Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

GHS/CLP Aufbau- und Praxisseminar

Einstufen und Kennzeichnen mit dem GHS (CLP-Verordnung)

in Kooperation mit der Volkswagen AG

GHS/CLP Aufbau- und Praxisseminar
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

1.790,00 € *
1.690,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

Veranstaltungsnr.: H050096461

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

Auswahl zurücksetzen

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Ihre gewählte Veranstaltung

14.09.2021 – 16.09.2021

Beginn: 09:00 Uhr

Ende: 16:00 Uhr

The Ritz-Carlton - Wolfsburg
Parkstr. 1
38440 Wolfsburg

Ihre gewählten Teilnehmer

Teilnehmer: 1

Einzelpreis:
1.790,00 € *
Gesamtpreis: 1.790,00 € *
  • H050096461
Durch das „Globally Harmonised System of Classification and Labelling of Chemicals GHS“ (kurz... mehr

GHS/CLP Aufbau- und Praxisseminar

Durch das „Globally Harmonised System of Classification and Labelling of Chemicals GHS“ (kurz „GHS“) sollen alle Gefahren, die von Chemikalien beim Herstellen, Inverkehrbringen und Verwenden ausgehen, einheitlich beschrieben, bewertet und kommuniziert werden. Das GHS gilt weltweit und wurde von den Vereinten Nationen entwickelt. Das Ziel ist, ein hohes Schutzniveau für Mensch und Umwelt zu schaffen, und zwar weltweit. Man erhofft sich dadurch eine Vereinfachung der Standardisierung im Welthandel.
In Europa wurde GHS durch die CLP-Verordnung (Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 über die Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen) aufgenommen. Alle Personen, die mit Herstellung, Anwendung, Lagerung oder Handel gefährlicher Stoffe und Gemische zu tun haben, sollte die CLP-Verordnung nicht nur kennen, sondern auch sicher anwenden können.
Der Besuch des 3-tägigen GHS/CLP-Aufbauseminars des Haus der Technik zur Vertiefung und Festigung der Einstufung und Kennzeichnung von Gemischen setzt die Grundlagen der GHS/CLP-Einstufung voraus.
Das Haus der Technik bietet ein entsprechendes GHS/CLP-Basisseminar zur Einstufung von Stoffen und Gemischen an. Beide Seminare zeichnen sich durch einen hohen Anteil von Praxisübungen zum erfolgreichen Lerntransfer in die Praxis aus.

zum Thema

Durch das GHS/CLP-Aufbauseminar mit hohem Übungsanteil wird das selbständige Beurteilen, Einstufen und Kennzeichnen gefährlicher Stoffe und Gemische gefestigt.
Bei der Problematik der Einstufung von Gemischen wird insbesondere behandelt - Anwendung der Additivitätsformel, stoffspezifische Grenzwerte und deren Auswirkung. Methoden werden aufgezeigt, wie Datenlücken vermieden werden können. 
Das Seminar informiert über Neuerungen und Problemzonen, die aus der Umsetzung in Europa resultieren. Mit einer Übersicht zum Status der weltweiten GHS Implementierung wird das Seminar beendet. Geeignete Hilfsmittel werden zur Verfügung gestellt.
Für den Besuch des Aufbauseminars sind gute Kenntnisse der Verordnung (EG) Nr. 1207/2008 sowie der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (Art. 31 und Anhang II) notwendig. Diese erwerben Sie im GHS/CLP-Basisseminar.

