Grundlagen der Aufladetechnik

Aufladung der Verbrennungskraftmaschine und der Brennstoffzelle mit integrierte Laborübungen

Veranstaltungstyp: Seminar

Verbrennungsmotoren hdt.de© Prof. Vanhaelst, Ostfalia Hochschule
Nach diesem Seminar ist jeder Teilnehmer in der Lage, den Aufbau und die Funktionsweise der... mehr
Informationen "Aufladetechnik Grundlagen"
Nach diesem Seminar ist jeder Teilnehmer in der Lage, den Aufbau und die Funktionsweise der verschiedenen Aufladesysteme zu beschreiben und entsprechende Systeme für Verbrennungskraftmaschinen oder Brennstoffzellen zu berechnen und/oder auszulegen.
Zielsetzung

Nach diesem Seminar ist jeder Teilnehmer in der Lage, den Aufbau und die Funktionsweise der verschiedenen Aufladesysteme zu beschreiben und entsprechende Systeme für Verbrennungskraftmaschinen oder Brennstoffzellen zu berechnen und/oder auszulegen.

Inhalt

1. Geschichte der Aufladung
2. Thermodynamische und Strömungstechnische Grundlagen der Aufladung
3. Arten der Aufladung

  • Definition der Aufladearten
  • Selbstaufladung ohne Verdichter
  • Selbstaufladung mit Verdichter ohne Abgasnutzung
    • Grundlegende Funktionsweise
    • Hubkolbenverdichter
    • Rotationsverdichter
    • Strömungsverdichter
  • Selbstaufladung mit Verdichter mit Abgasnutzung
    • Grundlegende Funktionsweise
    • Aufbau
  • Kombinierte mechanische und Abgasturboaufladung
    • Kombinierte Fremd- und Abgasturboaufladung
    • Elektrisch angetriebener Zusatzverdichter
    • Elektrisch unterstützter Abgasturboaufladung

4. Anwendungsbeispiele der Aufladung

  • Hubkolbenmaschine
  • Brennstoffzelle
Zum Thema

Der Abgasturbolader hat sich in Europa nahezu flächendeckend bei Otto- und Dieselmotoren durchgesetzt. Bei der Abgasturboaufladung wird die Abgasenergie aus der Verbrennung mittels einer Strömungsturbine expandiert. Die dabei entstehende mechanische Leistung wird für die Verdichtung der Ansaugluft benutzt. Diese Technologie liefert einen entscheidenden Beitrag zur Erfüllung der jetzigen und zukünftig gesetzlich vorgegebenen CO2-Grenzwerte für PKW.

Die Brennstoffzelle ist aufgrund ihres CO2-freien Betriebes bei sehr hohem Wirkungsgrad ein interessanter Energiewandler für den stationären und mobilen Bereich. Für seinen Betrieb wird allerdings ein leistungsfähiger elektrischer Verdichter benötigt. Innerhalb des Brennstoffzellensystems ist dies der größte Energieverbraucher und reduziert den Systemwirkungsgrad erheblich.

Teilnehmerkreis

Branchen: Aggregatetechnik, Fahrzeugbau, Energie, Elektrotechnik, Maschinenbau, Transport, Luftfahrt
Firmen: OEM, Zulieferer
Funktionen / Berufsgruppen: Beschaffung, Produktion, Entwicklung, Forschung, After Sales, Beratung

Leiter
Prof. Dr.-Ing. habil. Robin Vanhaelst
Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Wolfsburg
  • Grundlagen der Aufladetechnik Seminar - Aufladetechnik - Turbolader - Abgasturbolader - Selbstaufladung - Verdichter - Abgasnutzung - Abgasturboaufladung - Brennstoffzelle München (Regus Business Center Laim) Landsberger Stra§e 302 München 80687 DE
  • Grundlagen der Aufladetechnik Seminar - Aufladetechnik - Turbolader - Abgasturbolader - Selbstaufladung - Verdichter - Abgasnutzung - Abgasturboaufladung - Brennstoffzelle Essen (Haus der Technik) Essen DE
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Preisab 1.090,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

Ihre Vorteile
  • Abgasturboaufladung
  • Otto- und Dieselmotoren, Brennstoffzelle
  • Anwendungsbeispiele
Kontakt
Dipl.-Ing. (FH) Thomas Ehni

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Ehni berät Sie gerne.

  • Tel: +49 (0) 89 45 219 - 214
  • Fax: +49 (0) 89 45 219 - 304
  • t.ehni@hdt.de
TIPP!
Zündsysteme
28.11.2017 bis 29.11.2017
Zünd­sys­te­me Details
TIPP!
Call for Papers
TIPP!
Lenksysteme
07.03.2018 bis 08.03.2018
Lenk­sys­te­me Details
TIPP!
Call for Papers
Zuletzt angesehen