Gefahrstoffe - allgemeine Themen

Chemie_04-1_Fotolia_20937595_ernsthermann_AP_05952449428276

Hier bündelt das HDT allgemeine Themen rund um das Thema Gefahrstoffe oder natürlich auch Basisseminare, wie z. B. „Die neue Gefahrstoffverordnung und deren Umsetzung in die Praxis“. Welche Änderungen sich konkret ergeben und wie Sie in Ihrem Betrieb darauf reagieren müssen, lernen Sie auf diesem eintägigen Praxisseminar kennen. Erfahren Sie auch, wie Sie die neuen Maßgaben richtig und erfolgreich interpretieren können. Einen Schritt weiter geht das Seminar „Effektive Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung und Dokumentation nach der neuen Gefahrstoffverordnung“. Der Arbeitgeber darf eine Tätigkeit mit Gefahrstoffen nämlich erst aufnehmen lassen, nachdem eine Gefährdungsbeurteilung vorgenommen und die erforderlichen Schutzmaßnahmen getroffen worden sind. Dabei hat der Arbeitgeber zunächst festzustellen, ob die Beschäftigten Tätigkeiten mit Gefahrstoffen durchführen oder ob Gefahrstoffe bei diesen Tätigkeiten entstehen oder freigesetzt werden. Ist dies der Fall, so hat er alle hiervon ausgehenden Gefährdungen für die Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten insbesondere unter den acht genannten Gesichtspunkten zu beurteilen. Neben den rechtlichen Grundlagen werden die zu beurteilenden Faktoren dargestellt und erläutert und deren effektive Dokumentation besonders angesprochen.

Hier bündelt das HDT allgemeine Themen rund um das Thema Gefahrstoffe oder natürlich auch Basisseminare, wie z. B. „Die neue Gefahrstoffverordnung und deren Umsetzung in die Praxis“. Welche... mehr erfahren »
Fenster schließen
Gefahrstoffe - allgemeine Themen

Chemie_04-1_Fotolia_20937595_ernsthermann_AP_05952449428276

Hier bündelt das HDT allgemeine Themen rund um das Thema Gefahrstoffe oder natürlich auch Basisseminare, wie z. B. „Die neue Gefahrstoffverordnung und deren Umsetzung in die Praxis“. Welche Änderungen sich konkret ergeben und wie Sie in Ihrem Betrieb darauf reagieren müssen, lernen Sie auf diesem eintägigen Praxisseminar kennen. Erfahren Sie auch, wie Sie die neuen Maßgaben richtig und erfolgreich interpretieren können. Einen Schritt weiter geht das Seminar „Effektive Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung und Dokumentation nach der neuen Gefahrstoffverordnung“. Der Arbeitgeber darf eine Tätigkeit mit Gefahrstoffen nämlich erst aufnehmen lassen, nachdem eine Gefährdungsbeurteilung vorgenommen und die erforderlichen Schutzmaßnahmen getroffen worden sind. Dabei hat der Arbeitgeber zunächst festzustellen, ob die Beschäftigten Tätigkeiten mit Gefahrstoffen durchführen oder ob Gefahrstoffe bei diesen Tätigkeiten entstehen oder freigesetzt werden. Ist dies der Fall, so hat er alle hiervon ausgehenden Gefährdungen für die Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten insbesondere unter den acht genannten Gesichtspunkten zu beurteilen. Neben den rechtlichen Grundlagen werden die zu beurteilenden Faktoren dargestellt und erläutert und deren effektive Dokumentation besonders angesprochen.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Gefahrgut hdt.de Ge­fähr­li­che La­dung
Kompaktseminar über den Umgang mit Gefahrstoffen und Gefahrgütern beim Transport auf der Straße, dem Binnenschiff, der Bahn und dem Seeschiff.
Sicherheitsdatenblatt hdt.de Ge­fahr­stoff-Power­ta­ge 2017
Das Seminar gibt eine fundierte Einführung in das europäische und nationale Gefahrstoffrecht. Chemikalienrechtliche Grundlagen, Basiswissen zur Einstufung und Kennzeichnung sowie Aufgabe und Bedeutung des Sicherheitsdatenblattes werden erläutert.
Gefahrstoffe allgemein hdt.de La­ge­rung von Ge­fahr­stof­fen
Seminar für Planer, Betreiber und Überwacher von Gefahrstofflageranlagen: welche Regelungen zur Lagerung von Gefahrstoffen in Versandstücken, formale (Anzeige, Erlaubnis, Genehmigung) und materielle Anforderungen (Errichtung, Betrieb). Fallbeispiele
Sicherheitsdatenblatt hdt.de Fach­kun­de für die Er­stel­lung von Si­cher­heits­da­ten­blät­tern
Nach Europäischem Chemikalienrecht und EG-Verordnung Nr.1907/2006 (REACH müssen Hersteller/Lieferanten von Stoffen und Zubereitungen für nahezu alle Produkte Sicherheitsdatenblätter erstellen. Das Seminar qualifiziert zur fachkundigen Person.
Gefahrstoffe allgemein hdt.de Auf­fri­schung der Sach­kun­de nach § 11 Chem­Ver­botsV
Nach neuer ChemVerbotsV ist die 1-Tages-Fortbildung Pflicht, wenn die Sachkundeprüfung mehr als 6 Jahre zurückliegt: Eigenschaften von Stoffen und Gemischen,, Einstufung und Kennzeichnung, Gefahrenpotenziale, sichere Handhabung und Verwendung
Angewandter Brandschutz hdt.de Brand­schutz im Tank- und Ge­fahr­gut­la­ger
Die Tagung gibt einen Überblick über brandschutztechnische Vorkehrungen an Gefahrgut- und Tanklägern. Der Stand der Sicherheitstechnik beim Tanklagerbrandschutz wird ebenso erklärt wie die Anwendbarkeit praktischer Lösungen.
Schlauchleitungen hdt.de Bio­zi­de: Re­ge­lung und Zu­las­sung, Ei­gen­schaft und Wir­kung
Beim ECHA-Zulassungsverfahren sind die Anträge mit der Software IUCLID 5 unter Erfüllung der den Anhängen der BPR aufgeführten Informationsanforderungen zu erstellen und auf dem ECHA-Portal mittels webbasierter Anwendung R4BP 3 einzureichen.
Recht hdt.de Ge­fähr­dungs­be­ur­tei­lung und Do­ku­men­ta­ti­on nach der neu­en Ge­fahr­stoff­ver­ord­nung 2016
Neben den zuletzt Juni 2015 geänderten rechtlichen Grundlagen werden zu beurteilende Faktoren mit Fallbeispielen erläutert sowie deren effektive Dokumentation. Sie erhalten einen roten Faden zur Gefährdungsbeurteilung und hilfreiche Anleitungen.
Recht hdt.de Die neue Ge­fahr­stoff­ver­ord­nung 2016 und de­ren Um­set­zung in die Pra­xis
GefStoffV als Chance für Unternehmen, erforderliche Maßnahmen verhältnismäßig umzusetzen. Explosionsschutzdokument und Explosionsschutzkonzept als Aspekt der GefStoffV, welche Dokumentation?, seit 2009 EG-CLP-Verordnung und GHS
Gefahrstoffe allgemein hdt.de Ver­mitt­lung der Sach­kun­de nach § 11 Chem­Ver­botsV
Personen, die gefährliche Stoffe in Verkehr bringen möchten, werden auf die Sachkundeprüfung über Chemikalien gem.Teil I und II der "Hinweise und Empfehlungen" gem. § 11 ChemVerbotsV vom 29.10.1999 (Bundesanzeiger Nr. 242a/99) vorbereitet.
Essener Gefahrstofftage hdt.de 8. Es­se­ner Ge­fahr­stoff­ta­ge
Bei den Essener Gefahrstofftagen mit fachbegleitender Ausstellung werden neue rechtliche Grundlagen komprimiert erläutert. In 13 Fachvorträgen wird aktuelles Wissen präsentiert und Hilfestellungen für die betriebliche Umsetzung gegeben.

