Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Aufbauseminar Sicherheitsdatenblatt

in Kooperation mit der Volkswagen AG

Aufbauseminar Sicherheitsdatenblatt
Jetzt buchen
Aufbauseminar und geforderte Weiterbildung zum Basisseminar „Sicherheitsdatenblatt“ bzw.... mehr

Aufbauseminar Sicherheitsdatenblatt

Aufbauseminar und geforderte Weiterbildung zum Basisseminar „Sicherheitsdatenblatt“ bzw. Vermittlung der Fachkunde für die Erstellung von Sicherheitsdatenblättern


Inhalt

Seit dem 1.6.2007 ist die Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 [REACH] in Kraft. U.a. müssen für als gefährlich eingestufte, registrierpflichtige Stoffe 10 t/a künftig Expositionsszenarien an das Sicherheitsdatenblatt angehängt werden. Dieses sogenannte „erweiterte“ Sicherheitsdatenblatt (ext. SDB) ist ein wichtiges Kommunikationsmittel entlang der Lieferkette. Vom Hersteller werden sowohl expositionsbezogene als auch stoffintrinsische Informationen über gefährliche Stoffe und Stoffen in Gemischen für den gewerblichen Verwender gefordert, um mögliche Gefahren bei der Anwendung und Verarbeitung, dem Transport und der Entsorgung zu erkennen, und ggf. vorbeugende Maßnahmen einzuleiten.
Im Dezember 2009 wurde zusätzlich auf EU-Ebene beschlossen, die durch Inkrafttreten der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 [CLP] erforderlichen Änderungen in den Anhang II einzuarbeiten, und das europäische Sicherheitsdatenblatt dabei gleichzeitig an die Vorgaben des „Purple Books“, Anhang 4 (UN-GHS) anzugleichen. Mit der offiziellen Publikation des revidierten Anhangs II ist dieser seit dem 20. Juni 2010 bereits in Kraft. Der entsprechende ECHA Leitfaden zu diesem neuen Anhang erschien im September 2011. Wesentliche Änderungen sind u.a.:

1. Die Kennzeichnungsangaben gemäß CLP-Verordnung werden für Stoffe und Gemische küünftig in Abschnitt 2 aufgeführt.
2. Für Stoffe wird die Kennzeichnung gemäß CLP-Verordnung spätestens ab 1.12.2010 verpflichtend. Das Sicherheitsdatenblatt muss unter Berücksichtigung ab dem 1.12.2010 auf das UN-GHS Format (Teil I des revidierten Anhangs II) umgestellt werden. Übergangsfrist bis November 2012, solange REACH, Art. 31(9) keine Revision des Sicherheitsdatenblattes fordert.
3. Für Gemische müssen nach der Umstellung auf die CLP-Kennzeichnung bis zum 31.5.2015 sowohl mindestens die „alte“ Einstufung für das Gemisch selbst (Abschnitt 2) als auch beide Einstufungen für die gefährlichen Inhaltsstoffe (Abschnitt 3) aufgeführt werden. Auch kann die „neue“ Einstufung bereits informativ angegeben werden, ohne dass eine Umstellung auf die CLP-Kennzeichnung erfolgt; ab dem 1.6.2015 treten Stoff- und Zubereitungsrichtlinie dann jedoch vollständig außer Kraft und die neue Einstufung und Kennzeichnung ist verbindlich. Ab diesem Zeitpunkt ist auf das „neue“ UN-GHS Format (Teil II des revidierten Anhangs II) umzustellen. Übergangsfrist bis 31.5.2017, solange REACH, Art. 31(9) keine Revision des Sicherheitsdatenblattes fordert.
4. Die REACH Registrierungsnummern für die gefährlichen Inhaltsstoffe eines Gemisches sind in Abschnitt 3 anonymisiert anzugeben.
5. Zahlreiche inhaltliche und strukturelle Änderungen innerhalb der 16 Hauptabschnitte inklusive der zusätzlichen Anforderungen für das „erweiterte“ Sicherheitsdatenblatt
(eSDB).
Die (S)Fachkunde fordert u.a. regelmäßige Weiterbildungsmaßnahmen. Vor diesem Hintergrund werden in diesem Seminar die wichtigen Neuerungen des Sicherheitsdatenblattes unter REACH und CLP vorgestellt.

Zum Thema

Für dieses Aufbauseminar sind das Basisseminar „Sicherheitsdatenblatt“ und Kenntnisse des EU Einstufungs- und Kennzeichnungssystems sowie des Sicherheitsdatenblattleitfadens (REACH, Anhang II) notwendig.


