Baulärm-Management für innerstädtische Baustellen

Baulärm - kein Anlass für Beschwerden! Immissionsprognosen, Schallschutzmaßnahmen, Gesetze, Anliegerschutz

Veranstaltungstyp: Seminar

Bauphysik hdt.de/
NEU
Baulärm-Prognosen - Häufigste Bauleistungen: Lärmquellen, Lärmminderungs-Potenzial -... mehr
Informationen "Baulärm-Management für innerstädtische Baustellen"
Baulärm-Prognosen - Häufigste Bauleistungen: Lärmquellen, Lärmminderungs-Potenzial - Anliegerinformationen - Schallmessungen zur Kontrolle - Gesetze, Normen, Urteile, Verwaltungspraxis - Diskussionsforum für Praxisprobleme der Teilnehmer

Zielsetzung

Das Seminar zeigt, wie Baustellen-Lärmimmissionen vor Beginn der Bauarbeiten berechnet werden können und welche Möglichkeiten zur Lärmminderung in der Praxis existieren.
Für die am häufigsten vorkommenden Bauleistungen werden die Schallquellen, die akustisch wirksamen Einsatzzeiten und technische Lärmminderungsmöglichkeiten aufgezeigt und diskutiert.
Aufgrund der 25jährigen Baulärm-Praxis des Seminarleiters werden realistisch umsetzbare Lösungen erörtert.
Für ein auskömmliches Verhältnis zwischen Baustelle und Anliegern ist eine Kontrolle der ausgeführten Arbeiten und der Schallimmissionspegel erforderlich. Stichprobenartige und automatische Verfahren werden vorgestellt.
Die gesetzlichen und normativen Vorschriften werden umfassend dargestellt. Besonderes Augenmerk wird auf die aktuelle Rechtsprechung und die Verwaltungspraxis in verschiedenen Ländern/Kommunen gelegt.
 

Zum Thema

Innerstädtische Baustellen geben regelmäßig Anlass für Baulärm-Beschwerden. Einem schnellen Baufortschritt mit hohem Maschineneinsatz steht die Lärmbelästigung von Anwohnern und Büros entgegen. Obwohl Baumaschinen in den letzten 25 Jahren ein beachtliches schalltechnisches Niveau erreicht haben, können die Immissionsrichtwerte wegen der geringen Entfernung zu den Anliegern i.d.R. nicht eingehalten werden. Technologische oder verkehrstechnische Zwänge erfordern häufig Nachtarbeit.
Bauherr und Baufirma haben stets das Interesse, ein Bauvorhaben ohne äußere Störungen zu realisieren. Eine zeitweise Stilllegung der Baustelle aufgrund von Anliegerbeschwerden bzw. Auflagen von Behörden muss verhindert werden.
Für die Anlieger stellt Baulärm eine Beeinträchtigung der Nachtruhe bzw. der Konzentrationsfähigkeit oder der sprachlichen Kommunikation dar. Im Seminar wird gezeigt, wie die Anlieger durch kontinuierliche Informationen in das Baugeschehen einbezogen werden können und welche Schutzmöglichkeiten es für sie gibt.  

Teilnehmerkreis

Bauherren, Projektsteuerer, Planer, Architekten, Fachingenieure, Stadtplaner, Baufirmen, Projektleiter, Bauleiter, Mitarbeiter Arbeitsvorbereitung, Hersteller von Baumaschinen, Behörden, Mitarbeiter Bauamt, Umweltamt, Ordnungsamt 

Leiter
Dr.-Ing. Uwe Trautmann
Sachverständiger für Maschinenakustik, Schallimmissionsschutz, Bau- und Raumakustik, ABIT Ingenieure Dr. Trautmann GmbH, Teltow/Berlin
Programm 1. Von der Baulärm-Beschwerde bis zur Lösung (zusammenfassende Übersicht) ... mehr
Programm

1. Von der Baulärm-Beschwerde bis zur Lösung (zusammenfassende Übersicht) 
  • Alle Schritte zur Vermeidung von Stilllegungen/Behinderungen wegen Baulärm
  • Leitfaden/Übersicht für das gesamte Seminar
  • u. a. übliche Beschwerdesituation, Gesetze, Baulärm-Prognose, Genehmigung
  • Schallschutz-Maßnahmen, Anwohner-Information, Messungen

