Befähigte Personen zum Erstellen und zur Prüfung von Gerüstanlagen

Fotolia_26285661_AP595244c833e25

 

Gerüstanlagen gehören fast zum Straßenbild. Überall dort, wo an Bauwerken gearbeitet werden muss und diese Stellen schwer zugänglich oder nicht als Arbeitsplattform geeignet sind, werden Gerüste benötigt. Manchmal werden ganze Bauwerke von Gerüstanlagen umfasst – auch in die Höhe sind Gerüsten kaum Grenzen gesetzt. Unfälle, die beim Erstellen oder Benutzen von Gerüstanlagen passieren, gehören zu den schwersten Arbeitsunfällen, die fast immer mit Körperschäden und hohen Material- und Zeitverlusten einhergehen. Deshalb haben der Gesetzgeber und die Berufsgenossenschaften für das Erstellen und das Benutzen von Gerüstanlagen strenge Vorgaben erstellt. So dürfen Gerüstanlagen nur von befähigten Personen erstellt werden. Weiterhin müssen solche Anlagen vor ihrer Benutzung von befähigten Personen abgenommen werden. Erfolgt dies nicht oder von nicht ausreichend geschultem Personal, haftet der Unternehmer.

  Gerüstanlagen gehören fast zum Straßenbild. Überall dort, wo an Bauwerken gearbeitet werden muss und diese Stellen schwer zugänglich oder nicht als Arbeitsplattform geeignet sind,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Befähigte Personen zum Erstellen und zur Prüfung von Gerüstanlagen

Fotolia_26285661_AP595244c833e25

 

Gerüstanlagen gehören fast zum Straßenbild. Überall dort, wo an Bauwerken gearbeitet werden muss und diese Stellen schwer zugänglich oder nicht als Arbeitsplattform geeignet sind, werden Gerüste benötigt. Manchmal werden ganze Bauwerke von Gerüstanlagen umfasst – auch in die Höhe sind Gerüsten kaum Grenzen gesetzt. Unfälle, die beim Erstellen oder Benutzen von Gerüstanlagen passieren, gehören zu den schwersten Arbeitsunfällen, die fast immer mit Körperschäden und hohen Material- und Zeitverlusten einhergehen. Deshalb haben der Gesetzgeber und die Berufsgenossenschaften für das Erstellen und das Benutzen von Gerüstanlagen strenge Vorgaben erstellt. So dürfen Gerüstanlagen nur von befähigten Personen erstellt werden. Weiterhin müssen solche Anlagen vor ihrer Benutzung von befähigten Personen abgenommen werden. Erfolgt dies nicht oder von nicht ausreichend geschultem Personal, haftet der Unternehmer.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Gerüstbau hdt.de Be­fä­hig­te Per­son Ge­rüst­bau
Qualifikation zur befähigten Person für Prüfungen bei Gerüstbau und -nutzung: rechtliche Grundlagen, Basiswissen Gerüstbau und "Befähigte Person", Schutzmaßnahmen und -einrichtungen, Kontrolle, Instandhaltung, Kennzeichnung, Dokumentation.

Vorraussetzungen für befähigte Personen zum Erstellen und zur Prüfung von Gerüstanlagen

Gerüste dürfen nur auf-, ab- oder umgebaut werden, wenn dies unter Aufsicht einer befähigten Person geschieht. Nach der Fertigstellung sind die Gerüste von einer befähigten Person vor der ersten Benutzung zu prüfen. Es kann sich um die gleiche Person oder um unterschiedliche Personen handeln.
Die befähigte Person muss die erforderlichen Fachkenntnisse besitzen, um diese Aufgaben wahrnehmen zu können. Sie muss eine Berufsausbildung zum Beispiel als Gerüstbauer, Gerüstbau-Meister oder eine vergleichbare bauhandwerkliche Ausbildung besitzen. Weiter muss auch eine praktische Berufserfahrung als Gerüstbauer nachgewiesen werden – die befähigte Person muss über den Stand der Technik im Gerüstbau verfügen. Zudem muss die befähigte Person die Bestimmungen zur Betriebssicherheit kennen und anwenden können. Die Auswahl und die Beauftragung der befähigten Person nimmt der Arbeitgeber vor.