Programm

1. Tag, 09:00 - 16:45 Uhr

Grundlagen

09:00 Begrüßung, Vorstellung und Organisatorisches
Dr. Anita Hillmer

09:10 Warming-up Test

09:30 Grundprinzipien der CLP-Verordnung
Bernd Simmchen

10:00 Was gibt es Neues – Teil I: CLP-Verordnung
Bernd Simmchen

10:30 Kaffeepause

10:45 Was gibt es Neues – Teil II: Leitlinien zur CLP-Verordnung
Dr. Helmut Fleig

11:30 Was gibt es Neues – Teil III: UN-GHS
Dr. Helmut Fleig

12:00 Gemeinsames Mittagessen

12:45 Übung 1 – Akute Toxizität eines einfachen Gemisches
Anwendung der Additivitätsformel
Bernd Simmchen

13:30 Vorgehen bei Datenlücken
Extrapolation zwischen den Aufnahmepfaden
Nutzen anderer Informationen
Dr. Helmut Fleig

14:30 Kaffeepause

14:45 Stoffspezifische Konzentrationsgrenzwerte (SCL)
Festlegung von SCLs mit Beispielen
Dr. Helmut Fleig

16:00 Übung 2 – Einfaches Gemisch - Anwendung von Konzentrationsgrenzwerten
Dr. Anita Hillmer

16:45 Ende des 1. Veranstaltungstages

 

2. Tag, 08:30 - 16:00 Uhr

Übungen

08:30 Einstufung der Gesundheits- und Umweltgefahren von Gemischen
Prüfung
Übertragungsgrundsätze (Bridging)
Berechnung
Bernd Simmchen

09:15 Übung 3 – Beispieleinstufung eines Gemischs durch Berechnung
Einstufungstabelle zu den Gesundheits- und Umweltgefahren
Bernd Simmchen

10:00 Kaffeepause

10:15 Einstufung der akuten Toxizität von Gemischen
Praktische Probleme
Inhalationstoxizität
Bernd Simmchen

11:00 Übung 4 – Beispieleinstufung eines Gemischs durch Berechnung
Berechnung der akuten Humantoxizität
Bernd Simmchen

11:30 Übung 5 – Selbstständiges Einstufen eines Gemischs
Berechnung der ATEmix für ein Gemisch mit Datenlücken
Dr. Anita Hillmer

12:30 Gemeinsames Mittagessen

13:15 Einstufung der aquatischen Umweltgefahren
Prüfdaten und Grenzfälle
NOEC-basierte Einstufung
Bedeutung der Additivitätsformeln bei der Gemischeinstufung
Bernd Simmchen

14:00 Übung 6 – Einstufung der aquatischen Umweltgefahren
Vergleich der alternativen Methoden
Bernd Simmchen

14:45 Kaffeepause

15:00 Ende der Vorträge des 2. Veranstaltungstages

Am Abend des 2. Tages findet ein gemeinsames Abendessen mit den Teilnehmern in der Autostadt statt. Im Seminarpreis inbegriffen ist eine Abendeintrittskarte für die Autostadt (inklusive Verzehrgutschein).

 

3. Tag, 08:30 - 16:00 Uhr

Praxis

08:30 Besonderheiten der Bewertung der physikalischen Gefahren
Prüfpflicht
Bezug zum Transportrecht
Bernd Simmchen

09:00 Übung 7 – Einfaches Gemisch - Physikalische Gefahren
Bernd Simmchen

09:45 Kaffeepause

10:00 Aktuelles zur Kennzeichnung
P-Satz Auswahl
Neue Regelungen
Trends
Dr. Anita Hillmer

10:30 Übung 8 – Ableiten der Kennzeichnung aus der Einstufung
Kennzeichnung
Nennen von Inhaltsstoffen auf dem Etikett
Dr. Anita Hillmer

11:00 Kaffeepause

11:05 Prüfung eingehender Daten zur Einstufung
Öffentlich zugängliche REACH Registrierungsdaten
Das Einstufungs- und Kennzeichnungsverzeichnis der EU
Sonstige Daten
Dr. Anita Hillmer

12:00 Gemeinsames Mittagessen

12:45 Stand der GHS-Umsetzung weltweit
Japan, Korea, China, USA, Australien u.a.
Dr. Anita Hillmer

