Befähigte Person zur Prüfung elektrischer Anlagen und Schutzeinrichtungen

Die Prüfung elektrischer Anlagen und Schutzeinrichtungen ist ein Muss

Die Prüfung elektrischer Anlagen und Schutzeinrichtungen gehört häufig zu den eher unbeliebten Tätigkeiten. Unternehmen reagieren oft erst dann, wenn eine Störung vorliegt. Obwohl eine regelmäßige Prüfung von Schutzeinrichtungen, elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln laut Betriebssicherheitsverordnung und DGUV gesetzlich vorgeschrieben ist, herrscht häufig Unklarheit, was sowohl die Prüfungen ortsfester elektrischer Anlagen und Maschinen, die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Geräte als auch die Prüfung berührungslos wirkender Schutzeinrichtungen betrifft. Dabei sind besonders die Prüffristen umstritten. Im Grundsatz fordert die Betriebssicherheitsverordnung vom Arbeitgeber eine Gefährdungsbeurteilung, welche schriftlich anzufertigen ist und in welcher nicht nur die möglichen Gefahren zusammengefasst werden, sondern auch Maßnahmen zur Minimierung der Gefahren festgelegt. Die Festlegung wie, in welchem Umfang und in welchen Fristen elektrische Anlagen und Betriebsmittel geprüft werden sollen, ist dem Arbeitgeber überlassen.

Auf der sicheren Seite mit den Seminaren des HDT

Da die Prüfung von Schutzeinrichtungen und elektrischen Anlagen, in Kombination mit vorbeugender Instandhaltung, dabei hilft langfristig Kosten zu sparen, wird Unternehmen dringend empfohlen befähigte Personen zur Bewertung und Prüfung der Anlagen und Einrichtungen einzusetzen. Das Haus der Technik widmet sich einigen Seminaren dieser Dringlichkeit und vermittelt neben Fachkenntnissen auch die Befähigung zur Prüfung von ortsveränderlichen elektrischen Geräten und die Qualifikation zur Prüfung von berührungslos wirkenden Schutzeinrichtungen nach TRBS 1203. Je nach Seminar liegt der Schwerpunkt auf VDE 0701-0702 2008-06 und 0751-1  2015-10, auf dem Schutz gegen elektrischen Schlag gemäß DIN VDE 0100-410 beziehungsweise auf DIN EN 61496 ff., DIN EN ISO 13855 und DIN EN ISO 13857. 

Die Prüfung elektrischer Anlagen und Schutzeinrichtungen ist ein Muss Die Prüfung elektrischer Anlagen und Schutzeinrichtungen gehört häufig zu den eher unbeliebten Tätigkeiten. Unternehmen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Befähigte Person zur Prüfung elektrischer Anlagen und Schutzeinrichtungen

Die Prüfung elektrischer Anlagen und Schutzeinrichtungen ist ein Muss

Die Prüfung elektrischer Anlagen und Schutzeinrichtungen gehört häufig zu den eher unbeliebten Tätigkeiten. Unternehmen reagieren oft erst dann, wenn eine Störung vorliegt. Obwohl eine regelmäßige Prüfung von Schutzeinrichtungen, elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln laut Betriebssicherheitsverordnung und DGUV gesetzlich vorgeschrieben ist, herrscht häufig Unklarheit, was sowohl die Prüfungen ortsfester elektrischer Anlagen und Maschinen, die Prüfung ortsveränderlicher elektrischer Geräte als auch die Prüfung berührungslos wirkender Schutzeinrichtungen betrifft. Dabei sind besonders die Prüffristen umstritten. Im Grundsatz fordert die Betriebssicherheitsverordnung vom Arbeitgeber eine Gefährdungsbeurteilung, welche schriftlich anzufertigen ist und in welcher nicht nur die möglichen Gefahren zusammengefasst werden, sondern auch Maßnahmen zur Minimierung der Gefahren festgelegt. Die Festlegung wie, in welchem Umfang und in welchen Fristen elektrische Anlagen und Betriebsmittel geprüft werden sollen, ist dem Arbeitgeber überlassen.

Auf der sicheren Seite mit den Seminaren des HDT

Da die Prüfung von Schutzeinrichtungen und elektrischen Anlagen, in Kombination mit vorbeugender Instandhaltung, dabei hilft langfristig Kosten zu sparen, wird Unternehmen dringend empfohlen befähigte Personen zur Bewertung und Prüfung der Anlagen und Einrichtungen einzusetzen. Das Haus der Technik widmet sich einigen Seminaren dieser Dringlichkeit und vermittelt neben Fachkenntnissen auch die Befähigung zur Prüfung von ortsveränderlichen elektrischen Geräten und die Qualifikation zur Prüfung von berührungslos wirkenden Schutzeinrichtungen nach TRBS 1203. Je nach Seminar liegt der Schwerpunkt auf VDE 0701-0702 2008-06 und 0751-1  2015-10, auf dem Schutz gegen elektrischen Schlag gemäß DIN VDE 0100-410 beziehungsweise auf DIN EN 61496 ff., DIN EN ISO 13855 und DIN EN ISO 13857. 

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Elektrische Prüfungen und Messungen hdt.de Mess­prak­ti­kum zum Prü­fen elek­tri­scher An­la­gen und Be­triebs­mit­tel BGV A3
• Schutz gegen elektrischen Schlag nach DIN VDE 0100-410 2007-06 • Prüfung elektrischer Geräte nach DIN VDE 0701-0702 neu 2008-06, 0751-1 2008-08 • Prüfung elektrischer Maschinen nach VDE 0113-1/A1 neu 2007-06/2009-10 • Befähigte Person
Elektrische Prüfungen und Messungen hdt.de Mess­prak­ti­kum zum Prü­fen von elek­tri­schen An­la­gen, Ma­schi­nen und Ge­rä­ten
Die zur regelmäßigen Überprüfung und Wartung elektrischer Anlagen und Betriebsmittel erforderlichen Kenntnisse wären vermittelt. Errichtungs- und Betriebsbestimmungen werden praxisnah behandelt. Ausführlicher Praxisteil!
Prüfen elektrischer Anlagen hdt.de Be­fä­hig­te Per­son von be­rüh­rungs­los wir­ken­den Schutz­ein­rich­tun­gen BWS
Praxisorientierte Einführung von der Bewertung geeigneter Schutzeinrichtungen bis zur Prüfung von Funktion und Montage mit Praxisteil, Schwerpunkt: sicheres Verwenden und Prüfen von z.B. Lichtschranke, Lichtgitter und Laser-Scanner.
Zuletzt angesehen