Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Electrical Overstress (EOS)

EOS-Probleme in Fertigung und Feld analysieren und vermeiden

Electrical Overstress (EOS)
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

Information

Diese Veranstaltung ist leider online nicht buchbar. Wir geben Ihnen Antworten auf Ihre Fragen, rufen Sie uns einfach an. Veranstaltungsnummer: H160111040
  • H160111040
Dieses Seminar präsentiert Definitionen, die nötig sind, um bei der Findung der Fehlerursache... mehr

Electrical Overstress (EOS)

Dieses Seminar präsentiert Definitionen, die nötig sind, um bei der Findung der Fehlerursache eine gemeinsame Sprache zu sprechen und zeigt, welche Unterschiede es zwischen verschiedenen Belastungsszenarien (z.B. EOS versus ESD) geben kann.
Es gibt einen Einblick in die modernen Methoden der physikalischen Fehleranalyse zur Ortung des Fehlerortes im Baustein, wo nicht-zerstörende Methoden wie EMMI oder OBIRCH eingesetzt werden, und stellt zerstörende Methoden wie FIB oder SEM vor, die nötig sind, um das Fehlerbild zu bestimmen. Parallel dazu muss aber die Untersuchung auf Systemebene starten (Fehleranamnese), wo Informationen wie Fehlerhistorie, Fehlerstatistik und die Schaltungsumgebung des geschädigten Bauteils analysiert werden. Das Tutorial zeigt anhand von Beispielen (z. B. Hall-Sensoren, Teflongleitlager in Kleinmotoren, Drosselklappen oder HF-Signalführung), dass nur eine Kombination aus Fehleranalyse und Fehleranamnese zur Bestimmung der Fehlerursache führen kann.
Des Weiteren informiert das Seminar über neue Richtlinien in der amerikanischen (USCAR) und deutschen (VDA) Automobilindustrie, die einen Prozess zur Findung der Fehlerursache definieren, der durchaus in anderen Industriezweigen eingesetzt werden kann.

Zum Thema

Electrical Overstress (EOS) gilt als eine der Hauptursachen für Feldretouren. Generell möchten die Systemhersteller (vor allem im Automobilbereich), dass eine umfassende Fehleranalyse durchgeführt wird. Aber das ist nicht immer möglich oder zielführend, weil ein Großteil der Information, die zur Findung der Ursache nötig wären, nicht vorhanden ist oder nicht weitergegeben wird. Trotzdem bindet es viele Kapazitäten auf Zulieferer- und Kundenseite.

 

Programm

Tag 1, 09:00 bis 17:00 Uhr

Wann sprechen wir von Electrical OverStress (EOS)?
(Einführung in das Thema, neue Definitionen, Differenzierung ESD-EOS_EIPD, Fallstudien)
Dipl.-Phys. Reinhold Gärtner

Fehleranalyse und Fehleranamnese – Methoden in ESD-Ausfalluntersuchungen und ihrer Abgrenzung zu EOS – Teil 1
(Fehleranalyse-Methoden zur Ortung von Schädigungen (EMMI, OBIRCH, FIB, SEM) – Bottom-Up Ansatz mit Beispielen)
Prof. h.c. Dipl.-Ing. Peter Jacob

Fehleranalyse und Fehleranamnese – Methoden in ESD-Ausfalluntersuchungen und ihrer Abgrenzung zu EOS – Teil 2
(Fehleranamnese-Methoden zur Suche der Fehlerursache (ESD, EOS, EMI) – Top-Down Ansatz)
Prof. h.c. Dipl.-Ing. Peter Jacob

Neue Strategie zur Lösung potentieller EOS-Probleme
(2-Stufen Prozess beim Support von EOS-Problemen in der Automobilindustrie, Dokumente von USCAR und VDA, Ausblick)
Dipl.-Phys. Reinhold Gärtner

 

Zielsetzung

Der Teilnehmer entwickelt ein Verständnis für die Schwierigkeiten bei der Analyse von potentiellen EOS-Problemen und wird bezüglich der wichtigsten Methoden der physikalischen Fehleranalyse und Anamnese und deren Richtlinien auf den neuesten Stand gebracht.

Teilnehmerkreis

  • Fach- und Führungskräfte aus der Qualitätsicherung
  • EOS-Experten und ESD-Experten
  • Prozess-Ingenieure

 

Weiterführende Links zu "Electrical Overstress (EOS)"

Referenten

Dipl.-Phys. Reinhold Gärtner

Senior Principal for ESD Protection, Infineon Technologies AG, München

Herr Gärtner verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich ESD-Schutz, ist der Autor zahlreicher Veröffentlichungen zu dieser Thematik und arbeitet in der nationalen und internationalen Normung beim DKE bzw. IEC mit. Bei Infineon Technologies AG ist er weltweit für den ESD-Schutz verantwortlich.