Programm

Grundlagen und Aktuelles (Auffrischung)


09:00 Uhr
Begrüßung, Vorstellung, Organisation, Einleitung

Dr. A. Hillmer

09:10 Uhr

„Warming-up“ Test

B. Simmchen

09:30 Uhr
Europäisches und nationales Chemikalienrecht für Inverkehrbringer
Was ist neu bzw. hat sich geändert (Status)?
Was wird sich ändern (Ausblick)?

B. Simmchen

10:15 Uhr
Kaffeepause


10:30 Uhr
Die CLP-Verordnung - Stand der Entwicklung
 
Vorstellung der Gefahrenklassen
Einstufungs- und Kennzeichnungskriterien im Überblick
Änderungen, Diskussion und Fragen

B. Simmchen

12:00 Uhr
Gemeinsames Mittagessen


13:00 Uhr
Sicherheitsdatenblatt – was kommt auf die Anwender zu?
Datenanforderung und Kommunikationspflichten unter REACH
Plausibilitätsprüfung
Elektronischer Datenaustausch (XML)

Dr. A. Hillmer

14:15 Uhr
Kaffeepause


14:15 Uhr
Recherche von Stoffdaten und deren Bewertung
 
Online Recherche - Fallbeispiele

Dr. A. Hillmer

15:20 Uhr
Transportrecht
Aktuelle Entwicklungen
Schnittstelle zum Sicherheitsdatenblatt

Joachim Boenisch

16:20 Uhr
Diskussion


16:30 Uhr
Ende des 1. Veranstaltungstages


Toxikologische Grundlagen unter REACH und CLP


09:00 Uhr
Datenerhebung und –evaluierung unter REACH - Einführung
 
Grundsätzliche Anmerkungen und generelle Vorgehensweise, Untersuchungsmethoden, GLP

Dr. J. Haselbach

09:45 Uhr
Umweltrelevante Endpunkte
Akute und längerfristige aquatische und terrestrische Toxizität, Abbaubarkeit, Bioakkumulation, Umweltkompartimente

Dr. J. Haselbach

10:30 Uhr
Kaffeepause 


10:45 Uhr
Ableitung des PNEC-Wertes
Ökotoxikologische Input-Daten

Dr. J. Haselbach

11:30 Uhr
PBT und vPvB-Eigenschaften
Kriterien gemäß REACH, Anhang XII
Zusammenfassung und Ergebnis der PBT oder vPvB Eigenschaften

Dr. J. Haselbach

12:15 Uhr
Gemeinsames Mittagessen


13:15 Uhr
Humantoxikologische Daten für den Stoffsicherheitsbericht
Toxikokinetik (Absorption, Metabolismus, Verteilung und Elimination)

Akute und Langzeittoxizität, Ätz-/Reizwirkung, Sensibilisierung

CMR-Eigenschaften

Dr. J. Haselbach

15:15 Uhr
Kaffeepause


15:45 Uhr
Diskussion


16:00 Uhr
Ende des 2. Veranstaltungstages


Das erweiterte Sicherheitsdatenblatt und REACH-Downstreamuserpflichten 


08:30 Uhr
Das erweiterte Sicherheitsdatenblatt
Lesen und Verstehen von erweiterten Sicherheitsdatenblättern.
Erläuterung der Begriffe „Expositionsszenario“, „Stoffsicherheitsbericht“.
Prüfung des Expositionsszenarios auf Übereinstimmung („REACH Compliance-Check“) unter Berücksichtigung des ECHA Leitfadens

Dr. A. Hillmer

09:30 Uhr
Übung „REACH Compliance Check“
Überprüfung eines Expositionsszenarios auf Übereinstimmung
Scaling – was versteht man darunter?

10:45 Uhr
Kaffeepause


11:00 Uhr
REACH und Gefahrstoffverordnung (GefStoffV)
Was hat sich geändert und was wird sich ändern?

Dipl.-Geogr. Norbert Kluger

12:00 Uhr
Gemeinsames Mittagessen


13:00 Uhr
Bewertung der Exposition und Festlegung der Schutzmaßnahmen
Bewertung und Beurteilung der Exposition
Auswahl und Festlegung der Risikominimierungsmaßnahmen

Dipl.-Geogr. Norbert Kluger

14:15 Uhr
Kaffeepause


14:30 Uhr
Chemikalieninventare und ihre Bedeutung für den globalen Markt
Vorstellung der einzelnen Inventare
Praxisbeispiele

Dr. W. Behrens

15:15 Uhr
Abschlusstest und Ergebnisdiskussion


16:00 Uhr
Ende der Veranstaltung


Zielsetzung

Die Teilnehmer erlangen mit dieser Veranstaltung die nach dem EU Chemikalienrecht (Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 REACH) geforderte Auffrischung der Qualifikation für die Ersteller von Sicherheitsdatenblättern. 

