Befähigte Person zur Prüfung von Zurrmitteln

Fotolia_67713230_AP595244ce2b426

 

Unsachgemäße und beschädigte Zurrmittel sind eine große Gefahr für Gesundheit, Leben und Sachwerte

Zurrmittel werden zur Sicherung der Ladung beim Transport verwendet. Man unterscheidet dabei Zurrgurte und Zurrketten. Beim Transport sind die Zurrmittel großen Kräften ausgesetzt. Deshalb müssen sie aus reißfesten Materialien bestehen und regelmäßig auf Verschleiß und Funktionalität geprüft werden. Beschädigte Zurrmittel gefährden nicht nur die mit dem Transport beauftragten Personen – verrutschende oder ungesicherte Ladungen sind ein Risiko für die Gesundheit und das Leben von Menschen, die sich in unmittelbarer Nähe aufhalten. Zudem können hohe Sachwerte beschädigt werden.

  Unsachgemäße und beschädigte Zurrmittel sind eine große Gefahr für Gesundheit, Leben und Sachwerte Zurrmittel werden zur Sicherung der Ladung beim Transport verwendet. Man... mehr erfahren »
Fenster schließen
Befähigte Person zur Prüfung von Zurrmitteln

Fotolia_67713230_AP595244ce2b426

 

Unsachgemäße und beschädigte Zurrmittel sind eine große Gefahr für Gesundheit, Leben und Sachwerte

Zurrmittel werden zur Sicherung der Ladung beim Transport verwendet. Man unterscheidet dabei Zurrgurte und Zurrketten. Beim Transport sind die Zurrmittel großen Kräften ausgesetzt. Deshalb müssen sie aus reißfesten Materialien bestehen und regelmäßig auf Verschleiß und Funktionalität geprüft werden. Beschädigte Zurrmittel gefährden nicht nur die mit dem Transport beauftragten Personen – verrutschende oder ungesicherte Ladungen sind ein Risiko für die Gesundheit und das Leben von Menschen, die sich in unmittelbarer Nähe aufhalten. Zudem können hohe Sachwerte beschädigt werden.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Zurrmittel hdt.de Be­fä­hig­te Per­son La­dungs­si­che­rungs­hilfs­mit­tel Zurr­mit­tel
Qualifikation zur befähigten Person zur Prüfung von Ladungssicherungshilfsmitteln: Fachkenntnisse zur Beurteilung des arbeits- und betriebssicheren Zustands o.g. Arbeitsmittel nebst Zubehör, Aufgaben, Rechte, Pflichten der Befähigten Person.
Zurrmittel hdt.de Be­fä­hig­te Per­son Stap­ler, An­bau­ge­rä­ten, Stap­ler Last­auf­nahm­e­mit­tel, Kipp-Spä­ne-Bau­stoff­be­häl­ter
Schulung nach BetrSichV mit umfassendem Praxisteil für Fachkräfte Arbeitssicherheit, Meister, Betriebsingenieure, Monteure, Wartungspersonal, die mit Staplern, Anbaugeräten, Lastaufnahmemitteln, Kipp-Späne-Behältern, Transportgeräten arbeiten.

Prüfungen vor der Benutzung und regelmäßige Prüfungen durch eine befähigte Person sorgen für mehr Sicherheit

Um Beschädigungen an den Zurrmitteln möglichst vor einem Unfall zu entdecken, sind verschiedene Prüfungen für Zurrmittel vorgeschrieben. Vor jeder Benutzung sind sie durch den Anwender (zum Beispiel den Fahrer) auf offensichtliche Mängel zu prüfen. Wichtiger, weil intensiver, ist die regelmäßige Prüfung gemäß Betriebssicherheitsverordnung in Verbindung mit der VDI 2700 Blatt 3. Diese Prüfung muss mindestens einmal im Jahr durch eine befähigte Person erfolgen. Die befähigte Person muss eine Berufsausbildung, einschlägige Berufserfahrung in der Nutzung von Zurrmittel und die erforderliche Sachkunde besitzen – die Sachkunde vermitteln wir in unserem Lehrgang am Haus der Technik.

