Zweckmäßige Gestaltung von Arbeitsstätten zur Vermeidung von Unfällen und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren

Veranstaltungstyp: Seminar

Arbeitsschutzmanagement hdt.de©stockpics - Fotolia.com
Gestaltung von Arbeitsplätzen unter Beachtung von Richtlinien, Normen und Regeln. Sicherheits-... mehr
Informationen "Arbeitsstättengestaltung zur Vermeidung von Unfällen und arbeitsbedingten Gesundheitsgefahren"
Gestaltung von Arbeitsplätzen unter Beachtung von Richtlinien, Normen und Regeln. Sicherheits- und gesundheitsfördernde Aspekte stehen bei der Planung von Bau- und Umabaumaßnahmen im Vordergrund.

Zielsetzung

Den Teilnehmern wird an Hand von praktischen Beispielen gezeigt, wie wichtig bei der Planung von Baumaßnahmen die Beachtung von menschlichen Aspekten ist. Das betrifft die physischen- und psychischen Komponenten: Das menschliche Verhaltensmodell - Die Einstellungsbildung - Die Wahrnehmung. Den Teilnehmern wird verdeutlicht, dass Richtlinien, Vorschriften, Normen und Regeln nur Rahmenbedingungen im zu behandelnden Themengebiet schaffen. Die Teilnehmer sollen erkennen, wie wichtig für den späteren Nutzer von baulichen Einrichtungen die Erschließung der doch erheblichen Reserven ist. Die Teilnehmer sollen erkennen, dass es sehr wichtig ist, bei der Planung von Bau- und Umbaumaßnahmen alle Sicherheits- und gesundheitsfördernde Aspekte zu beachten. Diese sind nahezu immer mit nicht einmal mehr Kosten verbunden. Das Verständnis soll bei den Teilnehmern dafür geweckt werden, dass die Kosten entstehen bei: Späteren erforderlichen Umbaumaßnahmen (der Flughafen Schönefeld ist ein gutes Beispiel) - Unfällen, die durch die Nichtbeachtung von sinnvollen baulichen Gestaltungen entstanden sind (mit Beispielen) - Psychische Belastungen auch im Zusammenhang mit baulichen Gestaltungen in der gesamten Komplexität (z. B. Beleuchtungen) stehen und somit auf lange Sicht zu arbeitsbedingten Erkrankungen führen.

Inhalt

Betrachtung und Beurteilung von Richtlinien, Vorschriften, Normen und Regeln • Vermeidung von Stolper-, Rutsch- und Sturzunfällen (SRS) durch die richtige Auswahl von Fußböden • Vermeidung von SRS-Unfällen durch die richtige Gestaltung von Treppen und Handläufen • Vermeidung von SRS-Unfällen durch die richtige Gestaltung von Verkehrswegen • Vermeidung von SRS-Unfällen durch die richtige Gestaltung von Parkplätzen • Vermeidung psychischer Belastungen im Büro durch sinnvolle bauliche Maßnahmen • Betrachtung/ Beurteilung von Lösungsbeispielen aus anderen Ländern (auch außerhalb Europas) • Der Zusammenhang zwischen baulichen Gestaltungen und sinnvollen organisatorischen Maßnahmen

Teilnehmerkreis

Sicherheitsfachkräfte, Sicherheitsbeauftragte, Betriebsräte, Technische Leiter, Architekten, Mitarbeiter im Unternehmen die mit der Planung von Baumaßnahmen beauftragt sind

Leiter
Dipl.-Ing. (FH) Bodo Enzenroß
Ingenieurbüro für Arbeitssicherheit, Fürstenwalde
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Ihre Vorteile
  • Beleuchtung 
  • bauliche Gestaltung 
  • Vermeidung von Sturzunfällen
Kontakt
Dipl.- Kff. Ute Jasper

Dipl.- Kff. Ute Jasper berät Sie gerne.

Wunschlisten, die diesen Artikel enthalten, enthalten ebenfalls
Laborabzüge
29.01.2018 bis 29.01.2018
La­bo­r­ab­zü­ge Details
Neu in der Führung
04.06.2018 bis 05.06.2018
Neu in der Füh­rung Details
E-Mail Flut
06.03.2018 bis 06.03.2018
E-Mail Flut Details
NEU
Delegation
14.06.2018 bis 15.06.2018
De­le­ga­ti­on Details
TIPP!
Schallmesslehrgang
17.09.2018 bis 21.09.2018
Schall­mess­lehr­gang Details
Zuletzt angesehen