Alle qualitätsrelevanten Bedingungen für Bau und Prüfung von Druckgeräten nach ASME Section VIII, Division 1

Veranstaltungstyp: Seminar

Druckbehälter Rohrleitungen hdt.de©auris-Fotolia.com
Sie lernen in deutscher Sprache alle Bedingungen zu Aufbau und Inhalt eines ASME-konformen... mehr
Informationen "ASME Section VIII Division 1 – Quality Control Manual"
Sie lernen in deutscher Sprache alle Bedingungen zu Aufbau und Inhalt eines ASME-konformen „Quality Control Manuals“ für nach ASME VIII, Division 1 bestellte Druckgeräte, Sie lernen Handbücher zu prüfen und umzuschreiben.
Zielsetzung

Sie lernen alle Bedingungen kennen für den Aufbau und den Inhalt eines ASME-konformen „Quality Control Manuals“ für Druckgeräte für welche ASME VIII, Division 1 in der Bestellspezifikation vorgegeben worden war.
Die Seminarunterlagen in deutscher Sprache mit allen Querverweisen auf die Ursprungstexte im ASME-Code sollen die Basis für einen sicheren Umgang mit dem Code legen und den Teilnehmern, für die amerikanisch Englisch keine Muttersprache ist, den Schlüssel in die Hand geben neue „Quality Control Manuals“ zusammen zu stellen, Handbücher umzuschreiben, zu prüfen oder gegebenenfalls abzuspecken.

Inhalt
  • Das „Certificate of Authorization“, Vorbedingung für die Code gerechte Herstellung und  den Verkauf von Druckgeräten mit Code Stamp „U“.
  • Was bedeutet „ASME“, was ist ein „Code Stamp“?
  • Was ist ein „Authorized Inspector“, welches sind seine Aufgaben?
  • Vom Hersteller zu erbringenden Nachweise für die Abnahme von Druckgeräten, Aufgaben die alle im Qualitätskontrollhandbuch zu beschreiben sind.
  • Auftragsspezifikation, Berechnungen, Fertigungstoleranzen.
  • Werkstoffe: ASME-Werkstoffe  und deren Bestellung, Verknüpfung mit ASME Section II, Kerbschlagzähigkeit in Abhängigkeit von der Temperatur (mit Beispiel).
  • Vergleiche hier gebräuchlicher Werkstoffe mit den von ASME zugelassenen, Bedingungen für Wärmebehandlungen.
  • Zerstörungsfreie Prüfungen, abhängig von Werkstoff, Berechnung und Einsatzzweck, Verknüpfung mit ASME Secction V.
  • Erforderliche Prüfungen durch Eigenkontrolle und den Authorized Inspector, Druckprüfungen.
  • Stempelungen und Kennzeichnungen am Druckgerät und auf dem Behälterschild.
  • Die typische ASME-Dokumentation (mit Beispiel) für die Freigabe für den gesamten Markt der USA.
Teilnehmerkreis

Firmen, die nach ASME mit oder ohne "Code-Stamp" fertigen. Ingenieure, verantwortlich für die Fertigungsplanung, Fertigung, Prüfung und Abnahme und Dokumentation von Druckgeräten.

Hinweise Bei gemeinsamer Buchung mit einem anderen ASME-Seminar erhalten Sie einen Rabatt von... mehr
Hinweise

Bei gemeinsamer Buchung mit einem anderen ASME-Seminar erhalten Sie einen Rabatt von 150.-€ für dieses Seminar.

Leiter
Dipl.-Ing. Christian M. Bergmann
(Authorized Inspector a. D.)
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Ort & Termin
Essen (Haus der Technik)
20.11.2017 13:00 - 21.11.2017 17:00
Alle qualitätsrelevanten Bedingungen für Bau und Prüfung von Druckgeräten nach ASME Section VIII, Division 1 Sie lernen alle Bedingungen zu Aufbau und Inhalt eines ASME-konformen „Quality Control Manuals“ für nach ASME VIII, Division 1 bestellte Druckgeräte. Essen (Haus der Technik) Hollestr. 1 Essen 45127 DE
1.080,00 € *1.280,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H040111417
Ihre Vorteile
  • Know-how für Quality Control Manuals
  • sicherer Umgang mit dem ASME Code
  • Handbücher sicher prüfen und ändern
Kontakt
Dipl.- Ing. Brigitte Doleschel

Dipl.- Ing. Brigitte Doleschel berät Sie gerne.

Bruchmechanik
23.11.2017 bis 23.11.2017
Bruch­me­cha­nik Details
Cost Engineering
20.11.2017 bis 21.11.2017
Cost En­gi­nee­ring Details
Zuletzt angesehen