Der Artikel wurde erfolgreich hinzugefügt.
Seminar

Schadensanalyse für Praktiker

Makro- und Mikrofraktografie, Schadensursachen, Schadensbilder, Werkstoff- und Werkstückprüfung, Fallbeispiele

Schadensanalyse für Praktiker
Jetzt buchen
Nach einer Einführung in Schadensmechanismen und Bruch-, Verschleiß-, Korrosions- und thermische... mehr

Schadensanalyse für Praktiker

Nach einer Einführung in Schadensmechanismen und Bruch-, Verschleiß-, Korrosions- und thermische Schadensbilder an metallischen Bauteilen werden Schadensbilder an keramischen, Kunst- und Verbundwerkstoffen vorgestellt.

Die Anwendung mechanischer, zerstörungsfreier, metallografischer und rasterelektronenmikroskopischer Verfahren im Rahmen einer Schadensanalyse wird erläutert.

Ein Überblick über mögliche Schadensverursachung durch Werkstoffauswahl, Konstruktion und Fertigungsverfahren wird gegeben.

An ausgewählten Fallbeispielen wird in praktischer Unterweisung die systematische Klassifikation von Schadensmerkmalen und Schadensarten geübt.
Im Rahmen dieser Unterweisung haben Sie als TeilnehmerIn die Möglichkeit, Schadensstücke aus der eigenen Praxis einzubringen.

Abschließend wird der methodische Ablauf einer systematischen Schadensanalyse vorgestellt, die in den Aufbau und die Anforderungen an ein Gutachten eingeht.

Zum Thema

Schadensanalysen sind eine wesentliche Aufgabe der Werkstofftechnik. Schadensanalysen können zu Verbesserungen bei der Werkstoffwahl, der Konstruktion, der Fertigung und der Betriebsweise führen. Auch können die aus einer Schadensanalyse gewonnenen Erkenntnisse die Herstellung, Ver- und Bearbeitung, Prüfung und Anwendung von Werkstoffen beeinflussen.

Gezielte Maßnahmen zur Schadensabhilfe und -verhütung können nur eingeleitet werden, wenn die Schadensursachen durch Untersuchungen aufgeklärt werden. Zudem unterstützen qualifizierte Schadensanalysen die Suche nach optimalen Werkstoff-, Fertigungs- und Bauteileigenschaften.

Das 2-tägige Seminar Schadensanalyse für Praktiker bietet eine umfassende Darstellung von Schadensmechanismen über systematisch angewandte Untersuchungsmethoden bis Darstellung der Ergebnisse in einem Schadensgutachten.

 

Programm

Tag 1, 09:00 - 17:00 Uhr

  • Makroskopische und mikroskopische Mechanismen und Merkmale von Bruch-, Verschleiß-, Korrosions- und thermischen Schäden an metallischen Bauteilen
  • Ausgewählte Schadensbilder von Polymerwerkstoffen, Verbundwerkstoffen sowie keramischen Werkstoffen
  • Die Anwendung üblicher Verfahren zur Untersuchung und Prüfung von Werkstoffen und Werkstücken im Rahmen einer Schadensanalyse: mechanische, zerstörungsfreie, metallografische, rasterelektronenmikroskopische Verfahren

 

Tag 2, 09:00 - 17:00 Uhr

  • Überblick über mögliche auftretende Schadensursachen aus den Bereichen: Werkstoff, Konstruktion, Schweißen, Gießen, Umformen
  • Praktische Unterweisung an ausgewählten Fallbeispielen, um die systematische Klassifikation von Schadensmerkmalen und Schadensarten zu üben; die Teilnehmer haben Gelegenheit, Schadensstücke aus der eigenen Praxis einzubringen
  • Methodischer Ablauf einer systematischen Schadensanalyse, Aufbau und Anforderungen an ein Gutachten

 

Zielsetzung

Im Fokus des 2-tägigen Seminars Schadensanalyse für Praktiker des Haus der Technik, Essen, steht die praktische Beurteilung von Schäden an Bauteilen aus Metall, Keramik, Kunststoff und Verbundwerkstoff.
Hierzu werden Grundlagen von Schadensmechanismen erklärt. Mit Hilfe ausgewählter Fallbeispiele wird den Teilnehmern der Ablauf einer Schadensanalyse, beginnend mit der makroskopischen Betrachtung über die erforderlichen Untersuchungen bis zur Herausarbeitung der Schadensursache erläutert.

 

Teilnehmerkreis

Ingenieure und Techniker aus den Bereichen Fertigung, Montage, Instandhaltung, technischer Kundendienst, Werkstoffprüfung und Überwachung, die ihr Wissen um die Ursachen und Interpretation von Schadensbildern an Bauteilen erweitern wollen.

 

Weiterführende Links zu "Schadensanalyse für Praktiker"

Referenten

Prof. Dr.-Ing. habil. J. Kühne

Beuth Hochschule für Technik Berlin

Schließen
Nur noch auf Anfrage buchbar

Orte & Termine

Ort:

Datum:

Uhrzeit:

Beginn 09:00 Uhr

Konditionen

1.450,00 € *
1.295,00 € *

* mehrwertsteuerfrei, einschließlich veranstaltungsgebundener Arbeitsunterlagen, sowie Mittagessen und Pausengetränken

Fügen Sie erst einen Teilnehmer hinzu

Auf die Wunschliste
Veranstaltungsnummer: H090061390
H090061390

Inhouse | WebEx

"Seminar nach Maß" – Diesen Inhalt oder weitere Themen als maßgeschneidertes Seminar oder als WebEx-Alternative – Sprechen Sie uns an!

