Energiedaten: Messen, Analysieren, Bewerten, Verifizieren

Veranstaltungstyp: Seminar

Regelungstechnik Messtechnik hdt.de©Steffen-Lohse-Koch-Fotolia.com
Einflussgrößen auf Energieverbrauch, Energieleistungskennzahlen, energetische Ausgangsbasis,... mehr
Informationen "Energiedaten: Messen, Analysieren, Bewerten, Verifizieren"
Einflussgrößen auf Energieverbrauch, Energieleistungskennzahlen, energetische Ausgangsbasis, aktuellen Verbrauchsentwicklung ,Bewertung des Einspareffekts von Maßnahmen, Klassifikation Einsparpotenziale in Gebäuden, Industrie, Fallbeispiele.
Zielsetzung

Sie lernen,

  • welche Arten von Einflussgrößen auf den Energieverbrauch relevant sein können
  • wie Sie die entsprechenden Variablen im eigenen Unternehmen oder bei Ihren Kunden identifizieren,
  • wie Sie aussagekräftige Energieleistungskennzahlen finden und benutzen
  • wie Sie die energetische Ausgangsbasis zur Bewertung der aktuellen Verbrauchsentwicklung ermitteln
  • wie Sie Ihre Einsparpotenziale schnell und einfach identifizieren.

 

Sie können den Einspareffekt von umgesetzten Maßnahmen nach dem Stand der Technik bewerten.

  • Die wesentlichen Einsparpotenziale in Gebäuden, Industrie und Gewerbe werden klassifiziert.
  • Konkrete Beispiele dafür werden gegeben: Wie kann man Kennzahlen aufstellen? Was sind effiziente Maschinen. Was muss gemessen werden? Die Beispiele werden mit Zahlen namhafter Hersteller unterlegt.

 

Sie erhalten einen Qualifikationsnachweis über die Grundkenntnisse der ISO 50006 und ISO 50015.

Inhalt
  • Vorstellung und Motivation
  • Warum messen?
  • Begriffe, Normen und Kennzahlen

Anforderungen der Normenfamilie ISO 50001, 50002, 50003, 50004, 5006, 50015 - Was bedeutet Energetische Ausgangsbasis, Energieeinsatz, Energieverbrauch, ESEER, EER, Energiekennzahl, Energiebezogene Leistung, Überwachung, EPI

  • Erstellen eines Messplans

zum Auffinden, Bewerten und Verifizieren von Energieeinsparungen, Elemente eines Messplans, Methoden für Messen und Verifizieren: von Messen bis Schätzen, Design des Messplans, Bilanzraum, Schlüsselparameter, Einflussfaktoren (z.B. Außentemperatur/ Gradtagszahlen, Luftfeuchtigkeit, Reparatur und Wartung, Rohstoffbeschaffenheit, …), Festlegen von Energiekennzahlen, Energetische Basislinie, Auffinden möglicher Energieeinsparungen, Messen und Verifizieren von Energieeinsparungen

  • Messtechnik kurz und bündig

Messtechnik und Messunsicherheit, Aufbau von Messstrecken, Messgeräte für Durchfluss, Temperatur, Wärmebildkamera (incl. Exkurs Strahlungswärme), Druck, elektrische Leistung, Beleuchtungsstärke, CO, CO2, Luftfeuchtigkeit, Praktische Vorführung von Messgeräten, Durchführung von Messungen, Speichern von Daten

  • Analyse: Lastgänge für Strom und Gas

Hourly Price Forward Curves zur Preisbestimmung, Grundlast, Jahresdauerlinie, Spektralanalysen

  • Analyse: Tools und Methoden

Bereinigen von Daten, Regressionsanalyse, Kumulative Summe (CUSUM)

  • Bewerten: Überwachen und Regeln mit Energiekennzahlen

Arten von EnPIs (Gemessene, Verhältnisse von, Statistische, Engineering EnPIs), Festlegung von Nutzen und Aufwand und deren Eigenschaften, Auswahl und Nutzen von EnPIs, Überwachen und Regeln, Integration in ein unternehmensweites Kennzahlensystem, Konkrete Beispiele

  • Bewerten: Durchführen von Benchmarks

Idealsysteme (realisierbar, theoretisch), Vergleichbarkeit, Firmeninterne Benchmarks zwischen vergleichbaren Anlagen und Branchen, nach Katalog der Wirtschaftszweige, beste verfügbare Techniken (BVT, BAT), Exkurs: Benchmarking für CO2

