Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau

Moderne Werkstoffe, gewichtssparende Auslegung, neue Bauweisen

Veranstaltungstyp: Seminar

Fahrzeugentwicklung Simulation Prüfstände hdt.de©don57-Fotolia.com
Informationen "Leichtbau im Automobil- und Maschinenbau"
Zielsetzung

Den Teilnehmern sollen die Grundtechniken des Leichtbaus vermittelt werden. Es werden Kriterien für eine funktionsgrechte Werkstoffauswahl vermittelt, welche sich auf die Leistungsfähigkeit eines Werkstoffes in einer Anwendungsumgebung stützen. Ziel ist es, dass die Teilnehmer neuartiges Leichtbauwissen sofort in der Praxis nutzbringend verwenden können. 

Inhalt
  • Leichtbaupotenziale im Fahrzeugbau
  • Megatrends in der Karosserieentwicklung (Monocoque, Space-Frame, Multi-Material-Design)
  • Auslegungs- und Dimensionierungskriterien (Stab-, Platten-,Schalenstrukturen)
  • Leichtbauwerkstoffe (St, Al, Ti, Mg, Be, Li)
  • Nutzung von Zukunftswerkstoffen (smart-, memory metals, sensitive Bauteile)
  • Neue Bauweisen (Noppenbleche, Tailored-Blanks/TEB, Patch-Work, Transition-Joints, Rollprofile, Sandwiche)
  • Al-Schaum-Integralkonstruktionen
  • Potenzial von Magnesium
  • Superleichtlegierungen (Al-Li, Mg-Li, ARALL, Al-Sc, GLARE)
  • Kunststoffe und Faserverbund-Werkstoffe (FVK/GMT/LFT/MMC)
  • Neue Herstelltechnologien (IHU, Vakuumformen, Thixo-Schmieden/Gießen, Squeeze Casting, Organobleche)
  • Werkstoffe im System (Integrationsprobleme, Wärmedehnung/-leitung, Kontaktkorrosion, Toleranzen, akustisches Verhalten, adaptronische Eigenschaften)
  • Systembauweisen im Leichtbau
  • Konstruktionsprinzipien des Leichtbaus
  • Dünnwandige Konstruktionen (Dimensionierung, Instabilitätseffekte)
  • Konstruktive Versteifungsmaßnahmen und Krafteinleitung
  • Sandwichkonstruktionen (Kunststoff-/Metall-Schaum, Honeycomb, Tubus, Wellen)
  • Verbindungstechniken bei Dünnblechen (Kleben/Punktschweißkleben, Laserschweißen, Quetschnahtschweißen, Hybridschweißen, Stanznieten, Durchsetzfügen)
  • Dynamische Beanspruchung von Leichtbaustrukturen, Beanspruchungsmonitoring
  • Ökologische Produktgestaltung und Recycling
  • Kosten-/Nutzenabschätzungen
  • Strukturakustik
  • Ingenieurkeramik (Oxid-/Nichtoxidkeramik, CMC)
  • Bionik 
Zum Thema

Leichtbau ist heute eine Schlüsseltechnologie in vielen Bereichen der Technik. Das Seminar soll Prinzipien und Tendenzen im Leichtbau von Automobilen und Maschinen aufzeigen. Es werden vielfältige Hinweise für den Einsatz neuartiger Werkstoffe, Verfahren, Bauelemente/Strukturkonzepte und Verbindungstechniken gegeben. Die Thematik ist so aufbereitet, dass ableitbare Kriterien und Regeln sichtbar werden, die sich sofort in die Konstruktionspraxis umsetzen lassen oder Neuentwicklungen anregen. 

Teilnehmerkreis

Konstrukteure und Entwickler aus dem Fahrzeugbau, der Kfz-Zulieferindustrie und dem allgemeinen Maschinenbau, die mit Auslegungen, Konzeptionen und Realisierung von Leichtbaulösungen befasst sind. 

Methode

Manuskript, Beispiele von ausgeführten Konstruktionen, Exponate, Video 

Leiter
Prof. em. Dr. Bernd Klein
Beratender Ingenieur, Calden
Maßgeschneiderte Lösungen

Sie vermissen Inhalte oder suchen einen anderen Termin? Fragen Sie uns direkt unter 0201-1803-1 oder per E-Mail

information@hdt.de

Sie sind an einer individuellen Veranstaltung interessiert? Wir bieten auch maßgeschneiderte Inhouse-Lösungen!

Kontakt aufnehmen
1.360,00 € *1.510,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

  • H110010408
Kontakt
Dipl.- Ing.- Päd. Heike Cramer-Jekosch

Dipl.- Ing.- Päd. Heike Cramer-Jekosch berät Sie gerne.

Call for Papers
TIPP!
Lenksysteme
07.03.2018 bis 08.03.2018
Lenk­sys­te­me Details
Zuletzt angesehen