Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Methodenseminar - Layer of Protection Analysis (LOPA) mit intensiven Übungen

Befähigte Person zur Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen (Fachkunde)

Methodenseminar - Layer of Protection Analysis (LOPA) mit intensiven Übungen
Jetzt buchen
Seminar mit intensiven Übungen für Fachleute der Anlagensicherheit. LOPA Methodik als... mehr

Produktinformationen "Methodenseminar - Layer of Protection Analysis (LOPA) mit intensiven Übungen"

Seminar mit intensiven Übungen für Fachleute der Anlagensicherheit. LOPA Methodik als probabilistische teilquantitative Methode hilft bei der SIL-Klassifizierung von Schutzmaßnahmen mit Vorteil: besserer Nachvollziehbarkeit der Risikominderung.


Inhalt

Tag 1:
9-13 Uhr mit 15 Min Kaffepause – Vorträge und Diskussion
• Risiko-basierte Anforderungen aus Regelwerk und Normen
- deterministische und probabilistische Methoden
• Risikotoleranzkriterien und Risiko-Toleranz-Matrix
- Schadensausmaß, Schadensbegrenzung, Schadensend-punkte
• Szenarien, Auslöser
- Eintrittshäufigkeiten von Ereignissen (IEF, Initiating Event Frequency)
- hohe-niedrige Anforderungsrate (High Demand, Low Demand)
- Unfallaufklärung zu Auslösern und Ausfallhäufigkeiten
- Änderungsmanagement, menschliche Faktoren
• Unabhängige Schutzebenen
- Ausfälle mit gemeinsamer Ursache, Funktionalität und Antwortzeiten
- Integrität: entdeckte - unentdeckte Fehler
- Ausfallhäufigkeit (PFD, Probability of Failure on Demand)
- organisatorisch-technische Einrichtungen
- Dokumentation zu Betrieb, Wartung, Prüfungen, präventiver Instandhaltung, Maßnahmenverfolgung

14 -18 Uhr mit 15 Min Kaffepause – Übungen und Vorträge
• Übung Teil A Gemeinsame LOPA-Übung zu Auslösern/ Unabhängigen Schutzmaßnahmen (1h)
• Eintrittsermöglicher (LOPA Enabling Conditioner)
- Risiko-Zeitraum, Kampagnenfahrweise
• Auswirkungsmodifikator (LOPA Conditional Modifier)
- Gefährliche Atmosphäre, Zündung, Explosion, Personenanwesenheit im Gefahrenbereich, Versagen von drucktragenden Teilen
• Datenquellen für Standardwerte von PFD-und IEF-Werten bei für LOPA notwendigen Management-Elementen zur Aufrechterhaltung der Zuverlässigkeit (Instandhaltung, Prüfungsintervalle, menschliche Faktoren, Unfallaufklärung)
• Literaturquellen,
• Begriffe und Definitionen
• Übung Teil B: Gemeinsame LOPA-Übung zu Eintrittsermöglichern/ Auswirkungsmodifikatoren (1h)

Tag 2:
9-13 Uhr mit 15 min Kaffeepause - Übungen
• Übung Teil C: Gruppen-LOPA-Übung zu Auslöser/ Unabhängige Schutzmaßnahmen/ Eintrittsermöglicher/ Auswirkungsmodifikatoren (0,5 Tag)
• Vorgaben: Prozessdarstellung, HAZOP-Ergebnisse, Risikomatrix, Auslöser und dessen Eintrittshäufigkeit, Schutzmaßnahmen
• Ggf.können auch Teilnehmerbeispiele bearbeitet werden.
• Für die Schutzmaßnahmen sind Risikominderungsfaktoren bzw. SIL-Klassifizierungen zu bestimmen, um die nach Risikomatrix vorgegebene maximale Eintrittshäufigkeit einzuhalten.
• Gemeinsame Diskussion der Gruppen-Lösungen
 

Zum Thema

Die europäischen Richtlinien und weitere internationale Normen zu Anlagen- und Verfahrenssicherheit und zur Verhinderung von Katastrophen mit verheerenden Folgen für Menschen und Umwelt fordern für die Gefährdungsbeurteilung vor Inbetriebnahme für den sicheren Betrieb zunehmend quantitative Risikobetrachtungen, da die bisherige qualitative bzw. deterministische Risikobetrachtung zur Risikobewertung bisweilen nicht mehr dem fortgeschrittenen Stand der Technik entspricht.