Allgemeine und spezielle Themen werden bei den „Essener Gefahrstofftagen“ behandelt. Praktisch jedes deutsche Unternehmen ist mit Gefahrstoffen tätig. Die sich daraus ergebenden Gefahren für Sicherheit, Gesundheit, Brandschutz und Umwelt stellen einen häufig unterschätzten, aber existenziell wichtigen Bestandteil Ihres Unternehmens dar. Ein Großteil der knapp 100.000 gemeldeten Berufskrankheiten-Verdachtsmomente, aber auch ein Teil der 200 Großschadensereignisse jedes Jahr in deutschen Unternehmen sind auf Gefahrstoff-Tätigkeiten zurückzuführen. In jedem Unternehmen ist daher ein effektives und umsichtiges Gefahrstoffmanagement unter Berücksichtigung technischer, baulicher und organisatorischer Maßnahmen unerlässlich, aber auch gefordert. Die Essener Gefahrstofftage im Haus der Technik werden in Kooperation mit namhaften Partnern und renommierten Referenten (u. a. Praxisbeiträge von Behörden, Berufsgenossenschaften, Hochschulen und Großunternehmen) durchgeführt. Auf zwei Tage konzipiert ist das Ziel der Essener Gefahrstofftage, zu den derzeit wichtigen Themen des Gefahrstoffmanagements umfassende Informationen und Anregungen für Fachleute und Interessenten anzubieten. Untermalt wird die Tagung von einer umfassenden begleitenden Fachausstellung, auf der Hersteller und Dienstleister ihre neuesten Produkte präsentieren.

Allgemeine und spezielle Themen werden bei den „Essener Gefahrstofftagen“ behandelt. Praktisch jedes deutsche Unternehmen ist mit Gefahrstoffen tätig. Die sich daraus ergebenden Gefahren für... mehr erfahren »
Fenster schließen

Allgemeine und spezielle Themen werden bei den „Essener Gefahrstofftagen“ behandelt. Praktisch jedes deutsche Unternehmen ist mit Gefahrstoffen tätig. Die sich daraus ergebenden Gefahren für Sicherheit, Gesundheit, Brandschutz und Umwelt stellen einen häufig unterschätzten, aber existenziell wichtigen Bestandteil Ihres Unternehmens dar. Ein Großteil der knapp 100.000 gemeldeten Berufskrankheiten-Verdachtsmomente, aber auch ein Teil der 200 Großschadensereignisse jedes Jahr in deutschen Unternehmen sind auf Gefahrstoff-Tätigkeiten zurückzuführen. In jedem Unternehmen ist daher ein effektives und umsichtiges Gefahrstoffmanagement unter Berücksichtigung technischer, baulicher und organisatorischer Maßnahmen unerlässlich, aber auch gefordert. Die Essener Gefahrstofftage im Haus der Technik werden in Kooperation mit namhaften Partnern und renommierten Referenten (u. a. Praxisbeiträge von Behörden, Berufsgenossenschaften, Hochschulen und Großunternehmen) durchgeführt. Auf zwei Tage konzipiert ist das Ziel der Essener Gefahrstofftage, zu den derzeit wichtigen Themen des Gefahrstoffmanagements umfassende Informationen und Anregungen für Fachleute und Interessenten anzubieten. Untermalt wird die Tagung von einer umfassenden begleitenden Fachausstellung, auf der Hersteller und Dienstleister ihre neuesten Produkte präsentieren.

Zuletzt angesehen