Befähigte Person zur Prüfung von Anschlagmitteln

Fotolia_43469104_AP

Nicht erlaubnisbedürftige Acetylenanlagen werden durch befähigte Personen geprüft

Acetylenanlagen bergen ein nachvollziehbares Risiko in sich. Arbeitsunfälle im Zusammenhang mit diesen Anlagen ziehen in den meisten Fällen ein großes Schadensbild mit sich. Deshalb sind die meisten Acetylenanlagen auch überwachungspflichtige Anlagen, die von Sachverständigen geprüft werden. Nicht erlaubnisbedürftige Acetylenanlagen werden jedoch durch befähigte Personen überprüft. Dabei handelt es sich um Anlagen, die mehr als sechs, aber nicht mehr als 15 einzelne oder mehr als 40 im Bündel zusammengefasste Acetylenflaschen enthalten. Die Prüfung auf den betriebssicheren Zustand der Anlage muss regelmäßig vorgenommen werden. Hierzu ist der Betreiber der Anlage verpflichtet. Er beauftragt eine befähigte Person mit dieser Aufgabe. Unterlässt der Betreiber die Durchführung der Prüfung, erfüllt dies den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit. Beauftragt er einen Prüfer, der nicht die Voraussetzungen einer befähigten Person erfüllt, kann die zuständige Stelle verlangen, dass die Prüfung wiederholt wird. Mit dem Lehrgang am Haus der Technik erwerben die Teilnehmer die Kenntnisse, die erforderlich sind, um die Prüfung von Acetylenanlagen rechtssicher durchführen zu können. 

Nicht erlaubnisbedürftige Acetylenanlagen werden durch befähigte Personen geprüft Acetylenanlagen bergen ein nachvollziehbares Risiko in sich. Arbeitsunfälle im Zusammenhang mit diesen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Befähigte Person zur Prüfung von Anschlagmitteln

Fotolia_43469104_AP

Nicht erlaubnisbedürftige Acetylenanlagen werden durch befähigte Personen geprüft

Acetylenanlagen bergen ein nachvollziehbares Risiko in sich. Arbeitsunfälle im Zusammenhang mit diesen Anlagen ziehen in den meisten Fällen ein großes Schadensbild mit sich. Deshalb sind die meisten Acetylenanlagen auch überwachungspflichtige Anlagen, die von Sachverständigen geprüft werden. Nicht erlaubnisbedürftige Acetylenanlagen werden jedoch durch befähigte Personen überprüft. Dabei handelt es sich um Anlagen, die mehr als sechs, aber nicht mehr als 15 einzelne oder mehr als 40 im Bündel zusammengefasste Acetylenflaschen enthalten. Die Prüfung auf den betriebssicheren Zustand der Anlage muss regelmäßig vorgenommen werden. Hierzu ist der Betreiber der Anlage verpflichtet. Er beauftragt eine befähigte Person mit dieser Aufgabe. Unterlässt der Betreiber die Durchführung der Prüfung, erfüllt dies den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit. Beauftragt er einen Prüfer, der nicht die Voraussetzungen einer befähigten Person erfüllt, kann die zuständige Stelle verlangen, dass die Prüfung wiederholt wird. Mit dem Lehrgang am Haus der Technik erwerben die Teilnehmer die Kenntnisse, die erforderlich sind, um die Prüfung von Acetylenanlagen rechtssicher durchführen zu können. 

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Anschlagmittel hdt.de Be­fä­hig­te Per­son Draht­sei­le Last­auf­nahm­e­mit­tel
Qualifikation zur zertifizierten befähigten Person für die Prüfung von Drahtseilen und Lastaufnahmemitteln, damit sicherheitstechnische Mängel systematisch erkannt und abgestellt werden können - mit Praxisteil und Prüfung.
Anschlagmittel hdt.de Last­auf­nahm­e­mit­tel Fach­ta­gung
Praxisnahe Beispiele zu den Bestimmungen der EN 13155 und EN 13135 (früher EN 13135-1+2) bzgl. Bau und Konstruktion , Betrieb und Prüfung von Lastaufnahmemitteln, Hersteller berichten über aktuelle Entwicklungen und Erfahrungen.
Anschlagmittel hdt.de Be­fä­hig­te Per­son für die Prü­fung von An­schlag­mit­teln
Qualifikation zur zertifizierten befähigten Person für die Prüfung von Anschlagmitteln, damit sicherheitstechnische Mängel systematisch erkannt und abgestellt werden - mit Prüfung in Theorie und Praxis und praktischen Übungen.

