Produktsicherheit systematisch lenken

Sicherheit_Betrieb_02-6_Fotolia_27130556_Wilm-Ihlenfeld-Fotolia-com_AP_05952453bd7724

 

Je sicherer das Produkt, je weniger Haftungsansprüche

Die Sicherheit eines Produkts steht heute in einem engen Kontext zur Produkthaftung und zurProduktverantwortung. Mit anderen Worten: Je ausgereifter und umfassender die Produktsicherheit in einem Unternehmen ausgestaltet wird, umso geringer die Wahrscheinlichkeit, dass Fälle von Haftungsansprüchen entstehen. Die Produkthaftung selbst findet ihre Grundlage im BGB und im engeren Sinne nach dem Gesetz über die Haftung für fehlerhafte Produkte (ProdHaftG). Nach diesem Gesetz können Hersteller für Schäden, die sich aus dem bestimmungsgemäßen Gebrauch seiner Produkte für Menschen und Sachen ergeben, haftbar gemacht werden. Dabei erfährt der Geschädigte nach dem ProdHaftG eine qualifizierte Stellung, das heißt, er besitzt einen Anspruch aus der Gefährdungshaftung heraus. Weitere Anspruchsnormen finden sich in Spezialgesetzen wie dem Lebensmittelrecht oder dem Arzneimittelgesetz. Letztlich ist die Produktsicherheit für ein modernes Unternehmen auch zum Schlagwort geworden, das Teil seines Renommees bedeutet. In den Spezialseminaren im Haus der Technik zum Thema Produktsicherheit vermitteln unsere erfahrenen Dozenten das Wissen und die Kenntnisse, die erforderlich sind, um die Sicherheit von Produkten in einem Unternehmen zu optimieren.

  Je sicherer das Produkt, je weniger Haftungsansprüche Die  Sicherheit eines Produkts  steht heute in einem engen Kontext zur  Produkthaftung  und zur... mehr erfahren »
Fenster schließen
Produktsicherheit systematisch lenken

Sicherheit_Betrieb_02-6_Fotolia_27130556_Wilm-Ihlenfeld-Fotolia-com_AP_05952453bd7724

 