  • 2. Akustik-Grundlagen 
  • Schalldruckpegel, Schalleistungspegel
  • einfache Pegelrechnung, gewichtete Mittelungspegel
  • Schallentstehung, Schallausbreitung
  • Lärmminderungsmaßnahmen
  • kleine Experimente zur einprägsamen Wissensvermittlung

  • 3. Baulärm-Immissionsprognose 
  • Schallleistungspegel, Maschinen-Kennzeichnung, Datenbanken
  • Wirkleistung, Einsatzzeit, Zeitkorrektur
  • komplexe Bauleistungen, zusammengesetzte Schallquellen
  • Lageplan, Baustelle, Anlieger, Immissionsorte
  • Punkt-, Linien-, Flächenschallquellen, „Wanderbaustellen“ (z. B. Gleisbau)
  • Berechnung der Schallausbreitung, Ergebnisdarstellung
  • Bewertung der zu erwartenden Beurteilungs- und Maximalpegel, Immissionsrichtwerte
  • Rechenbeispiel 

  • 4. Gesetze, Normen, Richtlinien 
  • Bundesgesetze, Gesetze der Bundesländer, Verordnungen
  • nationale und internationale Normen, zu erwartende Entwicklungen
  • Verwaltungspraxis von Ländern und Kommunen
  • Genehmigungen, Auflagen, Stilllegung/Polizei
  • Praxisbeispiele, Erfahrungen



  • 5. Typische Bauleistungen 
  • u. a. Abbruch, Spezialtiefbau, Rohbau, Fassade/Ausbau
  • jeweils Technologie, Lärmquellen, Schallleistungen, Einsatzzeiten
  • zusammengesetzte Lärmquellen (Maschinen, Handarbeiten)
  • Lärmminderungsmaßnahmen (Technologie, Baumaschinen, Schallabschirmung, Schallschutzkapseln)
  • Praxiserfahrungen 

  • 6. Anliegerinformation
     

  • Informationsschreiben, laufende Information
  • Schutzansprüche, Ersatzwohnraum, Ersatzschlafraum
  • Mediation, Informationsveranstaltungen
  • Überwachung der Baustelle, Messungen beim Anlieger 

  • 7. Überwachungs-Messungen 
  • Schalltechnische Einzelmessungen
  • Dauerüberwachung mit Schallpegelverlauf und Geräuschaufzeichnung
  • Darstellung der Messergebnisse, Erkennung von Störungen
  • Schutz der Privatsphäre bei Geräuschaufzeichnung, Ersatzmessorte

  • 8. Diskussion aktueller Fragen 
  • Diskussionsforum für die Praxisprobleme der Teilnehmer
  • Bringen Sie Ihre Themen mit ins Seminar!
  • gemeinsame Erörterung, Lösungsvorschläge
    • Baulärm-Management für innerstädtische Baustellen Seminar Baulärm-Management, Überwachungs-Messungen, Baulärm-Beschwerde, Lärmbelästigung , Lärmimmissionen, Baustellen, Baugeschehen in Berlin Berlin (Haus der Technik) Seydelstr. 15 Berlin 10117 DE
    • Baulärm-Management für innerstädtische Baustellen Seminar Baulärm-Management, Überwachungs-Messungen, Baulärm-Beschwerde, Lärmbelästigung , Lärmimmissionen, Baustellen, Baugeschehen in Berlin München (Regus Business Center Laim) Landsberger Straße 302 München 80687 DE
    Maßgeschneiderte Lösungen

    Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

    information@hdt.de

    Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

    Kontakt aufnehmen
    Preisab 990,00 € *

    mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

    Ihre Vorteile
    • Baustellen-Lärmimmissionen berechnen
    • Möglichkeiten zur Lärmminderung
    • Rechtsprechung und Verwaltungspraxis 
    Kontakt
    Dipl.- Ing.- Päd. Heike Cramer-Jekosch

    Dipl.- Ing.- Päd. Heike Cramer-Jekosch berät Sie gerne.

    TA Lärm
    04.12.2018 bis 04.12.2018
    TA Lärm Details
    Schallmesslehrgang
    17.09.2018 bis 21.09.2018
    Schall­mess­lehr­gang Details
    Große PV-Anlagen
    11.10.2018 bis 12.10.2018
    Gro­ße PV-An­la­gen Details
    Zuletzt angesehen