Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Hoch- und Vollautomatisiertes Fahren HAF/VAF – Verlässlichkeit, Regulatorien und sichere Konzepte

Regulatorische und technische Anforderungen an Fahrzeuge, Infrastruktur und Fahrer – Safety, Zuverlässigkeit, Gebrauchssicherheit und Cybersecurity

Hoch- und Vollautomatisiertes Fahren HAF/VAF – Verlässlichkeit, Regulatorien und sichere Konzepte
Jetzt buchen
Verlässlichkeit im Sinne Funktionaler Sicherheit, Zuverlässigkeit und Cybersecurity sind der... mehr

Hoch- und Vollautomatisiertes Fahren HAF/VAF – Verlässlichkeit, Regulatorien und sichere Konzepte

Verlässlichkeit im Sinne Funktionaler Sicherheit, Zuverlässigkeit und Cybersecurity sind der Schlüssel für die gesellschaftliche Akzeptanz der zunehmenden Automatisierung der dynamischen Fahraufgabe im Sinne der SAE J3016. Vollautomatisiertes Fahren gemäß Stufe 5 („autonomes Fahren“) erfordert neue Ansätze und stellt hohe Anforderungen an Integrität und für die Automobilbranche neue Reliability-Anforderungen im Sinne Fail operational. Im Bereich des Teil- und hoch automatisierten Fahrens ist die Gebrauchssicherheit (SOTIF) bzw. operationelle Safety eine neue Herausforderung. 

Zum Thema

Die „einfache“ Übertragung der Fahreraufgaben auf ein Computersystem im Fahrzeug im Wesentlichen basierend auf Kameradaten kombiniert mit RADAR, LIDAR, etc. in einer Sensorfusion stellt noch keinen zulassungsfähigen sicheren vollautomatisierten Fahrbetrieb dar. Erst die diverse redundante Vernetzung mit einer digitalen Verkehrsinfrastruktur und der permanente Vergleich mit qualifizierten Referenzkarten basierend auf Vermessungstechnik der Verkehrsinfrastruktur liefert ein hinreichend redundantes Konzept.

In allen 3 Bereichen spielt Künstliche Intelligenz (AI), Machine Learning eine zunehmende Rolle und die Qualifizierbarkeit, derart nicht-deterministischer Systeme stellt neue methodische Herausforderungen von der Konzeption, über Analysen bis zur Verifikation und Validierung

 

Programm

 

1 Tag, 09:00 - 17:00 Uhr

 

09:00  Vorstellung und Erwartungen

 

09:15  Regulatorische Anforderungen – Was darf? Stand der Technik - Was geht? 

- Fahrzeug

- Verkehrsinfrastruktur

 

10:00 Anforderungen an Verlässlichkeit, Safety, Security und Zuverlässigkeit

- Fahrzeug und Referenzkarten

- Digitale Verkehrsinfrastruktur 

 

10:30 Kaffeepause

 

10:45 Safety – Methodenbaukasten

- Funktionale Sicherheit und Systemsicherheit

- Gebrauchssicherheit für Übergabesituationen

- Prozesse

 

12:00 Gemeinsames Mittagessen

 

12:45 Möglichkeiten und Grenzen von Künstlicher Intelligenz

 

13:15 Adaptiertes Rasmussen Modell für HAF/VAF

- Verhaltens-, regelbasierte- und wissensbasierte Ansätze       

- Sensorfusion, Grenzen und Safety

 

14:15 Kaffeepause

 

14:30 Technische Safetymethoden

- Safetykonzepte

- Architekturen

- Analysen

- Vom ASIL zum „Technology Assurance Level“ (TAL)

 

16:00 Lösungsansätze und Nachweismöglichkeiten Testbarkeit und Zertifizierbarkeit

 

16:45 Fazit und Ausblick

 

17:00 Ende der Veranstaltung

 

 

Zielsetzung

Der Teilnehmer kennt nach diesem Seminar neue Ansätze für einen Safetynachweis im Bereich des hoch- und vollautomatisierten Fahrens. Der Teilnehmer erhält einen vollständigen Überblick über alle aktuellen relevanten Normen und Vorschriften des automatisierten Fahrens.