Die LOPA Methodik hilft als probabilistische teilquantitative Methode bei der SIL-Klassifizierung von Schutzmaßnahmen.

Wie der Ringversuch von chemischer Industrie, Anlagenbau-Unternehmen und Beratungsfirmen gezeigt hat („Methodenvergleich zur SIL-Klassifizierung“,Dechema/VDI, November 2017, ISBN: 978-3-89746-203-8), gilt sie als methodisch gleichwertig zu den in der DIN EN 61511 beschriebenen Methoden des Risikographen und der Risikomatrix.

Der Vorteil des Vorgehens nach LOPA-Methodik liegt in der besseren Nachvollziehbarkeit der jeweiligen Risikominderung durch eine bestimmte Schutzeinrichtung aufgrund der diesbezüglichen PFD und der entsprechenden Managementregelung zur nachhaltigen Aufrechterhaltung ihrer Zuverlässigkeit.
 


  • Gefährdungsbeurteilungen erstellen
  • mit hohem Übungsanteil
  • erfahrener HAZOP- und HSE-Experte

 


Zielsetzung

Sie lernen,
• eine Risikomatrix mit im Unternehmen akzeptierten Risiko-Toleranzkriterien und Eintrittshäufigkeiten aufzustellen,
• aus einer HAZOP-Studie und der Risikomatrix Szenarien mit besonderer Gefährdung zu identifizieren und für diese Szenarien die erforderlichen Risiko-Minderungsfaktoren für die SIL-Klassifizierung zu ermitteln,
• für die erforderlichen Risiko-Minderungsfaktoren die entsprechenden Schutzeinrichtungen anhand von Ausfallhäufigkeiten der entsprechenden Bauteile (PFD, Probability of Failure on Demand) und Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Zuverlässigkeit festzulegen.
 

Teilnehmerkreis

Fach- und Führungskräfte aus Anlagenplanung, Verfahrens- und Anlagensicherheit, Instandhaltung, Gefahrstoff- und Arbeitssicherheit, Explosions- und Brandschutz, Umweltschutz, Produktion, Prozessleittechnik, Sicherheitsverantwortliche, angehende zur Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen befähigte Personen. 

Weiterführende Links zu "Methodenseminar - Layer of Protection Analysis (LOPA) mit intensiven Übungen"

Referenten

Dr. rer. nat. Karl-Werner Thiem

TÜV SÜD Chemie GmbH, Leverkusen

Hinweise

Hinweise

Ihr Seminarleiter:
Dr. rer. nat. Karl-W. Thiem, Diplom-Chemiker,

Arbeitsgebiete bei Bayer-AG bis 2006: Verfahrensentwicklung (ca. 40 Patentanmeldungen, Farbstoffe), 4 Jahre USA; Betriebsleitung (Zwischenprodukte; Wirkstoffe für Arzneimittel, Pflanzenschutzmittel), 11 Jahre HAZOP-Moderator und Leiter Health-Safety-Environment (HSE)/ Pharma: Sicherheitsbetrachtungen und Audits in USA, Brasilien, Indonesien, Italien, Spanien, Frankreich, Deutschland,; HSE- und Qualitätsmanagement-Auditor bei Bayer-Currenta (Informationstechnik). Freiberuflich tätig seit 2007 mit Gefährdungsbeurteilungen und Sicherheits-Audits in USA, China, Portugal, Tschechien, Deutschland (TÜV SÜD Chemie Service GmbH), Mitglied in der Fachsektion Processnet der DECHEMA
 

Schließen
Nur noch auf Anfrage buchbar

Orte & Termine

Ort:

Datum:

Teilnahmegebühr

1.280,00 € *
1.170,00 € *

mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen sowie Mittagessen und Pausengetränken

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Fügen Sie erst einen Teilnehmer hinzu

Auf die Wunschliste
Veranstaltungsnummer: H040124018
H040124018

Extras

Inhouse

"Seminar nach Maß" - Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar:

Jetzt anfragen

NRW-Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW.

NRW-Bildungsscheck

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Brigitte Doleschel
+49 (0) 201 1803-244
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

FUNKTIONALE SICHERHEIT (SIL) -  mit intensiven Übungen

FUNKTIONALE SICHERHEIT (SIL) - mit intensiven...

