Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Entsorgungsfachbetriebe- und Anzeige- und Erlaubnisverordnung

Bundesweit staatlich anerkannter Fortbildungslehrgang zum Erhalt der Fachkunde nach § 9 Abs. 3 EfbV und § 5 Abs. 3 AbfAEV (BefErlV alt, TgV alt)

Online Teilnahme möglich
Entsorgungsfachbetriebe- und Anzeige- und Erlaubnisverordnung
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

1.280,00 € *
1.170,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

Veranstaltungsnr.: H090080331

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Ihre gewählte Veranstaltung

26.08.2021 – 27.08.2021

Beginn: 10:00 Uhr

Ende: 16:00 Uhr

Maritim Seehotel - Timmendorfer Strand
Strandallee 73
23669 Timmendorfer Strand

Ihre gewählten Teilnehmer

Teilnehmer: 1

Einzelpreis:
1.280,00 € *
Gesamtpreis: 1.280,00 € *
  • H090080331
Inhalt Dieser HDT-Lehrgang frischt die im Grundlehrgang erworbenen Kenntnisse auf und... mehr

Entsorgungsfachbetriebe- und Anzeige- und Erlaubnisverordnung

Inhalt

Dieser HDT-Lehrgang frischt die im Grundlehrgang erworbenen Kenntnisse auf und behandelt alle aktuellen Schwerpunkte und die gesetzliche Fortentwicklung.

  • Neue Entwicklungen im Abfallrecht
    • Europäische Entwicklungen
    • Nationale Entwicklungen, auch in angrenzenden Rechtsgebieten
    • Haftungs- und strafrechtliche Risiken, aktuelle Urteile
  • Erfahrungen bei der Umsetzung gesetzlicher Vorgaben in die betriebliche Praxis
    • Umschlüsselung von Abfällen in das Abfallverzeichnis (AVV)
    • Abfalldatenerhebung
    • Aktuelle Entwicklungen im Abfalltransport und Gefahrgutrecht
    • Neue Entwicklungen im Arbeitsschutz
  • Erfahrungen bei der Überwachung von Entsorgungsfachbetrieben aus behördlicher Sicht
    • Aufgaben der behördlichen Überwachung
    • Umfang der Überwachung, Betriebskontrollen
    • "Erleichterungen" und Ausnahmen für Entsorgungsfachbetriebe

 

Zum Thema

Fortbildungsverpflichtung für alle verantwortlichen Personen gemäß § 9 Abs. 3 EfbV alle 2 Jahre und gemäß § 5 Abs. 3 alle 3 Jahre.

Programm

1. Tag, 10:00 - 17:15 Uhr

1. Neue Entwicklungen im Abfallrecht
1.1 Europäische Entwicklungen 
1.2 Nationale Entwicklungen
Dr. Jürgen Zentgraf, Leiter des Amtes für Umweltschutz,
Stadtverwaltung Mülheim/Ruhr

1.3 Haftungs- und strafrechtliche Risiken, aktuelle Urteile
Rechtsanwalt Nikolaus Steiner, Fachanwalt für Verwaltungsrecht,
Anwaltskanzlei Steiner, Essen

2. Erfahrungen bei der Umsetzung gesetzlicher Vorgaben
in die betriebliche Praxis (neue Abfallkataloge,
Bilanzen und Konzepte)
2.1 Umschlüsselung von Abfällen in das Abfallverzeichnis
(AVV)

2. Tag, 09:00 - 16:00 Uhr

2.2 Abfalldatenerhebung
Dipl.-Ing. Eckhard Tschersich, Datteln

2.3 Aktuelle Entwicklungen im Abfalltransport und Gefahrgutrecht
Dipl.-Ing. Eckhard Tschersich

2.4 Neue Entwicklungen im Arbeitsschutz
Dipl.-Ing. Eckhard Tschersich

3. Erfahrungen bei der Überwachung von Entsorgungsfachbetrieben
aus behördlicher Sicht
3.1 Aufgaben der behördlichen Überwachung
3.2 Umfang der Überwachung, Betriebskontrollen
3.3 "Erleichterungen" und Ausnahmen für Entsorgungsfachbetriebe
Dr. Jürgen Zentgraf

 

Zielsetzung

Die für die Leitung und Beaufsichtigung verantwortlichen Personen von Entsorgungsfachbetrieben und Betrieben zur Einsammlung von Abfällen sind verpflichtet, die in einem Grundkurs erworbene Fachkunde regelmäßig zu erneuern. Die Zeitintervalle betragen 2 Jahre nach EfbV und 3 Jahre nach AbfAEV. Die Erneuerung erfolgt durch die Teilnahme an diesem staatlich anerkannten Lehrgang. Die Teilnahmebescheinigung wird in allen Bundesländern anerkannt.

Weiterführende Links zu "Entsorgungsfachbetriebe- und Anzeige- und Erlaubnisverordnung"

Referenten

Dipl.-Ing. Klaus Borkowski

ö.b.u.v. Sachverständiger, beratender Ingenieur, Dorsten

Rechtsanwalt Nikolaus Steiner

Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Anwaltskanzlei Steiner, Essen

Dipl.-Ing. Eckhard Tschersich

Datteln

1985-1996 Betriebs- und Produktionsleitung in Anlagen der Chlor verarbeitenden Chemie (Solvay), einer Recyclinganlage
für Ätzlösungen (MR); Chlorproduktion (ECI) sowie Tank- und Abfüllanlagen zur Lackherstellung (Bayer); Rückbau und Entsorgung von Anlagen; 1996 bis 2010 Leiter Arbeits- und Umweltschutz/Qualitätsmanagement in einer Zinkhütte (Ruhr-Zink); seit 2010 EHS-Manager in Chemie- und Pharmabetrieben Betriebsbeauftragter für Immissions- und Gewässerschutz, Störfälle und Abfall; Genehmigungsmanagement und Business Continuity Management.

Dr. rer. nat. Jürgen Zentgraf

Leiter des Amtes für Umweltschutz, Stadtverwaltung Mülheim/Ruhr

Sponsoren / Partner

Sponsoren / Partner
Sponsoren / Partner
Sponsoren / Partner

AbfallR

Zertifizierungen

Sponsoren / Partner

1 VDSI Punkt Arbeitsschutz

Sponsoren / Partner

2 VDSI Punkte Umweltschutz

Schließen

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Stefan Koop
+49 (0) 201 1803-388
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Online Teilnahme möglich
Betriebsbeauftragte für Abfall (Grundlehrgang)

Betriebsbeauftragte für Abfall (Grundlehrgang)

22.03.2021 bis 25.03.2021 in Essen
Der Lehrgang vermittelt die Kenntnisse zur Erfüllung der Aufgaben eines Abfallbeauftragten, der den Anlagenbetreiber nach § 27 Kreislaufwirtschaftsgesetz in für die Abfallvermeidung und -bewirtschaftung relevanten Angelegenheiten...
Online Teilnahme möglich
Störfallbeauftragte

Störfallbeauftragte

15.03.2021 bis 17.03.2021 in Essen
Angehende Störfallbeauftragte erhalten die erforderliche Fachkunde im Sinne des § 7 Nr. 2 der 5. BImSchV. Mitarbeiter aus der Industrie, Behörden und Beratungsgesellschaften erhalten umfassende Kenntnisse über die Arbeit von...
Zuletzt angesehen