Regelungstechnik und Automatisierungstechnik Seminare einschließlich Sensortechnik

 

Elektrotechnik_05_Fotolia_16238863_Steffen-Lohse-Koch-Fotolia-com_AP_0595244ae5a3c3

 

Regelungstechnische Aufgaben finden sich in allen Bereichen der Industrie. Ohne Regelungstechnik lassen sich keine Maschinen herstellen, keine verfahrenstechnische Anlagen betreiben und auch keine Autos bauen. In der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik klaffen Theorie und Praxis oft weit auseinander. Das Wissen um Reglertypen, Regelungen und Einstellmöglichkeiten ist eine Sache. Doch in der Praxis sieht oft alles ganz anders aus. Dennoch lassen sich 85 % der Regelaufgaben über Standardlösungen optimieren. Oft geht es dabei um die Regelung von elektrischen Drehstromantrieben. Wissen und praktische Erfahrung spielen dabei eine wichtige Rolle. Sensoren dienen dazu, den Zustand zu bestimmen und dem Regelkreis zurückzumelden. Sensoren müssen robust, preisgünstig und zuverlässig arbeiten. Eine ganze Branche beschäftig sich heute mit der Sensortechnik. Gerade im Bereich Magnetsensoren aber auch in anderen Bereichen gibt es viele neue Entwicklungen.

    Regelungstechnische Aufgaben finden sich in allen Bereichen der Industrie. Ohne Regelungstechnik lassen sich keine Maschinen herstellen, keine verfahrenstechnische Anlagen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Regelungstechnik und Automatisierungstechnik Seminare einschließlich Sensortechnik

 

Elektrotechnik_05_Fotolia_16238863_Steffen-Lohse-Koch-Fotolia-com_AP_0595244ae5a3c3

 

Regelungstechnische Aufgaben finden sich in allen Bereichen der Industrie. Ohne Regelungstechnik lassen sich keine Maschinen herstellen, keine verfahrenstechnische Anlagen betreiben und auch keine Autos bauen. In der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik klaffen Theorie und Praxis oft weit auseinander. Das Wissen um Reglertypen, Regelungen und Einstellmöglichkeiten ist eine Sache. Doch in der Praxis sieht oft alles ganz anders aus. Dennoch lassen sich 85 % der Regelaufgaben über Standardlösungen optimieren. Oft geht es dabei um die Regelung von elektrischen Drehstromantrieben. Wissen und praktische Erfahrung spielen dabei eine wichtige Rolle. Sensoren dienen dazu, den Zustand zu bestimmen und dem Regelkreis zurückzumelden. Sensoren müssen robust, preisgünstig und zuverlässig arbeiten. Eine ganze Branche beschäftig sich heute mit der Sensortechnik. Gerade im Bereich Magnetsensoren aber auch in anderen Bereichen gibt es viele neue Entwicklungen.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Regelungstechnik Messtechnik hdt.de Me­tro­lo­gie (Mess­tech­nik)
Sie lernen Grundlagen und Anwendungen mit Berechnungsmöglichkeiten und Praxisbeispielen hinsichtlich der in der Messtechnik heutzutage verwendeten Begriffe und Definitionen.
Regelungstechnik Messtechnik hdt.de Ma­gnet­sen­so­ren: Be­stim­mung von Po­si­ti­on, Be­we­gung und Strom
Sie lernen die Grundlagen moderner, magnetischer Sensoren und ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten bei der berührungslosen Detektion von Position und Bewegung kennen.
Automatisierungstechnik hdt.de Pro­jekt­ma­nage­ment in der Au­to­ma­ti­sie­rungs­tech­nik
Sie lernen praxisgerecht mit Übungen Techniken und Methoden des Projektmanagements über die 4 Projektphasen Planung, Errichtung, Inbetriebsetzung bis zum Service der Automatisierungsanlage kennen, die für den Projekterfolg entscheidend sind.
Regelungstechnik Messtechnik hdt.de Re­ge­lungs­tech­nik: Pra­xis­be­zo­ge­ne Aus­le­gung von Reg­lern
Grundlegende Kenntnisse zur Regelungstechnik, Verzahnung mit parallel dazu erworbenen Erfahrungen durch die Anwendung dieser Kenntnisse bei Rechnersimulationen und Laborversuchen.
Regelungstechnik Messtechnik hdt.de Ex­pe­ri­men­tel­le Mess­tech­nik - Grund­la­gen
Die Messtechnik ist eines der wichtigsten Hilfsmittel zur experimentellen Analyse mechanischer, elektrischer und hydraulischer Vorgänge. Sie erhalten eine kompakte Darstellung der für die moderne Messdatenerfassung nötigen Grundlagen.
Regelungstechnik Messtechnik hdt.de En­er­gie­da­ten: Mes­sen, Ana­ly­sie­ren, Be­wer­ten, Ve­ri­fi­zie­ren
Einflussgrößen auf Energieverbrauch, Energieleistungskennzahlen, energetische Ausgangsbasis, aktuellen Verbrauchsentwicklung ,Bewertung des Einspareffekts von Maßnahmen, Klassifikation Einsparpotenziale in Gebäuden, Industrie, Fallbeispiele.
QM-Werkzeuge hdt.de Mes­s­un­si­cher­heit in Mess- und Prüf­pro­zes­sen
Das Seminar führt grundsätzlich in die Bestimmung der Messunsicherheit und in den Nachweis der Konformität ein und vermittelt die praktische Vorgehensweise für die Anwendungen in der Mess- und Prüftechnik