05.11.2018 bis 06.11.2018 in Essen
2-tägiges Intensivseminar zur Erstellung von Gefährdungsbeurteilungen - in kleinem Kreis (max. 6 Teilnehmer) zur Erarbeitung praktischer Vorgehensweisen mit intensivem Übungsanteil für HAZOP/PAAG, Risikograph, Risikomatrix, LOPA
Hygieneansprüche an Trinkwasser-Installationen – Anforderungen nach TrinkwV 2018

Hygieneansprüche an Trinkwasser-Installationen...

13.11.2018 bis 14.11.2018 in Essen
Sie erfahren Anwender- bzw. Betreiberpflichten nach TrinkwV 2018. Für Planer und Betreiber von Trinkwasser-Installationen, Lebensmittel- und Getränkeindustrie, Rohrnetzbaubetriebe, TGA- und Sanitärfachbetriebe, Facility-Management.
Verfahrenstechnische Fließbilder

Verfahrenstechnische Fließbilder

18.07.2018 bis 18.07.2018 in München
Sorgfältig ausgeführte und mit allen Informationen versehene verfahrenstechnische Fließbilder ermöglichen reibungslose, Zeit und Kosten sparende Detailplanung, Bau- und Inbetriebnahme. Dies wird bei internationaler Arbeitsteilung immer...
HOAI-Vertiefungsseminar: Zwingende und verhandelbare Honorartatbestände

HOAI-Vertiefungsseminar: Zwingende und...

26.09.2018 bis 26.09.2018 in Essen
Für Auftraggeber und Auftragnehmer: Was kann man wie begründen, um einen höheren Honoraranspruch im Rahmen der Schlussrechnung geltend zu machen? Wie kann man nachträgliche Honorarerhöhungen zurückweisen bzw. abwehren?
Sanierung von mikrobiell bzw. korrosiv belasteten Trinkwasser-Systemen

Sanierung von mikrobiell bzw. korrosiv...

14.11.2018 bis 15.11.2018 in Essen
Gesetzliche Rahmenbedingungen der Trinkwasserversorgung, Einblick in allgemein anerkannte Regeln der Technik zum hygienischen Betrieb von Trinkwasserversorgungsanlagen, Vermeidung von Verunreinigungen, Reinigungs- und...
Wärmeübertrager

Wärmeübertrager

25.07.2018 bis 27.07.2018 in München
Intensiver Wissens- und Erfahrungstransfer zur Berechnung und Analyse von Wärmeübertragungsvorgängen; der Stand der Technik zum Thema Wärmeübertragung wird ausführlich erläutert.
Prozessmesstechnik in der Verfahrenstechnik

Prozessmesstechnik in der Verfahrenstechnik

14.11.2018 bis 15.11.2018 in Essen
Verfahrenstechniker, MSR-Techniker und Instandhaltungsingenieuren erhalten eine systematische Grundlage zur praxisorientierten Auswahl, Bewertung und Betrieb von Prozessmessgeräten und deren Kopplung zum Mess- bzw. Automatisierungsgerät.
Technische Verbrennung und deren Anwendung

Technische Verbrennung und deren Anwendung

19.11.2018 bis 20.11.2018 in Berlin
Sie erhalten ein grundlegendes Verständnis von Verbrennungsprozessen, Methoden der Schadstoffreduzierung und diskutieren die aktuellen Herausforderungen ultra schadstoffarmer Verbrennungssysteme.
Emissionsmessungen im gesetzlich geregelten Bereich

Emissionsmessungen im gesetzlich geregelten...

25.09.2018 bis 26.09.2018 in Kassel
Inhalt     Gesetzliche Grundlagen und normative Anforderungen   Der Vortrag befasst sich mit den rechtlichen Rahmenbedingungen von Emissionsmessungen in Deutschland   Schwerpunkte:...
Lehrgang nach TRGS 519 Anl. 4C

Lehrgang nach TRGS 519 Anl. 4C

04.07.2018 bis 06.07.2018 in Essen
Die Qualifikation zum Sachkundigen nach TRGS 519, Anl. 4C umfasst die Qualifikation für Asbestzement (4A) und Arbeiten geringen Umfangs (4B) und schließt nach 2,5 Tagen mit Prüfung ab und hat eine Gültigkeit von 6 Jahren.
1 x 1 der Verfahrenstechnik

