EMV im Automobil - Grundlagen mit Mess- und Prüftechnik

EMV-gerechte Entwicklung, Analyse und Produktqualifizierung

Veranstaltungstyp: Seminar

Sonderkonditionen bei zusätzlicher Buchung von "EMV im Automobil - Elektro- und Hybridfahrzeuge". Rufen Sie uns an!
EMV ESD hdt.de© audriusmerfeldas – istockphoto.com
Sie erfahren mehr zur EMV-gerechten Auslegung von Elektrik-/Elektronik-Systemen im Automobil... mehr
Informationen "EMV im Automobil - Grundlagen mit Mess- und Prüftechnik"
Sie erfahren mehr zur EMV-gerechten Auslegung von Elektrik-/Elektronik-Systemen im Automobil sowie deren schrittweise Qualifizierung bezüglich Störfestigkeit und -emission in Integrationsebenen vom Bauteil über Systeme bis zum Gesamtfahrzeug.

Zielsetzung

Die Teilnehmer erwerben grundlegende und umfassende Erkenntnisse, um die EMV-Eigenschaften gezielt in Kraftfahrzeugelektroniksysteme zu integrieren. Die Teilnehmer lernen praxisorientiert die EMV-gerechte Auslegung und Qualifizierung von Fahrzeugsystemen. Praktische EMV-Probleme im eigenen Unternehmen können besprochen werden. 

Inhalt

Das Seminar beinhaltet die Vermittlung von Kenntnissen zu typischen Störquellen für Automobilelektroniksysteme und deren Koppelwegen im Bordnetz mit dem Ziel einer EMV-gerechten Spezifikation von Fahrzeugsystemen, deren EMV-gerechte Auslegung sowie Qualifizierung mit genormten Mess- und Prüfverfahren in den etablierten Integrationsstufen. Es werden dazu die theoretischen Grundlagen der einzelnen Kopplungsmechanismen besprochen, um Maßnahmen zur Vermeidung von unzulässiger leitungs- und feldgebundener Kopplungen ableiten zu können. Die Auslegung von Schaltungsmaßnahmen zur Sicherstellung der Immunität und gleichzeitiger Begrenzung der elektromagnetischen Emissionen wird auf der Basis von theoretischen Betrachtungen als auch von praktischen Erfahrungen der Referenten vermittelt. Außerdem bietet das Seminar einen Einstieg in die Anwendung und Interpretation der gesetzlichen Vorgaben sowie der EMV-Normen für Kraftfahrzeuge.

Die Mess- und Prüfverfahren mit der jeweiligen technischen Ausstattung werden ausführlich besprochen. Augenmerk wird auf die Erzielung reproduzierbarer Ergebnisse gelegt. Alle Aspekte werden durch ausgewählte Praxisbeispiele belegt.

Zum Thema

Die Zielstellung für die Mobilität der Zukunft heißt: „electrical-autonomy-connected“. Im letzten Jahrzehnt sind eine Reihe von Bussystemen zur Kommunikation zwischen den elektronischen Baugruppen implementiert worden, um das Fahrzeug in sich zu vernetzen. Die Vorstufen des autonomen Fahrens sind das heute übliche assistierte und zukünftig mögliche automatisierte Fahren.

Die im letzten Jahrzehnt etablierten drahtgebundenen Kommunikationssysteme zur internen Vernetzung der Elektronikeinheiten mit Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1 MBit/s reichen für diese modernen Anwendungen meist nicht mehr aus. Aktuelle Funktionsumfänge bedingen Geschwindigkeiten bis zu dem 100fachen und mehr. Je höher die Datenraten eines Kommunikationssystems realisiert sind, umso anfälliger werden diese gegenüber äußeren Störeinflüssen. Daher ergeben sich für die Automobilindustrie große Herausforderungen bei der Auslegung und Validierung dieser Systeme bezüglich Störimmunität und -emission.

Ein weiterer Trend ist die Elektrifizierung des Antriebsstranges von modernen Fahrzeugen. Daher wird im Anschluss dieses Seminars ein Ergänzungsseminar zu den EMV-Herausforderungen und Lösungsansätzen von Elektrofahrzeugen angeboten.

Teilnehmerkreis

Ingenieure, Bachelor, Master sowie Techniker aus der Automobilindustrie, Halbleiterindustrie, Informations- und Kommunikationstechnik, Elektrotechnik/Elektronik oder dem Maschinen- und Anlagenbau, die in der Entwicklung, Erprobung, Fertigung, Applikation oder im Vertrieb arbeiten

NETZWERKEN AM ABEND:
Nutzen Sie unser Rahmenprogramm, um wichtige Kontakte zu knüpfen, Inhalte zu diskutieren und zwanglos Netzwerke aufzubauen – Wir laden Sie herzlich zu einer Stadtführung und einem gemeinsamen Abendessen im Kreise der Seminarteilnehmer ein. 

Hinweise Wir möchten Sie zusätzlich auf das Seminar " EMV im Automobil - Elektro- und... mehr
Hinweise

Wir möchten Sie zusätzlich auf das Seminar "EMV im Automobil - Elektro- und Hybridfahrzeuge" am 26. April 2018 hinweisen.

Bei gleichzeitiger Buchung beider Seminare sind Sonderkonditionen (Mitglieder € 1.420 und Nichtmitglieder € 1.520) möglich.

Dipl.-Ing. (FH) Harald Jäger, Technical Trainer EMC & Metrology, Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG,... mehr
Leiter
Prof. Dr.-Ing. Matthias Richter
Leiter Forschungsstelle EMV, Fakultät Elektrotechnik, Westsächsische Hochschule Zwickau
Referent
Dipl.-Ing. (FH) Harald Jäger
Technical Trainer EMC & Metrology, Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München
Referent
Jakob Mooser
Geschäftsführer, Jakob Mooser Gmbh, Egling/Thanning
Referent
Dipl.-Ing. (FH) Norman Müller
Fakultät Elektrotechnik / Professur EMV & Nachrichtentechnik, Westsächsische Hochschule Zwickau
Referent
Dipl.-Ing. (FH) Matthias Trebeck
Fakultät Elektrotechnik / Professur EMV & Nachrichtentechnik, Westsächsische Hochschule Zwickau
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Ort & Termin
Zwickau (Hotel First Inn)
12.06.2018 09:00 - 13.06.2018 16:45
EMV im Automobil - Grundlagen mit Mess- und Prüftechnik Sie erhalten beim Seminar das Grundverständnis, das Gesamtfahrzeug EMV-gerecht zu entwickeln und potentielle EMV-Probleme zu verhindern. Zwickau (Hotel First Inn) Zwickau DE
1.060,00 € *1.160,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H160040387
Ihre Vorteile
  • Einstieg in die Automobil-EMV
  • Praktischer Teil im EMV-Zentrum
Kontakt
Dipl.-Phys. Helmut Reff

Dipl.-Phys. Helmut Reff berät Sie gerne.

TIPP!
Zuletzt angesehen