Befähigte Personen für Leitern und Tritte

 

Fotolia_49552493_AP595244ca5741e

Fast die Hälfte aller Absturzunfälle ist auf die Nutzung von Leitern oder Tritten zurückzuführen. Ursache für diese schweren Unfälle sind oftmals defekte Leitern oder nicht ordnungsgemäße oder beschädigte Tritte. Dabei sind für diese Arbeitsmittel regelmäßige Prüfungen nach § 3 Betriebssicherheitsverordnung und durch die BGV D36 vorgegeben. Diese Kontrollen lassen sich betriebsintern lösen - durch die Bestellung einer geeigneten Fachkraft zur befähigten Person für Leitern und Tritte.

  Fast die Hälfte aller Absturzunfälle ist auf die Nutzung von Leitern oder Tritten zurückzuführen. Ursache für diese schweren Unfälle sind oftmals defekte Leitern oder nicht... mehr erfahren »
Fenster schließen
Befähigte Personen für Leitern und Tritte

 

Fotolia_49552493_AP595244ca5741e

Fast die Hälfte aller Absturzunfälle ist auf die Nutzung von Leitern oder Tritten zurückzuführen. Ursache für diese schweren Unfälle sind oftmals defekte Leitern oder nicht ordnungsgemäße oder beschädigte Tritte. Dabei sind für diese Arbeitsmittel regelmäßige Prüfungen nach § 3 Betriebssicherheitsverordnung und durch die BGV D36 vorgegeben. Diese Kontrollen lassen sich betriebsintern lösen - durch die Bestellung einer geeigneten Fachkraft zur befähigten Person für Leitern und Tritte.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Leitern und Tritte hdt.de Be­fä­hig­te Per­son Lei­tern Trit­te Klein­ge­rüs­te
Schwere Unfälle in Betrieben sind häufig Absturzunfälle. Qualifikation zur befähigten Personen für die Sicherheitsprüfung von Leitern und Tritten, Klein- und Fahrgerüsten, Know-how über aktuelle Vorschriften und Normen, praxisbezogene Vermittlung.
Leitern und Tritte hdt.de Wei­ter­bil­dung Be­fä­hig­te Per­son Lei­tern
Fortbildung zur Aktualisierung der Kenntnisse über Druckgefährdungen mit Rechtsgrundlagen, TRBS-Regelwerk, Druckgeräterichtlinie, AD 2000, neuen Prüfverfahren, Gefährdungsbeurteilungen, Schnittstellenfragen bei Druckgerätebeschaffung, Schadensfällen.

Unterschätztes Gefährdungspotenzial Leiter und Tritte

Leitern und Tritte werden fast selbstverständlich eingesetzt, meist an jedem Arbeitstag. Kaum jemand macht sich die Mühe, die Arbeitsgeräte vorher auf ihre Funktionalität und Sicherheit zu prüfen. Dabei sind regelmäßige Kontrollen nicht nur vorgeschrieben, sondern auch sinnvoll. Diese Prüfungen können durch befähigte Personen vorgenommen werden. Diese Fachkräfte mit der besonderen Sachkunde für Leitern und Tritte können Risikofaktoren erkennen und die Gefährdung von Mensch und Material minimieren – für einen reibungslosen und unfallfreien Arbeitsablauf.

Mit dem Lehrgang am Haus der Technik die erforderliche Sachkunde erwerben

Befähigte Personen für Leiter und Tritte dürfen Fachkräfte werden, die eine technische Vorbildung oder entsprechende technische Berufserfahrungen nachweisen können. Im Lehrgang am Haus der Technik erwerben diese Fachkräfte die erforderliche Sachkunde. Die Lehrgangsteilnehmer sind nach dem erfolgreichen Abschluss in der Lage, ihre Arbeitgeber bei der Festlegung der Art, des Umfangs und der Fristen der Prüfungen von Leitern und Tritten zu beraten bzw. selbst festzulegen. Sie führen das Prüfbuch als Nachweis für die Berufsgenossenschaft und können die DGUV Info 2088-016 „Handlungsanleitung für den Umgang mit Leitern und Tritten“ anwenden.

