Gefahrstoffe - Gefahrstoffbeauftragter

Chemie_04-04_Fotolia_9702638_frankoppermann-Fotolia-com_AP_059524494a97b5

Kernpunkt der neuen Gefahrstoffverordnung ist eine Gefährdungsbeurteilung, in der Aspekte wie Art und Menge der verwendeten Gefahrstoffe, Substitution, Expositionsdauern, Lagerung, Aufbewahrung, Vorsorgeuntersuchungen und Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu ermitteln und zu bewerten sind. Der Unternehmer ist verpflichtet, die mit der Arbeit verbundene Gefährdung zu erfassen und zu beurteilen. Dies muss eine fachkundige Person – beispielsweise ein Gefahrstoffbeauftragter – vornehmen.

Kernpunkt der neuen Gefahrstoffverordnung ist eine Gefährdungsbeurteilung, in der Aspekte wie Art und Menge der verwendeten Gefahrstoffe,... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gefahrstoffe - Gefahrstoffbeauftragter

Chemie_04-04_Fotolia_9702638_frankoppermann-Fotolia-com_AP_059524494a97b5

Kernpunkt der neuen Gefahrstoffverordnung ist eine Gefährdungsbeurteilung, in der Aspekte wie Art und Menge der verwendeten Gefahrstoffe, Substitution, Expositionsdauern, Lagerung, Aufbewahrung, Vorsorgeuntersuchungen und Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu ermitteln und zu bewerten sind. Der Unternehmer ist verpflichtet, die mit der Arbeit verbundene Gefährdung zu erfassen und zu beurteilen. Dies muss eine fachkundige Person – beispielsweise ein Gefahrstoffbeauftragter – vornehmen.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Gefahrstoffbeauftragter hdt.de Ge­fahr­stoff­be­auf­trag­ter
Die Gefährdungsbeurteilung durch eine fachkundige Person ist Pflicht, Aufgaben des Gefahrstoffbeauftragten: Dokumentation und Beurteilung von Gefährdungen, Substitution, Expositionsdauer, Lagerung, arbeitsmedizinische Vorsorge.

Ein Gefahrstoffbeauftragter berät die Geschäftsleitung und alle im Umgang mit Gefahrstoffen verantwortlichen Personen in jeglichen Fragen der Auswahl und des Umgangs mit Gefahrstoffen. Dies betrifft durchaus auch die Zusammenarbeit mit Fremdfirmen. Er sollte eine enge Kooperation mit der Sicherheitsfachkraft, dem Arbeitsmediziner bzw. dem Sicherheitsbeauftragten sowie dem Umweltschutzbeauftragten pflegen und kann als Schnittstelle zu den Behörden und dem Versicherer fungieren. Der zweitägige HDT-Fachkundelehrgang wird Ihnen diese Aspekte praxisnah und hilfreich erläutern, damit Sie diesem umfassenden Aufgabenbereich erfolgreich nachkommen können. 

Werden Sie Gefahrstoffbeauftragter mit unserem Fachkundelehrgang!

Ein Gefahrstoffbeauftragter berät die Geschäftsleitung und alle im Umgang mit Gefahrstoffen verantwortlichen Personen in jeglichen Fragen der Auswahl und des Umgangs mit Gefahrstoffen. Dies... mehr erfahren »
Fenster schließen

Ein Gefahrstoffbeauftragter berät die Geschäftsleitung und alle im Umgang mit Gefahrstoffen verantwortlichen Personen in jeglichen Fragen der Auswahl und des Umgangs mit Gefahrstoffen. Dies betrifft durchaus auch die Zusammenarbeit mit Fremdfirmen. Er sollte eine enge Kooperation mit der Sicherheitsfachkraft, dem Arbeitsmediziner bzw. dem Sicherheitsbeauftragten sowie dem Umweltschutzbeauftragten pflegen und kann als Schnittstelle zu den Behörden und dem Versicherer fungieren. Der zweitägige HDT-Fachkundelehrgang wird Ihnen diese Aspekte praxisnah und hilfreich erläutern, damit Sie diesem umfassenden Aufgabenbereich erfolgreich nachkommen können. 

Werden Sie Gefahrstoffbeauftragter mit unserem Fachkundelehrgang!

Zuletzt angesehen