Befähigte Personen zur Prüfung von Kälteanlagen

Fotolia_19362800_AP595244c79e390

 

Nicht betriebssichere Kälteanlagen bedrohen die Gesundheit und das Leben von Mitarbeitern

Eine Gefährdung geht von Kälteanlagen besonders von den Kältemitteln aus. Diese können zum Beispiel brennbar, giftig oder explosiv sein und gefährden im besonderen Maße die Gesundheit und das Leben der Mitarbeiter. Der Gesetzgeber und die Berufsgenossenschaften fordern von dem Unternehmer daher zahlreiche Maßnahmen, um die Gesundheit der Mitarbeiter zu schützen. So müssen die Mitarbeiter regelmäßig über die Gefahren unterwiesen werden, die von Kälteanlagen ausgehen und über Schutzmaßnahmen unterrichtet sein. Zur Gefährdungsminimierung gehören auch die regelmäßigen Prüfungen von Kälteanlagen durch eine befähigte Person. Das Fachwissen, das die Prüfer für ihre Aufgabe benötigen, vermitteln unsere Fachdozenten im Lehrgang für befähigte Personen zur Prüfung von Kälteanlagen am Haus der Technik.

  Nicht betriebssichere Kälteanlagen bedrohen die Gesundheit und das Leben von Mitarbeitern Eine Gefährdung geht von Kälteanlagen besonders von den Kältemitteln aus. Diese... mehr erfahren »
Fenster schließen
Befähigte Personen zur Prüfung von Kälteanlagen

Fotolia_19362800_AP595244c79e390

 

Nicht betriebssichere Kälteanlagen bedrohen die Gesundheit und das Leben von Mitarbeitern

Eine Gefährdung geht von Kälteanlagen besonders von den Kältemitteln aus. Diese können zum Beispiel brennbar, giftig oder explosiv sein und gefährden im besonderen Maße die Gesundheit und das Leben der Mitarbeiter. Der Gesetzgeber und die Berufsgenossenschaften fordern von dem Unternehmer daher zahlreiche Maßnahmen, um die Gesundheit der Mitarbeiter zu schützen. So müssen die Mitarbeiter regelmäßig über die Gefahren unterwiesen werden, die von Kälteanlagen ausgehen und über Schutzmaßnahmen unterrichtet sein. Zur Gefährdungsminimierung gehören auch die regelmäßigen Prüfungen von Kälteanlagen durch eine befähigte Person. Das Fachwissen, das die Prüfer für ihre Aufgabe benötigen, vermitteln unsere Fachdozenten im Lehrgang für befähigte Personen zur Prüfung von Kälteanlagen am Haus der Technik.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Kälteanlagen hdt.de Zur Prü­fung be­fä­hig­te Per­son nach Be­tr­SichV für die Prü­fung von Käl­te­an­la­gen
Qualifikation zur befähigten Person für die Prüfung von Kälteanlagen: rechtliche Grundlagen, Basiswissen Kälteanlagen, Inbetriebnahme, Wartung, Instandhaltung, Kontrolle, Dokumentation, Aufgaben, Rechte, Pflichten der Befähigten Person.

Ortsfeste und ortsveränderliche Kälteanlagen müssen regelmäßig durch eine befähigte Person geprüft werden

Einschlägige Norm für Kälteanlagen bildet die DIN EN 378 „Kälteanlagen und Wärmepumpen; Sicherheitstechnische und umweltrelevante Anforderungen“ und die BGR 500. Kälteanlagen finden sich nicht nur in speziellen Aufstellungsräumen – sie können auch in Kühlgeräten wie Kühlschränke, Gefriertruhen, Speiseeisbereitern und Verkaufskühlmöbeln eingebaut sein. Sofern die Anlagen durch Überdruck beansprucht sind, muss auch die Druckbehälterverordnung beachtet werden. Kommt der Unternehmer seiner Verpflichtung, die Kälteanlage regelmäßig durch eine befähigte Person prüfen zu lassen, nicht nach, erfüllt dies den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann. Zudem besteht die Möglichkeit, dass der Unternehmer im Schadensfall haftbar gemacht werden kann. Beauftragt der Unternehmer einer Person mit der Prüfung, die nicht die Voraussetzungen der Technischen Regel für Betriebssicherheit 1203 „Befähigte Person“ erfüllt, kann die zuständige Stelle verlangen, dass die Prüfung wiederholt wird. Auf Nummer Sicher geht man mit der Teilnahme am Lehrgang für befähigte Personen zur Prüfung von Kälteanlagen am Haus der Technik. Die Teilnehmer erwerben in dem Seminar alle erforderlichen Kenntnisse, um die Aufgabe rechtssicher ausführen zu können.