Weiterführende Links zu "Aufbauseminar Sicherheitsdatenblatt"

Referenten

Dipl.-Ing. Joachim Boenisch

eska Ingenieurgesellschaft mbH, Hamburg

Dr.rer.nat. Joachim Haselbach

ATC GmbH, Krefeld

Dr. Anita Hillmer

Dipl.-Geogr. Norbert Kluger

Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU), Frankfurt

Dipl.-Phys. Thomas May

May-Ienstein UGS-Beratung, Wuppertal

Bernd Simmchen

SimmChem Software, Berlin

Schließen
Nur noch auf Anfrage buchbar

Orte & Termine

Ort:

Datum:

Konditionen

1.790,00 € *
1.690,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Fügen Sie erst einen Teilnehmer hinzu

Auf die Wunschliste
H050064295

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" - Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar:

Jetzt anfragen

NRW-Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW.

NRW-Bildungsscheck

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Kai Brommann
+49 (0) 201 1803-251
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

9. Essener Gefahrstofftage

9. Essener Gefahrstofftage

04.06.2019 bis 05.06.2019 in Essen
Bei den Essener Gefahrstofftagen mit fachbegleitender Ausstellung werden neue rechtliche Grundlagen komprimiert erläutert. In 13 Fachvorträgen wird aktuelles Wissen präsentiert und Hilfestellungen für die betriebliche Umsetzung gegeben.
Auffrischung der Sachkunde nach § 11 ChemVerbotsV

Auffrischung der Sachkunde nach § 11 ChemVerbotsV

30.04.2019 bis 30.04.2019 in Essen
Nach neuer ChemVerbotsV ist die 1-Tages-Fortbildung Pflicht, wenn die Sachkundeprüfung mehr als 6 Jahre zurückliegt: Eigenschaften von Stoffen und Gemischen, Einstufung und Kennzeichnung, Gefahrenpotenziale, sichere Handhabung und...
Gefährdungsbeurteilung und Dokumentation nach der neuen Gefahrstoffverordnung 2016

Gefährdungsbeurteilung und Dokumentation nach...

07.05.2019 bis 07.05.2019 in München
Neben den zuletzt Juni 2015 geänderten rechtlichen Grundlagen werden zu beurteilende Faktoren mit Fallbeispielen erläutert sowie deren effektive Dokumentation. Sie erhalten einen roten Faden zur Gefährdungsbeurteilung und hilfreiche...
Vermittlung der Sachkunde nach § 11 ChemVerbotsV

Vermittlung der Sachkunde nach § 11 ChemVerbotsV

07.10.2019 bis 09.10.2019 in Essen
Personen, die gefährliche Stoffe in Verkehr bringen möchten, werden auf die Sachkundeprüfung über Chemikalien gem.Teil I und II der "Hinweise und Empfehlungen" gem. § 11 ChemVerbotsV vom 29.10.1999 (Bundesanzeiger Nr. 242a/99)...
Brandschutzbeauftragter

Brandschutzbeauftragter

06.05.2019 bis 14.05.2019 in Essen
Diese Ausbildung zum Brandschutzbeauftragten nach vfdb-Richtlinie 12-09/01: 2014-08 (03) und nach der DGUV Information 205:003 zertifiziert Sie nach erfolgreicher schriftlicher Prüfung zum anerkannten Brandschutzbeauftragten.  
Extruder

Extruder

03.06.2019 bis 03.06.2019 in Essen
Überblick zur Extrusionstechnik und deren Varianten: Aufschmelzverhalten, Hinweise zur Schneckenauslegung und Problemlösungen, Einschneckenextrusion als Schwerpunkt, auch d ie Doppelschneckenextrusion ist Thema, Praktikerseminar ohne...
1 x 1 der Extrusion

1 x 1 der Extrusion

Seminar - Ziel wird sein, den neuesten technischen Stand, sich daraus ergebende Möglichkeiten und generelle Tendenzen zu erkennen, sowie auftretende Fragen kompetent zu klären.
Lagerung von Gefahrstoffen

