High-Speed Baugruppen optimal designen

Veranstaltungstyp: Seminar

EMV ESD hdt.de© kirill_makarov – fotolia.com
Die Entscheidung für ein High-Speed-Design hängt nicht davon ab, ob die Signal... mehr
Informationen "High-Speed Baugruppen optimal designen"
Die Entscheidung für ein High-Speed-Design hängt nicht davon ab, ob die Signal Ausbreitungsgeschwindigkeit oder die Taktfrequenz hoch sind, sondern wie schnell sich Schaltzustände ändern. Erkennen Sie frühzeitig, wann eine Baugruppe „High-Speed“ ist.

Zielsetzung

Die Teilnehmer lernen Grundlagen über das physikalische Verhalten der wesentlichen Aufbau- und Verbindungskomponenten. Dazu zählen unter anderem Leitungsimpedanzen, Verkopplungen, Reflexionen, Dämpfung und Abblockung von Leitungen, Mäanderleitungen, Durchkontaktierungen, Topologien, usw.

Inhalt

Wann ist eine Baugruppe “High-Speed“?

 

  • Grundlagen über das physikalische Verhalten der Aufbau- und Verbindungskomponenten
  • Schnelle Schaltelemente und deren Auswirkungen auf die Leiterplatte
  • Einfluss der kürzer werdenden Schaltzeiten auf Digitalschaltungen
  • Optimiertes Schaltungs- und Leiterplatten-Design
  • CAD-Layout von Hochfrequenzschaltungen
  • Berechnung der Impedanz von Leiterbahnen
  • Signalintegrität und EMV
  • Planung und Konstruktion impedanzkontrollierter Multilayer

Ein Highspeed-Design zeichnet sich nicht durch seine Taktrate aus, sondern durch seine enorm schnellen Schaltelemente und die entsprechenden Auswirkungen auf die Leiterplatte. Aus diesem Grund ist es so wichtig, dass diese Aspekte bei der heutigen und künftigen Leiterplattenentwicklung bekannt sind und berücksichtigt werden.
Sehr wichtig ist dabei die gute Zusammenarbeit von Entwicklern und Layoutern. Die doch sehr komplexen Lösungsstrategien lassen sich nur in enger Teamarbeit umsetzen.

Zum Thema

Warum ist das Verständnis von Highspeed wichtig?
Highspeed-Designs werden zunehmend häufiger. Eine falsche Handhabung kann fatale Folgen haben:

 

  • Fehlerhafte Leiterplatten durch Übertragungsverzögerungen, Übersprechen, Übersteuerung und Überschwingen
  • Höhere Abstrahlung von Versorgungsnetzen und daraus resultierende kostspielige und zeitaufwändige EMV-Prüfungen und Zertifizierungen
  • Verzögerte Markteinführungszeiten und Budgetüberschreitungen
  • Designs ohne Ausnutzung der tatsächlichen entwicklerischen Möglichkeiten

 

Entwickler und Layouter von Hochfrequenzschaltungen wissen, dass sie u.a. die Impedanz von Leiterbahnen errechnen und bei der Erstellung des CAD-Layoutes beachten müssen. Auch für viele „normale“ Digitalschaltungen spielt die Impedanz der Signalleiterbahnen und der Stromversorgung zunehmend eine funktionsentscheidende Rolle. Die Ursache ist in den kürzer werdenden Schaltzeiten (Signal-Anstiegsflanken) moderner und immer kleineren Bauelementen zu suchen. Die Elektronikindustrie steht folglich vor der Aufgabe, sich verstärkt mit dem Einsatz impedanzkontrollierter Leiterplatten auseinandersetzen zu müssen. 

 

Programmpunkte:

1. Einführung in “High-Speed” Design
2. Grundlagen – Signale auf Leitungen
3. Reflexionen und Leitungsterminierung
4. Leitungs-Topologien, Timing und Crosstalk
5. Simulationsmodelle & Methoden
6. Stromversorgungssystem
7. Planung & Konstruktion Impedanz kontrollierter Multilayer (Grundlagen)
 

Teilnehmerkreis
  • Layouter und Entwickler für elektronische Baugruppen mit erhöhten Anforderungen an EMV- und High-Speed-Anwendungen
  • Ingenieure und Techniker im Bereich Hardware-Entwicklung und Leiterplattendesign
  • Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen, die sich mit der Entwicklung/Konstruktion bzw. Fertigung und Prüfung von elektronischen Flachbaugruppen/Modulen befassen
  • Verantwortliche und Mitarbeiter aus Entwicklung, Konstruktion, Technologie, Fertigung, Prüfung und Qualitätssicherung 
Leiter
Friedbert Hillebrand
Electronic Design Consultant, Augsburg
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Ort & Termin
Regensburg (HANSA Apart Hotel)
06.11.2017 09:00 - 08.11.2017 16:00
High-Speed Baugruppen optimal designen Wann ist eine Baugruppe “High-Speed“? Welchen Einfluss haben Taktfrequenz und Schaltzeiten auf das Schaltungslayout und Leiterplattendesign? Regensburg (HANSA Apart Hotel) Friedenstr. 7 Regensburg 93051 DE
1.420,00 € *1.520,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H160110507
Ihre Vorteile
  • Nach jedem Kapitel finden schriftliche Übungen statt.
  • Die Theorie wird praxisnah diskutiert und berechnet.
Kontakt
Dipl.-Phys. Helmut Reff

Dipl.-Phys. Helmut Reff berät Sie gerne.

FMEA Grundkurs
15.03.2018 bis 16.03.2018
FMEA Grund­kurs Details
VOB Teile A, B, C
20.09.2018 bis 20.09.2018
VOB Tei­le A, B, C Details
Zuletzt angesehen