Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

HOAI-Vertiefungsseminar: Zwingende und verhandelbare Honorartatbestände

Umgang mit nachträglichen Honorarerhöhungsforderungen und aktuelle Rechtsprechung

Online Teilnahme möglich
HOAI-Vertiefungsseminar: Zwingende und verhandelbare Honorartatbestände
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

690,00 € *
620,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

  • H020093070
Die HOAI regelt die Vergütung der Architekten und Ingenieure in Deutschland. Sie hat den... mehr

HOAI-Vertiefungsseminar: Zwingende und verhandelbare Honorartatbestände

Die HOAI regelt die Vergütung der Architekten und Ingenieure in Deutschland. Sie hat den Anspruch, dass der Wettbewerb nicht über Preise, sondern über die Qualität der geleisteten Arbeit stattfindet. 

Die 7. HOAI Novelle ist in überarbeiteter Form seit 17.7.2013 in Kraft. Für Architekten, Ingenieure und Auftraggeber, die HOAI-Verträge anwenden, gab es tiefgreifende Änderungen. 

Im HOAI-Vertiefungsseminar zwingende und verhandelbare Honorartatbestände des Haus der Technik, Essen, wird insbesondere der Umgang mit nachträglichen Honorarerhöhungsforderungen für Auftraggeber und Auftragnehmer behandelt.

 

Zum Thema

HOAI-Vertragsparteien haben in ihren Verträgen häufig unzulässige Mindestsatzunterschreitungen vereinbart. Das Honorar ist daher oft nicht auskömmlich. 

Was kann man wie begründen, um einen höheren Honoraranspruch im Rahmen der Schlussrechnung geltend zu machen? Wie kann man nachträgliche Honorarerhöhungen zurückweisen bzw. abwehren? In diesem Zusammenhang spielt das neue EuGH-Urteil zum Bestand bzw. der Wirksamkeit der HOAI bzw. einzelner Mindestsatzregelungen eine maßgebliche Rolle. Das Seminar berücksichtigt die EuGH-Rechtssprechung, die Rechtssprechung der nationalen Gerichte sowie dem aktuellen Meinungsstand.

 

Programm

09:00 - 16:00 Uhr 

Als Auftraggeber und Auftragnehmer erfahren Sie im HOAI-Vertiefungsseminar ein gut strukturiertes Know-how zu möglichen Honorartatbeständen, die der Nachverhandlung unterliegen können.

Mit diesem Wissen können Sie Ihre Verträge besser und transparenter gestalten und langwierige Vertragsauseinandersetzungen im nachhinein vermeiden. 

  • Möglichkeiten der Verhandlung
  • Verhandlungen vor/bei Vertragsabschluss (schriftliche Honorarvereinbarung, Honorarvereinbarung bei Auftragserteilung, Vereinbarung im Rahmen der Mindest- und Höchstsätze)
  • Verhandlungen während der Leistungserbringung (geändertes Leistungsziel, Änderung des Leistungsinhalts, „automatische Anpassung“, § 10 HOAI: nachträgliche Leistungsänderungen)
  • Verhandlungen nach Beendigung der Leistungserbringung

 

Einzelfälle bindender Honorarvorgaben

  • Trennung nach Leistungsbildern
  • Honorarzonen
  • Auftrag über mehrere Objekte
  • Honorartafel
  • Teilleistungssätze
  • Anrechenbarkeit der Kosten der Technischen Anlagen
  • anrechenbare Kosten der Altbausubstanz, § 4 Abs. 3
  • Umbau- und Modernisierungszuschlag
  • beschränkte Übertragung von Leistungen/Leistungsphasen - § 8 HOAI 

 

Einzelfälle „verhandeln“

  • Honorarsatz
  • Nebenkosten
  • Instandhaltungs- und Instandsetzungszuschlag
  • örtliche Bauüberwachung
  • Baukostenvereinbarung
  • besondere Leistungen
  • zusätzliche Leistungen
  • Bonushonorar
  • Pauschalhonorar
  • Mehraufwendungen wegen Bauzeitverlängerung (neuere Rechtsprechung, Regelbauzeitvereinbarung, Überschreitung der Bauzeit, vom Auftragnehmer nicht zu vertretende Umstände, Vergütung bzw. Mehraufwandserstattung)

 

Zielsetzung

Alle Aspekte von Honoraraufbesserungsmöglichkeiten nach HOAI werden vorgestellt. Auch diejenigen Fälle bei denen bereits aus Rechtsgründen eine Aufbesserung im Nachhinein nicht mehr möglich ist, werden angesprochen.