Lagerung von Gefahrstoffen

12.11.2019 bis 13.11.2019 in Bad Oeynhausen
Seminar für Planer, Betreiber und Überwacher von Gefahrstofflageranlagen: welche Regelungen zur Lagerung von Gefahrstoffen in Versandstücken, formale (Anzeige, Erlaubnis, Genehmigung) und materielle Anforderungen (Errichtung, Betrieb)....
Weiterbildung im Explosionsschutz

Weiterbildung im Explosionsschutz

19.08.2019 bis 19.08.2019 in Timmendorfer Strand
Die TRBS 1203 und die BetriebsSichV verpflichten den Betreiber einer Ex-Anlage, befähigte Personen Explosionsschutz regelmäßig weiterbilden zu lassen.
Die neue Gefahrstoffverordnung 2016 und deren Umsetzung in die Praxis

Die neue Gefahrstoffverordnung 2016 und deren...

06.05.2019 bis 06.05.2019 in München
GefStoffV als Chance für Unternehmen, erforderliche Maßnahmen verhältnismäßig umzusetzen. Explosionsschutzdokument und Explosionsschutzkonzept als Aspekt der GefStoffV, welche Dokumentation?, seit 2009 EG-CLP-Verordnung und GHS
Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten Lindau

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten Lindau

13.06.2019 bis 14.06.2019 in Lindau
Fortbildung nach vfdb-Richtlinie in Konstanz am Bodensee, neueste Entwicklungen in Technik und Recht, systematische Vorgehensweise, Dokumentationspflichten, Verantwortung und Haftung im Brandschutz
Weiterbildung von „Fachlich verantwortlichen Personen von Fachbetrieben nach WHG und neuer AwSV“

Weiterbildung von „Fachlich verantwortlichen...

14.11.2019 bis 14.11.2019 in Essen
Die neue bundesweit ab dem 18.04.2017 gültige Anlagenverordnung fordert eine regelmäßige (mindestens alle 2 Jahre) Weiterbildung von "Fachlich verantwortlichen Personen" von Fachbetrieben nach WHG und AwSV. 
Moderne Flammschutzmittel für Kunststoffe

Moderne Flammschutzmittel für Kunststoffe

13.05.2019 bis 14.05.2019 in Essen
Anwender und Verarbeiter von Flammschutzmitteln und Flammschutzcompounds bekommen einen Überblick über die zur Verfügung stehenden Flammschutzmittel, deren Wirkungsweise und Verarbeitung.
Ähnlichkeitstheorie und Scale-up

Ähnlichkeitstheorie und Scale-up

03.06.2019 bis 04.06.2019 in Essen
Ziel des Seminars ist die Vermittlung der Kompetenz zur Nutzung ähnlichkeitstheoretischer Beziehungen bei der Maßstabsvergrößerung verfahrenstechnischer Apparate und Maschinen.
Engineering mit Kunststoffen und Elastomeren

Engineering mit Kunststoffen und Elastomeren

08.05.2019 bis 08.05.2019 in Essen
Das Seminar vermittelt werkstofftechnische Eigenschaften wichtiger technischer Kunststoffe (Engineering Plastics) und von Elastomeren und diskutiert die Eigenschaften der technischen Kunststoffe im Vergleich zu metallischen...
Praktische Prüfung und Qualitätssicherung von Kunststoffen und Formteilen

Praktische Prüfung und Qualitätssicherung von...

21.05.2019 bis 21.05.2019 in Essen
Das Seminar führt in wichtige Verfahren der Kunststoffprüfung ein, erläutert deren Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten für werkstoff- und qualitätstechnische Untersuchungen und erklärt die Interpretation und Bewertung der...
Produktentwicklung und Simulation von Kunststoffformteilen

Produktentwicklung und Simulation von...

09.05.2019 bis 09.05.2019 in Essen
Das Seminar vermittelt die Grundlagen der Entwicklung von spritzgegossenen Formteilen aus technischen Kunststoffen mit dem Ziel, qualitativ hochwertige und toleranzgenaue Teile herstellen zu können.
Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten Hamburg

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten Hamburg

08.10.2019 bis 09.10.2019 in Hamburg
Fortbildung von Brandschutzbeauftragten gemäß vfdb-Richtlinie 12-09-01 : 2014-08(03) mit Besichtigung und brandschutztechnischer Begehung der Elbphilharmonie Hamburg unter fachlicher Führung der Feuerwehr Hamburg (16 Unterrichtseinheiten)
Praktische DSC-Prüfung in der Kunststofftechnik