Prof. h.c. Dipl.-Ing. Peter Jacob

Leiter Zentrum für Elektronik & Zuverlässigkeit, Empa Dübendorf/Schweiz

Herr Professor Jacob ist neben seiner Leitungstätigkeit im Zentrum für Elektrotechnik & Zuverlässigkeit bei Empa zusätzlich als Honorarprofessor für Elektronenmikroskopie an der TU München und als Berater für RoodMicrotec aktiv. In der Vergangenheit wurde er bereits mit dem EUREKA Lillehammer Award und dem Dresden International Barkhausen Award ausgezeichnet.

Hinweise

Auch zum Thema ESD bieten wir das Seminar "Schutzmaßnahmen gegen elektrostatische Entladungen (ESD)" an, weitere Infos hier

Sponsoren / Partner

Sponsoren / Partner
Schließen

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Phys. Helmut Reff
+49 (0) 201 1803-312
+49 (0) 201 1803-256

Ähnliche Artikel

Tipp
Online Teilnahme möglich
Schutzmaßnahmen gegen elektrostatische Entladungen (ESD)

Schutzmaßnahmen gegen elektrostatische...

Im Mittelpunkt des Seminars steht der wirksame ESD-Schutz mit all den damit verbundenen Prozessen im Unternehmen.

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Tipp
Online Teilnahme möglich
Schutzmaßnahmen gegen elektrostatische Entladungen (ESD)

Schutzmaßnahmen gegen elektrostatische...

19.05.2021 bis 20.05.2021 in München
Im Mittelpunkt des Seminars steht der wirksame ESD-Schutz mit all den damit verbundenen Prozessen im Unternehmen.
NEU
EMV von Schaltnetzteilen

EMV von Schaltnetzteilen

27.01.2021 bis 28.01.2021 in hdt+ digital campus
Das Online-Seminar vermittelt die notwendigen Grundlagen der Elektromagnetischen Verträglichkeit von Schaltnetzteilen anhand von Bauelementen, Schaltungen und deren Betriebsarten. Der Schwerpunkt liegt im EMV-gerechten Entwurf mit...
Projekte erfolgreich planen, überwachen und steuern

Projekte erfolgreich planen, überwachen und...

23.03.2021 bis 25.03.2021 in Regensburg
Das Seminar vermittelt auf gut verständliche Weise die Instrumente für erfolgreiches professionelles Projektmanagement und eine gute Zusammenarbeit aller Beteiligten. Die Instrumente sind einfach, aus der Praxis für die Praxis und...
High-Speed Baugruppen optimal designen

High-Speed Baugruppen optimal designen

Neben dem physikalischen Verhalten und der Erkenntnis, wann eine Baugruppe „High-Speed“ ist, erfährt der Teilnehmer mehr zu den schnellen Änderungen von Schaltzuständen und deren Auswirkungen auf die Leiterplatte.
EMV-konformes Leiterplatten- und IC-Design in der Entwicklung

EMV-konformes Leiterplatten- und IC-Design in...

Die Experten vermitteln praxisorientiertes Know-how zum EMV-Verhalten und zur Analyse einer Schaltung, der verwendeten passiven und aktiven Bauelemente und der Leiterplatte selbst, um geeignete Maßnahmen schnell und kostengünstig...
EMV im Automobil – Grundlagen mit Mess- und Prüftechnik

EMV im Automobil – Grundlagen mit Mess- und...

Sie erfahren mehr zur EMV-gerechten Auslegung von Elektronik-Systemen im Kfz. Unter Berücksichtigung von Störfestigkeit und Störemission nähern wir uns Schritt für Schritt der Qualifizierung vom Bauteil über Systeme bis hin zum...
Elektromagnetische Verträglichkeit – EMV Grundlagen

Elektromagnetische Verträglichkeit – EMV...

Sie erhalten beim Seminar das Grundverständnis, Ihr Produkt auf der Grundlage geltender gesetzlicher und normativer Vorschriften EMV-gerecht zu entwickeln und potenzielle EMV-Probleme zu verhindern.
EMV für Geräte und Systeme

EMV für Geräte und Systeme

Im Fokus steht die Erfüllung von EMV-Anforderungen bei der Geräteentwickung. Sie erfahren mehr zur EMV-gerechten Auslegung, zur Gehäuseschirmung, zum Verhalten realer EMV-Bauelemente, zum Transientenschutz sowie zu EMV-Normen und...
Online Teilnahme möglich
Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik für Nichttechniker

Grundlagen der Elektrotechnik und Elektronik...

17.05.2021 bis 19.05.2021 in hdt+ digital campus
Sie erlangen durch die Grundlagen im Bereich Elektrotechnik und Elektronik die Befähigung, im Fachgespräch Struktur und Ziele zu erkennen sowie kompetente Fragen stellen zu können.
Zuletzt angesehen