Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Safetynachweis von Legacy-Software nach IEC 61508 und ISO 26262 in Industrie und Automotive

Normative Anforderungen an den Einsatz bestehender Software in sicherheitsrelevanten Anwendungen – Lösungen zur geforderten Qualität und Integrität

Safetynachweis von Legacy-Software nach IEC 61508 und ISO 26262 in Industrie und Automotive
Weitere Details
Nur noch auf Anfrage buchbar

Buchen Sie Ihr Seminar

2. Konditionen

850,00 € *
790,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

Veranstaltungsnr.: H010123320

1. Ort & Termin

Ort:

Datum:

3. Teilnehmer

* Wählen Sie zuerst einen Ort und ein Datum aus

Zusammenfassung Ihrer Buchung

Ihre gewählte Veranstaltung

02.12.2020 – 02.12.2020

Beginn: 09:00 Uhr

Ende: 17:00 Uhr

Munich-Workstyle
Landwehrstraße 61
80336 München

Ihre gewählten Teilnehmer

Teilnehmer: 1

Einzelpreis:
850,00 € *
Gesamtpreis: 850,00 € *
  • H010123320
Auf Basis der rechtlichen Aspekte der Funktionalen Sicherheit werden die Belange des... mehr

Safetynachweis von Legacy-Software nach IEC 61508 und ISO 26262 in Industrie und Automotive

Auf Basis der rechtlichen Aspekte der Funktionalen Sicherheit werden die Belange des wiederholten Inverkehrbringens, „Proven-in-use“ sowie die Sicherheitsanforderungen betrachtet. Es folgen die grundlegenden Prozesse zur Software-Safety und die Anforderungen zur sicherheitsgerichteten Entwicklung von Software nach IEC 61508:2010. Darüber hinaus werden die Einflussfaktoren auf Legacy Software untersucht und Lösungsansätze aus der IEC 61508 (Neuentwicklung, „Proven-in-Use“ und Nachqualifikation) abgeleitet und bewertet. Ansätze und Beispiele aus der Praxis sowie unterstützende Tools veranschaulichen das Gelernte anwendungsorientiert.

 

Zum Thema

Safetynachweis von „Legacy“-Software, „pre-existing software“, „commercial off the shelf“  in sicherheitsgerichteten Entwicklungsprojekten nach IEC 61508 und ISO 26262. Normative Anforderungen und Lösungswege in der Praxis.

 

Programm

1 Tag, 09:00 - 17:00 Uhr

 

09:00 Begrüßung, Vorstellung und Ziele der Teilnehmer

 

09:30 Rechtliche Aspekte der Funktionalen Sicherheit (Produktsicherheitsrecht), wiederholtes Inverkehrbringen, „proven in use“

 

09:45 Safety Sicht: Sicherheitsanforderungen und Fehlerdenken

 

10:00 Grundlegende Prozesse zur Software- Safety

  • Sicherheitsgerichteter Entwicklungsprozess
  • Unterstützungsprozesse
  • Anforderungsmanagement

 

10:45 Kaffeepause

 

10:30 Anforderungen zur sicherheitsgerichteten Entwicklung von Software nach IEC 61508:2010

  • Software Development Lifecycle nach ISO26262 und IEC 61508
  • Anforderungen der IEC 61508-3
  • Anforderungen der ISO 26262 

 

11:45 Legacy Software – Definition und Ausgangslagen

  • Einflussfaktoren der Software
  • Einflussfaktoren der Hardware

 

12:30 Gemeinsames Mittagessen

 

13:15 Legacy Software – Lösungsansätze aus der IEC 61508

  • Route 1S – normenkonforme Neuentwicklung
  • Route 2S – „Proven-in-Use“
  • Route 3S – „Nachqualifikation“

 

14:45 Kaffeepause

 

15:00 Ansätze und Beispiele aus der Praxis

 

15:45 Warum die häufig gewählte Route 3S nur vermeintlich der einfachste Weg ist. 

 

16:15 Unterstützung durch Tools

 

16:30 Zusammenfassung, offene Fragen

 

17:00 Ende der Veranstaltung

 

 

Zielsetzung

Nach dem Seminar kennen Sie mehrere Ansätze für einen Safetynachweis von bereits existierender und ursprünglich nicht-sicherheitsgerichtet entwickelter Software. Sie können fundierte Entscheidungen in Bezug auf die Wiederverwendung von Software in sicherheitsrelevanten Projekten treffen und ihnen sind die normativen Safety-Anforderungen an Software für Automobil- und Industrieanwendungen bekannt. Sie kennen Lösungswege zum Nachweis der Funktionalen Sicherheit von Legacy-Software aus der Praxis.

 

Teilnehmerkreis

Software Teamleiter, Senior Software Entwickler, Testmanager und Entwicklungsleiter von Software mit Safetyanforderungen in der Automobilindustrie (ASIL) und Industrie im Allgemeinen (SIL).

 

Weiterführende Links zu "Safetynachweis von Legacy-Software nach IEC 61508 und ISO 26262 in Industrie und Automotive"

Referenten

Thorsten Langenhan

AVQ GmbH

Manfred Reisner

AVQ GmbH

13 Jahre Erfahrung in Software- und IT-Projekten. Gründer und Geschäftsführer der Safetymanagement und Assessmentfirma AVQ GmbH. 9 Jahre Safetyberatung mit Schwerpunkt auf System- und Software in Automotive, Industrie und Aerospace, Mehrfache Projekterfahrung als Safetymanager von Systemen mit Anforderungen zum automatisierten Fahren. Beteiligt an der Forschung und methodischen Entwicklung von Verlässlichkeits- und Safetykonzepten für vollautomatisiertes Fahren.

Schließen

Extras

Inhouse | WebEx

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar oder als WebEx-Alternative – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Dipl.-Ing. Bernd Hömberg
+49 (0) 201 1803-249
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Zuletzt angesehen