Praktische DSC-Prüfung in der Kunststofftechnik

22.05.2019 bis 22.05.2019 in Essen
Das Seminar stellt die DSC-Prüfung vor, erläutert ihre Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten für analytische, kunststofftechnische Untersuchungen und erklärt die Interpretation und Bewertung der Messergebnisse.
TechnoBond

TechnoBond

15.05.2019 bis 16.05.2019 in Bad Hersfeld
Als Teilnehmer der "TechnoBond – 4. Tagung Industrielle Klebtechnik" erwartet Sie beim Branchentreff der Klebtechnik ein facettenreiches Programm mit Fachvorträgen, Poster- und Fachaustellung und Networking am Abend.
Lithiumbatterien - Versand und Lagerung

Lithiumbatterien - Versand und Lagerung

07.05.2019 bis 07.05.2019 in Essen
Know-how zum Transport und Lagerung von Lithium Akkus, zur neue Lithium Kennzeichnung nach ADR 2017, zum Transport der Lithium Ionen Batterien (gefährlichen Güter) auf der Straße, zur Lagerung und zur Verpackungskennzeichnung der...
Fachkraft für Feststellanlagen gemäß DIN 14677 / Zur Prüfung befähigte Person von Brandschutztüren

Fachkraft für Feststellanlagen gemäß DIN 14677...

22.05.2019 bis 23.05.2019 in Essen
Eine Feststellanlage muss vom Anlagenbetreiber jederzeit funktionsfähig gehalten werden und ist regelmäßig zu prüfen. Das Seminar qualifiziert zur Fachkraft für Feststellanlagen und Befähigten Person zur Prüfung von Brandschutztüren.
Kombinierte Fortbildung für Immissionsschutz-/Störfall-, Abfall- und Gewässerschutzbeauftragte

Kombinierte Fortbildung für...

04.06.2019 bis 06.06.2019 in Lindau (Bodensee)
Wissensstand Auffrischung für Immissionsschützer, Störfall-, Abfallbeauftragte und Fortbildung für Gewässerschutzbeauftragte §§ 64 - 66 WHG
Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten Andechs

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten Andechs

11.07.2019 bis 12.07.2019 in Kloster Andechs (bei München)
Fortbildung für Brandschutzbeauftragte nach vfdb-Richtlinie 12-09/01 im Kloster Andechs mit klostereigener Bierprobe
Wärmeübertrager

Wärmeübertrager

24.07.2019 bis 26.07.2019 in München
Intensiver Wissens- und Erfahrungstransfer zur Berechnung und Analyse von Wärmeübertragungsvorgängen; der Stand der Technik zum Thema Wärmeübertragung wird ausführlich erläutert.
Tipp
Kommunikations- und Informationstechnik für Leitstellen und den mobilen Einsatz

Kommunikations- und Informationstechnik für...

31.03.2020 bis 01.04.2020 in Essen
Einsatzunterstützungs- und -informationstechniken werden vorgestellt und ein Überblick über Kombifunkgeräte bis hin zur Nutzung von Car-PC zur Unterstützung von Migrationskonzepten sowie zum Betrieb des digitalen BOS-Funks wird vermittelt
ASI-Arbeiten an Künstlichen Mineralfasern – Fachkundeerwerb nach TRGS 521

ASI-Arbeiten an Künstlichen Mineralfasern –...

02.12.2019 bis 02.12.2019 in Essen
Das Seminar Künstliche Mineralfasern des Haus der Technik, Essen, vermittelt das Wissen für den Fachkundeerwerb nach TRGS 521 zur Sanierung von Fundstellen, die mit Künstlichen Mineralfasern belastet sind.
Data Mining und Data Analytics für den Entwicklungsprozess

Data Mining und Data Analytics für den...

10.07.2019 bis 11.07.2019 in Essen
Sie bekommen einen ganzheitlichen Einblick in die Optimierung technischer Systeme durch Data Mining und Data Analytics Verfahren. Neben den technischen Anforderungen werden auch jene der europäischen Datenschutzgrundverordnung...
Halterungssysteme industrieller Rohrleitungen

Halterungssysteme industrieller Rohrleitungen

20.11.2019 bis 21.11.2019 in Essen
Statische Auslegungsgrößen und dynamische Beanspruchungen beeinflussen die Haltbarkeit von Halterungssystemen. Im Seminar werden normgerechte Grundlagen zu Auslegung, Planung, Montage und Betrieb industrieller Rohrleitungs-Halterungen...
Der Betriebsleiter in der chemischen - und Prozessindustrie

Der Betriebsleiter in der chemischen - und...