Jetzt anfragen

Bildungsscheck

Das Förderprogramm für die berufliche Weiterbildung von Beschäftigten in NRW oder Bayern.

Bildungsscheck Infos

Ihr Ansprechpartner

Organisatorische Fragen:
+49 (0) 201 1803-1

Fachliche Fragen:
Stefan Koop
+49 (0) 201 1803-388
+49 (0) 201 1803-263

Kunden haben sich ebenfalls angesehen

Werkstoffermüdung - Grundlagen, Bewertungskonzepte, Schadensfälle

Werkstoffermüdung - Grundlagen,...

24.11.2020 bis 24.11.2020 in Essen
Das Seminar erklärt umfassend das Verhalten von metallischen Werkstoffen in allen Phasen der Werkstoffermüdung sowie die unterschiedlichen Einflussfaktoren.
Neue Werkstoffnormung und neue Werkstoffbezeichnungen für metallische Werkstoffe in Europa

Neue Werkstoffnormung und neue...

Zusammenfassung europäischer Normen systematisch dargestellt, Namensgebung nach Werkstoffnummern, Klassen, Dickenbereich, Außendurchmesser, nahtlos, geschweißt, NE-Werkstoffe
Werkstofftechnik (HDT) – Gesamt-Lehrgang in 3 Modulen

Werkstofftechnik (HDT) – Gesamt-Lehrgang in 3...

Der Zertifikatslehrgang Werkstofftechnik (HDT) in drei Modulen bietet fundierte Inhalte und praxisrelevante Lösungen für Ihr Unternehmen.
Werkstofftechnik - Industrielle Prozesse in der Werkstofftechnologie

Werkstofftechnik - Industrielle Prozesse in der...

Sie lernen den Einfluss der Werkstofftechnik als integralem Bestandteil von Produktentwicklungsprozessen auf den Produkterfolg kennen und können Entscheidungen vom Design bis zur Serienproduktion mitgestalten.
Werkstofftechnik - Grundlagen

Werkstofftechnik - Grundlagen

Aufbauend auf dem Wissen über Struktur und Eigenschaften von Werkstoffen erlangen sie ein Verständnis der Funktion der Werkstofftechnik für technische und technologische Inhalte.
Druckbehälter nach EN 13445

Druckbehälter nach EN 13445

21.04.2020 bis 22.04.2020 in Essen
Teilnehmer erfahren tiefgehendes Wissen zu den Teilen -1, -2, -4 und -5 der EN 13445. Der 3. Teil der EN 13445 beinhaltet die Konstruktion und wird in einem kurzen Abriss erläutert, damit ausreichende Kenntnisse zur Auslegung der Norm...
Rohrleitungen nach EN 13480 - Allgemeine Anforderungen, Werkstoffe, Fertigung und Prüfung

Rohrleitungen nach EN 13480 - Allgemeine...

27.04.2020 bis 28.04.2020 in Essen
Überblick zu den Teilen 1, 2, 4 und 5 der Europäischen Norm."Rohrleitungen nach EN 13480 - Allgemeine Anforderungen, Werkstoffe, Fertigung und Prüfung". Zum Teil 3, der sich mit dem Thema Konstruktion befasst, wird nur ein kurzer...
Tipp
Grundlagen der Schwingungstechnik und Zustandsüberwachung - Condition Monitoring

Grundlagen der Schwingungstechnik und...

09.09.2020 bis 10.09.2020 in München
Sie lernen, Sensoren auszuwählen, Sie erhalten ein vertieftes Verständnis der eingesetzten Messtechnik und Auswerteverfahren und Sie kommen zu einer besseren Qualität der Ergebnisse sowie Interpretation aus Schwingungsmessungen.
Einspritzung und Kraftstoffe / Injection and fuels

Einspritzung und Kraftstoffe / Injection and fuels

Lösungen für effiziente, emissionsreduzierte und CO2-neutrale Antriebe mit Verbrennungs- und Hybridmotoren. Im Fokus stehen die Einspritztechnik bei Otto- und Dieselmotoren, Gasmotoren, Kraftstoffe sowie Systeme der Abgasnachbehandlung.
Werkstoffkunde leicht gemacht

Werkstoffkunde leicht gemacht

25.11.2020 bis 25.11.2020 in Essen
Einsteigerseminar Werkstoffkunde Stahl, Edelstahl, Edelstahl rostfrei, Aluminium, Kupfer und Titan für Kaufleute aus Einkauf und Vertrieb und Techniker aus Konstruktion, Verarbeitung und Betrieb: Materialeigenschaften, Anwendung,...
Rotordynamik - Schwingungen in rotierenden Maschinenteilen

Rotordynamik - Schwingungen in rotierenden...

18.06.2020 bis 19.06.2020 in Berlin
Rotor- und strukturdynamische Zusammenhänge verstehen, Probleme erkennen und beseitigen
Korrosionsschutz mit Fluorpolymeren im Anlagenbau

Korrosionsschutz mit Fluorpolymeren im Anlagenbau

Das Seminar vermittelt die wesentlichen Inhalte über den Korrosionsschutz mit der besonderen Werkstoffgruppe Fluorpolymere im Anlagenbau
Bruchmechanik – Grundlagen und Anwendungen

Bruchmechanik – Grundlagen und Anwendungen

23.11.2020 bis 23.11.2020 in Essen
Sie erfahren mehr zu Konzepten der Bruchmechanik und zur experimentellen Bestimmung bruchmechanischer Eigenschaften. Der Fokus liegt auf metallischen Werkstoffen. Es werden Methoden der Bruchmechanik zur Bauteilbewertung beschrieben.
Zuletzt angesehen