Aluminiumkonstruktionen im Bauwesen nach DIN EN 1999 (Eurocode 9)

Grundlagen und Anwendungsbeispiele für Leichtbaukonstruktionen mit Aluminum

Veranstaltungstyp: Seminar

Kranberechnung Konstruktion hdt.de
Tragwerksplaner erfahren Besonderheiten von Aluminium bei Entwurf und Berechnung nach DIN EN 1999... mehr
Informationen "Aluminiumkonstruktionen - DIN EN 1999 - EC 9"
Tragwerksplaner erfahren Besonderheiten von Aluminium bei Entwurf und Berechnung nach DIN EN 1999 (EC9) und diskutieren Fragestellungen an Beispielen von Leichtbaukonstruktionen, z.B. Fassadenkonstruktionen, Fußgängerbrücken, fliegenden Bauten.

Zielsetzung

Mit dem Seminar soll das Ziel erreicht werden, das dafür notwendige Wissen zu vermitteln, Anwendungsbeispiele zu präsentieren und in der Ingenieurpraxis der Seminarteilnehmer bereits aufgetretene Fragestellungen exemplarisch zu beantworten. Dabei wird besonders auch auf die Unterschiede zum Baustoff Stahl abgehoben werden.

Inhalt
  • Einführung/Begrüßung
    • Ablauf – Themen – Gliederung des Seminars
    • Aktueller Stand der EC-Normung für Aluminiumkonstruktionen
  • Werkstoff Aluminium
    • Vor- und Nachteile Aluminium im Bauwesen
    • Legierungen und ihre Eigenschaften nach DIN EN 1999
    • Zulassungen
    • Anwendungsgebiete
  • Nachweise im Grenzzustand der Tragfähigkeit und der Gebrauchstauglichkeit
    • Querschnittsklassen nach DIN EN 1999-1-1
    • Querschnittsnachweise nach DIN EN 1999-1-1
    • Bauteilnachweise nach DIN EN 1999-1-1
    • Nachweis der Verbindungen nach DIN EN 1999-1-1
    • Nachweise im Grenzzustand der Gebrauchstauglichkeit
  • Überblick: Ermüdungsnachweise nach EC 9-1-3
  • Grundlagen Ermüdung
    • Widerstände
    • Ermüdungsnachweis nach DIN EN 1999-1-3: Nachweisführung
  • Konstruieren mit Aluminium 
    • Entwurf von Strangpreßprofilen Wahl der Verbindungsmittel
    • Beispiele für Konstruktionen aus Aluminium
    • Schadensfälle und ihre Vermeidung
  • Zusammenfassung und Ausblick


Zum Thema

Aluminium wird im Bauwesen unter anderem für Fassaden- und Hüllkonstruktionen, Wintergärten, (Fußgänger-)Brücken, Schilderbrücken, fliegende Bauten und andere Leichtbaukonstruktionen eingesetzt. Die Tonnage verbauten Aluminiums in Deutschland steigt ständig, weil immer mehr Tragwerksplaner die besonderen Vorteile dieses Werkstoffes (z. B. geringe Masse, vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und Korrosionsbeständigkeit) nutzen wollen. Die Vorteile des Baustoffs Aluminium kann aber nur ausnutzen, wer mit den Besonderheiten des Materials bei Entwurf, Berechnung und Fertigung vertraut ist.

Teilnehmerkreis

Ingenieure und Ingenieurinnen aus Büros für Tragwerksplanung, Prüfingenieure, Unternehmer die mit der Bemessung von Tragwerken aus Aluminium nach DIN EN 1999 (Eurocode 9) befasst sind oder sich zukünftig damit befassen wollen.

Prof. Dr.-Ing. Torsten Laufs, Hochschule Mittweida, Fakultät Ingenieurwissenschaften, Mittweida mehr
Leiter
Prof. Dr.-Ing. Christoph Seeßelberg
Hochschule für angewandte Wissenschaften München, Fakultät Bauingenieurwesen
Referent
Prof. Dr.-Ing. Torsten Laufs
Hochschule Mittweida, Fakultät Ingenieurwissenschaften, Mittweida
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Ort & Termin
Essen (Haus der Technik)
07.03.2018 09:00 - 07.03.2018 17:00
Aluminiumkonstruktionen im Bauwesen nach DIN EN 1999 (Eurocode 9) Sie erfahren Besonderheiten von Aluminium bei Entwurf und Berechnung nach DIN EN 1999 (EC9) und diskutieren Beispiele von Leichtbaukonstruktionen. Essen (Haus der Technik) Hollestr. 1 Essen 45127 DE
650,00 € *690,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H020030878
Ihre Vorteile
  • Aluminium in der Leichtbaupraxis
  • Tragwerke planen mit Aluminium
  • Grundlagen und Praxisbeispiele
Kontakt
Dipl.- Kff. Ute Jasper

Dipl.- Kff. Ute Jasper berät Sie gerne.

Bruchmechanik
23.11.2017 bis 23.11.2017
Bruch­me­cha­nik Details
TIPP!
Early Bird
Call for Papers
Zuletzt angesehen