Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Fahrzeugsicherheit von Hybrid- und Elektrofahrzeugen

Vorschriften, Sicherheitsaspekte und konstruktive Gestaltung bei Fahrzeugen mit alternativen Antriebskonzepten

Fahrzeugsicherheit von Hybrid- und Elektrofahrzeugen
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

890,00 € *
790,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

  • H030064057
Kompakter Überblick über Sicherheitsanforderungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen sowie... mehr

Fahrzeugsicherheit von Hybrid- und Elektrofahrzeugen

Kompakter Überblick über Sicherheitsanforderungen von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen sowie Funktions- und Gebrauchssicherheit, funktionale Sicherheit, Crashsicherheit und Thematik Post-Crash mit den Besonderheiten bei der Rettung und Bergung.


Inhalt

Im Rahmen des Seminars erfolgt zunächst ein Überblick über die im weiteren Verlauf betrachteten Antriebstechnologien und über die verwendeten Einzelkomponenten bei Straßenfahrzeugen. Es folgt die Diskussion derzeit bestehender weltweiter Richtlinien und Normen zur Sicherheit von Elektrofahrzeugen sowie deren Auswirkung auf die Fahrzeug- und Komponentengestaltung. Ein besonderer Fokus liegt auf Anforderungen, die auf weltweiten Crashtestrichtlinien basieren. Diese haben tiefgreifenden Einfluss auf die Konzeption und die Strukturgestaltung von Fahrzeugen. Unterschiedliche Fahrzeugkonzepte werden unter Berücksichtigung einer zielführenden Integration der Antriebskomponenten diskutiert.
Im Gesamtkontext werden auch die Besonderheiten bei sogenannten Leichtfahrzeugen betrachtet. In diesem Zusammenhang spielen Anforderungen eine Rolle, die über die Vorgaben der Crashtests hinausgehen. Es wird insbesondere auch die Kompatibilität bei realen Unfällen gegen schwerere Unfallgegner beleuchtet.

Neben der Funktions- und Gebrauchssicherheit, der funktionalen Sicherheit und der Crashsicherheit, wird in dem Seminar die Thematik Post-Crash mit den Besonderheiten bei der Rettung und Bergung beleuchtet.

Zur Veranschaulichung der Thematik werden im Seminar zahlreiche Videosequenzen zu durchgeführten Crashversuchen mit verschiedenen Fahrzeugen sowie Softwareanimationen zu realen Unfallszenarien genutzt.

Zum Thema

Mit der zunehmenden Einführung von elektrischen Antriebskonzepten in Straßenfahrzeugen in Verbindung mit restriktiven CO2-Flottenverbrauchsangaben wird unter anderem in Deutschland das strategische Ziel verfolgt, sich zum Leitmarkt für Elektromobilität zu entwickeln. Damit einhergehend ist jedoch auch die Realisierung eines technischen Sicherheitsniveaus auf dem Niveau konventioneller Fahrzeuge unabdingbar. Eine Gefährdung von Fahrzeuginsassen, Passanten und Rettungskräften, insbesondere durch elektrische Hochspannung muss bei Elektrofahrzeugen vermieden werden. Der Fokus liegt in diesem Zusammenhang nicht nur auf vollständig elektrifizierten Fahrzeugen, sondern auch auf Hybrid- und Brennstoffzellenfahrzeugen. Neben den Gefahren durch die häufig verwendete Hochvolttechnologie, spielt bei den im Seminar betrachteten alternativen Antriebskonzepten insbesondere auch die Brand- und Explosionsgefahr von Gastanks eine bedeutende Rolle.

 

  • Anforderungen Crashtest-Richtlinien
  • Post-Crash - Rettung und Bergung
  • Analysen realer Unfallszenarien

Zielsetzung

Die Teilnehmer des Seminars erhalten einen kompakten Überblick über die Anforderungen an die Sicherheit von elektrisch angetriebenen Fahrzeugen. Nach diesem Seminar wird jeder Teilnehmer eigene Konzepte zur Integration von elektrifizierten Antriebssträngen unter dem Aspekt der Fahrzeugsicherheit erstellen können und die Sicherheitsaspekte der Fahrzeuge im Betrieb sowie während und nach einem Unfall bewerten können.

Teilnehmerkreis

Branchen: Maschinenbau, Elektrotechnik, Gesellschaft
Industriezweige: Automobil-/Zulieferindustrie, Chemische Industrie, Maschinenbau, Elektronik-/Elektrotechnik, Feuerwehr/Rettungskräfte
Firmen: Fahrzeughersteller, Zuliefererfirmen, Entwicklungsdienstleister, Prüfinstitute, Forschungseinrichtungen
Funktionen / Berufsgruppen: Entwicklungsingenieure, Vertriebsmitarbeiter, Führungskräfte aus verschiedenen Bereichen, Techniker, Mitarbeiter aus den Bereichen der Rettungskräfte, Sachverständige und Unfallanalytiker

Weiterführende Links zu "Fahrzeugsicherheit von Hybrid- und Elektrofahrzeugen"

Referenten

Prof. Dr.-Ing. Harald Bachem

Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften, Wolfsburg Fakultät Fahrzeugtechnik

Schließen

Extras

Inhouse | WebEx

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar oder als WebEx-Alternative – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Bernd Hömberg
+49 (0) 201 1803-249
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Zuletzt angesehen