Befähigte Person zur Prüfung von Container

Fotolia_69281957_AP595244cedde2d

 

Container müssen regelmäßig auf ihren betriebssicheren Zustand überprüft werden

Beschädigte oder nicht ordnungsgemäße Container stellen im Transportwesen ein erhebliches Gefährdungspotenzial dar. Regelmäßig werden durch Arbeitsunfälle mit Containern Menschenleben gefährdet und hohe Sachschäden verursacht. Ursache sind häufig schadhafte Container. Dabei könnten diese Unfälle durch regelmäßige Prüfungen durch befähigte Personen verringert oder gar vermieden werden. Der Betreiber bzw. Arbeitgeber ist nach dem Arbeitsschutzgesetz und der Betriebssicherheitsverordnung dazu verpflichtet, Container regelmäßig nach Bedarf, mindestens jedoch einmal im Jahr, durch eine befähigte Person zu überprüfen. Kommt der Arbeitgeber oder Betreiber dieser Verpflichtung nicht nach, kann das nicht nur ein Bußgeld nach sich ziehen, sondern führt ggf. zu der Haftung des Unternehmers bei einem Arbeitsunfall.

  Container müssen regelmäßig auf ihren betriebssicheren Zustand überprüft werden Beschädigte oder nicht ordnungsgemäße Container stellen im Transportwesen ein erhebliches... mehr erfahren »
Fenster schließen
Befähigte Person zur Prüfung von Container

Fotolia_69281957_AP595244cedde2d

 

Container müssen regelmäßig auf ihren betriebssicheren Zustand überprüft werden

Beschädigte oder nicht ordnungsgemäße Container stellen im Transportwesen ein erhebliches Gefährdungspotenzial dar. Regelmäßig werden durch Arbeitsunfälle mit Containern Menschenleben gefährdet und hohe Sachschäden verursacht. Ursache sind häufig schadhafte Container. Dabei könnten diese Unfälle durch regelmäßige Prüfungen durch befähigte Personen verringert oder gar vermieden werden. Der Betreiber bzw. Arbeitgeber ist nach dem Arbeitsschutzgesetz und der Betriebssicherheitsverordnung dazu verpflichtet, Container regelmäßig nach Bedarf, mindestens jedoch einmal im Jahr, durch eine befähigte Person zu überprüfen. Kommt der Arbeitgeber oder Betreiber dieser Verpflichtung nicht nach, kann das nicht nur ein Bußgeld nach sich ziehen, sondern führt ggf. zu der Haftung des Unternehmers bei einem Arbeitsunfall.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Container hdt.de Be­fä­hig­te Per­son Con­tai­nern
Qualifikation zur befähigten Person zur Prüfung von Containern mit wesentlichen Bestimmungen und rechtlichen Grundlagen, um Wartung und Instandsetzung von Containern besser zu beherrschen sowie Aufgaben, Rechte und Pflichten als Befähigte Person.

Voraussetzungen einer befähigten Person zur Prüfung von Containern

Die allgemeinen Voraussetzungen, um als befähigte Person mit der regelmäßigen Prüfung von Containern beauftragt zu werden, finden sich in der Technischen Regel für Betriebssicherheit 1203. Danach muss eine befähigte Person über eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine einschlägige Berufserfahrung im Zusammenhang mit Containern verfügen. Als dritte Voraussetzung ist eine zeitnahe berufliche Tätigkeit genannt. Diese setzt Kenntnisse auf dem Gebiet der Containertechnik und der Normen des Arbeitsschutzes voraus. In den Fachseminaren am Haus der Technik vermitteln wir den Teilnehmern diese Kenntnisse und versetzen sie so in die Lage, die Prüfung von Containern effektiv und zuverlässig zu erfüllen.