13:30 Aktuelle Entwicklungen im Gefahrstoffrecht
Nationale und internationale Entwicklungen
Dr. Anita Hillmer

14:00 Die Wassergefährdungsklasse
Ableitung der WGK für Stoffe
Anwendung der Mischungsregel
Dr. Anita Hillmer

14:45 Kaffeepause

15:00 Fragen und Antworten - Problemfälle aus der Praxis

16:00 Ende der Veranstaltung

 

Zielsetzung

Durch intensive Übungen soll auch im GHS/CLP Aufbauseminar ein erfolgreicher Lerntransfer zur fachgerechten Anwendung der Einstufungs- und Kennzeichnungsregeln nach der CLP-Verordnung in die Praxis unterstützt werden.
Das Seminar widmet sich insbesondere den theoretischen und praktischen Fragen zur Einstufung von Gemischen und festigt damit das Know-how von Mitarbeitern der Hersteller, Händlern und Verwendern chemischer Produkte konkret und anwendungsgerecht.

Teilnehmerkreis

Für alle in der EU verantwortlichen Mitarbeiter/innen, die chemische Produkte herstellen, einführen, vertreiben oder verwenden (= Hersteller, Händler und Verwender chemischer Produkte). Chemische Grundkenntnisse vorteilhaft.

Weiterführende Links zu "GHS/CLP Aufbau- und Praxisseminar"

Referenten

Dr. Helmut Fleig

Helmut Fleig Consulting, Mannheim

Dr. Anita Hillmer

Volkswagen AG, Wolfsburg

Bernd Simmchen

SimmChem Software, Berlin

Hinweise

Für dieses Seminar sind gute Kenntnisse der Verordnung (EG) Nr. 1207/2008 sowie der Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (Art. 31 und Anhang II) notwendig. Das Haus der Technik bietet ein entsprechendes GHS/CLP-Basisseminar an. Die Referenten stehen während des Seminars auch zur Beantwortung individueller Fragen zur Verfügung. Es werden alle notwendigen Unterlagen bereitgestellt.
Wir bitten um rechtzeitige Anmeldung, da die Teilnehmerzahl auf 25 begrenzt ist.
Bitte Taschenrechner mitbringen.

Schließen

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Kai Brommann
+49 (0) 201 1803-251
+49 (0) 201 1803-263

Ähnliche Artikel

GHS/CLP Basisseminar

GHS/CLP Basisseminar

Erwerb der Qualifikation zum selbständigen Beurteilen, Einstufen und Kennzeichnen gefährlicher Stoffe und Gemische für Hersteller, Händler und Verwender chemischer Produkte - mit vielen Übungen und Abschlusstest zur Selbstkontrolle
Fachkunde für die Erstellung von Sicherheitsdatenblättern

Fachkunde für die Erstellung von...

Hersteller/Lieferanten von Stoffen und Zubereitungen müssen nach Europäischem Chemikalienrecht und EG-Verordnung Nr.1907/2006 (REACH für nahezu alle Produkte Sicherheitsdatenblätter erstellen. Das Seminar qualifiziert zur fachkundigen...
Sicherheitsdatenblätter – Auffrischungskurs der Fachkunde

Sicherheitsdatenblätter – Auffrischungskurs der...

Fortbildung Sicherheitsdatenblatt für fachkundige Personen nach REACH-Verordnung: Chemikalienrecht für Inverkehrbringer, Einstufung und Kennzeichnung, Recht/Transportrecht (ADR/RID), Stoffdatenrecherche, umweltbezogenen und...

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

GHS/CLP Basisseminar

GHS/CLP Basisseminar

09.03.2021 bis 10.03.2021 in Essen
Erwerb der Qualifikation zum selbständigen Beurteilen, Einstufen und Kennzeichnen gefährlicher Stoffe und Gemische für Hersteller, Händler und Verwender chemischer Produkte - mit vielen Übungen und Abschlusstest zur Selbstkontrolle
Fachkunde für die Erstellung von Sicherheitsdatenblättern

Fachkunde für die Erstellung von...

