Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Immissionsprognosen nach TA Lärm

Optimieren Sie Ihre Vorgehensweise!
Genehmigungsanforderungen nach BImSchG - Beurteilungspegel - Schallausbreitung - Innenpegel - Prognoserechnung/Statistik

Immissionsprognosen nach TA Lärm
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihre Fortbildung

2. Konditionen

630,00 € *
560,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

  • H090061521
Das Seminar behandelt rechtliche und fachliche Vorgaben zur Immssionsprognose. Schalltechnische... mehr

Immissionsprognosen nach TA Lärm

Das Seminar behandelt rechtliche und fachliche Vorgaben zur Immssionsprognose. Schalltechnische Genehmigungsanforderungen nach BImSchG werden erläutert. Die Ermittlung des Beurteilungspegels wird diskutiert. Schallausbreitungsmodelle,  Schallleistung und Schallintensität werden erklärt. Die Schallausbreitung im Freien und in Räumen wird untersucht und Schallausbreitungsrechnungsverfahren durchgeführt. Normen und Berechnungsvorschriften sind ein weiterer Punkt auf der Agenda. Kommerzielle Programmsysteme zur Schallausbreitungsrechnung werden vorgestellt. Des weiteren erlernen sie Rechnungen von Innenpegeln ins Freie. Beispiele und Besonderheiten werden besrochen und der Bezug zur Umgebungslärmrichtlinie hergestellt. Die Prognose, Modellierungsfehler sowie Genauigkeit von Prognosen und Anforderungen an die Qualitätssicherung bei der Lärmbeurteilung stehen ebenfalls auf dem Programm.

 

Zum Thema

Bei Genehmigungsverfahren für technische Anlagen ist zur Beurteilung des Antrags eine Immissionsprognose unumgänglich, da die Anlagen noch nicht errichtet oder in Betrieb sind. Nur mit Hilfe der Prognoserechnung lässt sich dann abschätzen, ob bestimmte technische oder organisatorische Maßnahmen an der Anlage zu einer Einhaltung der Richtwerte führen werden und welche Maßnahmen als Auflagen in der Genehmigung in Frage kommen. Vergleichsrechnungen mit verschiedenen Maßnahmenpaketen erlauben auch eine Optimierung der Vorgehensweise. 

Zur Anlagenüberwachung gehört auch die Messung der Lärmimmissionen. Ist die Messung am Bezugsort nicht möglich, muss der Beurteilungspegel aus einer Messung an einem Ersatzstandort mit einer Schallausbreitungsrechnung ermittelt werden.

 

Programm

 10.00 - 13.00 Uhr 

  • Rechtliche und fachliche Vorgaben zur Immssionsprognose
  • schalltechnische Genehmigungsanforderungen nach BImSchG
  • Ermittlung des Beurteilungspegels
  • Schallausbreitungsmodelle
  • Schallleistung und Schallintensität
  • Schallausbreitung im Freien und in Räumen
  • Schallausbreitungsrechnung -Verfahren

 

14.00 - 17.00 Uhr

  • Normen und Berechnungsvorschriften
  • Kommerzielle Programmsysteme zur Schallausbreitungsrechnung
  • Rechnung von Innenpegeln ins Freie
  • Beispiele und Besonderheiten, z.B. WEA
  • Bezug zur Umgebungslärmrichtlinie
  • Prognose und Modellierungsfehler
  • Genauigkeit von Prognosen
  • Anforderungen an die Qualitätssicherung bei der Lärmbeurteilung

 

Zielsetzung

Das Seminar stellt die Grundlagen der Schallausbreitungsrechnung vor und führt in die Prognosemodelle nach TA Lärm ein. Der Einsatz von marktüblichen Programmsystemen wird erläutert. Dabei wird auch die Gewinnung von Emissionsdaten und die Qualität und Zuverlässigkeit der Prognoseergebnisse besonders betrachtet.Nach dem Besuch der Veranstaltung sollten schalltechnische Gutachten in wesentlichen Schritten nachzuvollziehen und auf Plausibilität zu überprüfen sein.

