FMEA - Effiziente System- und Risikoanalyse

Veranstaltungstyp: Seminar

QM-Werkzeuge hdt.de© Coloures-Pic / fotolia.com
FMEA = Sichere Risikoanalyse, um Forderungen von Normen und Regelwerken zuverlässig zu erfüllen... mehr
Informationen "FMEA - Effiziente System- und Risikoanalyse"
FMEA = Sichere Risikoanalyse, um Forderungen von Normen und Regelwerken zuverlässig zu erfüllen - Kostenersparnis durch sorgfältige Systemanalyse - Effizienzsteigerung durch pragmatisches und praxisorientiertes Vorgehen bei formaler Korrektheit

Zielsetzung

Ziel ist die Vermittlung und Vertiefung der Fähigkeit zur effektiven und effizienten Anwendung der FMEA. Die Teilnehmer verfügen danach über grundlegende Kenntnisse und kennen den Nutzen, die Einsatzgebiete aber auch die Grenzen der Methode. Besonderer Wert wird auf praxisgerechte und pragmatische Durchführung einer FMEA gelegt, bei Wahrung der formalen Korrektheit.

Inhalt

Lernen Sie zunächst die Grundlagen und Rahmenbedingungen der FMEA-Methode kennen.

  • Welche Gründe sprechen für den Einsatz der FMEA (Normen und Regelwerke, rechtliche Aspekte wie z.B. Produkthaftung, Kostenersparnis durch Fehlervermeidung) und wie bettet man sie in das QM-System (Chancen und Risiken nach ISO 9001) organisatorisch ein?
  • Worin unterscheiden sich eine Produkt- und eine Prozess-FMEA?
  • Welche Rahmenbedingungen (Teamzusammensetzung, Dokumente, Vorbereitungsarbeiten, Moderation, Software-Einsatz, erfolgskritische Faktoren) führen zu einer erfolgreichen Umsetzung?
     

Das Seminar zeigt Ihnen, wie Sie durch ein pragmatisches und praxisorientiertes Vorgehen eine FMEA in sechs Schritten durchführen (Risikofilter und Fokuswahl, Strukturanalyse, Funktionsanalyse, Fehleranalyse, Maßnahmenanalyse und –bewertung, Optimierung).

In Gruppenarbeit erstellen Sie eine Produkt- und einer Prozess-FMEA, präsentieren Ihr Ergebnis und diskutieren die Schwierigkeiten und offene Fragen bei der FMEA-Erstellung (u.a. Risikobewertung, Genauigkeit und Aussagekraft einer RPZ, Tiefgang der Analyse, Nachhaltigkeit von Maßnahmen, Abgrenzung Produkt- zu Prozess-FMEA, FMEA-Moderation).

Zum Abschluss erfahren Sie, wie Sie die Methode weiterentwickeln können (z.B. Risikomatrix vs. RPZ) und welche Wechselwirkungen und -beziehungen zu anderen Methoden (z.B. Fehlerbaumanalyse, Poka Yoke, SWOT, 8D, Six Sigma) bestehen. Die Möglichkeit teilnehmereigener Fragestellungen zu diskutieren, runden das Programm ab.

Zum Thema

Fundierte Risikoanalysen gehören seit jeher zu den Sorgfaltspflichten, die ein produzierendes Unternehmen erfüllen muss. Dies gilt ganz besonders für die Entwicklung und Produktion sicherheitsrelevanter Produkte und Systeme. Die FMEA (Fehlermöglichkeit- und einflussanalyse) als weitverbreitete Methode der Risikoanalyse ist in einschlägigen Regelwerken wie IEC 61508, ISO 26262, IATF 16949, VDA Bd.4 explizit gefordert. Die ISO 9001:2015 fordert darüber hinaus einen durchgängigen „risikobasierten Ansatz“ zur Identifikation von Risiken und Chancen im gesamten Unternehmen. Die FMEA - richtig umgesetzt - ist die ideale Methode, dieser Forderung auf hocheffiziente Weise nachzukommen.

Teilnehmerkreis
  • Fach- und Führungskräfte aller Branchen insbesondere aus der Produktion sicherheitskritischer Systeme wie z.B. Automobil, Fahrzeugbau, Luftfahrtindustrie, Maschinenbau, Elektroindustrie, Medizintechnik
  • Mitarbeiter aus dem Qualitätsmanagement, der Q-Sicherung, Produktentwicklung, Konstruktion, Prozessentwicklung und und der Prozessqualifizierung sowie Auditoren (zur Beurteilung fremderstellter FMEAs)

NETZWERKEN AM ABEND:
Nutzen Sie unser Rahmenprogramm, um wichtige Kontakte zu knüpfen, Inhalte zu diskutieren und zwanglos Netzwerke aufzubauen – Wir laden Sie herzlich zu einer Stadtführung und einem gemeinsamen Abendessen im Kreise der Seminarteilnehmer ein.

Leiter
Prof. Dr. Manfred Hopfenmüller
Professor für Qualitätsmanagement und Statistik, Ostbayerische Technische Hochschule (OTH), Regensburg
Programm Tag 1, 09:00 - 17:00 Uhr Grundlagen und Rahmenbedingungen FMEA-Durchführung:... mehr
Programm

Tag 1, 09:00 - 17:00 Uhr
Grundlagen und Rahmenbedingungen
FMEA-Durchführung: Produkt-FMEA
-    Vorstellung der sechs Schritte an einem allgemeinen Beispiel
-    Erarbeitung einer Produkt-FMEA durch die Teilnehmer in Kleingruppen
-    Präsentation und kritische Durchsprache der Gruppenergebnisse
-    Probleme bei der FMEA-Durchführung (Erkenntnisse aus der Gruppenarbeit)
-    Formale Aspekte der erstellten FMEA („Auditfestigkeit“)
-    Themenspeicher, offene Fragen, Zusammenfassung und Feedback

Stadtführung und gemeinsames Abendessen


Tag 2, 08:30 - 16:00 Uhr
Rückblick und Feedback 1. Tag, neue Fragen, Themenspeicher
FMEA-Durchführung: Prozess-FMEA
-    Vorstellung der sechs Schritte an einem allgemeinen Beispiel
-    Erarbeitung einer Prozess-FMEA durch die Teilnehmer in Kleingruppen
-    Präsentation und kritische Durchsprache der Gruppenergebnisse
-    Probleme bei der FMEA-Durchführung (Erkenntnisse aus der Gruppenarbeit)
-    Formale Aspekte der erstellten FMEA („Auditfestigkeit“)
Allgemeines zur Schwierigkeiten und offenen Fragen bei der FMEA-Erstellung
Ausblick und sonstige Themen: Weiterentwicklung, andere Methoden etc.
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Ort & Termin
Regensburg (HANSA Apart Hotel)
19.02.2018 09:00 - 20.02.2018 16:00
FMEA - Effiziente System- und Risikoanalyse Erlangen Sie die grundlegenden Kenntnisse über die Prozess-FMEA und Produkt-FMEA und deren Nutzen, Einsatzgebiete und Grenzen. Regensburg (HANSA Apart Hotel) Friedenstr. 7 Regensburg 93051 DE
1.250,00 € *1.350,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H160020328
Ihre Vorteile
  • FMEA - praxisgerecht, pragmatisch
  • Intensives Lernen in kleinen Gruppen
Kontakt
Dipl.-Phys. Helmut Reff

Dipl.-Phys. Helmut Reff berät Sie gerne.

FMEA Grundkurs
15.03.2018 bis 16.03.2018
FMEA Grund­kurs Details
Zuletzt angesehen