Seminare zur Leistungselektronik und Regelung elektrischer Antriebe

elektromotoren_leistungselektronik_iStock-529179495_1600

  

Leistungselektronik dient in vielen Applikationen der gezielten, geregelten Energiekonversion, insbesondere in elektrischen Antriebssystemen. Ein elektrischer Antrieb besteht aus elektrischer Maschine, Leistungselektronik und zugehöriger Regelung. Entsprechende Schwerpunkte, auch über Antriebssysteme hinaus, finden sich in unserem Seminarangebot:

Elektrische Maschinen

Der elektrischen Maschine als eigentlichen elektromechanischen Energiewandler kommt eine zentrale Bedeutung zu. Mit entsprechend unterschiedlichen Zielanforderungen können z.B. hochdynamische und kompakte permanenterregte Synchronmaschinen (insbesondere Servoantriebe u.a. für Positionieranwendungen) oder kostengünstigere Asynchronmaschinen oder synchrone Reluktanzmaschinen genutzt werden. Die bürstenlose Gleichstrommaschine (brushless dc-machine, BLDC) im unteren Leistungsbereich findet Anwendung u.a. in Pedelecs.

Regelung von Elektromotoren (auch sensorslos) und Positionierung

Zum elektrischen Antrieb gehörig ist ferner die Regelung der Maschine. Aktuelle Entwicklungen für Positionieranwendungen oder zum möglichst sensorlosen Betrieb der unterschiedlichen Maschinentypen, d.h. der Verzicht auf mechanische Positionsgeber, sind heute Gegenstand der Arbeiten.

Unsere Terminvorschau "Elektrische Antriebe Seminare und Tagungen 1. Halbjahr 2018" finden Sie hier:

Flyer 1. Halbjahr 2018

 

    Leistungselektronik dient in vielen Applikationen der gezielten, geregelten Energiekonversion, insbesondere in elektrischen Antriebssystemen. Ein elektrischer Antrieb besteht... mehr erfahren »
Fenster schließen
Seminare zur Leistungselektronik und Regelung elektrischer Antriebe

elektromotoren_leistungselektronik_iStock-529179495_1600

  

Leistungselektronik dient in vielen Applikationen der gezielten, geregelten Energiekonversion, insbesondere in elektrischen Antriebssystemen. Ein elektrischer Antrieb besteht aus elektrischer Maschine, Leistungselektronik und zugehöriger Regelung. Entsprechende Schwerpunkte, auch über Antriebssysteme hinaus, finden sich in unserem Seminarangebot:

Elektrische Maschinen

Der elektrischen Maschine als eigentlichen elektromechanischen Energiewandler kommt eine zentrale Bedeutung zu. Mit entsprechend unterschiedlichen Zielanforderungen können z.B. hochdynamische und kompakte permanenterregte Synchronmaschinen (insbesondere Servoantriebe u.a. für Positionieranwendungen) oder kostengünstigere Asynchronmaschinen oder synchrone Reluktanzmaschinen genutzt werden. Die bürstenlose Gleichstrommaschine (brushless dc-machine, BLDC) im unteren Leistungsbereich findet Anwendung u.a. in Pedelecs.

Regelung von Elektromotoren (auch sensorslos) und Positionierung

Zum elektrischen Antrieb gehörig ist ferner die Regelung der Maschine. Aktuelle Entwicklungen für Positionieranwendungen oder zum möglichst sensorlosen Betrieb der unterschiedlichen Maschinentypen, d.h. der Verzicht auf mechanische Positionsgeber, sind heute Gegenstand der Arbeiten.

