Alkohol, Drogen und Medikamente am Arbeitsplatz

Veranstaltungstyp: Seminar

Gesundheitsmanagement hdt.de©Thomas_Berg_Fotolia.com
Das Problem Alkohol, Drogen, Medikamente und Arbeitssicherheit am Arbeitsplatz wächst. Statt... mehr
Informationen "Alkohol, Drogen und Medikamente am Arbeitsplatz"
Das Problem Alkohol, Drogen, Medikamente und Arbeitssicherheit am Arbeitsplatz wächst. Statt Verheimlichung und Tabuisierung trägt das Seminar zur richtigen Einschätzung bedrohlicher Situationen und sich daraus ergebenden Handlungsmöglichkeiten bei.

Zielsetzung

„Alkohol, Drogen und Medikamente - und Arbeitssicherheit“ stellt in vielen Betrieben ein erhebliches Problem dar. Zahlreiche Arbeitsunfälle, Sachschäden und andersweitige Schadenseintritte hätten vermieden werden können, wenn die Arbeitsfähigkeit der Betroffenen nicht durch Alkohol, Drogen oder Medikamente am Arbeitsplatz oder im Straßenverkehr gemindert worden wäre. So ist davon auszugehen, dass jeder vierte tödliche Wegunfall und jeder sechste tödliche Arbeitsunfall alkoholbedingt ausgelöst wird. Allgemein wird davon ausgegangen, dass 11 % der Beschäftigten in einem Betrieb täglich während der Arbeitszeit trinken. Über eine Millionen Arbeitnehmer nehmen arbeitstäglich verschreibungspflichtige Medikamente zu sich. Das Problem Alkohol, Drogen, Medikamente und Arbeitssicherheit am Arbeitsplatz wächst zunehmend, die rechtlichen Konsequenzen für die Beteiligten sind nicht zu unterschätzen. Das Seminar stellt den Zusammenhang Alkohol, Drogen, Medikamente und Arbeitssicherheit, seine Erscheinungsformen und Präventionsmöglichkeiten dar. Wie soll mit der Alkohol, Drogen- und Medikamentenproblematik im Betrieb umgegangen werden? Wie redet man offen und angstfrei über die Krankheit? Was schlagen Gesetzgeber, Berufsgenossenschaften, Krankenkassen oder Berufsverbände vor? Was machen deutsche Unternehmen im Rahmen von Best Practise? Statt Verheimlichung und Tabuisierung soll das Seminar zur richtigen Einschätzung der bedrohlichen Situation und sich daraus ergebenden sinnvollen Handlungsmöglichkeiten beitragen.

Inhalt

Einführung: Statistische Zahlen und Prognosen - Alkohol, Drogen und Medikamente: Einstieg und Ausstieg - Entstehung und Verlauf der Krankheitsbilder • Wirkung von Alkohol, Drogen und Medikamenten auf die Arbeitsleistung • ADM als Ursache von Unfällen • Rechtliche Grundlagen • Verhalten als Vorgesetzter • Betriebliche Suchtprävention (ADM) • Veränderung der Arbeitsbedingungen - Motivation zum Verzicht auf alkoholische Getränke - Veränderungen des innerbetrieblichen Trinkverhaltens - Außerbetriebliche Hilfe und Behandlungsmöglichkeiten • Dokumentationspflichten • Best Practise: Was machen andere deutsche Unternehmen? - Was sind Empfehlungen der BGen und Krankenkassen?

Teilnehmerkreis

Betriebliche Führungskräfte, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Betriebsärzte, Betriebs- und Personalräte, Allgemeine Interessierte

Leiter
Dipl.-Ing. Jens-Christian Voss
Ingenieurbüro Voss - Partner für Arbeitssicherheit, Brand-, Strahlen- und Umweltschutz, Friedberg (Bayern)
Zertifizierungen
1 VDSI Punkt Arbeitsschutz 1 VDSI Punkt Arbeitsschutz 1 VDSI Punkt Gesundheitsschutz 1 VDSI Punkt Gesundheitsschutz
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Ihre Vorteile
  • sinnvolle Prävention
  • Arbeitsunfälle vermeiden
  • Best-Practise Berichte
Kontakt
Dipl.- Kffr. Ute Jasper

Dipl.- Kffr. Ute Jasper berät Sie gerne.

Wunschlisten, die diesen Artikel enthalten, enthalten ebenfalls
Neu in der Führung
04.06.2018 bis 05.06.2018
Neu in der Füh­rung Details
KVP und KAIZEN
25.03.2019 bis 26.03.2019
KVP und KAI­ZEN Details
Schallmesslehrgang
17.09.2018 bis 21.09.2018
Schall­mess­lehr­gang Details
Call for Papers
TechnoBond
15.05.2019 bis 16.05.2019
Tech­no­Bond Details
Zuletzt angesehen