Befähigte Personen zur Prüfung von Fahrzeughebebühnen

Fotolia_66033325_AP595244cdb0473

 

Fahrzeughebebühnen unterliegen häufig Verschleiß und stellen deshalb eine Unfallgefahr dar

Fahrzeughebebühnen sind Maschinen, mit deren Hilfe Fahrzeuge angehoben werden können, damit Arbeiten an deren Seiten oder Unterseite möglich sind. Als Bauformen unterscheidet man die Einstempel-Hebebühnen und die Zweisäulen- und Viersäulen-Hebebühnen. Häufig kommt es im Zusammenhang mit Fahrzeughebebühnen zu Unfällen durch Verschleiß in den Tragearmen, unwirksame Gelenkarmsicherungen, abgenutzte Gummiauflagen der Aufnahmeteller, zu geringe Ölmengen oder Lecks im Hydrauliksystem. Diese Unfallursachen können durch eine regelmäßige Kontrolle der Fahrzeughebebühne vermieden werden. Der Gesetzgeber und die Berufsgenossenschaften haben aus diesem Grund eine regelmäßige Prüfung von Fahrzeughebebühnen angeordnet. Diese wiederkehrende Prüfung hat mindestens einmal jährlich zu erfolgen und wird durch eine befähigte Person durchgeführt. Unterlässt der Betreiber die vorgeschriebene Prüfung oder beauftragt er eine dafür nicht geeignete Person, macht er sich im Schadensfall haftbar. Der Lehrgang für befähigte Personen zur Prüfung von Fahrzeughebebühnen am Haus der Technik vermittelt das erforderliche Fachwissen.

  Fahrzeughebebühnen unterliegen häufig Verschleiß und stellen deshalb eine Unfallgefahr dar Fahrzeughebebühnen sind Maschinen, mit deren Hilfe Fahrzeuge angehoben werden... mehr erfahren »
Fenster schließen
Befähigte Personen zur Prüfung von Fahrzeughebebühnen

Fotolia_66033325_AP595244cdb0473

 

Fahrzeughebebühnen unterliegen häufig Verschleiß und stellen deshalb eine Unfallgefahr dar

Fahrzeughebebühnen sind Maschinen, mit deren Hilfe Fahrzeuge angehoben werden können, damit Arbeiten an deren Seiten oder Unterseite möglich sind. Als Bauformen unterscheidet man die Einstempel-Hebebühnen und die Zweisäulen- und Viersäulen-Hebebühnen. Häufig kommt es im Zusammenhang mit Fahrzeughebebühnen zu Unfällen durch Verschleiß in den Tragearmen, unwirksame Gelenkarmsicherungen, abgenutzte Gummiauflagen der Aufnahmeteller, zu geringe Ölmengen oder Lecks im Hydrauliksystem. Diese Unfallursachen können durch eine regelmäßige Kontrolle der Fahrzeughebebühne vermieden werden. Der Gesetzgeber und die Berufsgenossenschaften haben aus diesem Grund eine regelmäßige Prüfung von Fahrzeughebebühnen angeordnet. Diese wiederkehrende Prüfung hat mindestens einmal jährlich zu erfolgen und wird durch eine befähigte Person durchgeführt. Unterlässt der Betreiber die vorgeschriebene Prüfung oder beauftragt er eine dafür nicht geeignete Person, macht er sich im Schadensfall haftbar. Der Lehrgang für befähigte Personen zur Prüfung von Fahrzeughebebühnen am Haus der Technik vermittelt das erforderliche Fachwissen.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Fahrzeughebebühnen hdt.de Be­fä­hig­te Per­son Fahr­zeug­he­be­büh­nen
Qualifikation zur befähigten Person zur Prüfung von Fahrzeughebebühnen: gesetzliche Regeln, Basiswissen Fahrzeughebebühnen, Inbetriebnahme, Wartungs-, Instandhaltungs- und Kontrollmaßnahmen, typische Probleme und erforderliche Dokumentation.

Befähigte Personen zur Prüfung von Fahrzeughebebühnen können Mitarbeiter mit Fachwissen sein

Der Betreiber einer Fahrzeughebebühne kann geeignete Mitarbeiter für die regelmäßige Prüfung beauftragen, wenn sie die Voraussetzungen einer befähigten Person nach der Technischen Regel für Betriebssicherheit 1203 erfüllen. Danach müssen diese ein qualifiziertes Fachwissen über Fahrzeughebebühnen und Arbeitssicherheit aufweisen. Das Fachwissen setzt sich aus drei Komponenten zusammen: abgeschlossene Berufsausbildung, einschlägige Berufserfahrung und eine zeitnahe berufliche Tätigkeit. Der speziell für diese befähigten Personen angebotene Lehrgang am Haus der Technik vermittelt den Teilnehmer den anerkannten Stand der Technik für Fahrzeughebebühnen und macht sie mit den umfangreichen Vorschriften über den Arbeitsschutz und die Betriebssicherheit vertraut. Die Kursteilnehmer sind nach erfolgreicher Teilnahme an dem Lehrgang in der Lage, die verantwortungsvolle Aufgabe der regelmäßigen Prüfung der Fahrzeughebebühnen zuverlässig und fachgerecht vornehmen zu können.

