Arbeitssicherheit Im Kraftwerksbetrieb - erhöhte Risiken im Wechsellastbetrieb

Veranstaltungstyp: Seminar

Grundlagen hdt.de©Dan-Race-Fotolia.com
Sie erfahren Gefahrenursachen im Kraftwerksbetrieb, insb. erhöhte Risiken des Teillastbetriebs.... mehr
Informationen "Gefahren beim Betrieb von Kraftwerken"
Sie erfahren Gefahrenursachen im Kraftwerksbetrieb, insb. erhöhte Risiken des Teillastbetriebs. Maßnahmen zur Vermeidung bei In-& Außerbetriebnahme thermischer Kraftwerke, Arbeitsschutz, Gefährdungsbeurteilung, Explosionsschutz werden vorgestellt.

Zielsetzung

Die typischen betrieblichen Abläufe beim Betrieb und der In- und Außerbetriebnahme thermischer Kraftwerke im Hinblick  auf  Arbeitssicherheit und Gefahrenquellen werden vorgestellt. Sie erfahren von zwei erfahrenen Praktikern Gefahrenursachen im laufenden Betrieb und erhöhte Risiken bei Wechsellastfahrweise, Informationen zur Gefährdungsbeurteilung sowie Maßnahmen zur Vermeidung im Bereich des Explosionsschutzes und weiterer Schutzprüfungen mit vielen Fallbeispielen.
Reichen Sie Ihre Fragen/ Ihren Praxisfall bis zu 10 Tagen vor dem Termin zur Beantwortung im Seminar ein: Ihre ansprechpartnerin: Dipl.-Ing. Brigitte Doleschel, b.doleschel@hdt.de

Inhalt
  • Begrüßung und Einführung Arbeitssicherheit und Gefahrenquellen im Kraftwerksbetrieb
  • In-& Außerbetriebnahme, Wechsellast

Warmziehen von (Dampf-)Rohrleitungen und Kesseln - Inbetriebnahme mit Armaturen / von Turbinen - Verbrennungsrückstände in Kesseln - Stillstandskonservierung

  • Betrieb und Wechsellast

Kondensatsysteme / NaOH- / Speisewasser- / Kühlwasserleitungen - Armaturenstellvorgänge (z.B. Stopfbuchsen in Armaturen, erforderliche Drehmomente, Gängigkeit) - Turbinenbetrieb (z.B. Einspritzwasser bei Dampfturbinen) - Verhalten bei Leckagen - elektrische Betriebsmittel und Fehler: Blackout / Schwarzfall, Gefahren aus dem Netz, Transformatoren - Katalysatorbetrieb mit Ammoniak - Druckstöße und Kondensationsschläge in Dampf- und Kondensatsystemen

  • Allgemeine Hinweise zu potenziellen Gefährdungen/Gefahrenquellen

Arbeitssicherheit - Gefährdungsbeurteilungen - Explosionsschutz - Schutzprüfungen - Lüften / Belüften - Gefahren in Fernwärmesystemen

Zum Thema

Beim Betrieb von thermischen Kraftwerken und Müllverbrennungsanlagen sind Instandhalter und Anlagenfahrer täglich Gefahren und Risiken ausgesetzt z.B. im Bunkerbetrieb und Fragen nach Vorgaben der Störfallverordnung bei der Lagerung von Harnstoff und Heizöl.
Zudem entstehen bei zunehmendem Teillast- und Wechsellastbetrieb thermischer Kraftwerke erhöhte Gefährdungen durch Materialermüdung beim Arbeiten an unter Druck und Temperatur stehenden Anlagenteilen und stärkere Belastungen der elektrischen Bauteile (Transformatorbetrieb, Wechselwirkung mit dem Stromnetz).
Besonders während der Revision treten Fragen nach der Eignung von Notfallmanagement, Prüf-Dokumentation (z.B. für  alle Arten von Hebezeugen) und Notfallschutzübungen auf.

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter von Kraftwerksbetreibern aus dem Anlagenbetrieb, der Arbeitsvorbereitung, Instandhaltung und der Arbeitssicherheit, Explosionsschutzbeauftragte, Verantwortliche für die Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen, Mitarbeiter von Instandhaltungsfirmen

Geschäftsführer Dipl.-Ing. Bernhard Michels, KW-Mehrum GmbH mehr
Leiter
Dr.-Ing. Andreas Dudlik
ö.b.u.v. Sachverständiger Rohrnetze für Trink- und Brauchwasser, Hydraulische Systeme - Beratung, Berechnung & Fortbildung, Duisburg
Referent
Geschäftsführer Dipl.-Ing. Bernhard Michels
KW-Mehrum GmbH
  • Arbeitssicherheit Im Kraftwerksbetrieb - erhöhte Risiken im Wechsellastbetrieb Sie erfahren von zwei anerkannten Praktikern Gefährdungen und deren Vermeidung beim stationären und Wechsellastbetrieb von thermischen Kraftwerken. Essen (Haus der Technik) Hollestr. 1 Essen 45127 DE
  • Arbeitssicherheit Im Kraftwerksbetrieb - erhöhte Risiken im Wechsellastbetrieb Sie erfahren von zwei anerkannten Praktikern Gefährdungen und deren Vermeidung beim stationären und Wechsellastbetrieb von thermischen Kraftwerken. Essen (Haus der Technik) Hollestr. 1 Essen 45127 DE
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Preisab 690,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

Ihre Vorteile
  • kompaktes Know-how an einem Tag
  • für mehr Sicherheit im KW-Betrieb
  • mit zwei anerkannten Praktikern
Kontakt
Dipl.- Ing. Brigitte Doleschel

Dipl.- Ing. Brigitte Doleschel berät Sie gerne.

Zuletzt angesehen