Das in der täglichen Baupraxis sehr wichtige Thema Mehraufwendungen wegen Bauzeitverlängerung wird zusätzlich besprochen. Ansprüche hieraus sind nur schwer durchsetzbar. Sie erhalten Tipps hierzu, die Anspruchssituation wird mit Verweisen  auf die aktuelle Rechtsprechung erörtert.

 

Teilnehmerkreis

Architekten, Fachplaner, Ingenieure, Projektsteuerer, öffentliche und private Auftraggeber, Rechtsanwälte, Baujuristen, Führungskräfte aus der Bau- und Immobilienwirtschaft

 

Weiterführende Links zu "HOAI-Vertiefungsseminar: Zwingende und verhandelbare Honorartatbestände"

Referenten

RA Christoph Bubert

Mediator (DACH), Mediator (DGM), RA`e Osenbrück, Bubert, Kirsten & Voppel, Köln

RA und Mediator Christoph Bubert studierte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität, Bonn, mit anschließendem Referendardienst, OLG Köln. RA in der Kanzlei Dr. H. van Bühren und Partner seit 1987. Ab 1988 gemeinsame Tätigkeit mit Herrn RA Osenbrück mit Schwerpunkt im Privaten Baurecht (Allgemeines Bauvertragsrecht, Architekten- und Ingenieurrecht einschließlich Honorarrecht, europäisches und nationales Vergaberecht). Seit 1990 Partner RAe Osenbrück, Bubert, Voppel, Kirsten.

Anwaltsmediator seit 2002, Mediator DGM und DACH (Deutschland, Österreich, Schweiz), Gründung und Leitung des Köln-Bonner Instituts für Konfliktlösungen.

Mitautor eines Kommentars zur VOF, Mitautor eines Vertragshandbuches für Ingenieure und Architekten. Veröffentlichungen, u.a. in Beratende Ingenieure, HLH (VDI-TGA), Wirtschaftsdienst für Ingenieure & Architekten, UnternehmerBriefBauwirtschaft, Baurecht-online.

Hinweise

Der aktuelle HOAI-Text ist Teil der Unterlagen.

Schließen

Termine

Extras

Inhouse | WebEx

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar oder als WebEx-Alternative – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Kffr. Ute Jasper
+49 (0) 201 1803-239
+49 (0) 201 1803-263

Ähnliche Artikel

Online Teilnahme möglich
Crashkurs Vertragsmanagement für Ingenieure, Techniker und Naturwissenschaftler

Crashkurs Vertragsmanagement für Ingenieure,...

Vertragsmanagement für Ingenieure, Techniker und Naturwissenschaftler. Sie erhalten ein juristisches praxisorientiertes Grundverständnis, das sie in die Lage versetzt, Verträge rechtssicher zu gestalten, zu verhandeln und zu schließen.
Online Teilnahme möglich
HOAI für Einsteiger aus kaufmännischen und technischen Bereichen

HOAI für Einsteiger aus kaufmännischen und...

Praxistaugliche und verständliche Vermittlung des Preisrechts der HOAI, Erläuterung  der Grundfragen zur Vergütungsermittlung für die tägliche Praxis anhand von Fallbeispielen, die HOAI gilt als besonders komplexe und schwierige...

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Online Teilnahme möglich
HOAI für Einsteiger aus kaufmännischen und technischen Bereichen

HOAI für Einsteiger aus kaufmännischen und...

23.09.2020 bis 23.09.2020 in Essen
Praxistaugliche und verständliche Vermittlung des Preisrechts der HOAI, Erläuterung  der Grundfragen zur Vergütungsermittlung für die tägliche Praxis anhand von Fallbeispielen, die HOAI gilt als besonders komplexe und schwierige...
Expertennetzwerk für Verantwortliche im Elektrobereich

Expertennetzwerk für Verantwortliche im...

07.12.2020 bis 08.12.2020 in Berlin
Branchentreff für Elektrofachkräfte, verantwortliche Elektrofachkräfte bzw. Anlagenbetreiber Elektrotechnik. Aktuelle Themen aus der Betriebspraxis sowie der Erfahrungsaustausch der Teilnehmer stehen im Vordergrund des...
Online Teilnahme möglich
VOB A, B, C für Einsteiger aus kaufmännischen und technischen Bereichen

VOB A, B, C für Einsteiger aus kaufmännischen...

22.09.2020 bis 22.09.2020 in Essen
Sie erfahren praxisorientiert die wesentlichen Grundlagen für die Vergabe und Abwicklung von Bauleistungen mit den drei Teilen der VOB: VOB/A, VOB/B und VOB/C und erhalten somit einen sytematischen Einstieg in einem...
Zuletzt angesehen