Unsere Terminvorschau "Elektrische Antriebe Seminare und Tagungen 1. Halbjahr 2018" finden Sie hier:

Flyer 1. Halbjahr 2018

 

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
NEU
TIPP!
Nebenaggregate Kleinantriebe hdt.de Leis­tungs­elek­tro­nik in Elek­tro­fahr­zeu­gen
Sie erhalten einen Überblick über die komplette Bandbreite der Leistungselektronik in Elektrofahrzeugen. Dabei werden die Grundlagen der einzelnen DC-DC-Wandler, des Antriebswechselrichters, der Ladetechnik und deren Bauteile behandelt.
NEU
TIPP!
Elektro- und Hybridfahrzeuge hdt.de Elek­tri­sches Fah­ren - Kom­po­nen­ten und Sys­te­me
Elektrische Antriebe (Motor und Leistungselektronik), Batterien (Batteriemanagemensysteme) und Ladesysteme von Elektrofahrzeugen sowie die Ladeinfrastruktur werden vorgestellt.
Batterietechnik Ladetechnik hdt.de In­duk­ti­ves La­den - Kon­takt­lo­se En­er­gie­über­tra­gung
Einführung in die physikalischen Grundprinzipien und mathematischen Zusammenhänge der berührungslosen, induktiven Energieübertragung. Vorstellung von Projekten und Produkten dieser Technologie (einigen mW bis zu 100 kW und mehr).
TIPP!
Leistungselektronik Elektromotoren hdt.de Elek­tri­fi­zie­rung von Fahr­zeug-An­triebs­strän­gen
Das Seminar gibt einen Überblick zur Elektrifizierung und Hybridisierung des Antriebsstrangs sowie zur Elektrifizierung von Nebenaggregaten und die damit einhergehenden Auswirkungen und Veränderungen von Fahrzeugkomponenten
Elektrische Antriebe hdt.de Elek­tri­sche Ma­schi­nen mit kon­zen­trier­ten Wick­lun­gen
Know-how zu den unterschiedlichen Wicklungen elektrischer Maschinen. Es werden für die verschiedenen Maschinentopologien (PM-Maschine, stromerregte Synchronmaschine und Asynchronmaschine) die Anwendungs- und Optimierungsmöglichkeiten erläutert.
Elektro- und Hybridfahrzeuge hdt.de Elek­tri­sche An­triebs­tech­no­lo­gie für Hy­brid- und Elek­tro­fahr­zeu­ge
Netzwerken im Bereich Elektrische Antriebe, Elektrische Speicher- und Ladetechnik, Batterien, Brennstoffzellen, Elektrische Hilfsantriebe (12V/48V), Fahrzeugkonzepte, Hochleistungsantriebe für NKW, Antriebskonzepte für Motorräder und Rennsport.
Elektrische Antriebe hdt.de Elek­tro­ma­gne­ti­sche Krei­se
Übersicht über magnetische Kreise - Vorgehensweise bei der Auslegung - richtige Materialauswahl - Dimensionierung elektromagnetischer Kreise
Leistungselektronik Elektromotoren hdt.de Sen­sor­lo­se Re­ge­lung von Syn­chron­mo­tor, Re­luktanz- und PM-Syn­chron­ma­schi­nen
Kompakter und praxisnaher Überblick zur "Sensorlosen Regelung" bei Permanentmagnet-Synchronmaschine (PMSM, BLDC Motor, EC Motor, Synchron-Reluktanzmaschine).
Elektro- und Hybridfahrzeuge hdt.de Sys­te­me zum elek­tri­schen Fah­ren für Ma­schi­nen- und Fahr­zeug­bau­in­ge­nieu­re
Sie erhalten Grundlagenwissen hinsichtlich der wesentlichen elektrotechnischen Komponenten und Systemen von Hybrid- und Elektrofahrzeugen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Antriebsstrang (Batterie, Leistungselektronik, Elektromaschine).
TIPP!
Early Bird
Nebenaggregate Kleinantriebe hdt.de ee­he - Electric & Elec­tro­nic Sys­tems in Hy­brid and Electric Ve­hi­cles (48V)
Sie treffen alle Akteure zum Thema 48V Bordnetz, Komponenten für Hybrid- und Eletkrofahrzeuge, Hochvoltsicherheit, Batteriemanagement, Energiemangement, Elektrisches Laden auf einer einzigen Tagung.
Elektrische Antriebe hdt.de Leis­tungs­elek­tro­nik für Elek­tro- und Hy­bridfahr­zeu­ge
Know-how zur robusten Auslegung und zuverlässigem Aufbau von Leistungsmodulen und Invertern für Hybrid- und Elektrofahrzeuge. Sie lernen, Aufbautechnologien und Bauelemente hinsichtlich Robustheit, Wirkungsgrad und Baugröße einzuordnen.
Elektrische Antriebe hdt.de Leis­tungs­elek­tro­nik
Sie lernen die interne Funktionsweise der Leistungselektronik und die Funktion der Leistungselektronik als Komponente im System kennen. Bauelementen und deren schaltungstechnischen Konsequenzen werden eingeordnet und erläutert.
1 von 2

