Saubere Luft in Städten und auf dem Land - Motorische Stickoxidbildung NOx

Erfolgreiche Wege in eine nachhaltige Zukunft benötigen wirksame Lösungen zur Reduzierung der Stickoxidemissionen. Die NOx-Problematik und in Verbindung damit die Reinhaltung der Luft in Städten ist dabei ein Thema höchster Brisanz. Forderungen nach Fahrverboten für Dieselfahrzeuge in Innenstädten und das nahe Ende des Verbrennungsmotors häufen sich. Doch was hat sich in den letzten 2 Jahren getan? Wie hat sich die Stickoxidbelastung in den Städten entwickelt? Welche gesundheitlichen Folgen bringt die NO2-Immission mit sich? Und welche Lösungsansätze gibt es für die Zukunft?

Diese und viele weitere Fragestellungen im Spannungsfeld zwischen Technik und Politik, werden von Fachleuten und Experten auf der 2. Tagung „Motorische Stickoxidbildung NOx“ vom 22.-23.01.2018 in Ettlingen erörtert und diskutiert.

Hochrangige Experten namhafter Automobilhersteller, Automobilzulieferer und Universitäten berichten über die neusten Entwicklungen, stellen Lösungen zur Einhaltung der NOx-Emissionsgrenzwerte EURO 6d im neuen WLTP-Testzyklus und zu Emissionen im realen Straßenverkehr vor. Vertreter der Toxikologie berichten über gesundheitliche Folgen der NO2-Immission, Juristen über Umweltschutzrecht, Verkehrsbetriebe über die Zukunft des öffentlichen Personennahverkehrs und Vertreter des Umweltbundesamts über die Luftqualität in Städten.

Ausführliche Informationen sowie das vollständige Veranstaltungsprogramm finden Sie unter https://www.hdt.de/motorische-stickoxidbildung-nox-tagung-h130010306

Tags: Mobilität
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.