Gute Gründe, unsere Seminare zu besuchen

Häufig werden Arbeitsunfälle durch Leitern und Tritte verursacht. Deshalb ist es besonders wichtig, dass die erforderlichen Prüfungen und Kontrollen dieser Arbeitsmittel durch befähigte Personen vorgenommen werden. Auf diese Weise erfüllen Arbeitgeber nicht nur ihre gesetzliche Verpflichtung, sondern das Gefährdungspotenzial für Arbeitsunfälle wird deutlich minimiert. In den Lehrgängen am Haus der Technik erwerben die Fachkräfte die erforderliche Sachkunde, um Leitern und Tritte auf ihre Sicherheit zu prüfen. Neben den rechtlichen Grundlagen erfahren die Lehrgangsteilnehmer unter anderem auch, wie man fachgerechte Reparaturen an Leitern und Tritten vornehmen kann.

Unterschätztes Gefährdungspotenzial Leiter und Tritte Leitern und Tritte werden fast selbstverständlich eingesetzt, meist an jedem Arbeitstag. Kaum jemand macht sich die Mühe, die... mehr erfahren »
Fenster schließen

Unterschätztes Gefährdungspotenzial Leiter und Tritte

Leitern und Tritte werden fast selbstverständlich eingesetzt, meist an jedem Arbeitstag. Kaum jemand macht sich die Mühe, die Arbeitsgeräte vorher auf ihre Funktionalität und Sicherheit zu prüfen. Dabei sind regelmäßige Kontrollen nicht nur vorgeschrieben, sondern auch sinnvoll. Diese Prüfungen können durch befähigte Personen vorgenommen werden. Diese Fachkräfte mit der besonderen Sachkunde für Leitern und Tritte können Risikofaktoren erkennen und die Gefährdung von Mensch und Material minimieren – für einen reibungslosen und unfallfreien Arbeitsablauf.

Mit dem Lehrgang am Haus der Technik die erforderliche Sachkunde erwerben

Befähigte Personen für Leiter und Tritte dürfen Fachkräfte werden, die eine technische Vorbildung oder entsprechende technische Berufserfahrungen nachweisen können. Im Lehrgang am Haus der Technik erwerben diese Fachkräfte die erforderliche Sachkunde. Die Lehrgangsteilnehmer sind nach dem erfolgreichen Abschluss in der Lage, ihre Arbeitgeber bei der Festlegung der Art, des Umfangs und der Fristen der Prüfungen von Leitern und Tritten zu beraten bzw. selbst festzulegen. Sie führen das Prüfbuch als Nachweis für die Berufsgenossenschaft und können die DGUV Info 2088-016 „Handlungsanleitung für den Umgang mit Leitern und Tritten“ anwenden.

Gute Gründe, unsere Seminare zu besuchen

Häufig werden Arbeitsunfälle durch Leitern und Tritte verursacht. Deshalb ist es besonders wichtig, dass die erforderlichen Prüfungen und Kontrollen dieser Arbeitsmittel durch befähigte Personen vorgenommen werden. Auf diese Weise erfüllen Arbeitgeber nicht nur ihre gesetzliche Verpflichtung, sondern das Gefährdungspotenzial für Arbeitsunfälle wird deutlich minimiert. In den Lehrgängen am Haus der Technik erwerben die Fachkräfte die erforderliche Sachkunde, um Leitern und Tritte auf ihre Sicherheit zu prüfen. Neben den rechtlichen Grundlagen erfahren die Lehrgangsteilnehmer unter anderem auch, wie man fachgerechte Reparaturen an Leitern und Tritten vornehmen kann.

Zuletzt angesehen