Funktionale Sicherheit - Die sicherheitstechnische Norm EN 62061

Funktionale Sicherheit sicherheitsbezogener elektrischer, elektronischer und programmierbarer elektronischer Steuerungssysteme im Kontext der Sicherheit von Maschinen

Veranstaltungstyp: Seminar

Produktsicherheit-Haftung hdt.de©Wilm-Ihlenfeld-Fotolia.com
NEU
Bei der Automatisierung und der Forderung nach gesteigerter Produktion und reduziertem... mehr
Informationen "Funktionale Sicherheit - Die sicherheitstechnische Norm EN 62061"
Bei der Automatisierung und der Forderung nach gesteigerter Produktion und reduziertem körperlichen Aufwand spielen sicherheitsbezogene elektrische Steuerungssysteme von Maschinen eine zunehmende Rolle. Sie lernen hier die praxisbezogene Umsetzung.

Zielsetzung
  • Sie lernen die Anforderungen der Norm kennen
  • Sie können die Norm nach dem Seminar praktisch anwenden


Inhalt
  • Zusammenhang von verschiedenen Sicherheitsnormen
  • Ansätze für sicherheitstechnische Betrachtungen
  • Vorstellung der Norm EN 62061
  • Strukturübersicht und Ziele
  • Management der funktionalen Sicherheit
  • Anforderungen zur Spezifikation der sicherheitsbezogenen Steuerungsfunktionen (SRCF`s)
  • Entwurf und Integration des sicherheitsbezogenen elektrischen Steuerungssystems (SRECS)
  • Benutzerinformationen des sicherheitsbezogenen elektrischen Steuerungssystems (SRECS)
  • Validierung
  • Modifikation & Anforderungen an die Dokumentation
  • Applikationsbeispiel zur Ermittlung des Safety Integrity Level (SIL)
  • Diskussion und Beantwortung von Fragen


Zum Thema

Als ein Ergebnis der Automatisierung, der Forderung nach gesteigerter Produktion und reduziertem körperlichen Aufwand des Benutzers spielen sicherheitsbezogene elektrische Steuerungssysteme (im weiteren SRECS genannt) von Maschinen eine zunehmende Rolle in der Verwirklichung der Maschinengesamtsicherheit. Weiterhin verwenden die SRECS selbst zunehmend komplexe elektronische Technologie.
In der Vergangenheit gab es ohne das Vorhandensein von Normen wegen der Ungewissheit in Bezug auf die Leistungsfähigkeit einer solchen Technologie eine Abneigung, SRECS in sicherheitsbezogenen Funktionen für signifikante Maschinengefährdungen zu akzeptieren.
Diese internationale Norm ist für Maschinenkonstrukteure, Hersteller von Steuerungssystemen und Integratoren und andere, die an der Spezifikation, dem Entwurf und der Validierung von SRECS beteiligt sind, vorgesehen. Sie beschreibt einen Lösungsweg und beschreibt Anforderungen zum Erreichen der notwendigen Leistungsfähigkeit.
Diese Norm ist maschinensektorspezifisch innerhalb des Rahmens der IEC 61508. Sie ist dazu vorgesehen, das Spezifizieren der Leistungsfähigkeit von sicherheitsbezogenen elektrischen Steuerungssystemen in Bezug auf die signifikanten Gefährdungen von Maschinen zu erleichtern. Sie bildet, gemäss den allgemeinen Grundsätzen der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG, den Stand der Technik ab. Ihre Anwendung löst die Konformitätsvermutung aus.
Bedingt durch die Komplexität dieser Norm besteht sowohl für die Hersteller als auch für die Betreiber von Maschinen und Anlagen ein enormer Wissensbedarf, um die Anforderungen, die in dieser Norm beschrieben sind, in ihre internen Prozesse einfliessen zu lassen und den Personenkreis, der sich mit der Umsetzung dieser Anforderungen beschäftigt, mit dem entsprechenden Wissen zu versorgen.

Teilnehmerkreis
  • CE-Beauftragte
  • Konstrukteure und Planer
  • Prüf- und Abnahmepersonal
  • Instandhaltungspersonal
  • Dokumentationsverantwortliche
  • Normenverantwortliche
Leiter
Dirk-Uwe Krüger
Krüger Consult, Augsburg
  • Funktionale Sicherheit - Die sicherheitstechnische Norm EN 62061 Seminar: Funktionale Sicherheit - Die sicherheitstechnische Norm EN 62061 München (Regus Business Center Laim) Landsberger Straße 302 München 80687 DE
  • Funktionale Sicherheit - Die sicherheitstechnische Norm EN 62061 Seminar: Funktionale Sicherheit - Die sicherheitstechnische Norm EN 62061 München (Regus Business Center Laim) Landsberger Straße 302 München 80687 DE
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Preisab 630,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

Kontakt
Dipl.-Wirtsch.-Ing. Christoph Buchal

Dipl.-Wirtsch.-Ing. Christoph Buchal berät Sie gerne.

Zuletzt angesehen