HDT News

Hier finden Sie aktuelle Informationen, Nachberichterstattungen und weitere Unternehmensmeldungen vom HDT.

Weitere Informationen für Pressevertreter finden Sie hier.

Hier finden Sie aktuelle Informationen, Nachberichterstattungen und weitere Unternehmensmeldungen vom HDT. Weitere Informationen für Pressevertreter finden Sie hier . mehr erfahren »
Fenster schließen
HDT News

Hier finden Sie aktuelle Informationen, Nachberichterstattungen und weitere Unternehmensmeldungen vom HDT.

Weitere Informationen für Pressevertreter finden Sie hier.

Wie geht die Entwicklung bei Industrierobotern weltweit weiter, insbesondere vor dem Hintergrund der Entwicklung einer ganz neuen, flexiblen und lernfähigen Robotergeneration? Eine Aufschlüsselung nach Weltregionen und Ländern.
Wie wird sich der Arbeitsplatz der Zukunft verändern? Wie steht es im Wandel um nachhaltigen Gesundheitsschutz? Am 21. und 22. November 2017 werden aktuelle Entwicklungen und Best-Practice-Beispiele von Fachleuten aus Wissenschaft und Wirtschaft gemeinsam diskutiert.
Die Elektrifizierung des Antriebstranges stellt eine Herausforderung dar, welcher die Fahrzeugindustrie nun massiv ausgesetzt ist. Die parallele Existenz von Bordnetzarchitekturen bedingt neue Bordnetzkomponenten für unterschiedliche Spannungsebenen und Leistungsklassen. Da Hochvolt-Komponenten andere Spezifikationen als die bisher gängigen Komponenten für 12 Volt besitzen, erhöhen sich die Anforderungen an die Konstruktion, die Prüfung und die Analytik im Rahmen der Produktsicherheit. Während in der PKW-Hybrid-Technik beispielsweise Batteriespannungen bis zu 400 Volt vorgesehen sind, plant man bei NKW mit Spannungen bis zu 850 Volt.
Beschleunigte Innovationszyklen setzen Entscheider immer stärker unter Druck. Soll man Fehlinvestitionen in zunächst vielversprechende innovative Technologien um jeden Preis verhindern oder gar nicht investieren, um nicht auf die falsche Technologie zu setzen? Wie modernes Technologiemanagement richtig geht und warum man Investitionsflops als Gelegenheit für das Sammeln wertvoller Erfahrungen betrachten sollte, erklärt Kolumnist Frank Seeger exklusiv in der TM 2.0.
Ein Großteil der Normen, welche Feuerwehr, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Polizei betreffen, wurde in den letzten Jahren überarbeitet oder die Überarbeitung steht bevor. Um den zukünftigen Anforderungen bezüglich des Trinkwasserschutzes gerecht zu werden, gibt es nach Diskussionen um Änderungen an Löschfahrzeugen beispielsweise neue Armaturennormen. Weiterhin wurden die Normen zu den Hubrettungsfahrzeugen überarbeitet und die Losbildung in der Ausschreibung wird immer wieder gefordert beziehungsweise kritisch diskutiert.
Der Betrieb von Rettungsdienstfahrzeugen beansprucht die Fahrgestelltechnik stark. Standard-Krankentransportwägen und Notarzteinsatzfahrzeuge kommen immer näher an die Gewichtsgrenzen üblicher Fahrgestelle. Rechtzeitige Überholungen mit vordefinierten Wartungsfristen sind daher unumgänglich und können teure Totalschäden in Teilbereichen vermeiden. Gegebenenfalls muss auch die Abschreibungszeit der höchst belasteten Fahrzeuge angepasst werden. Um die Belastungen auf verschiedene Fahrzeuge besser zu verteilen kann ein Ringtausch durchgeführt werden.