Je sicherer das Produkt, je weniger Haftungsansprüche

Die Sicherheit eines Produkts steht heute in einem engen Kontext zur Produkthaftung und zurProduktverantwortung. Mit anderen Worten: Je ausgereifter und umfassender die Produktsicherheit in einem Unternehmen ausgestaltet wird, umso geringer die Wahrscheinlichkeit, dass Fälle von Haftungsansprüchen entstehen. Die Produkthaftung selbst findet ihre Grundlage im BGB und im engeren Sinne nach dem Gesetz über die Haftung für fehlerhafte Produkte (ProdHaftG). Nach diesem Gesetz können Hersteller für Schäden, die sich aus dem bestimmungsgemäßen Gebrauch seiner Produkte für Menschen und Sachen ergeben, haftbar gemacht werden. Dabei erfährt der Geschädigte nach dem ProdHaftG eine qualifizierte Stellung, das heißt, er besitzt einen Anspruch aus der Gefährdungshaftung heraus. Weitere Anspruchsnormen finden sich in Spezialgesetzen wie dem Lebensmittelrecht oder dem Arzneimittelgesetz. Letztlich ist die Produktsicherheit für ein modernes Unternehmen auch zum Schlagwort geworden, das Teil seines Renommees bedeutet. In den Spezialseminaren im Haus der Technik zum Thema Produktsicherheit vermitteln unsere erfahrenen Dozenten das Wissen und die Kenntnisse, die erforderlich sind, um die Sicherheit von Produkten in einem Unternehmen zu optimieren.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 von 2
Schlauchleitungen hdt.de Be­fä­hig­te Per­son Hy­drau­lik-Schlauch­lei­tun­gen
Qualifikation zur befähigten Person zur Prüfung von Hydraulik-Schlauchleitungen: aktuelle Normen und Richtlinien zum Betrieb hydraulischer Anlagen mit Einbeziehung kritischer Strömungsverhältnisse, Aufgaben und Kompetenzen der „Befähigten Person“.
Produktsicherheit-Haftung hdt.de Um­bau von Alt­ma­schi­nen und die we­sent­li­che Ver­än­de­rung
Sie erlernen den Umbau von Altmaschinen so zu planen und durchzuführen, dass in den meisten Fällen eine erneute CE-Konformitätserklärung nicht erforderlich wird.
Produktsicherheit-Haftung hdt.de Ma­schi­nen­steue­rung Ma­schi­nen­si­cher­heit EN ISO 13849
Sie erhalten einen praxisorientierten Überblick über die Gestaltung der elektrischen Ausrüstung von Maschinen und die Konzeption sicherheitsbezogener Stromkreise. Maschinenrichtlinie einhalten!
Elektrische Prüfungen und Messungen hdt.de Prüf­stra­te­gi­en zum Prü­fen elek­tri­scher An­la­gen und Ma­schi­nen
Sie lernen individuelle auf die Anlage und Maschine abgestimmte Prüfstrategien in regelmäßigen Zeitabständen nach Gefährdungsbeurteilung durch den Betreiber anzuwenden.
Konstruktion-Berechnung hdt.de Der si­che­re Weg für den Kon­struk­teur zum CE-Zei­chen
Seminar: Der sichere Weg für den Konstrukteur zum CE-Zeichen. Für Konstruktions- und Entwicklungsingenieure, die mit der Herstellung und Inverkehrbringung technischer Produkte beauftragt sind.
Produktsicherheit-Haftung hdt.de CE-Kenn­zeich­nung für Ma­schi­nen CE-"Be­voll­mäch­tig­ter"
Seminar: Struktur und Aufbau der Maschinenrichtlinie 2006/42/EG - Anforderungen und Anwendungen in der Praxis mit u.a. CE-Bevollmächtigter, Konformitätserklärung und Einbauerklärung (Musterlösungen), CE-Kennzeichnung.
Produktsicherheit-Haftung hdt.de Ma­schi­nen­si­cher­heits­ex­per­te (HDT) in Her­stel­lung und Be­trieb
Die Erstellung der Risikobeurteilung als Kerndokument für Hersteller und Betreiber muss im Unternehmen beherrscht und "gelebt" werden. Know-how aus der Praxis für fachlich fundierte und früh ansetzende Risikobeurteilungen und Sicherheitskonzepte.
Produktsicherheit-Haftung hdt.de In­ter­na­tio­na­le Zu­las­sun­gen für Ma­schi­nen
Sie erhalten einen klaren Blick über Marktzugangsvoraussetzungen für industrielle Geräte, Maschinen und Anlagen besonders für USA und Kanada, Rechtsgrundlagen zum Marktzugang, Vergleich mit der europäischen Maschinenrichtlinie, Zulassungsverfahren.
Verträge Haftung hdt.de Zer­ti­fi­zie­rungs- und Zu­las­sungs­ver­fah­ren so­wie Pro­dukt­nor­mung in USA und Ka­na­da
Vermittlung der rechtlichen Rahmenbedingungen für den rechtskonformen Marktzugang zum nordamerikanischen Markt. Erläuterung der Marktüberwachungsbehörden und akkreditierte Prüf- und Überwachungsstellen.
1 von 2

In welchem Verhältnis stehen Produktsicherheit, Produkthaftung und Produktverantwortung?

Als weiterer, teils juristischer - teils moralischer, Begriff trifft die Produktverantwortung auf den Unternehmer. Die Produktverantwortung gilt vor allem auch dann, wenn sich erst im Nachhinein, zum Beispiel nach dem Gebrauch der Produkte, Fehler zeigen und zu Schäden bei Menschen und Sachen führen. Bezeichnende Beispiele sind der Arzneimittelskandal um das Produkt Lipobay oder der Contergan-Skandal. Produktverantwortung im präventiven Sinne meint, dass Unternehmen bewusst bei der Entwicklung, dem Design und der Herstellung ihrer Produkte die Sicherheit des Verbrauchers beachten. Immer mehr wird die Bewertung der Produktsicherheit auch zu einer Frage des Renommees oder des guten Rufs, eines Unternehmens. Damit einher geht auch eine Veränderung der Definition von Produktverantwortung. Neben der Produktsicherheit bedeutet Produktverantwortung auch die Antwort auf die Fragen, wie leicht und umweltfreundlich kann das Produkt nach dem Gebrauch entsorgt werden oder wird das Produkt durch Kinderarbeit in sogenannten Billiglohnländern produziert. Unternehmen mit besonderem Fokus auf diesen Teil der Produktverantwortung, erstreben die Zertifizierung ihrer Produkte durch Gütesiegel wie CE-Konformität, „Blauer Engel“, „BIO“, „Bioland“ und Ähnliches. In den Seminaren im Haus der Technik zur Produktsicherheit zeigen wir den Lehrgangsteilnehmern die rechtlichen Grundlagen und die praktische Bedeutung von Produktsicherheit, Produkthaftung und Produktverantwortung.