26.01.2021 bis 28.01.2021 in Essen
Hersteller/Lieferanten von Stoffen und Zubereitungen müssen nach Europäischem Chemikalienrecht und EG-Verordnung Nr.1907/2006 (REACH für nahezu alle Produkte Sicherheitsdatenblätter erstellen. Das Seminar qualifiziert zur fachkundigen...
Online Teilnahme möglich
REACH-Beauftragter: Vermittlung der Fachkunde für den REACH-Beauftragten

REACH-Beauftragter: Vermittlung der Fachkunde...

18.05.2021 bis 19.05.2021 in Essen
Seminar zum Erlernen der Grundzüge der REACH-Verordnung sowie der Aufgaben, Rechte und Pflichten eines REACH-Beauftragten
Fachkunde zur Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen

Fachkunde zur Durchführung von...

23.03.2021 bis 25.03.2021 in Essen
Fachkunde zur Durchführung der Gefährdungsbeurteilungen bei Tätigkeiten mit Gefahrstoffen nach DGUV 313-003 zur Befähigung der Festlegung geeigneter Schutzmaßnahmen
Online Teilnahme möglich
Fachkraft für die Ermittlung von Gefahrstoffen in der Luft in Arbeitsbereichen

Fachkraft für die Ermittlung von Gefahrstoffen...

04.05.2021 bis 05.05.2021 in Essen
Ermittlung, Messung und Beurteilung von Gefahrstoffen in der Luft in Arbeitsbereichen in Theorie und Praxis
Arbeitsmethodik Toxikologie

Arbeitsmethodik Toxikologie

25.01.2021 bis 26.01.2021 in Essen
Als Verantwortliche im Gebiet der Produktsicherheit erlernen Sie Grundlagen und Methoden zur Ermittlung der akuten systemischen und lokalen Toxizität sowie zur Mutagenität und Sensibilisierung.
Biozide: Regelung und Zulassung, Eigenschaft und Wirkung

Biozide: Regelung und Zulassung, Eigenschaft...

02.02.2021 bis 03.02.2021 in Essen
Beim ECHA-Zulassungsverfahren sind die Anträge mit der Software IUCLID 6 unter Erfüllung der den Anhängen der BPR aufgeführten Informationsanforderungen zu erstellen und auf dem ECHA-Portal mittels webbasierter Anwendung R4BP 3...
REACH-eSDB: Erweiterte Sicherheitsdatenblätter nutzen zur sicheren Verwendung

REACH-eSDB: Erweiterte Sicherheitsdatenblätter...

23.03.2021 bis 24.03.2021 in Essen
Ein Betrieb muss innerhalb eines Jahres nach Eingang des eSDB die Bedingungen der sicheren Verwendung einhalten oder ein Scaling nachweisen. Kann er beides nicht, muss er einen Stoffsicherheitsbericht erstellen oder auf die Chemikalie...
Auffrischung der Sachkunde nach § 11 ChemVerbotsV

Auffrischung der Sachkunde nach § 11 ChemVerbotsV

11.03.2021 bis 11.03.2021 in Essen
von der Bezirksregierung Düsseldorf bundesweit anerkannte Fortbildung zur Auffrischung der Sachkunde nach § 11 Absatz 2 (ehemals § 5) der Chemikalienverbotsverordnung (ChemVerbotsV)
Bewerten von Stoffen und Gemischen im CLP/EU-GHS

Bewerten von Stoffen und Gemischen im CLP/EU-GHS

Etiketten und Sicherheitsdatenblätter chemischer Produkte müssen auf das neue System umgestellt werden: Einstufungskriterien, Gefahrenklassen, Kennzeichnungselemente, H-und P-Statements, Einstufung und Kennzeichnung mit Übungen
Zuletzt angesehen