 

Teilnehmerkreis

Automobil- und Nutzfahrzeugindustrie: System-Entwickler Hoch- und Vollautomatisiertes Fahren HAF/ VAF bei Fahrzeugherstellern (OEMs) und Tier-1, Fachliche Entscheider seitens Behörden und Ministerien im Zusammenhang mit HAF/ VAF. Safetyberater und Manager für betroffene Fahrzeugsysteme

 

Weiterführende Links zu "Hoch- und Vollautomatisiertes Fahren HAF/VAF – Verlässlichkeit, Regulatorien und sichere Konzepte"

Referenten

Michael Hornung

9 Jahre Erfahrung in der Entwicklung von Brennstoffzellen und BHKWs. Davon 5 Jahre mit Schwerpunkt Safety in der Balance of Plant als Projektleiter und -manager. Seit 2018 Berater für funktionale Sicherheit und Systemsicherheit in Automotive und Industrie.

Manfred Reisner

AVQ GmbH

13 Jahre Erfahrung in Software- und IT-Projekten. Gründer und Geschäftsführer der Safetymanagement und Assessmentfirma AVQ GmbH. 9 Jahre Safetyberatung mit Schwerpunkt auf System- und Software in Automotive, Industrie und Aerospace, Mehrfache Projekterfahrung als Safetymanager von Systemen mit Anforderungen zum automatisierten Fahren. Beteiligt an der Forschung und methodischen Entwicklung von Verlässlichkeits- und Safetykonzepten für vollautomatisiertes Fahren.

Schließen
Nur noch auf Anfrage buchbar

Orte & Termine

Ort:

Datum:

Information

Diese Veranstaltung wurde storniert
H030064279

Inhouse

"Seminar nach Maß" - Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar:

Jetzt anfragen

NRW-Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW.

NRW-Bildungsscheck

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Bernd Hömberg
+49 (0) 201 1803-249
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Hydraulische Antriebstechnik – Pumpen und Motoren

Hydraulische Antriebstechnik – Pumpen und Motoren

03.12.2019 bis 04.12.2019 in Essen
Erfahren Sie, wie hydraulische Maschinen bzw. Antriebe funktionieren, wie sie aufgebaut sind, welche grundlegenden Berechnungsmethoden es gibt und was bei der Auswahl, Auslegung und Integration in eine Maschine zu beachten ist.
NEU
Digitale Geschäftsmodelle und Services mittels Predictive Maintenance

Digitale Geschäftsmodelle und Services mittels...

18.09.2019 bis 18.09.2019 in München
IoT / Industrie 4.0 ebnen den Weg für neue Geschäftsmodelle wie Predictive Maintenance zur Effizienzsteigerung, Kosteneinsparung und Qualitätssteigerung. 
Einsatz von Kranen und Hebeeinrichtungen bei Windenergieanlagen

Einsatz von Kranen und Hebeeinrichtungen bei...

02.12.2019 bis 03.12.2019 in Bremerhaven
In dieser Tagung geht es um aktuelle Vorschriften für (Groß)krane für das sichere Aufstellen von Windkraftanlagen.
Emissionen von Fahrzeugen – Prüfverfahren, Prüfstände, Portable Messeinrichtungen

Emissionen von Fahrzeugen – Prüfverfahren,...

07.10.2019 bis 08.10.2019 in Essen
Der Seminarteilnehmer bekommt einen kompakten Überblick zur europäischen Abgasgesetzgebung für PKW sowie zu Motoren in Nutzfahrzeugen. Besonderes Augenmerk kommt der RDE-Messung mit PEMS nach WLTP zu
Schäden an Verbrennungsmotoren

Schäden an Verbrennungsmotoren

13.11.2019 bis 14.11.2019 in Essen
Dieses Seminar vermittelt die Grundlagen der Schädigungstheorie und die nötigen Begrifflichkeiten. An ausgewählten Motorbauteilen, -baugruppen und Systemkomponenten werden Aufbau, Funktion, typische Schadensbilder und deren Beurteilung...
Usability und User Experience (UX) – Produkte nutzerzentriert gestalten

Usability und User Experience (UX) – Produkte...

