Pflicht-Fortbildung zum Sachkundeerhalt Asbest TRGS 519, Anl. 3

Veranstaltungstyp: Seminar

Asbestsanierung hdt.de©Labor Dr. Schäffner/HDT
Aktualisierung der Sachkunde TRGS 519, Anl. 3, die in einem 4,5 Tages Kurs erworben wurde -... mehr
Informationen "Asbestsanierung Fortbildung TRGS 519 Anl. 3"
Aktualisierung der Sachkunde TRGS 519, Anl. 3, die in einem 4,5 Tages Kurs erworben wurde - Schulung nicht länger als 6 Jahre zurückliegt. Wer die Frist versäumt hat, muss eine komplett neue Sachkunde im 4,5 Tages Kurs erwerben.

Zielsetzung

Bauen Sie vor: nach neuen Regeln verliert die vor 1. Juli 2010 erworbene Sachkunde ihre Gültigkeit bis 30. Juni 2016. Sachkundenachweise haben neu eine Gültigkeit von 6 Jahren.
Aktualisieren Sie die einmal erworbene Sachkunde nach den neu geltenden Regelungen. Hierzu müssen die in diesem Fortbildungslehrgang für Sachkundige aufgeführten Mindestanforderungen erfüllt sein. Nach Abschluss des Lehrgangs erhalten Sie eine entsprechende Bescheinigung, die Ihre Sachkunde um 6 Jahre verlängert.

Beachten Sie unbedingt: Jede Asbestbaustelle braucht einen permanent anwesenden Sachkundigen während der Asbestsanierungsarbeiten. Hierfür benötigen Ihre Mitarbeiter eine gültige Sachkunde.

Zum Thema

Nach derzeitigem Wissensstand wurde Asbest in über 3600 verschiedenen Bauprodukten eingesetzt. Asbest zählt zu den besonders gefährlichen krebserzeugenden Stoffen, so bleiben Asbest und Arbeiten zur Asbestsanierung unverändert aktuell. Bisher galt, dass eine einmal erworbene Sachkunde unbefristet gültig war. Seit der Novellierung der TRGS 519 im Jahr 2014 ist jedoch eine Befristung der erforderlichen Sachkundenachweise eingeführt worden.

Seit mehr als 20 Jahren muss jeder, der Abbruch-, Sanierungs- oder Instandhaltungsarbeiten an asbesthaltigen Produkten als Aufsichtführender durchführt, die gesetzlich geforderte Sachkunde in einem TRGS 519-Lehrgang erworben haben.

Die neue Befristung der Gültigkeit betrifft die seit dem 20.03.2014 neu erworbenen, genau so wie alle in der Vergangenheit erworbenen Sachkundenachweise, die Befristung wurde auf sechs Jahre festgelegt. Alle Sachkundenachweise, die vor dem 01.07.2010 erworben wurden, behalten davon abweichend ihre Gültigkeit bis zum 30. Juni 2016.

Nach der aktuellen TRGS 519, die im GMBL v. 20.03.2014 erschienen ist, gilt: Wird während der noch laufenden Geltungsdauer einer Sachkunde eine Fortbildung besucht, verlängert sich die Geltungsdauer um sechs Jahre, gerechnet ab dem Enddatum der besuchten SachkundigenFortbildung.

Eine Verlängerung der Gültigkeit ist durch eine erfolgreiche Teilnahme an dieser Fortbildung möglich, ohne dass ein zeitintensiver Neuerwerb der Sachkunde inkl. behördlicher Prüfung erforderlich ist.

Teilnehmerkreis

Sachkundige gemäß TRGS 519, Anl. 3, die eine Aktualisierung Ihrer Sachkunde benötigen

Hinweise   Teilnahmevoraussetzung:   Mit der An­mel­dung zu die­ser... mehr
Hinweise

 

Teilnahmevoraussetzung:

 

Mit der An­mel­dung zu die­ser Ver­an­stal­tung ist der frü­her er­wor­be­ne Sach­kun­denach­weis in Ko­pie ein­zu­rei­chen. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 20 Teilnehmer beschränkt.

 

Dipl.-Chem. Sven Bünger, Baustoffberatungszentrum Rheinland, Bonn mehr
Referent
Dipl.-Chem. Sven Bünger
Baustoffberatungszentrum Rheinland, Bonn
Programm 09:00 Uhr As­best – Ver­wen­dung und Ei­gen­schaf­ten - As­best­pro­duk­te und... mehr
Programm

09:00 Uhr
As­best – Ver­wen­dung und Ei­gen­schaf­ten
- As­best­pro­duk­te und ihre Ver­wen­dung („neue“ Fund­stel­len)
- Ge­sund­heits­ge­fah­ren und Akt­uel­les aus dem Be­rufs­krank­hei­ten­ge­sche­hen


09:45 Uhr
Aktuelles aus Vorschriften und Regelwerk, insbesondere        
- Asbestverbot nach der REACH-Verordnung, Chemikalien¬sanktionsverordnung
- Gefahrstoffverordnung und TRGS 519
- BGI 664 „Verfahren mit geringer Exposition gegenüber Asbest bei Abbruch-, Sanierungs- und Instandhaltungsarbeiten“ incl. Vorstellung neuer Arbeitsverfahren (erforderlichenfalls gewerkespezifisch)


11:15 Uhr
Kaffeepause


11:30 Uhr
Hinweise zu Verwendungsbeschränkungen
- zulässige und unzulässige Tätigkeiten und Arbeitsweisen, Neuerungen, Beispiele


12:15 Uhr
Mittagspause


13:15 Uhr
Technische und Organisatorische Maßnahmen
- Arbeitsweisen gemäß TRGS 519/Bau¬stelleneinrichtung
- Aufgaben der sachkundigen Person
- Gefährdungsbeurteilung und Arbeitsplan/Anzeige der Arbeiten mit Übungen / Gruppenarbeit)
- Betriebsanweisung und Unterweisung
- Arbeitsmedizinische Vorsorge


15:30 Uhr
Kaffeepause


15:45 Uhr
Persönliche Schutzausrüstung
- Auswahl und Anwendung


16:30 Uhr
Abschlussdiskussion - Aushändigung der Fortbildungsbescheinigung

  • Pflicht-Fortbildung zum Sachkundeerhalt Asbest TRGS 519, Anl. 3 TRGS 519, Sachkundenachweis Anl. 3 aktualisieren, großer Asbestschein, befristete Gültigkeit, Sachkunde Asbest, Anl. 3 verfällt, Verfallsdatum Sach... Essen (Haus der Technik) Hollestr. 1 Essen 45127 DE
  • Pflicht-Fortbildung zum Sachkundeerhalt Asbest TRGS 519, Anl. 3 TRGS 519, Sachkundenachweis Anl. 3 aktualisieren, großer Asbestschein, befristete Gültigkeit, Sachkunde Asbest, Anl. 3 verfällt, Verfallsdatum Sach... Essen (Haus der Technik) Hollestr. 1 Essen 45127 DE
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Preisab 490,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

Ihre Vorteile
  • Erhalt Ihrer Qualifikation
  • Pflichtfortbildung
Kontakt
Dipl.- Ing. Brigitte Doleschel

Dipl.- Ing. Brigitte Doleschel berät Sie gerne.

Zuletzt angesehen