Besteht zwischen diesen beiden Größen eine Abweichung, wird – abhängig von der Regelabweichung - eine den Prozess beeinflussende Stellgröße derart verändert, dass die Regelgröße mit der Führungsgröße wieder in Übereinstimmung gebracht wird. Der Begriff der Regelung oder des Regelkreises bezeichnet diesen geschlossenen Wirkungskreis (Rückkopplung). Als Regler wird diejenige Komponente im Regelkreis bezeichnet, die in Abhängigkeit des Regelfehlers die Stellgröße bestimmt. Der Entwurf eines zum Prozess passenden Reglers ist eine Hauptaufgabe der Regelungstechnik.

Der Begriff Regelung ist zu unterscheiden von dem im allgemeinen Sprachgebrauch oft synonym gebrauchten Begriff der Steuerung - bei dieser fehlt die Rückkopplung.

In der Norm DIN 19226 ist der Begriff der Regelung wie folgt definiert: Das Regeln, die Regelung, ist ein Vorgang, bei dem fortlaufend eine Größe, die Regelgröße (zu regelnde Größe), erfasst, mit einer anderen Größe, der Führungsgröße, verglichen und im Sinne einer Angleichung an die Führungsgröße beeinflusst wird. Kennzeichen für das Regeln ist der geschlossene Wirkungsablauf, bei dem die Regelgröße im Wirkungsweg des Regelkreises fortlaufend sich selbst beeinflusst.

Die MSR-Technik spielt in fast allen technischen Disziplinen wie der Automatisierungstechnik, Automobiltechnik, der Anlagentechnik und der Verfahrenstechnik eine große Rolle.

Automatisierungstechnik

Die Automatisierungstechnik ist ein Teilgebiet des Ingenieurwesens Elektrotechnik. Maschinen und Anlagen sollen möglichst automatisiert und somit ohne Mitwirkung des Menschen betrieben werden. Menschen übernehmen „nur“ noch die Überwachung, den Nachschub, den Fertigteilabtransport, die Wartung und ähnliche Arbeiten. Die Fortschritte in der Elektronik (Mikroprozessoren) haben zu einem hohen Automatisierungsgrad in der Industrie geführt. Viele Produkte sind nur durch den hohen Grad der Automatisierung bezahlbar. Neben der Entlastung des Menschen von gefährlichen und/oder anstrengenden Tätigkeiten sind Qualitätsverbesserungen, eine höhere Leistungsfähigkeit des jeweiligen Systems sowie die Senkung von Personalkosten die Motivation, Automatisierungstechniken einzusetzen. Folgende Begriffe spielen im Bereich der Automatisierungstechnik eine große Rolle: Messen, Steuern, Regeln, Bussysteme, Sensoren, Speicherprogrammierbare Steuerungen, Feldbussysteme, Ethernet, Sicherheit, Funktionale Sicherheit (SIL), Mensch-Maschine Schnittstelle, Maschinensicherheit.