Befähigte Personen verringern das Risiko durch Sichttest und regelmäßige Prüfungen

Vor der Benutzung von Anschlagmittel müssen diese durch eine befähigte Person einer Sichtprüfung unterworfen werden. Mindestens einmal im Jahr muss durch eine solche sachkundige Person eine weitergehende Prüfung erfolgen. Die befähigte Person wird durch den Arbeitgeber bestimmt; allerdings muss sie einige Voraussetzungen erfüllen, damit sie ihrer verantwortungsvollen Aufgabe gerecht werden kann.

Voraussetzungen für eine befähigte Person zur Prüfung von Anschlagmittel

Eine befähigte Person zur Prüfung von Anschlagmittel darf nur werden, wer aufgrund seiner fachlichen Ausbildung und beruflichen Erfahrungen in der Lage ist, Anschlagmittel zu beurteilen. Der Prüfer muss die Arbeitsschutzvorschriften kennen und anwenden können und auf dem neuesten Stand der Technik in Sachen Anschlagmittel sein. Die Lehrgänge am Haus der Technik sind auf diese Voraussetzungen ausgerichtet. Nach dem erfolgreichen Abschluss einer unserer Lehrgänge verfügen die Teilnehmer über die geforderte und erforderliche Sachkunde, um befähigte Person zur Prüfung von Anschlagmittel zu werden.

Gute Gründe, unsere Seminare zu besuchen

Befähigte Personen zur Prüfung von Anschlagmittel haben eine große Verantwortung. Unfälle, die auf nicht ordnungsgemäße Anschlagmittel zurückzuführen sind, verursachen große Schäden. Um solche Unfälle zu vermeiden, prüfen befähigte Personen die Anschlagmittel regelmäßig und können so Gefahrenpotenziale ausschließen. In unseren Lehrgängen vermitteln wir den Teilnehmer die erforderlichen theoretischen und praktischen Kenntnisse, damit sie ihre Aufgabe verantwortungsbewusst wahrnehmen können.

Befähigte Personen verringern das Risiko durch Sichttest und regelmäßige Prüfungen Vor der Benutzung von Anschlagmittel müssen diese durch eine befähigte Person einer Sichtprüfung unterworfen... mehr erfahren »
Fenster schließen

Befähigte Personen verringern das Risiko durch Sichttest und regelmäßige Prüfungen

Vor der Benutzung von Anschlagmittel müssen diese durch eine befähigte Person einer Sichtprüfung unterworfen werden. Mindestens einmal im Jahr muss durch eine solche sachkundige Person eine weitergehende Prüfung erfolgen. Die befähigte Person wird durch den Arbeitgeber bestimmt; allerdings muss sie einige Voraussetzungen erfüllen, damit sie ihrer verantwortungsvollen Aufgabe gerecht werden kann.

Voraussetzungen für eine befähigte Person zur Prüfung von Anschlagmittel

Eine befähigte Person zur Prüfung von Anschlagmittel darf nur werden, wer aufgrund seiner fachlichen Ausbildung und beruflichen Erfahrungen in der Lage ist, Anschlagmittel zu beurteilen. Der Prüfer muss die Arbeitsschutzvorschriften kennen und anwenden können und auf dem neuesten Stand der Technik in Sachen Anschlagmittel sein. Die Lehrgänge am Haus der Technik sind auf diese Voraussetzungen ausgerichtet. Nach dem erfolgreichen Abschluss einer unserer Lehrgänge verfügen die Teilnehmer über die geforderte und erforderliche Sachkunde, um befähigte Person zur Prüfung von Anschlagmittel zu werden.

Gute Gründe, unsere Seminare zu besuchen

Befähigte Personen zur Prüfung von Anschlagmittel haben eine große Verantwortung. Unfälle, die auf nicht ordnungsgemäße Anschlagmittel zurückzuführen sind, verursachen große Schäden. Um solche Unfälle zu vermeiden, prüfen befähigte Personen die Anschlagmittel regelmäßig und können so Gefahrenpotenziale ausschließen. In unseren Lehrgängen vermitteln wir den Teilnehmer die erforderlichen theoretischen und praktischen Kenntnisse, damit sie ihre Aufgabe verantwortungsbewusst wahrnehmen können.

Zuletzt angesehen