Leistungselektronik

Als Stellglied im Regelkreis ist die Leistungselektronik wesentlicher Teil in den meisten Applikationen mit elektrischen Antriebssystemen. Die Elektronik ist grundsätzlich in der Lage, aus Gleichstrom einen Wechselstrom zu formen (Wechselrichter), oder umgekehrt (Gleichrichter). Ferner existieren (galvanisch trennende) Gleichstromsteller (DC-DC Wandler) und Frequenzumrichter. Letztere speisen sich z.B. aus dem einphasigen 230V/50Hz Netz und betreiben dreiphasige elektrische Drehfeldmaschinen bei variabler Drehzahl bzw. variabler elektrischer Frequenz. Mit neuen Wide-Bandgap Halbleitermaterialien für neue Leistungshalbleiter-Schalter (insbesondere SiC und GaN) können erhöhte Schaltfrequenzen und damit auch erhöhte Regelbandbreiten erreicht werden. Jüngste Forschungen und Entwicklungen erfolgen im Bereich der Aufbau- und Verbindungstechnik, jeweils mit Implikationen auf die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), Entwärmung und Bauvolumen. Elektrische Antriebssysteme werden so kompakter, langlebiger und damit kostengünstiger.

Neben Leistungselektroniken für Antriebssysteme beinhalten unsere Seminare ferner die Themen (resonante) DC-DC Wandler und die Energieübertragung mittels Hochspannungs-Gleichstromübertragung (HGÜ – High-Voltage DC-Transmission HVDC).

Leistungselektronik Als Stellglied im Regelkreis ist die Leistungselektronik wesentlicher Teil in den meisten Applikationen mit elektrischen Antriebssystemen. Die Elektronik ist... mehr erfahren »
Fenster schließen

Leistungselektronik

Als Stellglied im Regelkreis ist die Leistungselektronik wesentlicher Teil in den meisten Applikationen mit elektrischen Antriebssystemen. Die Elektronik ist grundsätzlich in der Lage, aus Gleichstrom einen Wechselstrom zu formen (Wechselrichter), oder umgekehrt (Gleichrichter). Ferner existieren (galvanisch trennende) Gleichstromsteller (DC-DC Wandler) und Frequenzumrichter. Letztere speisen sich z.B. aus dem einphasigen 230V/50Hz Netz und betreiben dreiphasige elektrische Drehfeldmaschinen bei variabler Drehzahl bzw. variabler elektrischer Frequenz. Mit neuen Wide-Bandgap Halbleitermaterialien für neue Leistungshalbleiter-Schalter (insbesondere SiC und GaN) können erhöhte Schaltfrequenzen und damit auch erhöhte Regelbandbreiten erreicht werden. Jüngste Forschungen und Entwicklungen erfolgen im Bereich der Aufbau- und Verbindungstechnik, jeweils mit Implikationen auf die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV), Entwärmung und Bauvolumen. Elektrische Antriebssysteme werden so kompakter, langlebiger und damit kostengünstiger.

Neben Leistungselektroniken für Antriebssysteme beinhalten unsere Seminare ferner die Themen (resonante) DC-DC Wandler und die Energieübertragung mittels Hochspannungs-Gleichstromübertragung (HGÜ – High-Voltage DC-Transmission HVDC).

Zuletzt angesehen