Zur Prüfung befähigte Person von Fahrzeugen gemäß DGUV-V 70 (ehemals BGV D29)

Inklusive umfassendem Praxisteil an Fahrzeugen

Veranstaltungstyp: Seminar

Fahrzeuge hdt.de©Thaut Images - Fotolia.co
Qualifikation zur befähigten Person zur Prüfung von Fahrzeugen mit umfassendem Praxisteil:... mehr
Informationen "Befähigte Person Fahrzeuge"
Qualifikation zur befähigten Person zur Prüfung von Fahrzeugen mit umfassendem Praxisteil: gesetzliche Regeln,Sicherheitsaspekte, Dokumentation, Prüfbefund über die regelmäßige Prüfung von Fahrzeugen.

Zielsetzung

Die einwandfreie Funktion von Maschinen und Geräten ist Voraussetzung für ein störungsfreies und sicheres Arbeiten. Darüber hinaus können durch die regelmäßige Sachkundigenprüfung systematisch technische Mängel und Fehler entdeckt und beseitigt werden. Unfälle lassen sich so vermeiden. Der Arbeitgeber hat daher auch seine Fahrzeuge regelmäßig, jedoch mindestens einmal jährlich, durch eine befähigte Person auf ihren betriebssicheren Zustand prüfen zu lassen (§ 57 der DGUV Vorschrift 1). Die (neue) Betriebssicherheitsverordnung verpflichtet ihn, durch eine Gefährdungsbeurteilung die Prüfungen (Art, Umfang, Prüffrist und Qualifikation des Prüfers) selbst festzulegen und durchzuführen bzw. durchführen zu lassen. Die Prüfung an Fahrzeugen dürfen ausschließlich nur Befähigte Personen durchführen - Personen, die aufgrund der Berufsausbildung, Berufserfahrung und zeitnahen beruflichen Tätigkeit entsprechende Arbeitsmittel prüfen, warten, ggf. instand setzen dürfen. In dem Seminar lernt der Teilnehmer neben den umfassenden rechtlichen Grundlagen die einzelnen Sicherheitsaspekte und die erforderliche Dokumentation kennen.

Inhalt

Rechtliche Grundlagen • Betriebssicherheitsverordnung: Unfallverhütungsvorschriften (DGUV Vorschrift 1) - "Fahrzeuginstandhaltung" (BGR 157, BGI 550) - "Grundsätze für die Planung von Fahrzeugen durch Befähigte Personen" (BGG 916) - Richtlinien und anerkannte Regeln der Technik • Gefährdungsbeurteilung • Typische Mängel - und was wir daraus ableiten können • Aufgaben, Rechte und Pflichten von Befähigten Personen zur Prüfung von Fahrzeugen • Verantwortung und Haftung • Theoretische Einweisung in die Prüfung von Fahrzeugen: Maßgaben nach DGUV Vorschrift 1 - Kennzeichnung - Sicherung gegen unbefugte Benutzung - Bremsen • Lichttechnische Einrichtungen - Ein- und Ausstiege, Aufstiege - Arbeitsplätze auf Fahrzeugen - Warnkleidung - Benutzung, Eignung von Fahrzeugen - Zustandskontrolle, Mängel an Fahrzeugen • Erforderliche Dokumentation, Prüfbefund über die regelmäßige Prüfung von Fahrzeugen

Teilnehmerkreis

Betriebsingenieure, Meister, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Fachpersonal, das mit der Auswahl, Prüfung, Wartung sowie der Instandhaltung und dem Umgang von Fahrzeugen beauftragt ist, Kfz-Mechaniker, interessierte Personen

Ralf Schnirch, RST Technische Industrieberatung, Brühl mehr
Leiter
Dipl.-Ing. Jens-Christian Voss
Ingenieurbüro Voss - Partner für Arbeitssicherheit, Brand-, Strahlen- und Umweltschutz, Friedberg (Bayern)
Referent
Ralf Schnirch
RST Technische Industrieberatung, Brühl
  • Zur Prüfung befähigte Person von Fahrzeugen gemäß DGUV-V 70 (ehemals BGV D29) Arbeitgeber müssen ihre Fahrzeuge regelmäßig, mindestens einmal jährlich, durch eine befähigte Person auf Betriebssicherheit prüfen lassen. Brühl (RST Technische Industrieberatung) Bonnstr. 486 Brühl 50321 DE
  • Zur Prüfung befähigte Person von Fahrzeugen gemäß DGUV-V 70 (ehemals BGV D29) Arbeitgeber müssen ihre Fahrzeuge regelmäßig, mindestens einmal jährlich, durch eine befähigte Person auf Betriebssicherheit prüfen lassen. Brühl (RST Technische Industrieberatung) Bonnstr. 486 Brühl 50321 DE
  • Zur Prüfung befähigte Person von Fahrzeugen gemäß DGUV-V 70 (ehemals BGV D29) Arbeitgeber müssen ihre Fahrzeuge regelmäßig, mindestens einmal jährlich, durch eine befähigte Person auf Betriebssicherheit prüfen lassen. Brühl (RST Technische Industrieberatung) Bonnstr. 486 Brühl 50321 DE
Zertifizierungen
2_Punkte_VDSI_Typo_CMYK 2_Punkte_VDSI_Typo_CMYK
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Preisab 990,00 € *

Ihre Vorteile
  • gesetzliche Regeln
  • Rechte und Pflichten Befähigte Person
  • mit umfassendem Praxisteil
Kontakt
Dipl.- Kff. Ute Jasper

Dipl.- Kff. Ute Jasper berät Sie gerne.

TIPP!
Zündsysteme
28.02.2018 bis 01.03.2018
Zünd­sys­te­me Details
Zuletzt angesehen