Der Umgang mit schwierigen Verhandlungssituationen und -partnern im Bauwesen

Alltagstaugliche Lösungsmethoden erlernen: Kommunikation - Wahrnehmungen - Verhandlungsgrundsätze - Verhandlungssituationen

Veranstaltungstyp: Seminar

Bauprojektmanagement hdt.de©fotodo-Fotolia.com
Meistern Sie Vertragsverhandlungen und Projektbesprechungen erfolgreich! mehr
Informationen "Der Umgang mit schwierigen Verhandlungssituationen und -partnern im Bauwesen"
Meistern Sie Vertragsverhandlungen und Projektbesprechungen erfolgreich!
Zielsetzung

Kennen Sie das auch? Planer oder Handwerker stellen zahlreiche Nachträge, die verhandelt werden sollen. Bauherrn wollen Mängellisten erörtern. Sie erwarten eine unangenehme und aufgeladene Gesprächsatmosphäre, zumal die Sach- und Rechtslage sehr zweifelhaft ist.
Dieses Seminar bietet Ihnen Unterstützung bei der Bearbeitung und Reflexion von täglichen Baukonflikten. Den Teilnehmern wird vermittelt, daß letztlich nicht das Problem, sondern der Umgang mit dem Konflikt entscheidend ist. Dabei lernen Sie im Sinne des Harvard-Konzeptes die Trennung von Problem und Mensch, das Erkennen und die Abwehr von Manipulationsversuchen sowie die Vermeidung von Konflikteskalationen. Das Seminar ist als Workshop gedacht, so daß mit den Teilnehmern in Übungen schwierige Konfliktsituationen am Bau erörtert und ge-meistert werden können.

Inhalt

• Konfliktanalyse
• Erkennen eines Konfliktes und des eigenen Konfliktverhaltens (Das Innere Team)
• Eskalationsstufen des Konfliktes am Bau (Glasl)
• Kommunikationstechniken (z.B. vier Seiten einer Nachricht, Schulz von Thun)
• Erkennen und Abwehr von Manipulationstechniken
• Verbale Angriffe, Gesprächseskalationen, emotionale Verhaltensweisen
• Übung von angemessenen Verhaltensweisen anhand schwieriger Konfliktsituationen
 

Zum Thema

In Ihrer täglichen Praxis sind Sie schon oft auf Gesprächssituationen getroffen, in denen sich nichts mehr bewegte oder Sie das Gefühl hatten nicht Herr der Lage zu sein.

Sie fragen sich, warum Sie manche Situationen (z. B. Vertragsverhandlungen oder Projektbesprechungen) erfolgreich meistern konnten und in anderen Fällen bei vergleichbarer Ausgangssituation weniger gute Ergebnisse erzielt haben.

Teilnehmerkreis

Führungskräfte der Bauwirtschaft, Architekten, Ingenieure, Projektsteuerer, Geschäftsführer und Niederlassungsleiter von Bauunternehmen, Bausachverständige, Bauträger, Immobilien- und Wohnungsunternehmen, Mitarbeiter von Behörden

Leiter
RA Christoph Bubert
Mediator (DACH), Mediator (DGM), RA`e Osenbrück, Bubert, Kirsten & Voppel, Köln
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
580,00 € *670,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H110102087
Ihre Vorteile
  • Harvard-Konzept anwenden
  • Abwehr von Manipulationsversuchen
  • Vermeidung von Konflikteskalationen
Kontakt
Dipl.- Ing.- Päd. Heike Cramer-Jekosch

Dipl.- Ing.- Päd. Heike Cramer-Jekosch berät Sie gerne.

VOB Teile A, B, C
21.09.2017 bis 21.09.2017
VOB Tei­le A, B, C Details
NEU
Große PV-Anlagen
20.11.2017 bis 21.11.2017
Gro­ße PV-An­la­gen Details
Einführung in ETCS
17.10.2017 bis 18.10.2017
Ein­füh­rung in ETCS Details
Zuletzt angesehen