Fachwissen hilft Gefährdungspotenziale zu entschärfen

Als befähigte Person trägt man eine hohe Verantwortung. Neben den Pflichten gehören zur Ausübung dieser Tätigkeit aber auch Rechte, zum Beispiel die Weisungsfreiheit und das Benachteiligungsverbot. Aufgrund ihres hohen Fachwissens können befähigte Personen schnell und gezielt Mängel an Container erkennen und für die Behebung sorgen. Damit stellen sie einen wichtigen Bestandteil in der Struktur des Arbeitsschutzes eines Unternehmens dar. Zu dem Fachwissen, früher Sachkunde genannt, gehören die anerkannten Regeln der Technik für Container und die Normen und Bestimmungen des Arbeitsschutzes (Arbeitsschutzgesetz, Betriebssicherheitsverordnung u.a.). Der Lehrgang am Haus der Technik vermittelt den Teilnehmern die erforderlichen Kenntnisse in praktischer und theoretischer Anwendung. Darunter zählen die besonderen Gefährdungen durch Container und die typischen Problemstellungen in diesem Zusammenhang.

Gute Gründe, unsere Seminare zu besuchen

Beim Arbeiten mit Containern können Unfälle gravierende Folgen haben. Deshalb sind von den Berufsgenossenschaften und dem Gesetzgeber regelmäßige Prüfungen durch befähigte Personen vorgeschrieben. Die Lehrgänge am Haus der Technik vermitteln den Teilnehmern alle erforderlichen Kenntnisse, damit diese als befähigte Personen ihre Prüfaufgabe verantwortungsvoll und zuverlässig erfüllen können.

Voraussetzungen einer befähigten Person zur Prüfung von Containern Die allgemeinen Voraussetzungen, um als befähigte Person mit der regelmäßigen Prüfung von Containern beauftragt zu werden,... mehr erfahren »
Fenster schließen

Voraussetzungen einer befähigten Person zur Prüfung von Containern

Die allgemeinen Voraussetzungen, um als befähigte Person mit der regelmäßigen Prüfung von Containern beauftragt zu werden, finden sich in der Technischen Regel für Betriebssicherheit 1203. Danach muss eine befähigte Person über eine abgeschlossene Berufsausbildung und eine einschlägige Berufserfahrung im Zusammenhang mit Containern verfügen. Als dritte Voraussetzung ist eine zeitnahe berufliche Tätigkeit genannt. Diese setzt Kenntnisse auf dem Gebiet der Containertechnik und der Normen des Arbeitsschutzes voraus. In den Fachseminaren am Haus der Technik vermitteln wir den Teilnehmern diese Kenntnisse und versetzen sie so in die Lage, die Prüfung von Containern effektiv und zuverlässig zu erfüllen.

Fachwissen hilft Gefährdungspotenziale zu entschärfen

Als befähigte Person trägt man eine hohe Verantwortung. Neben den Pflichten gehören zur Ausübung dieser Tätigkeit aber auch Rechte, zum Beispiel die Weisungsfreiheit und das Benachteiligungsverbot. Aufgrund ihres hohen Fachwissens können befähigte Personen schnell und gezielt Mängel an Container erkennen und für die Behebung sorgen. Damit stellen sie einen wichtigen Bestandteil in der Struktur des Arbeitsschutzes eines Unternehmens dar. Zu dem Fachwissen, früher Sachkunde genannt, gehören die anerkannten Regeln der Technik für Container und die Normen und Bestimmungen des Arbeitsschutzes (Arbeitsschutzgesetz, Betriebssicherheitsverordnung u.a.). Der Lehrgang am Haus der Technik vermittelt den Teilnehmern die erforderlichen Kenntnisse in praktischer und theoretischer Anwendung. Darunter zählen die besonderen Gefährdungen durch Container und die typischen Problemstellungen in diesem Zusammenhang.

Gute Gründe, unsere Seminare zu besuchen

Beim Arbeiten mit Containern können Unfälle gravierende Folgen haben. Deshalb sind von den Berufsgenossenschaften und dem Gesetzgeber regelmäßige Prüfungen durch befähigte Personen vorgeschrieben. Die Lehrgänge am Haus der Technik vermitteln den Teilnehmern alle erforderlichen Kenntnisse, damit diese als befähigte Personen ihre Prüfaufgabe verantwortungsvoll und zuverlässig erfüllen können.

Zuletzt angesehen