Was wird bei einer regelmäßigen Prüfung kontrolliert?

Um Arbeitsunfälle mit Fahrzeughebebühnen zu vermeiden, nimmt die befähigte Person zumeist eine Sicht- und Funktionsprüfung vor. Die rechtlichen Grundlagen für die Prüfung bilden die Betriebssicherheitsverordnung und der BGR 500, Kapitel 2.10, Ziffer 2.9. Umfang und ggf. kürzere Fristen richten sich nach der Gefährdungsbeurteilung. Bei den Prüfungen sollen der Zustand der Bauteile und Einrichtungen, die Vollständigkeit und die Funktionalität der Sicherheitsvorkehrungen überprüft werden.

Gute Gründe, unsere Lehrgänge zu besuchen

Fahrzeughebebühnen sind einem großen Verschleiß ausgesetzt und stellen deshalb häufig eine Unfallursache dar. Betreiber von Fahrzeughebebühnen müssen diese regelmäßig, mindestens einmal im Jahr, durch eine befähigte Person prüfen lassen. Der Lehrgang für befähigte Personen zur Prüfung von Fahrzeughebebühnen am Haus der Technik vermittelt die erforderliche Sachkunde, damit die Kursteilnehmer ihre Aufgabe verantwortungsbewusst, zuverlässig und fachgerecht erfüllen können.

Befähigte Personen zur Prüfung von Fahrzeughebebühnen können Mitarbeiter mit Fachwissen sein Der Betreiber einer Fahrzeughebebühne kann geeignete Mitarbeiter für die regelmäßige Prüfung... mehr erfahren »
Fenster schließen

Befähigte Personen zur Prüfung von Fahrzeughebebühnen können Mitarbeiter mit Fachwissen sein

Der Betreiber einer Fahrzeughebebühne kann geeignete Mitarbeiter für die regelmäßige Prüfung beauftragen, wenn sie die Voraussetzungen einer befähigten Person nach der Technischen Regel für Betriebssicherheit 1203 erfüllen. Danach müssen diese ein qualifiziertes Fachwissen über Fahrzeughebebühnen und Arbeitssicherheit aufweisen. Das Fachwissen setzt sich aus drei Komponenten zusammen: abgeschlossene Berufsausbildung, einschlägige Berufserfahrung und eine zeitnahe berufliche Tätigkeit. Der speziell für diese befähigten Personen angebotene Lehrgang am Haus der Technik vermittelt den Teilnehmer den anerkannten Stand der Technik für Fahrzeughebebühnen und macht sie mit den umfangreichen Vorschriften über den Arbeitsschutz und die Betriebssicherheit vertraut. Die Kursteilnehmer sind nach erfolgreicher Teilnahme an dem Lehrgang in der Lage, die verantwortungsvolle Aufgabe der regelmäßigen Prüfung der Fahrzeughebebühnen zuverlässig und fachgerecht vornehmen zu können.

Was wird bei einer regelmäßigen Prüfung kontrolliert?

Um Arbeitsunfälle mit Fahrzeughebebühnen zu vermeiden, nimmt die befähigte Person zumeist eine Sicht- und Funktionsprüfung vor. Die rechtlichen Grundlagen für die Prüfung bilden die Betriebssicherheitsverordnung und der BGR 500, Kapitel 2.10, Ziffer 2.9. Umfang und ggf. kürzere Fristen richten sich nach der Gefährdungsbeurteilung. Bei den Prüfungen sollen der Zustand der Bauteile und Einrichtungen, die Vollständigkeit und die Funktionalität der Sicherheitsvorkehrungen überprüft werden.

Gute Gründe, unsere Lehrgänge zu besuchen

Fahrzeughebebühnen sind einem großen Verschleiß ausgesetzt und stellen deshalb häufig eine Unfallursache dar. Betreiber von Fahrzeughebebühnen müssen diese regelmäßig, mindestens einmal im Jahr, durch eine befähigte Person prüfen lassen. Der Lehrgang für befähigte Personen zur Prüfung von Fahrzeughebebühnen am Haus der Technik vermittelt die erforderliche Sachkunde, damit die Kursteilnehmer ihre Aufgabe verantwortungsbewusst, zuverlässig und fachgerecht erfüllen können.

Zuletzt angesehen