniken, Beispiele und Übungen auf die Baubranche abgestimmt: Sie befassen sich mit typischen Konfliktsituationen im Bau- und Immobilienbereich, die in den Vertragsbeziehungen sowie zwischen den Projektbeteiligten entstehen können. Betroffen sind: Bauherren, Handwerker, Architekten-Ingenieure, Generalplaner-Generalunternehmer, Subplaner-Subunternehmer, Bauunternehmen, Lieferanten, Immobilienmakler, Baugrundstücksveräußerer, Behörden etc..

Teilnehmerkreis

Architekten, Ingenieure, Projektsteuerer, Geschäftsführer und Niederlassungsleiter von Bauunternehmen, Führungskräfte in Verwaltung und Verbänden, die mit Bauprojekten befasst und somit auch im Rahmen des Privaten Baurechts tätig sind, Bausachverständige, Bauträger, Selbstständige sowie all diejenigen in der Baubranche, die sich angesprochen fühlen, ihre Kommunikations- und Konfliktkompetenz zu erweitern und zu verbessern, auch Rechtsanwälte mit Tätigkeits-/Interessenschwerpunkt Privates Baurecht.

Hinweise Die Möglichkeit einer Weiterqualifikation für eine Verbandszertifizierung wird im... mehr
Hinweise

Die Möglichkeit einer Weiterqualifikation für eine Verbandszertifizierung wird im Anschluss an die Ausbildung in Form von Zusatzmodulen angeboten, um die Voraussetzung für eine Verbandszertifizierung bei den großen Mediatorenverbänden, z.B. DACH (200 Stunden) zu schaffen.

 

Sie können die Ausbildung auch in 7 Raten à 565,00€ zahlen. Bitte geben Sie dies bei der Anmeldung an.

Leiter
RA Christoph Bubert
Internat. zertifiz. Mediator, Mediationstrainer und -supervisor/DACH, zertifiz. Mediator/DGM, Mitglied im Ausschuss Konfliktmanagement und Mediation/KAV, Sprecher FB Baugroßprojekte und Mediation/ DACH, Köln
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Ort & Termin
Essen (Haus der Technik)
19.01.2018 13:00 - 30.06.2018 18:00
9. berufsbegleitende Ausbildung Baumediation 2018 in 7 Modulen / 17 Tagen 9. Ausbildung Baumediation im HDT - 120 Präsenzstunden nach § 2 Abs. 4 ZMediatAusbV mit Theorie der Konfliktlösung und Praxis durch Übung und Coaching Essen (Haus der Technik) Hollestr. 1 Essen 45127 DE
3.900,00 € *3.900,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H040011258
Ihre Vorteile
  • bewährte Ausbildung - bauspezifisch
  • anerkannter Trainer Bau und Mediation
  • viel Praxis durch Übung und Coaching
Kontakt
Dipl.- Ing. Brigitte Doleschel

Dipl.- Ing. Brigitte Doleschel berät Sie gerne.

Bruchmechanik
23.11.2017 bis 23.11.2017
Bruch­me­cha­nik Details
NEU
Anlagenabbruch
06.02.2018 bis 06.02.2018
An­la­gen­ab­bruch Details
VOB Teile A, B, C
20.09.2018 bis 20.09.2018
VOB Tei­le A, B, C Details
Praxistag Asbest
15.11.2017 bis 15.11.2017
Pra­xis­tag As­best Details
Zuletzt angesehen