 

Teilnehmerkreis

Mitarbeiter von Genehmigungs-, Planungs- und Aufsichtsbehörden, Gutachter, Sachverständige, Umweltbeauftragte, Führungskräfte in gewerblichen Unternehmen, Verantwortliche und Beauftragte für Umweltschutz, Verantwortliche für Planungs- und Genehmigungsverfahren.

 

Weiterführende Links zu "Immissionsprognosen nach TA Lärm"

Referenten

Prof. Dr.-Ing. Wolfgang Seifert

Beuth Hochschule für Technik Berlin, Fachbereich Maschinenbau,Verfahrenstechnik

Hinweise

Fortbildung für Immissionsschutzbeauftragte im Sinne der 5. BImSchV.

Sponsoren / Partner

Sponsoren / Partner

Partner

Schließen

Extras

Inhouse | WebEx

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar oder als WebEx-Alternative – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Stefan Koop
+49 (0) 201 1803-388
+49 (0) 201 1803-263

Ähnliche Artikel

Immissionsschutz – neue rechtliche und technische Entwicklungen

Immissionsschutz – neue rechtliche und...

Im Sinne der 5. BImSchV geforderte Fortbildung für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte. Aktuelle Entwicklungen in Recht und Technik werden vorgetragen, Fragestellungen besprochen und beantwortet. 
NEU
Baulärm-Management für innerstädtische Baustellen

Baulärm-Management für innerstädtische Baustellen

Baulärm-Prognosen - Häufigste Bauleistungen: Lärmquellen, Lärmminderungs-Potenzial - Anliegerinformationen - Schallmessungen zur Kontrolle - Gesetze, Normen, Urteile, Verwaltungspraxis - Diskussionsforum für Praxisprobleme der Teilnehmer

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

TA Lärm

TA Lärm

10.12.2020 bis 10.12.2020 in Essen
Konzept und Anwendung der TA Lärm – aktuelle technische und rechtliche Fragestellungen und Umsetzung in der Praxis- Ergänzender Fortbildungskurs für Immissionsschutzbeauftragte im Sinne der 5. BImSchV.
Schallmesslehrgang

Schallmesslehrgang

14.09.2020 bis 18.09.2020 in Essen
Im 5-tägigen Lehrgang erfahren Sie die Grundlagen der technischen Akustik. Sie lernen durch intensive Übungen und Demonstrationen wie Sie Geräuschmessungen und -bewertungen normen- und richtlinienkonform durchführen.
Akustische Messungen

Akustische Messungen

Im Seminar erlernen Sie die Grundlagen und Begriffe der technischen Akustik mit Mess- und Auswerteverfahren, unterstützt durch Messübungen. Vorgestellt werden auch die Regelwerke, z. B. zum Arbeits- und Immissionsschutz.
NEU
Baulärm-Management für innerstädtische Baustellen

Baulärm-Management für innerstädtische Baustellen

10.11.2020 bis 10.11.2020 in Essen
Baulärm-Prognosen - Häufigste Bauleistungen: Lärmquellen, Lärmminderungs-Potenzial - Anliegerinformationen - Schallmessungen zur Kontrolle - Gesetze, Normen, Urteile, Verwaltungspraxis - Diskussionsforum für Praxisprobleme der Teilnehmer
Immissionsschutz – neue rechtliche und technische Entwicklungen

Immissionsschutz – neue rechtliche und...

02.12.2020 bis 03.12.2020 in Essen
Im Sinne der 5. BImSchV geforderte Fortbildung für Immissionsschutz- und Störfallbeauftragte. Aktuelle Entwicklungen in Recht und Technik werden vorgetragen, Fragestellungen besprochen und beantwortet. 
Betriebsbeauftragte für Immissionsschutz

Betriebsbeauftragte für Immissionsschutz

02.11.2020 bis 06.11.2020 in Essen
Die Teilnahme an diesem bundesweit staatlich anerkannten Grundkurs für Immissionsschutzbeauftragte dient dem Fachkundenachweis im Sinne des § 7 (2) der 5. BImSchV.
Grundlagen der Abfallwirtschaft – Nicht alles ist Müll

Grundlagen der Abfallwirtschaft – Nicht alles...