Die Voraussetzungen einer befähigten Person zur Prüfung von Kälteanlagen

Die Technische Regel für Betriebssicherheit TRBS 1203 konkretisiert die Definition einer befähigten Person aus der Betriebssicherheitsverordnung. Vereinfacht dargestellt muss eine befähigte Person aufgrund ihrer fachlichen Ausbildung und ihrer beruflichen Erfahrung in der Lage sein, den betriebssicheren Zustand einer Kälteanlage beurteilen zu können. Sie muss eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen und im Zusammenhang mit Kälteanlagen über eine längere berufliche Erfahrung verfügen. Sie muss eine berufliche Tätigkeit im Umfeld der anstehenden Prüfung und Kenntnisse zum anerkannten Stand der Technik von Kälteanlagen und der Normen und Regeln des Arbeitsschutzes besitzen. Dazu bietet sich die Teilnahme am Lehrgang für befähigte Personen zur Prüfung von Kälteanlagen an. Die Teilnahme an diesem Lehrgang befähigt die Seminarteilnehmer, die Prüfung zuverlässig und verantwortungsbewusst wahrzunehmen und Mängel und Sicherheitsrisiken an Kälteanlagen zu erkennen.

Gute Gründe, unsere Seminare zu besuchen

Von Kälteanlagen können Gefahren für die Gesundheit und das Leben der Mitarbeiter ausgehen. Sie sind regelmäßig durch eine befähigte Person auf ihren betriebssicheren Zustand zu prüfen. Mit der erfolgreichen Teilnahme am Lehrgang für befähigte Personen zur Prüfung von Kälteanlagen erwerben die Teilnehmer die erforderlichen Fachkenntnisse, um die Prüfung rechtssicher und zuverlässig durchzuführen.

Ortsfeste und ortsveränderliche Kälteanlagen müssen regelmäßig durch eine befähigte Person geprüft werden Einschlägige Norm für Kälteanlagen bildet die DIN EN 378 „Kälteanlagen und... mehr erfahren »
Fenster schließen

Ortsfeste und ortsveränderliche Kälteanlagen müssen regelmäßig durch eine befähigte Person geprüft werden

Einschlägige Norm für Kälteanlagen bildet die DIN EN 378 „Kälteanlagen und Wärmepumpen; Sicherheitstechnische und umweltrelevante Anforderungen“ und die BGR 500. Kälteanlagen finden sich nicht nur in speziellen Aufstellungsräumen – sie können auch in Kühlgeräten wie Kühlschränke, Gefriertruhen, Speiseeisbereitern und Verkaufskühlmöbeln eingebaut sein. Sofern die Anlagen durch Überdruck beansprucht sind, muss auch die Druckbehälterverordnung beachtet werden. Kommt der Unternehmer seiner Verpflichtung, die Kälteanlage regelmäßig durch eine befähigte Person prüfen zu lassen, nicht nach, erfüllt dies den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann. Zudem besteht die Möglichkeit, dass der Unternehmer im Schadensfall haftbar gemacht werden kann. Beauftragt der Unternehmer einer Person mit der Prüfung, die nicht die Voraussetzungen der Technischen Regel für Betriebssicherheit 1203 „Befähigte Person“ erfüllt, kann die zuständige Stelle verlangen, dass die Prüfung wiederholt wird. Auf Nummer Sicher geht man mit der Teilnahme am Lehrgang für befähigte Personen zur Prüfung von Kälteanlagen am Haus der Technik. Die Teilnehmer erwerben in dem Seminar alle erforderlichen Kenntnisse, um die Aufgabe rechtssicher ausführen zu können.

Die Voraussetzungen einer befähigten Person zur Prüfung von Kälteanlagen

Die Technische Regel für Betriebssicherheit TRBS 1203 konkretisiert die Definition einer befähigten Person aus der Betriebssicherheitsverordnung. Vereinfacht dargestellt muss eine befähigte Person aufgrund ihrer fachlichen Ausbildung und ihrer beruflichen Erfahrung in der Lage sein, den betriebssicheren Zustand einer Kälteanlage beurteilen zu können. Sie muss eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen und im Zusammenhang mit Kälteanlagen über eine längere berufliche Erfahrung verfügen. Sie muss eine berufliche Tätigkeit im Umfeld der anstehenden Prüfung und Kenntnisse zum anerkannten Stand der Technik von Kälteanlagen und der Normen und Regeln des Arbeitsschutzes besitzen. Dazu bietet sich die Teilnahme am Lehrgang für befähigte Personen zur Prüfung von Kälteanlagen an. Die Teilnahme an diesem Lehrgang befähigt die Seminarteilnehmer, die Prüfung zuverlässig und verantwortungsbewusst wahrzunehmen und Mängel und Sicherheitsrisiken an Kälteanlagen zu erkennen.

Gute Gründe, unsere Seminare zu besuchen

Von Kälteanlagen können Gefahren für die Gesundheit und das Leben der Mitarbeiter ausgehen. Sie sind regelmäßig durch eine befähigte Person auf ihren betriebssicheren Zustand zu prüfen. Mit der erfolgreichen Teilnahme am Lehrgang für befähigte Personen zur Prüfung von Kälteanlagen erwerben die Teilnehmer die erforderlichen Fachkenntnisse, um die Prüfung rechtssicher und zuverlässig durchzuführen.

Zuletzt angesehen