Ausbildung zum Toleranzmanager (ISO-GPS) inklusive Prüfung und Zertifikat

Veranstaltungstyp: Kompaktausbildung

Konstruktion-Berechnung hdt.de©RRF_Fotolia.com
NEU
Sie werden zum fachlich anerkannten Toleranzmanager qualifiziert und setzen die ISO-GPS... mehr
Informationen "Ausbildung zum Toleranzmanager ISO-GPS inklusive Prüfung und Zertifikat"
Sie werden zum fachlich anerkannten Toleranzmanager qualifiziert und setzen die ISO-GPS erfolgreich um. Sie können alle Fachabteilungen bei der Anwendung, Auslegung und Übertragung der Bemaßungs- und Tolerierungsregeln Ihrer Firma beraten.
Zielsetzung

Das hierfür konzipierte Kompaktseminarverfolgt das Ziel der Qualifizierung zum fachlich anerkannten Toleranzmanager. Das vermittelte Wissen versetzt den Toleranzmanager in die Lage, die Umsetzung von ISO-GPS im Unternehmen voranzutreiben und alle Fachabteilungen bei der Anwendung, Auslegung und Übertragung der Bemaßungs- und Tolerierungsregeln beraten zu können. Der Fokus soll daher nicht nur in der reinen Wissensvermittlung liegen, sondern es sollen auch Prinzipien, Regeln und normübergreifende Zusammenhänge erläutert werden. 

Inhalt
  • Bauteilbeschreibung und messtechnische Erfassung der Abweichungen

 

  • Das ISO-GPS-Prinzip

 

  • CAD-Modelle versus Fertigungszeichnungen

 

  • Einsatz von Koordinatenmessgeräten und Auswertungstechniken

 

  • Längenbemaßung nach ISO 14405

 

  • Charakterisierung der Längenmaße mit Plus-/Minustoleranzen 
  • Angabe von Funktionsradien und Winkeln

 

  • Berücksichtigung der Messunsicherheit nach ISO 14253

 

  • Bedeutung der Allgemeintoleranzen nach ISO 2678, DIN 16742, ISO 13920 bzw. ISO 8062 und Toleranzregel nach DIN 30630

 

  • Form- und Lagetolerierung

 

  • Wahl eines Tolerierungsgrundsatzes (Unabhängigkeit nach ISO 8015 oder Hülle) • Spezifizierung von F+L-Toleranzen nach ISO1101

 

  • Bezüge und Bezugssysteme nach ISO 5459 bzw. ideale Lehren nach Taylor • Tolerierung von Position und Muster nach ISO 5458

 

  • Nutzung von Kompensationsbeziehungen nach ISO 2692

 

  • Tolerierung von Nicht-Regelgeometrien nach ISO 1660

 

  • Erweiterte Technologieangaben nach ISO 10135

 

  • Grundprinzipien der CAD-Tolerierung nach ISO 16792

 

  • Messung und Auswertung von F+L-Abweichungen

 

  • Oberflächenbeschreibung

 

  • Kenngrößen der Oberflächenqualität nach ISO 1302

 

  • Erweiterte 3D-Beschreibung nach ISO 25178

 

  • Messung und Filterung von Rautiefen

 

  • Prozessorientierte Tolerierung

 

  • Erstmusterprüfbericht und Prozesskenngrößen nach ISO 22514

 

  • Verteilungen in der Klein- und Großserie

 

  • Gauß’sche Gesetze in der Toleranzsimulation

 

  • Klassifizierung von Simulationsfällen und Auswertungen
Zum Thema

Mit der neuen ISO-GPS-Maß-, Toleranz- und Oberflächennormung steht ein international bewährtes System zu Verfügung, welches eine vollständige Bauteilbeschreibung über die Phasen Konstruktion, Fertigung, Messung und Montage ermöglicht.

Die praktische Anwendung zeigt, dass als Erfolg der Umsetzung, die bereichsübergreifende Kommunikation im Unternehmen und mit Zulieferanten vereinfacht wird sowie Ausschuss und Nacharbeit reduziert werden. Der etwas höhere Beschreibungsaufwand macht sich schon kurzfristig in einer Kostenreduzierung bei erhöhter Qualität bemerkbar.

Die OEM’s in der Automobilindustrie sowie auch größere Maschinenbauunternehmen haben mittlerweile Stabsstellen bzw. Fachabteilungen für Toleranzmanagement eingerichtet, um mit Hilfe einer verbesserten Bauteilbeschreibung eine höhere Sicherheit bei Neuanläufen bzw. Neuentwicklungen gewährleisten zu können. An dieser Entwicklung können alle Unternehmen teilhaben die sich der Notwendigkeit unterziehen, das ISO-GPS-System umzusetzen.

Teilnehmerkreis

Techniker und Ingenieure aus dem Entwicklungs- und Konstruktionsbereich, Qualitätsmanager, Fertigungsplaner des Maschinen-, Geräte-, Automobilbaus

Leiter
Prof. em. Dr. Bernd Klein
Beratender Ingenieur, Calden
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
1.790,00 € *1.870,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H110080328
Ihre Vorteile
  • Kompakte Ausbildung
  • aktuelle Normen 
  • hohe Maßsicherheit bei neuen Produkten
Kontakt
Dipl.- Ing.- Päd. Heike Cramer-Jekosch

Dipl.- Ing.- Päd. Heike Cramer-Jekosch berät Sie gerne.

3D-Drucken
30.05.2017 bis 31.05.2017
3D-Dru­cken Details
TIPP!
Einführung in ETCS
17.10.2017 bis 18.10.2017
Ein­füh­rung in ETCS Details
Zuletzt angesehen