1 x 1 der Verfahrenstechnik

05.09.2018 bis 07.09.2018 in Timmendorfer Strand
Seminar über Grundlagen der Verfahrenstechnik wie Fluiddynamik, Thermodynamik, Dimensionsanalyse, Mischtechnik bis hin zu Verfahrenstechnischen Apparaten.
FIDIC-Verträge für Bau und Anlagenbau

FIDIC-Verträge für Bau und Anlagenbau

19.11.2018 bis 20.11.2018 in Essen
FIDIC-Bedingungen des Silver Book, Yellow Book, Red Book sind umfangreiche Vertragsbedingungen für Bauvorhaben im internationalen Geschäft. Das Seminar wendet sich an Projektmanager, Ingenieure, Kaufleute und Techniker internationaler...
Projektmanagement im Bauwesen Teil 1

Projektmanagement im Bauwesen Teil 1

05.11.2018 bis 06.11.2018 in Essen
Nachwuchskräfte, Quereinsteiger und Bauleiter erfahren systematisch die Gesamtheit der Aufgaben und Leistungen des Managements von Bauprojekten auf Auftraggeber-/Auftragnehmerseite und erweitern ihre Qualifikation für Aufgaben der...
HOAI für Einsteiger aus kaufmännischen und technischen Bereichen

HOAI für Einsteiger aus kaufmännischen und...

04.07.2018 bis 04.07.2018 in Essen
Praxistaugliche und verständliche Vermittlung des Preisrechts der HOAI, Erläuterung der Grundfragen zur Vergütungsermittlung für die tägliche Praxis anhand von Fallbeispielen, die HOAI gilt als besonders komplexe und schwierige Materie.
Druckstöße Dampfschläge in Rohrleitungen

Druckstöße Dampfschläge in Rohrleitungen

24.09.2018 bis 25.09.2018 in Kochel
Für Verfahrens- und Berechnungsingenieure aus Kraftwerken, Öl- und Gas, Wasser, Abwasser, Chemie, Fernwärme, wo flüssige, gas- und dampfförmige Medien durch Rohrleitungen gefördert werden, senden Sie Ihr Fallbeispiel bis 10 Tage vor...
VOB A, B und C für Einsteiger

VOB A, B und C für Einsteiger

03.07.2018 bis 03.07.2018 in Essen
Sie erfahren praxisorientiert die wesentlichen Grundlagen für die Vergabe und Abwicklung von Bauleistungen mit den drei Teilen der VOB: VOB/A, VOB/B und VOB/C und erhalten somit einen sytematischen Einstieg in einem...
12. Essener Explosionsschutztage

12. Essener Explosionsschutztage

26.09.2018 bis 27.09.2018 in Essen
Jährliche Tagung zum umfassenden Erfahrungsaustausch, topaktuelle Praxisbeiträge von Brandversicherern, Feuerwehren, Universitäten und Herstellern - mit namhaften Partnern, Produktausstellung und renommierten Referenten.
Neuer Rechtsrahmen Messstellenbetriebsgesetz für das Metering und Geschäftsmodelle mit Smart Metern

Neuer Rechtsrahmen Messstellenbetriebsgesetz...

13.11.2018 bis 13.11.2018 in Essen
Auf Energieversorger, Netzbetreiber und Messstellenbetreiber kommen seit 2016 durch das Messstellenbetriebrgesetz viele Neuerungen zu. Das Seminar vermittelt sämtliche Neuerungen und Auslegungsfragen des MsbG umfassend und praxisnah.
Rektifikation in Theorie und Praxis

Rektifikation in Theorie und Praxis

08.10.2018 bis 09.10.2018 in Essen
Das Seminar erklärt die Rektifikation (Gegenstromdestillation), ein thermisches Trennverfahren zum Auftrennen einer homogenen Lösung aus zwei oder mehr Stoffen sowie die verfahrenstechnischen Prinzipien zur Stofftrennung
Brandschutz im Tank- und Gefahrgutlager

Brandschutz im Tank- und Gefahrgutlager

19.09.2018 bis 19.09.2018 in Essen
Die Tagung gibt einen Überblick über brandschutztechnische Vorkehrungen an Gefahrgut- und Tanklägern. Der Stand der Sicherheitstechnik beim Tanklagerbrandschutz wird ebenso erklärt wie die Anwendbarkeit praktischer Lösungen.
Projektmanagement in der Automatisierungstechnik

