Hochbeständige metallische Sonderwerkstoffe

Eigenschaften, Verarbeitung und Anwendung von Nickelwerkstoffen, Titan, Zirkonium und Tantal

Veranstaltungstyp: Seminar

Metallische Werkstoffe hdt.de©Franck_Boston_Fotolia.com
Das Seminar vermittelt wesentliche Informationen für die Anwendung der zunehmend wichtiger... mehr
Informationen "Hochbeständige metallische Sonderwerkstoffe"
Das Seminar vermittelt wesentliche Informationen für die Anwendung der zunehmend wichtiger werdenden Werkstoffgruppe und ermöglicht so eine gezielte Werkstoffauswahl beim Einsatz auch unter schwierigen Verarbeitungs- und Korrosionsbedingungen.

Zielsetzung

Das Seminar vermittelt den Teilnehmern wesentliche Informationen für die Anwendung dieser zunehmend wichtiger werdenden Werkstoffgruppe und ermöglicht so eine gezielte Werkstoffauswahl beim Einsatz auch unter schwierigen Verarbeitungs- und Korrosionsbedingungen.

Inhalt

1. Tag
 

  • Metallurgie, Einteilung und Eigenschaften der Nickelwerkstoffe

Dr. rer. nat. Peter Drodten 

  • Eigenschaften und Anwendung der Nickelwerkstoffe

Dr. rer. nat. Peter Drodten; Dipl.-Ing. Rolf Kirchheiner, Iserlohn 

  • Verarbeiten der Nickelwerkstoffe – Schweißen

Dipl.-Ing. Wolfgang Drodten, Schiller Apparatebau GmbH, Essen 

  • Verarbeiten der Nickelwerkstoffe – Umformen, Spanende Formgebung

Dipl.-lng. Wolfgang Drodten


2. Tag
 

  • Metallurgie, Einteilung und Eigenschaften von Titan – Zirkonium – Tantal

Dr. rer. nat. Peter Drodten 

  • Verarbeiten von Titan – Zirkonium – Tantal Schweißen – Umformen – Spanende Formgebung

Dipl.-Ing. Wolfgang Drodten 

  • Metallische Verbundwerkstoffe durch Plattieren
    • Walzplattieren Sprengplattieren – Schweißplattieren

Dipl.-Ing. Wolfgang Drodten

  • Abschlussdiskussion

Zum Thema

Trotz ihres vergleichsweise hohen Preises haben sich die Nickel- legierungen sowie die Sondermetalle Titan, Zirkonium und Tantal einen festen Platz in der Anwendung metallischer Werkstoffe gesichert. Insbesondere, wenn es um höchste Anforderungen hinsichtlich chemischer Beständigkeit geht, ist ihr Einsatz oft nicht zu umgehen, um eine sichere und langdauernde Nutzung von Anlagen oder Anlagenteilen zu gewährleisten.

In den Bereichen der chemischen und petrochemischen Industrie, der Energie-, Umwelt- und Meerestechnik sowie der Luft- und Raumfahrt finden die Nickellegierungen und zunehmend auch die Sondermetalle ein breites Anwendungsfeld. Aus Kostengründen werden sie dabei häufig als Auflagewerkstoff eines plattierten Verbundstoffes eingesetzt.

Nach einer Übersicht über die Herstellung, die Einteilung und den neuesten Stand der Normung befasst sich das Seminar mit dem Aufbau, den Eigenschaften und der Verarbeitung dieser Werkstoffe. Die besonderen Gegebenheiten bei ihrem Einsatz in den wesentlichen technischen Anwendungsfeldern werden eingehend behandelt. Hierbei stehen die für die jeweiligen Bauteile notwendigen Verarbeitungseigenschaften und das Korrosionsverhalten im Vordergrund der Betrachtungen.

Teilnehmerkreis

Werkstoffingenieure, Apparate- und Anlagenbauer, Mitarbeiter der Betriebstechnik und Betriebssicherheit, Technische Überwachungsorganisationen, Schadenssachbearbeiter, Sachverständige und Korrosionsschutzingenieure.

Leiter
Dr. rer. nat. Peter Drodten
Essen
Referent
Dipl.-Ing. Wolfgang Drodten
Schiller Apparatebau GmbH, Essen
Referent
Dipl.-Ing. Rolf Kirchheiner
Iserlohn
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
Ihre Vorteile
  • Grundlagen Hochleistungswerkstoffe
  • Verarbeitungseigenschaften
  • Seminar zum Einstieg / zur Vertiefung
Kontakt
Dipl.-Ing. (FH) Thomas Ehni

Dipl.-Ing. (FH) Thomas Ehni berät Sie gerne.

  • Tel: +49 (0) 89 45 219 - 214
  • Fax: +49 (0) 89 45 219 - 304
  • t.ehni@hdt.de
TIPP!
TIPP!
Zündsysteme
28.11.2017 bis 29.11.2017
Zünd­sys­te­me Details
Zuletzt angesehen