01.07.2019 bis 05.07.2019 in Timmendorfer Strand
Wochenlehrgang als umfassende Qualifikation für Aufgaben des Betriebsleiters: Kosten, BWL und QM, behördliche Aufgaben, Personalführung, Arbeitsrecht, der nicht bestimmungsgemäße Betrieb, Methoden der Prozessoptimierung,...
Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten Timmendorfer Strand

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten...

21.08.2019 bis 22.08.2019 in Timmendorfer Strand
Der maximal erlaubte Zeitabstand zwischen zwei Fortbildungen für Brandschutzbeauftragte ist 3 Jahre: neueste Entwicklungen in Technik und Recht, systematische Vorgehensweise, Dokumentationspflichten.
Dispergieren von Pulvern in Flüssigkeiten

Dispergieren von Pulvern in Flüssigkeiten

11.09.2019 bis 11.09.2019 in Essen
Verfahrenstechnische Grundlagen zum agglomeratfreien Dispergieren von Feststoffen in Flüssigkeiten. Staubfreier Eintrag, vollständige Benetzung, Dispergieren mit prozessoptimierter Scherwirkung und anschließende Stabilisierung der...
Fortschritte und Erfahrungen bei der Abgasreinigung von Feuerungsanlagen und thermischen Prozessen

Fortschritte und Erfahrungen bei der...

09.05.2019 bis 10.05.2019 in Essen
Neue Emissionsgrenzwertverschärfungen stehen vor der Umsetzung in die novellierte TA Luft 2019. Doch die intelligente Verschaltung der zahlreichen Verfahren zur Emissionsminderung bringt häufig eine Betriebsmitteloptimierung mit sich.
Essener Explosionsschutztage

Essener Explosionsschutztage

18.09.2019 bis 19.09.2019 in Essen
Bei den Essener Explosionsschutztagen mit fachbegleitender Ausstellung werden neue rechtliche Grundlagen komprimiert erläutert. In 13 Fachvorträgen wird aktuelles Wissen präsentiert und Hilfestellungen für die betriebliche Umsetzung...
Umsetzung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes in die Praxis

Umsetzung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes in...

03.12.2019 bis 04.12.2019 in Essen
Fortbildungslehrgang für Abfallbeauftragte zur Auffrischung der Fachkunde nach §§ 58 - 60 des KrWG und § 9 Abs. 1 Nr. 3 AbfBeauftrV.
Fachkunde zur Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen

Fachkunde zur Durchführung von...

17.09.2019 bis 19.09.2019 in Essen
Die Fachkunde zur Durchführung der Gefährdungsbeurteilungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen nach DGUV 313-003 befähigt Sie, die geeigneten Schutzmaßnahmen festzulegen.
Notfall- und Krisenmanagement

Notfall- und Krisenmanagement

11.09.2019 bis 12.09.2019 in Essen
Ein Notfall- und Krisenmanagement bei Großschadensereignissen in der Industrie wie z.B. Bombendrohungen, Bränden ist in der Lage, mittels Krisenstrategien diese kontrolliert zu bewältigen.
Weiterbildung Brandschutzbeauftragter Bingen

Weiterbildung Brandschutzbeauftragter Bingen

07.05.2019 bis 08.05.2019 in Bingen am Rhein
Der maximal erlaubte Zeitabstand zwischen zwei Fortbildungen für Brandschutzbeauftragte ist 3 Jahre: neueste Entwicklungen in Technik und Recht, systematische Vorgehensweise, Dokumentationspflichten.
Geprüfter EHS-Manager im Unternehmen (Environment, Health & Safety)

Geprüfter EHS-Manager im Unternehmen...

15.07.2019 bis 17.07.2019 in Timmendorfer Strand
In diesem 3-tägigen Seminar wird der Teilnehmer zum EHS-Manager: Manager für Umwelt, Gesundheit und Sicherheit praxisorientiert ausgebildet.
Grundlagen und Anwendungen der Prozessleittechnik

Grundlagen und Anwendungen der Prozessleittechnik

03.07.2019 bis 04.07.2019 in Essen
Das Seminar vermittelt Grundlagen und informiert über Neuerungen sowie Aktualisierungen in der Prozessleittechnik. Geeignet sowohl für Einsteiger als auch erfahrenes Fachpersonal.

Zuletzt angesehen