Projektmanagement in der Automatisierungstechnik

25.06.2018 bis 26.06.2018 in Nürnberg
Sie lernen praxisgerecht mit Übungen Techniken und Methoden des Projektmanagements über die 4 Projektphasen Planung, Errichtung, Inbetriebsetzung bis zum Service der Automatisierungsanlage kennen, die für den Projekterfolg entscheidend...
Dicke Luft im Projekt – Konfliktlösung als Erfolgsstrategie

Dicke Luft im Projekt – Konfliktlösung als...

21.11.2018 bis 23.11.2018 in Essen
Projektmanagement ist Führen unter erschwerten Bedingungen. Sofort anwendbare Techniken zur Konfliktlösung und -prävention. Ein Gewinn für Ihr Projektteam, Sie erreichen Projektziele durch lösungsorientierte Kommunikation.
Kombinierte Fortbildung für Immissionsschutz-/Störfall-, Abfall- und Gewässerschutzbeauftragte

Kombinierte Fortbildung für...

10.07.2018 bis 12.07.2018 in Lindau
Seminar: Kombifortbildung für Immissionsschutz-, Störfall-, Abfall- und Gewässerschutzbeauftragte im Sinne der 5. BImSchV, WHG, KrWG.
Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten St. Goar

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten St. Goar

11.07.2018 bis 12.07.2018 in St. Goar
Der maximal erlaubte Zeitabstand zwischen zwei Fortbildungen für Brandschutzbeauftragte ist 3 Jahre: neueste Entwicklungen in Technik und Recht, systematische Vorgehensweise, Dokumentationspflichten.
Ausbilder und Einsatzleiter von Hubarbeitsbühnen- und anderen Hebebühnenführern mit Praxistag

Ausbilder und Einsatzleiter von...

11.07.2018 bis 13.07.2018 in Essen
Erwerb der theoretischen und praktischen Fachkunde für Ausbilder und EInsatzleiter bei der Durchführung von Aus- und Fortbildungen sowie Unterweisungen und den sicherheitsgerechten Einsatz von Hebe-/Hubarbeitsbühnenführern aller Bauarten
Große Sachkunde Asbest TRGS 519 Anlage 3

Große Sachkunde Asbest TRGS 519 Anlage 3

24.09.2018 bis 28.09.2018 in Essen
Die Qualifikation zum Sachkundigen für Asbestsanierung nach TRGS 519, Anl. 3 ist umfassend, schließt nach 4,5 Tagen mit Prüfung ab und hat eine Gültigkeit von 6 Jahren. Sie schließt die Qualifikation nach TRGS 519, Anl. 4c ein.
Projektmanagement im Anlagenbau Teil 1

Projektmanagement im Anlagenbau Teil 1

17.09.2018 bis 18.09.2018 in Essen
Systematische Einführung und umfassende Darstellung das Projektmanagements im Anlagenbau für Nachwuchskräfte, Quereinsteiger, Anlagenbauer und Inbetriebnehmer.Sie erweitern Ihre Qualifikation und können eigenständig komplexe Projekte...
Projektmanagement im Anlagenbau Teil 2

Projektmanagement im Anlagenbau Teil 2

02.07.2018 bis 03.07.2018 in Essen
Systematische Einführung und umfassende Darstellung des Projektmanagements im Anlagenbau für Nachwuchskräfte, Quereinsteiger, Anlagenbauer und Inbetriebnehmer. Sie erweitern Ihre Qualifikation und können eigenständig komplexe Projekte...
Hygieneschulung VDI 2047-2 Verdunstungskühlanlagen

Hygieneschulung VDI 2047-2 Verdunstungskühlanlagen

13.09.2018 bis 13.09.2018 in Essen
Der hygienisch einwandfreie Betrieb von Verdunstungskühlanlagen gemäß der Richtlinie VDI 2047-2 für Planer, Errichter und Betreiber steht im Mittelpunkt des Seminars.
Halterungssysteme industrieller Rohrleitungen

Halterungssysteme industrieller Rohrleitungen

12.11.2018 bis 13.11.2018 in Essen
Statische Auslegungsgrößen und dynamische Beanspruchungen beeinflussen die Haltbarkeit bzw. Schadensbilder von Halterungssystemen. Vermittlung normgerechter Grundlagen zu Auslegung, Planung, Montage und Betrieb industrieller...
Der Betriebsleiter in der chemischen - und Prozessindustrie

Der Betriebsleiter in der chemischen - und...