Mit einem Lehrgang am Haus der Technik die erforderliche Sachkunde erwerben

Der Arbeitgeber bzw. der Betreiber von Zurrmitteln kann die befähigte Person zur Prüfung dieser Arbeitsmittel aus den eigenen Mitarbeitern bestellen. Sie sind besondere Experten auf dem Gebiet der Zurrmittel, die nicht nur eine abgeschlossene Berufsausbildung und Berufserfahrung mit Zurrmittel besitzen – sie müssen auf dem anerkannten Stand der Technik über Zurrmittel sein und zudem die Arbeitsschutzvorschriften, wie Gesetze, Verordnungen, Regeln und DIN kennen und anwenden. In unserem Lehrgang erwerben die Teilnehmer die erforderliche Sachkunde, um Zurrmittel prüfen zu können, Mängel zu erkennen und zu entscheiden, wann ein Zurrmittel „ablegereif“ ist.

Gute Gründe, um unsere Lehrgänge zu besuchen

Durch die Verwendung von Zurrmitteln können für Menschen und Sachen große Gefahren ausgehen. Die Arbeitsmittel sind deshalb regelmäßig sachkundig zu prüfen – diese Prüfung erfolgt durch eine befähigte Person. Die Lehrgänge am Haus der Technik vermitteln die erforderlichen Kenntnisse in Theorie und Praxis, um die geforderte Sachkunde zu erwerben, die man als befähigte Person nachweisen muss. Nach der erfolgreichen Teilnahme an unserem Lehrgang können Sie mithelfen, Arbeitsunfälle im Zusammenhang mit Zurrmitteln zu vermeiden.

Prüfungen vor der Benutzung und regelmäßige Prüfungen durch eine befähigte Person sorgen für mehr Sicherheit Um Beschädigungen an den Zurrmitteln möglichst vor einem Unfall zu entdecken,... mehr erfahren »
Fenster schließen

Prüfungen vor der Benutzung und regelmäßige Prüfungen durch eine befähigte Person sorgen für mehr Sicherheit

Um Beschädigungen an den Zurrmitteln möglichst vor einem Unfall zu entdecken, sind verschiedene Prüfungen für Zurrmittel vorgeschrieben. Vor jeder Benutzung sind sie durch den Anwender (zum Beispiel den Fahrer) auf offensichtliche Mängel zu prüfen. Wichtiger, weil intensiver, ist die regelmäßige Prüfung gemäß Betriebssicherheitsverordnung in Verbindung mit der VDI 2700 Blatt 3. Diese Prüfung muss mindestens einmal im Jahr durch eine befähigte Person erfolgen. Die befähigte Person muss eine Berufsausbildung, einschlägige Berufserfahrung in der Nutzung von Zurrmittel und die erforderliche Sachkunde besitzen – die Sachkunde vermitteln wir in unserem Lehrgang am Haus der Technik.

Mit einem Lehrgang am Haus der Technik die erforderliche Sachkunde erwerben

Der Arbeitgeber bzw. der Betreiber von Zurrmitteln kann die befähigte Person zur Prüfung dieser Arbeitsmittel aus den eigenen Mitarbeitern bestellen. Sie sind besondere Experten auf dem Gebiet der Zurrmittel, die nicht nur eine abgeschlossene Berufsausbildung und Berufserfahrung mit Zurrmittel besitzen – sie müssen auf dem anerkannten Stand der Technik über Zurrmittel sein und zudem die Arbeitsschutzvorschriften, wie Gesetze, Verordnungen, Regeln und DIN kennen und anwenden. In unserem Lehrgang erwerben die Teilnehmer die erforderliche Sachkunde, um Zurrmittel prüfen zu können, Mängel zu erkennen und zu entscheiden, wann ein Zurrmittel „ablegereif“ ist.

Gute Gründe, um unsere Lehrgänge zu besuchen

Durch die Verwendung von Zurrmitteln können für Menschen und Sachen große Gefahren ausgehen. Die Arbeitsmittel sind deshalb regelmäßig sachkundig zu prüfen – diese Prüfung erfolgt durch eine befähigte Person. Die Lehrgänge am Haus der Technik vermitteln die erforderlichen Kenntnisse in Theorie und Praxis, um die geforderte Sachkunde zu erwerben, die man als befähigte Person nachweisen muss. Nach der erfolgreichen Teilnahme an unserem Lehrgang können Sie mithelfen, Arbeitsunfälle im Zusammenhang mit Zurrmitteln zu vermeiden.

Zuletzt angesehen