Gute Gründe, unsere Seminare zu besuchen

Mangelhafte Produktsicherheit kann fatale Folgen haben. Im schlimmsten Fall werden Menschen oder Sachen geschädigt und auf das Unternehmen kommen Haftungsansprüche zu. Mit geeigneten Methoden und vor allem mit dem Wissen aus den Seminaren im Haus der Technik zum Thema ProduktsicherheitProdukthaftungund Produktverantwortung können solche Risiken minimiert werden. Die Teilnehmer unserer Seminare sind in der Lage, Gefährdungen zu erkennen und die Produktsicherheit im Unternehmen zu optimieren.

In welchem Verhältnis stehen Produktsicherheit, Produkthaftung und Produktverantwortung? Als weiterer, teils juristischer - teils moralischer, Begriff trifft die Produktverantwortung auf... mehr erfahren »
Fenster schließen

In welchem Verhältnis stehen Produktsicherheit, Produkthaftung und Produktverantwortung?

Als weiterer, teils juristischer - teils moralischer, Begriff trifft die Produktverantwortung auf den Unternehmer. Die Produktverantwortung gilt vor allem auch dann, wenn sich erst im Nachhinein, zum Beispiel nach dem Gebrauch der Produkte, Fehler zeigen und zu Schäden bei Menschen und Sachen führen. Bezeichnende Beispiele sind der Arzneimittelskandal um das Produkt Lipobay oder der Contergan-Skandal. Produktverantwortung im präventiven Sinne meint, dass Unternehmen bewusst bei der Entwicklung, dem Design und der Herstellung ihrer Produkte die Sicherheit des Verbrauchers beachten. Immer mehr wird die Bewertung der Produktsicherheit auch zu einer Frage des Renommees oder des guten Rufs, eines Unternehmens. Damit einher geht auch eine Veränderung der Definition von Produktverantwortung. Neben der Produktsicherheit bedeutet Produktverantwortung auch die Antwort auf die Fragen, wie leicht und umweltfreundlich kann das Produkt nach dem Gebrauch entsorgt werden oder wird das Produkt durch Kinderarbeit in sogenannten Billiglohnländern produziert. Unternehmen mit besonderem Fokus auf diesen Teil der Produktverantwortung, erstreben die Zertifizierung ihrer Produkte durch Gütesiegel wie CE-Konformität, „Blauer Engel“, „BIO“, „Bioland“ und Ähnliches. In den Seminaren im Haus der Technik zur Produktsicherheit zeigen wir den Lehrgangsteilnehmern die rechtlichen Grundlagen und die praktische Bedeutung von Produktsicherheit, Produkthaftung und Produktverantwortung.

Gute Gründe, unsere Seminare zu besuchen

Mangelhafte Produktsicherheit kann fatale Folgen haben. Im schlimmsten Fall werden Menschen oder Sachen geschädigt und auf das Unternehmen kommen Haftungsansprüche zu. Mit geeigneten Methoden und vor allem mit dem Wissen aus den Seminaren im Haus der Technik zum Thema ProduktsicherheitProdukthaftungund Produktverantwortung können solche Risiken minimiert werden. Die Teilnehmer unserer Seminare sind in der Lage, Gefährdungen zu erkennen und die Produktsicherheit im Unternehmen zu optimieren.

Zuletzt angesehen