12.11.2018 bis 16.11.2018 in Essen
Wochenlehrgang als umfassende Qualifikation für Aufgaben des Betriebsleiters: Kosten, BWL und QM, behördliche Aufgaben, Personalführung, Arbeitsrecht, der nicht bestimmungsgemäße Betrieb, Methoden der Prozessoptimierung,...
19. Essener Brandschutztage

19. Essener Brandschutztage

13.11.2018 bis 14.11.2018 in Essen
Jährliche Tagung und umfassender Erfahrungaustausch zu den wichtigsten Themen des Brand- und Explosionsschutzes, praxisnahe und nachvollziehbare Hilfen zur Umsetzung, mit Fachausstellung und Präsentation aktueller Produkte und...
Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten Timmendorfer Strand

Weiterbildung von Brandschutzbeauftragten...

22.08.2018 bis 23.08.2018 in Timmendorfer Strand
Der maximal erlaubte Zeitabstand zwischen zwei Fortbildungen für Brandschutzbeauftragte ist 3 Jahre: neueste Entwicklungen in Technik und Recht, systematische Vorgehensweise, Dokumentationspflichten.
Energiekennzahlen - Messen und Verifizieren

Energiekennzahlen - Messen und Verifizieren

17.09.2018 bis 18.09.2018 in Essen
Überwachung, Messung und Analyse (ISO 50001 4.6.1), Energiekennzahlen (ISO 50006), Energetische Ausgangsbasis (ISO 50001, 50006, 50015), Messen und Verifizieren (ISO 50015).
Neues Vergaberecht: Ausschreibungspflichten für Stadtwerke bei kommunalen Versorgungsprojekten

Neues Vergaberecht: Ausschreibungspflichten für...

12.11.2018 bis 12.11.2018 in Essen
Sie erfahren alle relevanten Aspekte des Vergaberechts für Stadtwerke und erhalten praxisgerechte Antworten auf Ihre Fragestellungen bei Auftragsvergabe an Stadtwerke und bei Auftragsvergabe durch Stadtwerke in der Rolle als...
Der Umgang mit schwierigen Verhandlungssituationen und -partnern im Bauwesen

Der Umgang mit schwierigen...

27.11.2018 bis 27.11.2018 in Berlin
Meistern Sie Vertragsverhandlungen und Projektbesprechungen erfolgreich!
Fließverhalten von Pulvern und Schüttgütern

Fließverhalten von Pulvern und Schüttgütern

26.11.2018 bis 26.11.2018 in Essen
Sie können die Vorgänge im Schüttgut verstehen und die relevanten Eigenschaften (z.B. Fließfähigkeit, Caking) sachgerecht messen. Sie erwerben Know-how zur Produktentwicklung und -optimierung, Qualitätskontrolle und Auslegung von...
Funktionale Sicherheit - Die sicherheitstechnische Norm EN 62061

Funktionale Sicherheit - Die...

11.10.2018 bis 11.10.2018 in München
Bei der Automatisierung und der Forderung nach gesteigerter Produktion und reduziertem körperlichen Aufwand spielen sicherheitsbezogene elektrische Steuerungssysteme von Maschinen eine zunehmende Rolle. Sie lernen hier die...
Behälterauslegung und Konstruktion nach EN 13445 Teil 3

Behälterauslegung und Konstruktion nach EN...

09.10.2018 bis 09.10.2018 in Essen
Das Seminar gibt einen Überblick über die unterschiedlichen Möglichkeiten bei der Auslegung von Druckbehältern und Komponenten nach EN 13445-3 und die Voraussetzungen, die dabei erfüllt werden müssen.
Brandschutz im Immobilienbestand

Brandschutz im Immobilienbestand

12.09.2018 bis 12.09.2018 in Essen
Das Seminar erklärt den baulichen und anlagentechnischen Brandschutz und vermittelt somit die Grundlagen, um Bestandsimmobilien sicher bewerten zu können.

Zuletzt angesehen