Mit den Lehrgängen am Haus der Technik die erforderliche Sachkunde erwerben

Für den Unternehmer reicht es aber nicht aus, eine befähigte Person zu bestimmen. Sie muss die erforderlichen Kenntnisse nachweisen – besonders dann, wenn es doch zu einem Unfall gekommen ist. Besaß die vom Arbeitgeber bestimmte Person zum Beispiel nicht die erforderlich Sachkunde, haftet der Arbeitgeber dennoch. Die Lehrgänge am Haus der Technik befähigen die Fachkräfte dazu, die Aufgaben einer befähigten Person fachgerecht wahrnehmen zu können und Gefahrenpotenziale zu entdecken und zu minimieren. Wir vermitteln die erforderlichen theoretischen und praktischen Kenntnisse, damit die befähigten Personen Arbeitsunfälle durch unsachgemäße Gerüstanlagen verhindern können.

Gute Gründe, unsere Seminare zu besuchen

Unternehmer besitzen eine große Verantwortung bei der Erstellung und der Benutzung von Gerüstanlagen. Um dieser Verantwortung gerecht werden zu können, müssen befähigte Personen die Erstellung einer Gerüstanlage beaufsichtigen und vor ihrer Benutzung das Gerüst prüfen. Das Haus der Technik vermittelt den befähigten Personen die hierfür erforderliche Sachkenntnis in Theorie und Praxis.

Vorraussetzungen für befähigte Personen zum Erstellen und zur Prüfung von Gerüstanlagen Gerüste dürfen nur auf-, ab- oder umgebaut werden, wenn dies unter Aufsicht einer befähigten... mehr erfahren »
Fenster schließen

Vorraussetzungen für befähigte Personen zum Erstellen und zur Prüfung von Gerüstanlagen

Gerüste dürfen nur auf-, ab- oder umgebaut werden, wenn dies unter Aufsicht einer befähigten Person geschieht. Nach der Fertigstellung sind die Gerüste von einer befähigten Person vor der ersten Benutzung zu prüfen. Es kann sich um die gleiche Person oder um unterschiedliche Personen handeln.
Die befähigte Person muss die erforderlichen Fachkenntnisse besitzen, um diese Aufgaben wahrnehmen zu können. Sie muss eine Berufsausbildung zum Beispiel als Gerüstbauer, Gerüstbau-Meister oder eine vergleichbare bauhandwerkliche Ausbildung besitzen. Weiter muss auch eine praktische Berufserfahrung als Gerüstbauer nachgewiesen werden – die befähigte Person muss über den Stand der Technik im Gerüstbau verfügen. Zudem muss die befähigte Person die Bestimmungen zur Betriebssicherheit kennen und anwenden können. Die Auswahl und die Beauftragung der befähigten Person nimmt der Arbeitgeber vor.

Mit den Lehrgängen am Haus der Technik die erforderliche Sachkunde erwerben

Für den Unternehmer reicht es aber nicht aus, eine befähigte Person zu bestimmen. Sie muss die erforderlichen Kenntnisse nachweisen – besonders dann, wenn es doch zu einem Unfall gekommen ist. Besaß die vom Arbeitgeber bestimmte Person zum Beispiel nicht die erforderlich Sachkunde, haftet der Arbeitgeber dennoch. Die Lehrgänge am Haus der Technik befähigen die Fachkräfte dazu, die Aufgaben einer befähigten Person fachgerecht wahrnehmen zu können und Gefahrenpotenziale zu entdecken und zu minimieren. Wir vermitteln die erforderlichen theoretischen und praktischen Kenntnisse, damit die befähigten Personen Arbeitsunfälle durch unsachgemäße Gerüstanlagen verhindern können.

Gute Gründe, unsere Seminare zu besuchen

Unternehmer besitzen eine große Verantwortung bei der Erstellung und der Benutzung von Gerüstanlagen. Um dieser Verantwortung gerecht werden zu können, müssen befähigte Personen die Erstellung einer Gerüstanlage beaufsichtigen und vor ihrer Benutzung das Gerüst prüfen. Das Haus der Technik vermittelt den befähigten Personen die hierfür erforderliche Sachkenntnis in Theorie und Praxis.

Zuletzt angesehen