Die sich ständig verändernden Vorschriften und Entwicklungen im Bereich der Feuerwehr- und Rettungsdienstfahrzeuge betreffen auch den Betrieb von Ausrüstung, Fahrzeugaus- und umbauten, Pumpen, Druckzumischanlagen.
Am 24. und 25. Oktober 2018 informieren Vertreter aus Automobilindustrie in ausgewählten Vorträgen über Funktion und Betrieb von Aktiver Sicherheit und automatisierten Fahren.
Was ist im Automotive-Bereich nötig, damit alle Technologien besser funktionieren?
Systeme zum elektrischen Fahren sind aktuell in aller Munde. Wohin geht die Entwicklung der Elektrofahrzeuge?
Aerodynamik von Fahrzeugen ist ein Thema, das sich fortwährend entwickelt. Die Elektromobilität und CO2-Gesetzgebung setzen Herausforderungen, geben aber auch Raum für neue Möglichkeiten.
Warum werden an moderne Fahrzeuge strengere Standards bzgl. des Geräusch- und Schwingungsverhaltens gestellt?
Ein Kompakt – Seminar für Quereinsteiger bei der Eisenbahn im Haus der Technik in Berlin am 04.-05. Juni 2018
Die Effekte spezifischer Designänderungen auf relevante Produkteigenschaften können ‚live‘ mit neuronalen Netzen prognostiziert, Zeit und Kosten eingespart und die Qualität verbessert werden.
Der Fortschritt der künstlichen Intelligenz geht einher mit dem Wandel in der Technologie-Welt. Begriffe wie Machine Learning, Big Data, Artificial Intelligence, Data Science oder Cognitive Computing werden heutzutage immer häufiger verwendet.
Aus der Rubrik „Erneuerbares Denken“ in Zusammenarbeit mit dem Öko-Institut
Erfolgreiche Wege in eine nachhaltige Zukunft benötigen wirksame Lösungen zur Reduzierung der Stickoxidemissionen. Die NOx-Problematik und in Verbindung damit die Reinhaltung der Luft in Städten ist dabei ein Thema höchster Brisanz. Forderungen nach Fahrverboten für Dieselfahrzeuge in Innenstädten und das nahe Ende des Verbrennungsmotors häufen sich. Doch was hat sich in den letzten 2 Jahren getan? Wie hat sich die Stickoxidbelastung in den Städten entwickelt? Welche gesundheitlichen Folgen bringt die NO2-Immission mit sich? Und welche Lösungsansätze gibt es für die Zukunft?
Leichtbau ist heute eine Schlüsseltechnologie in vielen Bereichen der Technik, welcher durch die steigende Zahl an Bauteilen und Komponenten an Bedeutung gewinnt. Besonders für Zulieferer und Automobilhersteller stellt der Leichtbau eine der größten Herausforderungen dar.
Die Elektrifizierung des Antriebstranges stellt eine Herausforderung dar, welcher die Fahrzeugindustrie nun massiv ausgesetzt ist. Die parallele Existenz von Bordnetzarchitekturen bedingt neue Bordnetzkomponenten für unterschiedliche Spannungsebenen und Leistungsklassen. Da Hochvolt-Komponenten andere Spezifikationen als die bisher gängigen Komponenten für 12 Volt besitzen, erhöhen sich die Anforderungen an die Konstruktion, die Prüfung und die Analytik im Rahmen der Produktsicherheit. Während in der PKW-Hybrid-Technik beispielsweise Batteriespannungen bis zu 400 Volt vorgesehen sind, plant man bei NKW mit Spannungen bis zu 850 Volt.
Die Reduzierung von Kraftstoffverbrauch und vor allem von Schadstoffemissionen stellt aktuell eine große Herausforderung dar. Die Diskussion um die Zukunft von Verbrennungsmotoren ist im vollen Gange. Während die einen ein Verbot der Otto- und Dieselmotoren fordern, um unter anderem der Elektromobilität zu einem schnelleren Durchbruch zu verhelfen, sehen andere in effektiven Verbrennungsmotoren keinen Gegner der Elektroautos und warnen vor möglichen Verboten. Die Verantwortung der Automobilindustrie wächst - Abgasskandale, millionenfache Rückrufe und Kartellvorwürfe belasten das Image der Autobauer. Es ist dringend Zeit zu handeln.