Sensoren in der Automatisierungstechnik: Die Automatisierung von Produktions-, Logistik- und Fabrikprozessen hat sich zu einem bedeutenden wirtschaftlichen Erfolgsfaktor entwickelt. Automation braucht Sensorik. Erst wenn Sie richtig gemessen haben, können Sie damit auch steuern und regeln. Neuartige Sensorstrukturen, moderne Herstellungstechnologien und leistungsfähige Signalverarbeitungssysteme bilden die Basis für den großen Erfolg der Automatisierungstechnik.

Besteht zwischen diesen beiden Größen eine Abweichung, wird – abhängig von der Regelabweichung - eine den Prozess beeinflussende Stellgröße derart verändert, dass die Regelgröße mit der... mehr erfahren »
Fenster schließen

Besteht zwischen diesen beiden Größen eine Abweichung, wird – abhängig von der Regelabweichung - eine den Prozess beeinflussende Stellgröße derart verändert, dass die Regelgröße mit der Führungsgröße wieder in Übereinstimmung gebracht wird. Der Begriff der Regelung oder des Regelkreises bezeichnet diesen geschlossenen Wirkungskreis (Rückkopplung). Als Regler wird diejenige Komponente im Regelkreis bezeichnet, die in Abhängigkeit des Regelfehlers die Stellgröße bestimmt. Der Entwurf eines zum Prozess passenden Reglers ist eine Hauptaufgabe der Regelungstechnik.

Der Begriff Regelung ist zu unterscheiden von dem im allgemeinen Sprachgebrauch oft synonym gebrauchten Begriff der Steuerung - bei dieser fehlt die Rückkopplung.

In der Norm DIN 19226 ist der Begriff der Regelung wie folgt definiert: Das Regeln, die Regelung, ist ein Vorgang, bei dem fortlaufend eine Größe, die Regelgröße (zu regelnde Größe), erfasst, mit einer anderen Größe, der Führungsgröße, verglichen und im Sinne einer Angleichung an die Führungsgröße beeinflusst wird. Kennzeichen für das Regeln ist der geschlossene Wirkungsablauf, bei dem die Regelgröße im Wirkungsweg des Regelkreises fortlaufend sich selbst beeinflusst.

Die MSR-Technik spielt in fast allen technischen Disziplinen wie der Automatisierungstechnik, Automobiltechnik, der Anlagentechnik und der Verfahrenstechnik eine große Rolle.

Automatisierungstechnik

Die Automatisierungstechnik ist ein Teilgebiet des Ingenieurwesens Elektrotechnik. Maschinen und Anlagen sollen möglichst automatisiert und somit ohne Mitwirkung des Menschen betrieben werden. Menschen übernehmen „nur“ noch die Überwachung, den Nachschub, den Fertigteilabtransport, die Wartung und ähnliche Arbeiten. Die Fortschritte in der Elektronik (Mikroprozessoren) haben zu einem hohen Automatisierungsgrad in der Industrie geführt. Viele Produkte sind nur durch den hohen Grad der Automatisierung bezahlbar. Neben der Entlastung des Menschen von gefährlichen und/oder anstrengenden Tätigkeiten sind Qualitätsverbesserungen, eine höhere Leistungsfähigkeit des jeweiligen Systems sowie die Senkung von Personalkosten die Motivation, Automatisierungstechniken einzusetzen. Folgende Begriffe spielen im Bereich der Automatisierungstechnik eine große Rolle: Messen, Steuern, Regeln, Bussysteme, Sensoren, Speicherprogrammierbare Steuerungen, Feldbussysteme, Ethernet, Sicherheit, Funktionale Sicherheit (SIL), Mensch-Maschine Schnittstelle, Maschinensicherheit.

Sensoren in der Automatisierungstechnik: Die Automatisierung von Produktions-, Logistik- und Fabrikprozessen hat sich zu einem bedeutenden wirtschaftlichen Erfolgsfaktor entwickelt. Automation braucht Sensorik. Erst wenn Sie richtig gemessen haben, können Sie damit auch steuern und regeln. Neuartige Sensorstrukturen, moderne Herstellungstechnologien und leistungsfähige Signalverarbeitungssysteme bilden die Basis für den großen Erfolg der Automatisierungstechnik.

Zuletzt angesehen