Risikobeurteilung Kran Weiterbildungen im HDT

cluster_krane_risikobeurteilung_AP

 

Wie erstellt man eine Risikobeurteilung für eine Krananlage? 

In der Veranstaltung Risikobeurteilung nach Maschinenrichtlinie 2006/42/EG für Krane wird den Teilnehmern konkret vermittelt, wie eine Risikobeurteilung erstellt und bewertet werden kann.

Um die geltenden Sicherheitsanforderungen für den Kran zu ermitteln, muss der Hersteller (EG-Maschinenrichtlinie) eine Risikobeurteiling erstellen. Diese Risikobeurteilung ist die Grundlage für den Bau und die Konstruktion der Krananlage.

Um eine Gefährdung von Personen zu verhindern, ist es zwingend erforderlich, dass der Kran auch bei Fehlanwendung sicher funktioniert.

Der Hersteller muss angemessene Lösungen wählen., um die Risiken weitestmöglich zu beseitigen oder zu miniieren. Schutzmaßnahemen gegen nicht zu beseitigende Risiken müssen ergriffen werden. Die Benutzer müssen über Restrisiken aufgeklärt und gegebenenfalls geschult werden.

Beispiele aus der Praxis werden ausführlich erläutert.

  Wie erstellt man eine Risikobeurteilung für eine Krananlage?  In der Veranstaltung Risikobeurteilung nach Maschinenrichtlinie 2006/42/EG für Krane wird den Teilnehmern... mehr erfahren »
Fenster schließen
Risikobeurteilung Kran Weiterbildungen im HDT

cluster_krane_risikobeurteilung_AP

 

Wie erstellt man eine Risikobeurteilung für eine Krananlage? 

In der Veranstaltung Risikobeurteilung nach Maschinenrichtlinie 2006/42/EG für Krane wird den Teilnehmern konkret vermittelt, wie eine Risikobeurteilung erstellt und bewertet werden kann.

Um die geltenden Sicherheitsanforderungen für den Kran zu ermitteln, muss der Hersteller (EG-Maschinenrichtlinie) eine Risikobeurteiling erstellen. Diese Risikobeurteilung ist die Grundlage für den Bau und die Konstruktion der Krananlage.

Um eine Gefährdung von Personen zu verhindern, ist es zwingend erforderlich, dass der Kran auch bei Fehlanwendung sicher funktioniert.

Der Hersteller muss angemessene Lösungen wählen., um die Risiken weitestmöglich zu beseitigen oder zu miniieren. Schutzmaßnahemen gegen nicht zu beseitigende Risiken müssen ergriffen werden. Die Benutzer müssen über Restrisiken aufgeklärt und gegebenenfalls geschult werden.

Beispiele aus der Praxis werden ausführlich erläutert.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
zertifizierter Kransachverständiger hdt.de Be­fä­hig­te Per­son für die Durch­füh­rung von Ober­flä­chen­riss­prü­fun­gen an Kra­nen und He­be­zeu­gen
Know-how über Anwendung von Verfahren zur zerstörungsfreien Prüfung für Krane, insbesondere Eindring- und Magnetpulverprüfung, Grenzen der Anwendung und Nachweisempfindlichkeit mit praktischen Vorführungen, Hinweise zur Ultraschallprüfung.
Risikobeurteilung Kran hdt.de Ri­si­ko­be­ur­tei­lung nach Ma­schi­nen­richt­li­nie 2006/42/EG für Kra­ne und He­be­zeu­ge
Know-how zur Erstellung bzw. Bewertung einer Risikobeurteilung für einen Kran: EG-Richtlinien, Bedeutung von EN-Normen, Gefahrenanalyse/Risikobeurteilung, Konformitäts- und Einbauerklärung, Übungen zur Risikobeurteilung.
Zuletzt angesehen