11.08.2020 bis 11.08.2020 in virtueller Campus
Das Online-Seminar befasst sich mit den Themen und Problemen aus dem Alltag von Mitarbeitern aus dem Bereich der Abfallbewirtschaftung, welche einen ersten Einstieg benötigen. Was ist Abfall und welche Rollen gibt es?  Sind...
Online Teilnahme möglich
Vibrationen und Geräusche von elektrischen Antrieben

Vibrationen und Geräusche von elektrischen...

28.09.2020 bis 29.09.2020 in Stuttgart
Sie lernen Lösungen für vibroakustische Fragestellungen bei der Auslegung und beim Einsatz von elektrischen Antrieben kennen. Vermessungs- und Simulationstechniken sowie Maßnahmen zur akustischen Optimierung werden erläutert. 
Tipp
NEU
Schwingungsanalyse zur Reduzierung von Schwingungen und Körperschall

Schwingungsanalyse zur Reduzierung von...

Sie lernen die Methoden zur Reduzierung von Schwingungen kennen, einzuschätzen und anzuwenden.
Toxikologie und Ökotoxikologie

Toxikologie und Ökotoxikologie

18.02.2021 bis 19.02.2021 in Essen
Aufbauseminar Toxikologie und Ökotoxikologie. Vertiefung toxikologischen Wissens. Zielorgantoxität, Kanzerogenität, Mutagenität, Reproduktionstoxizität, Endokrine Disruptoren. Testmethoden zur Ökotoxizität. Risikobewertung....
Emissionsmessungen im gesetzlich geregelten Bereich – Praxiskurs

Emissionsmessungen im gesetzlich geregelten...

15.09.2020 bis 17.09.2020 in Kassel
Veranstaltung für Personen aus Emissionsmessstellen, Behörden oder Firmen im Bereich Immissionsschutz, die sich neu mit dem Thema Emissionsmessungen befassen oder Ihre Kenntnisse auffrischen bzw. Vvrtiefen –  inklusive praktischer...
Erfahrungsaustausch zur Umsetzung der 42. BImSchV und der Richtlinie VDI 2047-2

Erfahrungsaustausch zur Umsetzung der 42....

Was regelt die BImSchV? Was muss der Anlagenbetreiber beachten? Wie werden die Anforderungen aus den VDI-Richtlinien 2047 umgesetzt? Wie ist der aktuelle Fortschritt beim Nachweis von Legionellen? Erfahrungsaustasuch und Diskussion.
Kühlsysteme

Kühlsysteme

Die Veranstaltung versetzt die Verantwortlichen in die Lage, den Zustand der Anlage angemessen zu beurteilen und in Fragen des Betriebs, der Instandhaltung und des Neubaus situationsgerecht zu entscheiden. Probleme durch Legionellen...
Akustik: Isolation von Körperschall und Lärm

Akustik: Isolation von Körperschall und Lärm

19.11.2020 bis 20.11.2020 in München
Sie erfahren wie die Entstehung und Ausbildung von Körperschall und von sekundärem Luftschall reduziert werden kann. Insbesondere die Themen Körperschalleinbruch, Wärmestau, Dichtigkeit, dynamische Eigenschaften von Strukturen werden...
Hygieneschulung VDI 2047-2 Verdunstungskühlanlagen

Hygieneschulung VDI 2047-2 Verdunstungskühlanlagen

24.09.2020 bis 24.09.2020 in Essen
Verstehen Sie die baulichen, technischen und organisatorischen Anforderungen für die Betriebssicherheit von Verdunstungskühlanlagen zur Erfüllung der Betreiberpflichten – mit Zertifikat nach der Hygienerichtlinie VDI-2047-2. 
Zuletzt angesehen