04.11.2019 bis 05.11.2019 in Nürnberg
Die Teilnehmer erfahren, was bei einem User Experience (UX)-Design oder „User Centered Design (USD)“ zu beachten ist, wo die Vorteile für die Produktentwicklung liegen und wie ein USD in ihrem Unternehmen eingeführt und gelebt werden...
Abgasemissionen - Techniken zur Reduktion beim Kraftfahrzeug

Abgasemissionen - Techniken zur Reduktion beim...

11.09.2019 bis 12.09.2019 in München
Sie lernen die verschiedenen Bauteile und Systeme zur Reduktion der Abgasemissionen kennen. Sie sind in der Lage die messtechnischen Systeme zu beurteilen und auszulegen. 
Einführung in die Digitalisierung von Prozessen in Produktion und Service

Einführung in die Digitalisierung von Prozessen...

14.11.2019 bis 14.11.2019 in Nürnberg
Digitalisierung wird zum zentralen Erfolgsfaktor für deutsche Unternehmen. Daher ist es notwendig, die Digitalisierung der Produktion und der Produkte gezielt und systematisch zu treiben. Der Workshop liefert die notwendigen Grundlagen...
Fahrdynamik und Fahrwerk

Fahrdynamik und Fahrwerk

27.11.2019 bis 29.11.2019 in München
Das Seminar vermittelt die wesentlichen theoretischen Grundlagen der Fahrdynamik in den Freiheitsgraden längs, quer und vertikal und wendet sie praxisbezogen auf die aktuellen und, soweit heute erkennbar, auch auf zukünftige Systeme in...
Tipp
Produktentwicklung basierend auf künstlicher Intelligenz (KI)

Produktentwicklung basierend auf künstlicher...

20.11.2019 bis 21.11.2019 in München
KI revolutioniert industrielle Produktentwicklungsprozesse: Die Effekte spezifischer Designänderungen auf relevante Produkteigenschaften können ‚live‘ mit neuronalen Netzen prognostiziert, Zeit und Kosten eingespart und die Qualität...
Industrie 4.0 – Faktor für die Digitalisierungsoffensive

Industrie 4.0 – Faktor für die...

Dass Industrie 4.0 kein Produkt ist, das man von der Stange kaufen kann, scheint klar zu sein. Der Workshop erläutert Motivation, Zielsetzung, Technologien und Aktuelles aus der Industrie. Es werden die Herangehensweisen für Unternehmen...
TRIZ - Technische Probleme systematisch und kreativ lösen

TRIZ - Technische Probleme systematisch und...

07.10.2019 bis 08.10.2019 in München
Sie erlernen die Theorie des erfinderischen Problemlösens und erhalten Methodenwissen, um innovative Lösungen zu erarbeiten. Übungen in Gruppenarbeit und Diskussion. Im Seminar wird auf konkrete Problemstellungen der Teilnehmer Bezug...
ISO 26262 Funktionale Sicherheit Fahrzeugelektronik

ISO 26262 Funktionale Sicherheit...

16.09.2019 bis 17.09.2019 in Essen
Mit der Veröffentlichung der ISO 26262 wurden fixe Anforderungen an die Automobilindustrie, deren Entwicklungsprozesse und an das Produkt gestellt. Die Teilnehmer lernen einzuschätzen, ob und in welchem Umfang die Norm in Projekten...
Call for Papers
eehe - Elektrik & Elektronik in Hybrid- und Elektrofahrzeugen und elektrisches Energiemanagement

eehe - Elektrik & Elektronik in Hybrid- und...

16.06.2020 bis 17.06.2020 in Bamberg
Sie treffen alle Akteure zum Thema 48V Bordnetz, Komponenten für Hybrid- und Elektrofahrzeuge, Leistungselektronik, ausfallsicheres Bordnetz, Batteriemanagement, Energiemangement, Elektrisches Laden auf einer einzigen Tagung.

Zuletzt angesehen