Einführung in das Eisenbahnsicherheits- und Risikomanagement nach CSM

Neue Anforderungen an die Führung von Eisenbahnverkehrsunternehmen nach CSM Verordnungen (Common Safety Method)

Veranstaltungstyp: Seminar

Bahntechnik Schienentechnik hdt.de©Scanrail - Fotolia.com
Sie erhalten Einblick in die für Eisenbahnverkehrsunternehmen spezifischen Bedeutungen der... mehr
Informationen "Einführung in das Eisenbahnsicherheits- und Risikomanagement nach CSM"
Sie erhalten Einblick in die für Eisenbahnverkehrsunternehmen spezifischen Bedeutungen der wichtigsten Verordnungen und deren Fortschreibungen sowie deren Wechselwirkung und Hinweise zur Umsetzung in der Praxis.

Zielsetzung

Die CSM Verordnungen stellen umfangreiche Anforderungen an die Führung von Eisen-bahnverkehrsunternehmen. Zur effektiven Erfüllung dieser Anforderungen ist es wichtig ihre konkrete Bedeutung bezogen auf die Merkmale eins Eisenbahnverkehrsunternehmens zu kennen.
Die Teilnehmer erhalten Einblick in die für Eisenbahnverkehrsunternehmen spezifischen Bedeutungen der

  • Verordnung 352/2009/EG ersetzt durch 402/2013/EU (Risikobewertung und Gefährdungsmanagement bei Änderungen)
  • Verordnung 1158/2010/EU (Sicherheitsmanagement) und
  • Verordnung 1078/2012/EU (Monitoring)

sowie deren Wechselwirkung und Hinweise zur Umsetzung in der Praxis.
Dabei werden etwaige Fortschreibungen vorstehender Verordnungen berücksichtigt.

Inhalt

Eisenbahn-Sicherheitsrichtlinien 2004/49/EG mit 2008/110/EG und 2016/798/EU

  • Grundgedanken der Eisenbahnsicherheitsrichtlinie 2004/49/EG
  • Hintergrund und Gegenstand der Änderung der Eisenbahnsicherheitsrichtlinie mittels Richtlinie 2008/110/EG
  • Nationale Umsetzung der Eisenbahn-Sicherheitsrichtlinie
  • Inhalt und Änderungen der Richtlinie 2016/798/EU

Verordnung 352/2009/EG ersetzt durch 402/2013/EU - Risikobewertung und Gefährdungs-management bei Änderungen

  • Begriffsdefinition
  • Arbeitsschritte des Risikomanagementverfahrens
  • Gefährdungsmanagement

Verordnung 1158/2010/EU - Sicherheitsmanagementsystem (SMS)

  • Kontrolle aller Risiken, Risikokontrollbereiche des SMS
  • Eigenschaften des SMS
  • Wesentliche Bestandteile des SMS
  • Verbindung und Abgrenzung zum Risikomanagementverfahrensgemäß gemäß Ver-ordnung 402/2013/EU

Verordnung 1078/2012/EU – Monitoring

  • Geltungsbereich
  • Inhalt
  • Verbindung zum Sicherheitsmanagementsystem
  • Anforderungen an das Sicherheitsmanagementsystem


Zum Thema

Einführung in das Eisenbahnsicherheits- und Risikomanagement unter Berücksichtigung der künftigen Anforderungen:


Die ERA hatte zum 17.11.2016 ihren Entwurf der künftigen Anforderungen an ein Eisenbahn-Sicherheitsmanagementsystem mit der Möglichkeit zur Stellungnahme bekanntgegeben. Zwischenzeitlich haben die interessierten Kreise zu diesem Entwurf Stellung genommen. Mit der Einführung der einheitlichen Sicherheitsbescheinigung gemäß der neu gefassten Eisenbahn-Sicherheitsrichtlinie 2016/798/EU werden diese neuen Anforderungen, ggf. in überarbeiteter Form, verbindlich werden. Die Revision der Verordnung 1158/2010/EU beinhalten vielfältige Verbesserungen. Die Anforderungen orientieren sich mehr am Eisenbahnbetrieb und zwischenzeitlich erlassene Verordnungen werden direkt berücksichtigt. Dabei stehen die fortgeschriebenen Anforderungen nicht im Wiederspruch zu den bestehenden. Daher kann bereits heute der Entwurf der Revision der Verordnung 1158/2010/EU zur Interpretation der derzeit noch gültigen CSM Verordnungen herangezogen werden und die Einrichtung oder Fortentwicklung eines Eisenbahn-Sicherheitsmanagementsystems vereinfacht und zukunftsorientiert erfolgen. Im Seminars „Einführung in das Eisenbahnsicherheits- und Risikomanagement“erhalten die Teilnehmer Einblick in die kommenden Veränderungen. Dies versetzt sie in die Lage aufwendige Fehlinterpretationen der bestehenden Anforderungen zu vermeiden und ihr Sicherheitsmanagementsystem zukunftsorientiert auszurichten.

Teilnehmerkreis

Eisenbahnunternehmer, Eisenbahnbetriebsleiter und sonstige Verantwortungsträger für das Sicherheits- und Risikomanagement in Eisenbahnverkehrsunternehmen

Leiter
Dipl.-Ing. (FH) Berthold Overbeck
Dozent (www.eisenbahn-sicherheitsmanagement.de), Mitarbeiter des Eisenbahn-Bundesamts, Bonn
  • Einführung in das Eisenbahnsicherheits- und Risikomanagement nach CSM Seminar Eisenbahnsicherheitsmanagement - Eisenbahnsicherheit, Risikomanagement 402/2013/E , 1158/2010/EU, 1078/2012/EU, Sicherheitsmanagementsystem, Essen (Haus der Technik) Hollestr. 1 Essen 45127 DE
  • Einführung in das Eisenbahnsicherheits- und Risikomanagement nach CSM Seminar Eisenbahnsicherheitsmanagement - Eisenbahnsicherheit, Risikomanagement 402/2013/E , 1158/2010/EU, 1078/2012/EU, Sicherheitsmanagementsystem, Berlin (Haus der Technik) Seydelstr. 15 Berlin 10117 DE
Sponsoren / Partner
Partner Partner
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Preisab 1.080,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

Ihre Vorteile
  • aktuell
  • praxisnah
  • kompakt
Kontakt
Dipl.- Ing.- Päd. Heike Cramer-Jekosch

Dipl.- Ing.- Päd. Heike Cramer-Jekosch berät Sie gerne.

Einführung in ETCS
13.03.2018 bis 14.03.2018
Ein­füh­rung in ETCS Details
NEU
Haptik
19.04.2018 bis 19.04.2018
Hap­tik Details
QMB Zertifikat
04.12.2017 bis 06.12.2017
QMB Zer­ti­fi­kat Details
FKM Einführung
19.03.2018 bis 20.03.2018
FKM Ein­füh­rung Details
Zuletzt angesehen