  • Energielabel: Benchmarking von Apparaten und Maschinen

Was ist ein Energielabel?, Richtlinie 2009/125/EG, auch ErP-Richtlinie (Energy related products), Das Energieverbrauchsrelevante-Produkte-Gesetz (EVPG)

  • Bewerten: Konkrete Fallbeispiele mit Herstellerangaben

Mindestanforderungen zum Messen und Bewerten der Energieeffizienz von Apparaten, Maschinen und Prozessen, Wo ist am meisten zu holen? Motoren und Antriebseinheiten, Pumpen: wie findet man die uneffizienten?, Ventilatoren, Kälteanlagen, Druckluftanlagen, Raumwärme, Beleuchtung, IKT, Heizkessel, Dampferzeuger, Trockner und Öfen, ORC, Maschinen der Fertigungsindustrie, Trafos und USVen

  • Ausblick

Nachvollziehbarkeit finanzieller Transaktionen im Contracting, bessere Finanzierungschancen für Effizienzprojekte, Verwaltung des Energiebudgets, Weiße Zertifikate, Verschärfung der Anforderungen an ISO 50001 Zertifizierungen

Zum Thema

Im Frühsommer 2016 werden die deutschen Übersetzungen der Normen

  • ISO 50003 (Anforderungen an Zertifizierungsgesellschaften)
  • ISO 50006 (Energetische Ausgangsbasis, Energiekennzahlen)
  • ISO 50015 (Messen und Verifizieren der energetischen Ausgangsbasis)

veröffentlicht und somit als technisches Regelwerk in Deutschland und Österreich verbindlich.

Das Messen und Verifizieren von Einsparmaßnahmen wird eine zusätzliche Anforderung für die Zertifizierung von Managementsystemen nach ISO 50001 sein.
d.h. hier haben Sie Handlungsbedarf: da es ohne eine strukturierte Vorgehensweise zum Messen und Verifizieren von Energieeinsparmaßnahmen in Kürze nicht mehr möglich sein wird, Energiemanagementsysteme zertifizieren zu lassen.

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte, Techniker und Ingenieure aus Planung, Instandhaltung, Prozessmesstechnik, im Energiemanagement, Energiemanagementbeauftragte, Mehrfachbeauftragte, Energieberater, Energieauditoren,

Hinweise Zum Vortragenden Bernd Bungert, Prof. Dr.-Ing., studierte Verfahrenstechnik an der... mehr
Hinweise

Zum Vortragenden

Bernd Bungert, Prof. Dr.-Ing., studierte Verfahrenstechnik an der TU Dortmund, an der University of California at Berkeley und an der TU Berlin, wo er 1998 promovierte. Von 1998 bis 2008 arbeitete er bei Hoechst, Siemens und Clariant als Projektleiter in Verfahrensentwicklung, Prozessoptimierung und im Anlagenbau in nationalen und internationalen Projekten. 2008 übernahm er eine Professur an der Beuth-Hochschule für Technik Berlin (vormals TFH Berlin). Dort arbeitet er im Bereich der Verfahrenstechnik sowie der Energie und Ressourceneffizienz. Seit sieben Jahren ist er als Berater für Energieeffizienz und Energiemanagementsysteme vor allem in Industrie und Gewerbe tätig.

 

Die Teilnehmer werden gebeten, ein Notebook mit Excel mitzubringen. Es wird empfohlen, die folgenden Normen mitzubringen:

 • ISO 50001 • (ISO 50003) • ISO 50006 • ISO 50015

Die Schulung umfasst Vorträge, Praxisbeispiele, Gruppenarbeiten und Übungen in Excel.

Leiter
Prof. Dr.-Ing. Bernd Bungert
Ingenieurbüro Dr.-Ing. Bernd Bungert, Berlin und Mitbegründer der DEn BAG - Deutsche Energieberater und Auditoren Gesellschaft
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
1.050,00 € *1.150,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H040111517
Ihre Vorteile
  • Energieleistungskennzahlen finden
  • Einsparmaßnahmen verifizieren
  • Einsparungen messen
Kontakt
Dipl.- Ing. Brigitte Doleschel

Dipl.- Ing. Brigitte Doleschel berät Sie gerne.

NEU
Große PV-Anlagen
20.11.2017 bis 21.11.2017
Gro­ße PV-An­la­gen Details
Zuletzt angesehen